Qualifikation ab 2018

Regeln und wie man sie ändern sollte

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 329
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:22

Beitragvon susiM » Mittwoch 27. September 2017, 10:22

...mit bisher 81 km als längstem Ritt darf man bis 119 km reiten:-)

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 848
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:28

Beitragvon greenorest » Mittwoch 27. September 2017, 10:28

Hallo,

für den Bestandsschutz reicht (nach Auskunft der Präsidentin im internen Forum) EIN EINZIGER Ritt in der entsprechenden Kategorie.

d.h. in 2017 oder früher

1 Ritt 61-80 km i.d.W. --> darf 2018 bis 80 km starten
1 Ritt 81-119 km i.d.W --> darf 2018 bis 119 km starten
1 Ritt 120 km oder mehr i.d.W --> für alles Qualifiziert

Für Fahrer gilt das Qualisystem nicht.

Gruß Tina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor greenorest für den Beitrag:
Sigrun (Mittwoch 27. September 2017, 10:49)
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 446
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:38

Beitragvon Rübe » Mittwoch 27. September 2017, 10:38

.....und wenn ich in 2017 oder früher bereits 3 Ritte zwischen 81 und 119 km absolviert habe, dann darf ich in 2018 doch auch alles nennen ( bis 160 km) ?? Oder?
Avatar by Barbara Miller

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 557
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:42

Beitragvon Abas » Mittwoch 27. September 2017, 10:42

Die Fragen, Diskussionen, Belehrungen etc. sind doch jetzt schon Hinweise darauf, was uns 2018 mit dem bürokratischen und reglementierenden Qualifizierungssystem erwarten könnte:
Eine Neuauflage des Chaos im VDD wie dieses Jahr - Rücktritte, Anrufung Ehrenrat, Austritte frustrierter Mitglieder, Diskussionen zwischen Veranstaltern und Reitern am Veranstaltungsort( darf man starten oder nicht?), vielleicht noch Anrufe/Briefe von Rechtsanwälten, Klagen vor Gericht etc. mit anderen Worten eine noch heftigere Neuauflage des Chaos als in diesem Jahr. Bis jetzt ist immer noch nicht klar, wie die
Durchführungsbestimmungen des Qualifizierungssystems lauten. Man stelle sich vor: Der Gesetzgeber beschließt ein Gesetz, und es fehlen Durchführungsbestimmungen.
Ergebnis: Chaos für 2018 vorprogrammiert - grandiose Aussichten!

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2132
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Status:
Online

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:47

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 27. September 2017, 10:47

Rübe hat geschrieben:.....und wenn ich in 2017 oder früher bereits 3 Ritte zwischen 81 und 119 km absolviert habe, dann darf ich in 2018 doch auch alles nennen ( bis 160 km) ?? Oder?


Bestandschutz: Bis einschl. 2017 gilt Bestandsschutz, Du steigst da ein, wo Du stehst, egal, ob Du 3x 120 oder 5x oder 1x geritten bist.
Wenn Du bis 120 geritten bist, ist das Deine Qualistufe. Wenn Du einen Hundertmeiler i.d.W. hast auch, wenn Dein weitester Ritt 72 km war, dann bist Du dafür qualifiziert.

Befreiung: Wenn Du dich komplett befreien lassen willst, musst Du 2000 km nachweisen.
Oder einen Hundertmeiler gegangen sein. (Bestandsschutz)

@Abas: Diese Einwände hättest Du 2015 auf der JHV oder bei allen anderen JHVs, auf denen über Qualisystem diskutiert wurde, vorbringen müssen.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 446
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 10:58

Beitragvon Rübe » Mittwoch 27. September 2017, 10:58

Nein , Befreiung ab 1 x 120 km ( ODER 2000 KM gesamt ) , nicht erst ab Hundertmeiler ..
Avatar by Barbara Miller

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 446
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 11:26

Beitragvon Rübe » Mittwoch 27. September 2017, 11:26

Und es kann doch nicht egal sein,wieviele Ritte pro Streckenlängen- Kategorie man gegangen ist , also egal ob 1,3 oder 5 ?!
Schließlich sollen ja lt. Quali-System 3 Ritte pro Kategorie für die nächste Kategorie befähigen.

Also 3 Ritte von 81-119 km in 2017 Und früher legitimieren für die Teilnahme von Ritten 120-160 km in 2018 ?!

Oder stehe ich auf dem Schlauch? :?: :? :?
Avatar by Barbara Miller

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 329
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 11:33

Beitragvon susiM » Mittwoch 27. September 2017, 11:33

@rübe: richtig. Und 3mal 81km (oder mehr) reichen ebenfalls für 160 in 2018.
Du wirfst gerade das Quali-System und den Bestandsschutz in einen Topf:-)
Bestandsschutz für die Streckenlänge (von-bis), die bereits mindestens 1x absolviert wurde.
Quali bedeutet 3x die Streckenlänge einer Gruppe (z.b. 81-119) für die Qualifizierung für die nächsthöhere (160)
.....wenn das alles in der diesjährigen JHV so bestehen bleibt ....
lg Susi (...die das sooo schwierig und verwirrend gar nicht findet...)

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 515
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 11:39

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 27. September 2017, 11:39

Ich verstehe zwar nicht warum Fahrer ausgenommen sind, bin aber froh drum....
Die ersten 304 km sind geschafft !

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2132
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Status:
Online

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 11:45

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 27. September 2017, 11:45

O-Ton auf der JHV 2015: "Oh, die haben wir vergessen." Noch Fragen?
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2132
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Status:
Online

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 11:50

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 27. September 2017, 11:50

Rübe hat geschrieben:Und es kann doch nicht egal sein,wieviele Ritte pro Streckenlängen- Kategorie man gegangen ist , also egal ob 1,3 oder 5 ?!
Schließlich sollen ja lt. Quali-System 3 Ritte pro Kategorie für die nächste Kategorie befähigen.

Also 3 Ritte von 81-119 km in 2017 Und früher legitimieren für die Teilnahme von Ritten 120-160 km in 2018 ?!

Oder stehe ich auf dem Schlauch? :?: :? :?


ja. Das Qualisystem wird erst ab 2018 wirksam, für davor gilt der Bestandsschutz.
D.h. auch die Anforderungen müssen erst ab 2018 erfüllt werden.

Aufgrund des Bestandsschutzes steigt man da in die Quali ein, wo man bis 2017 hingekommen ist.
Das ist der Bestandsschutz. Der Bestand - die bisher erreichte, beste Leistung - wird geschützt und gilt als Einstieg in die Quali.

Wenn man dann aber schon die passenden Ergebnisse aus 2017 oder davor vorliegen hat, kann man die einreichen und zusätzlich zu seinem Bestand auch gleich die nächste Qualistufe erklimmen.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 446
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:03

Beitragvon Rübe » Mittwoch 27. September 2017, 12:03

Susi, Danke.
Ich dachte ja ich hätte es auch verstanden.
Der Bestandsschutz ist doch ein Teil des neuen Quali-Systems?!

z.B. 1 oder 2 x 81- 119 km erritten = Bestandschutz = weiterhin legitimiert für 81-119 km in 2018

ab 3 x oder häufiger 81-119 km erritten = Quali für nächste Stufe = legitimiert für 120- 160 km

Verwirrt wurde ich dann durch Sigruns Aussage, es sei egal , ob man 1x oder 3x oder 5x eine bestimmte Streckenlänge geritten ist....

Susi M, wat denn nu?
Avatar by Barbara Miller

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 446
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:04

Beitragvon Rübe » Mittwoch 27. September 2017, 12:04

Sorry....ERLEDIGT!
Jetzt grad erst Sigruns neue Antwort gelesen
Dann passt es . Dankeschön
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rübe für den Beitrag:
susiM (Mittwoch 27. September 2017, 13:05)
Avatar by Barbara Miller

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 557
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:13

Beitragvon Abas » Mittwoch 27. September 2017, 12:13

Entschuldigung, aber man kann hier nur den Eindruck bekommen, dass 1. keiner weiß, wie das Qualifizierungssystem ab 2018 anzuwenden bzw. umzusetzen ist, und 2. jeder eine "neue Sau' bzw. eine "neue Kuh" durch's Dorf treibt!
Die Fahrer hat man vergessen - was ist mit Gleichbehandlung???
Bürokratie + Reglementierung + mangelnde Weitsicht =
Chaos!

Nirak
HopTop
HopTop
Beiträge: 1657
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 86 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:23

Beitragvon Nirak » Mittwoch 27. September 2017, 12:23

@abas: hau doch einfach mal auf die Antragsteller drauf anstatt immer auf die, die die Suppe auslöffeln müssen!
(kleiner Tipp: kannste in der DA nachlesen...)

und Entschuldigung, aber ich habe den Eindruck bekommen, das Leute die an Lösungen arbeiten (z. B. Sigrun) sehr wohl weiß wie es anzuwenden und umzusetzen ist!
...und selbst ich habe es verstanden, obwohl ich so ganz + gar kein Bürokratie-Mensch bin.
Sooo schwer isses wirklich nicht - wenn man den Willens ist, sich objektiv damit zu befassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nirak für den Beitrag (Insgesamt 3):
susiM (Mittwoch 27. September 2017, 13:06) • Jens (Mittwoch 27. September 2017, 14:34) • Motte (Mittwoch 27. September 2017, 22:35)


Zurück zu „Reglement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast