Schleimlöser

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1982
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Schleimlöser

Jan 2018 21 11:21

Beitragvon Fortissimo » Sonntag 21. Januar 2018, 11:21

Mein Speedy hat schon seit vielen Jahren Lungenprobleme, die ich mit viel Bewegung, Heulage und Offenstall gut in Griff hatte. Jetzt ist er wegen der Arthrose vor über einem Jahr zum Rentner geworden und nun tritt das ein, was ich gefürchtet hatte. Durch die fehlende Bewegung (Galopp) verschleimt er wieder vermehrt. Natürlich bekommt er wieder Sputolysin, aber es hat nicht die Wirkung, die ich mir erhofft habe. Inhalieren klappt leider gar nicht, er nimmt mir den Stall auseinander, wenn ich mit der Maske komme. In der Not bewege ich ihn schon wieder, aber er tickert halt in der Bewegung. Der Schleim löst sich dann aber sehr schön. Welches Mittel (Naturheilmittel, aber bitte keine Globuli) kann ich ihm noch zur Unterstützung geben? Haltung verbessern geht nicht mehr. 24 Stunden Offenstall mit angrenzender Winterweide, Heulage, Hafer angefeuchtet.
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1842
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 12:03

Beitragvon polldi » Sonntag 21. Januar 2018, 12:03

Thymian, kurweise über 4 Wochen wurde mir empfohlen.

mit Plantagines, ACC, Sputo alle paar Wochen im Wechsel?

Ich ignoriere es bei meiner Stute (Futter gelangt in Lunge, die verschleimt), ab und zu hustet sie tagelang unfassbare Schleimmengen aus, dann ist wieder lange Ruhe.

Bewegung geht wegen „Abgesoffen“ nicht, zudem hab ich das operierte Pony an der Backe.
Im Sommer konnte sie kaum bewegt werden wegen Rehe und derartigem Regenmangel, dass Roundpenarbeit nur noch Sandfressen war. Zusätzlich zu zu warm für Lunge.

Ich glaube mit „größtenteils ignorieren“ gehts ihr momentan besser als mit all‘ meinen Versuchen ihr zu helfen :roll:

Benutzeravatar
Karima
Insider
Insider
Beiträge: 418
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 12:21

Beitragvon Karima » Sonntag 21. Januar 2018, 12:21

Frag mal hier :
www.krauterie.de
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 919
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 13:23

Beitragvon veronika » Sonntag 21. Januar 2018, 13:23

Hi, Fenchelhonig, Spitzwegerich können Linderung bringen. Von pernaturam habe ich Kräuter. Bei uns schlägt die Schwäbische Alp Mischung an.
Manchmal wird Lunge besser, wenn man Magen Darm nicht vergisst. LG

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1472
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 14:58

Beitragvon christiane » Sonntag 21. Januar 2018, 14:58

Magen-Darm = Lunge habe ich auch zu verbuchen! Pferd wegen Ekzem mit Kurkuma und Kokosöl behandelt. Ekzem weg, Husten auch!
Gruß Christiane
Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer
Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2162
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 16:01

Beitragvon Jolly » Sonntag 21. Januar 2018, 16:01

B-Vetsan hilft hier ganz gut

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2361
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 16:12

Beitragvon Sigrun » Sonntag 21. Januar 2018, 16:12

@Christiane: wie und in welcher Form hast Du das gegeben?
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Ikarus
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 827
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:46
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 17:33

Beitragvon Ikarus » Sonntag 21. Januar 2018, 17:33

Bei meinem hat frischer Meerrettich geholfen und gegen hohe Atmung hat Pestwurz Wunder gewirkt.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
to remember http://www.allbreedpedigree.com/komet+ii 11.03.1992 bis 30.09.2015

neppu
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert seit: Mittwoch 2. November 2011, 18:15
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 18:07

Beitragvon neppu » Sonntag 21. Januar 2018, 18:07

Bei meiner Pflegestute brachte eine Meerrettichkur ( 8Wochen ) auch den Erfolg.Venti und Sputo garnicht.

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 186
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 18:26

Beitragvon Ali+Wilko » Sonntag 21. Januar 2018, 18:26

Wenn man auf das Inhalieren mit Cortison nicht verzichten kann, hilft auch der/das? RC Animal Chamber. Eine Freundin von mir hat damit ihren Isi wieder fit bekommen, der auch erklärter Maskengegner ist.

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 653
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 18:27

Beitragvon Abas » Sonntag 21. Januar 2018, 18:27

Kannst du selbst abhorchen und ggf. den Grad der Verschleimung einschätzen und dementsprechend die Mittel Venti Plus, Sputolysin, ACC (ausreichend hoch dosiert, sehr wichtig bei ACC), B-Vetsan dem Grad der Verschleimung einsetzen?
Bewegung wäre schon sehr wichtig und ist auf Dauer leider nicht durch Medikamente zu ersetzen.

Benutzeravatar
Somla
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 129
Registriert seit: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 18:55

Beitragvon Somla » Sonntag 21. Januar 2018, 18:55

B-Vetsan, wie Jolly schrieb.
Aufpassen mit Kräutern, die können alles schlimmer machen, da sie bei empfindlichen Pferden gerne mal für allergische Reaktionen sorgen.

Ohne inhalieren habe ich ansonsten wenig Ideen, da ich alles nur inhalativ verabreiche.

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1842
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 19:37

Beitragvon polldi » Sonntag 21. Januar 2018, 19:37

Statt Inhalieren:
In einem anderen Forum hat jemand ein billiges Foliengewächshaus zur Solekammer zweckentfremdet und stellt das Pferd immer rein. Andere nutzen dafür den Pferdehänger.

Und hier in der Gegend gibts wen, der mit mobiler Sohlekammer rumfährt.Gar nicht mal teuer.
(Pferdeanhänger)

Benutzeravatar
sookie
High Poster
High Poster
Beiträge: 299
Registriert seit: Sonntag 17. Januar 2010, 15:35
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 20:40

Beitragvon sookie » Sonntag 21. Januar 2018, 20:40

Ich kenne bei Husten auch Spitzwegerich und Fenchelhonig


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
VG Jana mit Rubin

Benutzeravatar
PabloPicasso
Newbee
Newbee
Beiträge: 13
Registriert seit: Freitag 15. April 2016, 09:04
Status:
Offline

Re: Schleimlöser

Jan 2018 21 21:17

Beitragvon PabloPicasso » Sonntag 21. Januar 2018, 21:17

Isländisch Moos. Bei starker Verschleimung gut auskochen und den Sud füttern. Ansonsten Bronchosan von PerNaturam.


Zurück zu „Andere Pferdekrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast