MTR Eifel

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Salanee
HopTop
HopTop
Beiträge: 1355
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: MTR Eifel

Jul 2017 20 10:15

Beitragvon Salanee » Donnerstag 20. Juli 2017, 10:15

Hallo Licht,

wo Du das so öffentlich ansprichst :) will ich Dir mal antworten.

Licht hat geschrieben:Wobei ich prinzipiell auch damit liebäugele, an den vier Tagen (oder auch nur an Zweien) einen Teil der Strecke mitzureiten, falls das geht.
Aber das können wir dann ja in Ruhe besprechen.


Die Frage ist: willst Du am Turnier teilnehmen oder nicht?
Wenn nicht, dann darfst Du höchstens mit Abstand - mit großem Abstand - hinter den Teilnehmern her reiten.

Du darfst NICHT mit den Teilnehmern reiten. Das könnte für die TN als Fremde / unzulässige Hilfe ausgelegt werden lt. Reglement

Reglement VDD hat geschrieben:3.4 Fremde Hilfe, Verlassen der Strecke, Führen, Überholen
3.4.1 Fremde Hilfe ist verboten, insbesondere:
- das Folgen, Begleiten oder Ziehen des Teilnehmers durch Fahrzeuge, Läufer oder nicht im Wettbewerb befindlicher Pferde,
- das Antreiben durch Dritte, außer durch Zuruf.

3.4.2 Fremde Hilfe führt zum Ausschluss. Ist der Verstoß nicht vorsätzlich begangen
worden und sind die Folgen gering, so kann eine Zeitstrafe nicht unter 30 Minuten
verhängt werden.


Selbst wenn Du es nicht böse meinst, wovon ich mal ausgehe :lol: :lol: könntest Du den Reitern ordentlich ärger bescheren, wenn Du Dich ihnen anschließt. Natürlich kann man niemanden verbieten auf den gleichen Wegen zu reiten, aber am Ende gibt es dann Stress für alle.
Gruß Salanee


Fragen zu Distanzritten/Seminare direkt an info@klosterritt.de

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 806
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 20 13:38

Beitragvon Licht » Donnerstag 20. Juli 2017, 13:38

Danke dir für den Hinweis, Salanee. Soweit hatte ich gar nicht gedacht.
Bisher bin ich generell unentschlossen, ob meine Idee vom Reglement her geht (Stichwort Qualifikation) und ob das für Anka irgendwie Sinn macht.

Meine wage, noch unausgegorene Idee ist, dass ich für vier Tage melde (für nur Zwei geht ja nicht), aber die Etappen nur bis zum ersten Stopp reite, Pony wieder eintüte und weiterhelfe.
Zum Reglement: weder Pony (8jährig) noch ich sind bisher irgendwo mal gestartet. Ich muss mich da mal schlaulesen und mit Anka und meinem Mann reden. Und zukünftig vielleicht erst danach posten. War halt kurzfristig sehr begeistert.
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Benutzeravatar
GemmaWay
Insider
Insider
Beiträge: 498
Registriert seit: Sonntag 21. November 2004, 20:01
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 20 13:47

Beitragvon GemmaWay » Donnerstag 20. Juli 2017, 13:47

Dieses Jahr brauchts noch keine quali, erst ab 2018
Liebe Grüße
Sigrun

:winken

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 564
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 20 13:56

Beitragvon Arben » Donnerstag 20. Juli 2017, 13:56

@Licht: Das Starten wird dem Ponymann gut tun und Dir auch. Du kannst ja die 4 Tage nennen und (s. weiter vorne) die Tages-km reiten, die es braucht, um in der Wertung zu sein. T8 könnt ihr gut schaffen. Wenn Du dann noch Lust hast zu helfen, kannst Du ja spontan einspringen.

Benutzeravatar
myriell
Insider
Insider
Beiträge: 306
Registriert seit: Freitag 1. März 2013, 00:06
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 20 14:13

Beitragvon myriell » Donnerstag 20. Juli 2017, 14:13

Und falls du drei Tage mindestens 41km reitest (42,5/50/50km) oder einen Tag mindestens 61km (ich glaube zumindest, dass man damit unter MDR-Bestandschutz fällt), dürftest du nächstes Jahr bereits bis 80km nennen ;).

Benutzeravatar
Salanee
HopTop
HopTop
Beiträge: 1355
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: MTR Eifel

Jul 2017 21 09:49

Beitragvon Salanee » Freitag 21. Juli 2017, 09:49

Huhu,
also wenn Du nennst und als offizieller TN startest, kannst Du immer erst aufhören, wenn Du die entsprechenden Tageskontrollen nach km absolviert hast. Steht aber genau in der Ausschreibung ;)

Finde es nicht schlimm das jetzt öffentlich zu diskutieren. Vielleicht hilft es anderen die über sowas ähnliches nachdenken :) :wink:
Gruß Salanee


Fragen zu Distanzritten/Seminare direkt an info@klosterritt.de

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 564
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 21 12:36

Beitragvon Arben » Freitag 21. Juli 2017, 12:36

Und in meinem Post vom 11.07.2017 stehen die erforderlichen Streckenlängen pro Tag :-)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 564
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 23 15:57

Beitragvon Arben » Sonntag 23. Juli 2017, 15:57

Ich habe gebastelt für Euch :-)

https://distanzritt-zu-gast-bei.jimdo.com/

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 806
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 23 19:13

Beitragvon Licht » Sonntag 23. Juli 2017, 19:13

Super.
Habe das mit meinem Mann abgeklärt und der fände das eine gute Idee. Ich würde den echt glatt nochmal heiraten :-)
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Benutzeravatar
genialini
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 142
Registriert seit: Samstag 6. September 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 23 20:02

Beitragvon genialini » Sonntag 23. Juli 2017, 20:02

Wunderbar gebastelt, Anka!

Wohin willst du die Vorfreude denn noch treiben? :lol:
Fareedah - Und ich flieg, flieg, flieg...!!!

Fonda - 1989-2015 - Nach 25 wunderbaren Jahren zu den Einhörnern gegangen. Ich vermisse dich.

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 564
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 23 20:09

Beitragvon Arben » Sonntag 23. Juli 2017, 20:09

Hihi.....

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 806
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 25 15:46

Beitragvon Licht » Dienstag 25. Juli 2017, 15:46

Suche Pferd / Biete Reiter :D


Ihr Lieben,

sehr gerne würde ich auf diesem Ritt so reiten, dass ich quasi ab dem nächsten Jahr für mittlere Rittlängen qualifiziert bin - also an drei aufeinander folgenden Tagen ca. 41km oder einmal 61km - jedoch halte ich meinen Jungspund für noch nicht soweit, die komplette Streckenlänge für die Qualifizierung zu gehen.

Daher die Frage, ob von euch jemand für sein Zweit- oder Drittpferd noch eine Reiterin sucht und hier vielleicht eine Win-Win-Situation entstehen könnte?
Ich bin knapp 1,70m groß, wiege knapp unter 60kg und verfüge über einen zügelunabhängigen, sicheren und ausbalancierten Sitz.
Da ich freitags noch arbeiten muss und keinen Urlaub kriegen kann (Lehrerin), kann ich entweder drei Ritttage der Vier-Tages-Tour übernehmen oder eben die 61km am Montag des Zwei-Tages-Ritts.
Sehr gerne beende ich auf der 3-Tages-Tour den Ritt jeweils vorzeitig so in der Wertung, dass es für die Qualifizierung reicht - also vielleicht genau das richtige für einen Jungspund oder einen etwas älteren Kandidaten. Ich selber halte mich nämlich auch noch nicht für fit genug, an drei aufeinander folgenden Tagen eine so lange Strecke zu reiten.
Zuletzt geändert von Licht am Dienstag 25. Juli 2017, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2091
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 25 15:55

Beitragvon Jolly » Dienstag 25. Juli 2017, 15:55

Licht, um nächstes Jahr die 61 - 80km reiten zu dürfen, musst du bis zum 01.01.2018 nur einmal min.61km geritten sein.

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 806
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 25 16:02

Beitragvon Licht » Dienstag 25. Juli 2017, 16:02

Tanja,
danke dir :-D das habe ich verstanden - aber mein Zwerg hat gerade etwas Probleme mit dem Rücken und ich weiß nicht, ob wir das bis zum Ritt entsprechend in den Griff bekommen - daher horche ich einfach mal, ob wer evtl. noch ein Pferd übrig hat und ggfs. sogar froh ist, einen Reiter dafür zu finden.
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 564
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jul 2017 25 22:53

Beitragvon Arben » Dienstag 25. Juli 2017, 22:53

Änderungen, die die Homepage des Rittes betreffen, bitte an mich.
@cruzrider: Eintrag geändert! Danke für den Hinweis! :-) :-) :-)


Zurück zu „Distanzritte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste