Muskeln sind übersäuert

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 604
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 10:18

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 9. Mai 2018, 10:18

Er trinkt auswärts auch schlecht, nur auf Distanzen eben nicht...
Wasser zu Hause wird regelmäßig gewechselt- mal Regenwasser, mal Bach, mal Leitungswasser. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er es einfach vergisst oder zu bequem ist den "weiten " Weg zu laufen.
Die ersten 349 km sind geschafft !

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 604
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 10:44

Beitragvon andrea hassel » Mittwoch 9. Mai 2018, 10:44

Was genau heißt eigentlich "übersäuerter " Muskel? Biologisch, chemisch, mechanisch?
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 604
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 10:46

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 9. Mai 2018, 10:46

Die Osteo sagte, dass er sehr feste Muskeln hätte- kurz vor Übersäuerung.
Die ersten 349 km sind geschafft !

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2086
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 11:44

Beitragvon Rennsemmel » Mittwoch 9. Mai 2018, 11:44

Vimpy hat immer einen hohen Muskeltonus. Ob mit Arbeit oder ohne. Mit Kraftfutter oder ohne.
Beobachten und weitermachen wäre meine Idee zu Guinness.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
myriell
Insider
Insider
Beiträge: 341
Registriert seit: Freitag 1. März 2013, 00:06
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 11:57

Beitragvon myriell » Mittwoch 9. Mai 2018, 11:57

Meine Stute war früher auch arg fest in der Muskulatur und sie neigt auch immer noch zu einem hohen Muskeltonus. Entsprechend war sie auch weniger gut bemuskelt, als sie es hätte sein können und müssen. Magnesium hilft und mittlerweile muss ich es dauerhaft zufüttern (Magnesiumcitrat), aber das alleine konnte die Probleme auch nicht lösen. Viel Bewegung und eine proteinreiche Ernährung sind bei ihr ebenfalls wichtig. Getreide füttere ich im Alltag gar nicht, Hafer gibt es nur im Rahmen besonderer Belastung.

Mittlerweile hab ich das Problem gut im Griff, solang ich Madame zusätzlich ihre (admr-konforme) "Muskelmischung" füttere, welche einige Aminosäuren nochmal gezielt abdeckt, zusätzlich zum Magnesium. Da der Spaß nicht ganz preiswert ist, hab ich schon mehrfach versucht, die ganzen Zusatzfuttermittelchen zu reduzieren, was leider immer zur Folge hat, dass der Muskeltonus wieder steigt und Madame merklich fester wird in der Muskulatur.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor myriell für den Beitrag:
prinzessin (Mittwoch 9. Mai 2018, 12:30)

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3137
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 09 14:49

Beitragvon sundance » Mittwoch 9. Mai 2018, 14:49

ist der Urin einfach "nur" dunkler, weil er wenig trinkt oder ist der Urin braun/dkl.braun/rot/rotbraun? Dann wäre ein sofortiges BB unabdingbar!

Ansonsten würde ich mir bei o.a. Beschreibung (bzw. bei "unerklärlichen" muskulären Problemen) mal die Faszien genauer (i.S. von SEHR genau) ansehen :wink:

Wenn du die Fütterung unter Berücksichtigung der gesamten Parameter mit CR abgesprochen hast kannst Du relativ sicher davon ausgehen, dass es passt.
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 604
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 10 17:20

Beitragvon prinzessin » Donnerstag 10. Mai 2018, 17:20

Urin ist einfach nur dunkler als der vom Nachwuchs ( der ist aber auch ein Säufer).
Muskuläre Probleme hat er nicht.

Danke für eure Denkanstöße- waren wie immer hilfreich.
Die ersten 349 km sind geschafft !

araberbirgit
Poster
Poster
Beiträge: 48
Registriert seit: Samstag 16. Mai 2015, 17:33
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 11 14:00

Beitragvon araberbirgit » Freitag 11. Mai 2018, 14:00

Hallo Tina
Gaaanz anderer Ansatz - ich reite ja nur, hatte aber auch immer das Gefühl, daß sich mein Pferd fest macht. Also Sattel geprüft - nee o.k. dann 2 x Chiropraktikerin (Tierärztin) ... Kreuzdarmbein ?? Dann habe ich hier unsere Akkupunktur Kapazität (auch Tierarzt) und was kam raus....mangelnder Lymphfluß - damit werden dann auch die Muskeln nicht so gut versorgt und eher verspannt. Ist nichts, daß man durch Training ändern kann aber kontinuerliche Bewegung ist empfohlen (Schritt auch an Pausentagen). Die Akkupunktur soll natürlich den Lymphfluß anregen ... ich denke, es hat beim nächsten Ritt funktioniert ....

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 884
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 12 07:20

Beitragvon Paxi » Samstag 12. Mai 2018, 07:20

Früher war die Laktatbildung im Muskel äußerst verdächtig; es gab sogar mal auf einer DM Anfang der 90er Jahre eine Untersuchung, wie sich die Werte im Verlauf eins Hundert- bzw. 50-Meilers verändern. Pferden wurde in jeder Pause Blut abgenommen, die gefundenen Werte wurden in Beziehung gesetzt zu veschiedenen Parametern (Tempo, Regeneration, ...) Allzu große Überraschungen gab es nicht, die Hypothese bewahrheitete sich, das aureichendes Training wichtig ist (hatten wir vorher schon gemutmaßt). Fast alle Pferde zeigten in wenigen Minuten deutliches Absinken der gefundenen Werte. (Ich meine, mit wenigen Ausnahmen: xx? Aerob trainiert lässt ohnehin nicht so viel Laktat erwarten.)

Mittlerweile ist wohl in der Sportmedizin die Annahme verbreitet, dass nicht so sehr Laktat (oder andere "Sauermacher"?) negative Auswirkungen haben, sondern die individuell unterschiedliche Fähigkeit, damit klarzukommen. Hohe Werte, wovon auch immer (?) sagen wohl auch in andern Bereichen nicht viel - mensch/pferd muss sie nur überwinden/kompensieren können oder die Dauer/Stärke der Auswirkungen gering halten. (Erinnert etwas an die sog. "Nonnenstudie" hinsichtlich der Entwicklung von Demenz: Hirne voll mit Plaques wurden gefunden - aber die zugehörigen Menschen waren überhaupt nicht tüdelig ...)

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3137
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 12 09:06

Beitragvon sundance » Samstag 12. Mai 2018, 09:06

prinzessin hat geschrieben:....Muskuläre Probleme hat er nicht...


wenn er, wie Deine Osteo konstatiert, "übersäuert" wäre (was auch immer sie mit übersäuert meint) dann schon :wink:

....Urin ist einfach nur dunkler als der vom Nachwuchs ( der ist aber auch ein Säufer)...


ganz ehrlich: dann würde ich mir keinen Kopf machen!

Abschließend: der Muskeltonus ist nicht bei jedem gleich und auch nicht jeden Tag derselbe. Und vll war er nur in dem Moment, in dem die Osteo an ihm dran war, etwas angespannter - warum auch immer. Das gibt es.
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1982
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 12 12:58

Beitragvon Fortissimo » Samstag 12. Mai 2018, 12:58

Mir hat auch mal so eine Pfeife an THP eine Art Tee für das Pferd gegeben, gegen die angeblich übersäuerten Muskeln. Dumm nur, dass das Pferd auf diese Kräuter allergisch reagiert hat. Danach durften wir vom TA Kortison spritzen lassen, weil er fast erstickt ist. Der Tierarzt sagte, die Aussage mit der Übersäuerung sei totaler Quatsch gewesen.
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2361
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 12 22:52

Beitragvon Sigrun » Samstag 12. Mai 2018, 22:52

Behandlungsfehler eines Einzelnen bedeuten nicht, dass der gesamte Berufsstand unfähig ist. :roll: Mir hat mal so ne Pfeife von Tierarzt Rivanol gegeben, ich sollte damit Umschläge machen. Dumm nur, dass mein Pferd darauf mit heftiger Mauke und Einschuss reagiert hat. Danach durfte er dann Penicillin spritzen, was einen fetten Abszess gegeben hat. Am Ende hatten wir Wochen damit zu tun ... Behandlungsfehler eines Einzelnen bedeuten nicht, dass der gesamte Berufsstand unfähig ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lesley (Sonntag 13. Mai 2018, 12:24) • Flaumur (Sonntag 13. Mai 2018, 15:12)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3137
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 13 08:38

Beitragvon sundance » Sonntag 13. Mai 2018, 08:38

......... wenn Du den THP nicht darüber informiert hast, dass Dein Pferd auf genau diese Kräuter, die in dem Tee verwendet wurden, allergisch ist, woher sollte er es denn dann wissen? Ganz schön unfair!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sundance für den Beitrag:
Lesley (Sonntag 13. Mai 2018, 12:24)
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 604
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 13 08:50

Beitragvon prinzessin » Sonntag 13. Mai 2018, 08:50

Ich danke euch- das Salz hatte ich schon bestellt- das bekommt er jetzt kurweise und dann ist gut.
Langsam sollte ich es lernen mich nicht immer sofort verrückt machen zu lassen....
Die ersten 349 km sind geschafft !

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1982
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Muskeln sind übersäuert

Mai 2018 13 10:28

Beitragvon Fortissimo » Sonntag 13. Mai 2018, 10:28

Mein Pferd hatte bis dato noch nie eine Kräuterkur bekommen. Wie hätte ich wissen sollen, dass das Pferd so darauf reagiert? Ich habe ihn danach darüber informiert.

Ich habe es drei Mal mit THP (verschiedene) probiert. Es war drei Mal der totale Flopp. Einmal hat einer Blut gezogen und mir auf dieser Basis Mittelchen verschrieben. Angeblich hätte das Pferd Kehlkopfprobleme (Husten) Aber die Lunge sei komplett klar. Ergebnis, nachdem 3 Wochen Behandlung erfolglos war - Fahrt zur Klinik. Der Kehlkopf war ok. Die Lunge restlos zu.
Nächster Heilpraktiker und Osteo nach einigen Jahren: Lahmheit kommt definitiv von der Schulter. Die Beine an sich sind in Ordnung.... auch da, Osteobehandlung, Massage, mehrfach Sattelkontrolle, Homöopathie... erfolglos. Dann - nachdem die Röntgenbilder der Hufe in Ordnung waren - Karpalgelenke geröntgt. Karpalgelenksarthrose. Seitdem lade ich auf und fahre zur Klinik, wenn es mir seltsam vorkommt. Hier laufen anscheinend viele THP herum, die irgendwelche Wochenendkurse belegt haben. Es mag auch gute THP geben. Ich habe hier noch keinen getroffen. Keine Frage, es gibt auch unfähige Tierärzte. Studium muss nicht heissen, dass sie einen guten Job machen.
There is no better way to fly...


Zurück zu „Andere Pferdekrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste