Qualifikation ab 2018

Regeln und wie man sie ändern sollte

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2050
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:26

Beitragvon Rennsemmel » Mittwoch 27. September 2017, 12:26

es hieß auf der jhv, wir sollen uns quasi freuen, dass wir vergessen wurden, und ich bin jetzt immer davon ausgegangen, dass meine gefahrenen km anerkannt werden. wenn ich mit einem Pony 121km am Stück und mehr als 2000km gefahren bin, halte zumindest ich ( :) ) mich für ausreichend erfahren, um auch längere strecken reiten zu dürfen.
Wie ist denn das jetzt?
Ich muß doch nicht nächstes we den armen Friesenmix über 65km Tagesetappe scheuchen, um bestandsschutz zu bekommen?

gesendet von smartfön mit kreativer groß-, klein- und überhaupt-schreibung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rennsemmel für den Beitrag:
Motte (Mittwoch 27. September 2017, 22:31)
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 869
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:37

Beitragvon greenorest » Mittwoch 27. September 2017, 12:37

Hallo Doro,

nach den Auskünften im internen Forum kann man Bestandsschutz auch über gefahrene km erhalten. d.h. z.B. 120 km gefahren --> für alle RITTE qualifiziert.

Gruß Tina
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2050
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 12:50

Beitragvon Rennsemmel » Mittwoch 27. September 2017, 12:50

juti. Das war ja auch meine Info, hörte sich nur gerade irgendwie anders an.

gesendet von smartfön mit kreativer groß-, klein- und überhaupt-schreibung.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 835
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 13:39

Beitragvon Licht » Mittwoch 27. September 2017, 13:39

Abas hat geschrieben:Entschuldigung, aber man kann hier nur den Eindruck bekommen, dass 1. keiner weiß, wie das Qualifizierungssystem ab 2018 anzuwenden bzw. umzusetzen ist, und 2. jeder eine "neue Sau' bzw. eine "neue Kuh" durch's Dorf treibt!
Die Fahrer hat man vergessen - was ist mit Gleichbehandlung???
Bürokratie + Reglementierung + mangelnde Weitsicht =
Chaos!


Abas,
das Qualifizierungssystem ist für jeden klar und deutlich und unmissverständlich hier dargelegt:
http://www.vdd-aktuell.de/files/vdd_reg ... _2017_.pdf
Maßgeblich sind hier die Seiten 2 und 3.

Unsicherheit entstand durch die Verwechslung von Bestandsschutz und Qualifizierung - zwei vollkommen unterschiedliche Dinge.

Ich wundere mich tatsächlich, dass du so vehement gegen alles und jeden wetterst, der als Ehrenamtler seine Zeit, sein Geld und seine Nerven zur Verfügung stellt, um den Verein am Laufen zu halten und dieses System praktikabel zu bekommen. Eigentlich müsste dir das doch in die Hände spielen, denn du schimpfst doch sonst immer (berechtigterweise!) über überforderte/verletzte/tote Pferde.
Darf ich in aller Höflichkeit fragen, ob du sonst noch etwas anderes kannst als andere Leute an den Pranger zu stellen?
Wie wäre es denn deinerseits einmal mit konstruktiven Vorschlägen, mit persönlichem Einsatz - aber...es war nicht einmal Zeit, um zur Hauptversammlung zu fahren und dort gehört zu werden? Abas, wir kennen uns nicht und im Verein kennt mich auch (fast) keiner. Ich bin erst in diesem Jahr eingetreten, finde aber, dass du etwas mehr Demut und Respekt vor Menschen zeigen solltest, die nicht als Maulhelden in Foren oder Zeitschriften auftreten, sondern tatsächlich für die Sache arbeiten. Und: wer arbeitet, dem unterlaufen auch Fehler. Der Lästerschwester am Rand nicht. Aber die zermürbt auf Dauer auch den letzten Engagierten und dann sieht´s ziemlich mau aus mit der Vereinsführung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Licht für den Beitrag (Insgesamt 3):
andrea hassel (Donnerstag 28. September 2017, 00:22) • Kathy71 (Mittwoch 4. Oktober 2017, 22:03) • adgoet (Donnerstag 23. November 2017, 20:01)
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 733
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 14:36

Beitragvon Jens » Mittwoch 27. September 2017, 14:36

Wie sieht das eigentlich zum Nachweis mit den Statistiken in der DA aus ?
Die habe ich hier für die Jahre 2007-2009
Mein Sohn würde so den Nachweis der 2000 Kilometer erbringen können.
Ist das als Nachweis okay ?

Und nur noch eine Anmerkung zu den unsinnigen Beiträgen von Abas:
Er hätte die Möglichkeit gehabt, den Antrag auf Streichung des Quali-Systems zu stellen.
Hat er aber offensichtlich nicht.
Und da es wohl einen solchen Antrag gibt: Er hätte die Möglichkeit für diesen Antrag zu stimmen.
Aber inzwischen nehme ich Wetten an, dass er wieder nicht zur JHV kommen wird und sich auch nicht der Diskussion über seine Beiträge in der - mehr oder weniger - Öffentlichkeit stellen wird.
Daher : reden lassen, nicht ärgern und stattdessen weiter konstruktiv denken und handeln !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jens für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sigrun (Mittwoch 27. September 2017, 14:48) • Motte (Mittwoch 27. September 2017, 22:37)

Benutzeravatar
Te_Aroha
High Poster
High Poster
Beiträge: 263
Registriert seit: Samstag 28. Juli 2007, 20:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Sep 2017 27 14:40

Beitragvon Te_Aroha » Mittwoch 27. September 2017, 14:40

ist jetzt hier vielleicht OT, aber ich "freu" mich schon auf die ganzen Anträge von Abas bei der JHV.
Was da alles seiner Meinung nach schlecht ist, da muss es ja Anträge von ihm hageln...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Te_Aroha für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sigrun (Mittwoch 27. September 2017, 14:48) • Jens (Mittwoch 27. September 2017, 15:01)

Benutzeravatar
annie_go
High Poster
High Poster
Beiträge: 278
Registriert seit: Montag 24. Dezember 2007, 08:09
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 03 18:16

Beitragvon annie_go » Dienstag 3. Oktober 2017, 18:16

Oh, dass ist ja schön. Ich habe 4x81-84km lange Ritte i.d.W. und falle damit unter den Bestandsschutz. Das hätte ich gern schon früher gewußt, dann wärs nicht so ein Aufreger gewesen. Dann freue ich mich falls ich mal wieder Zeit für einen Ritt habe.

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 538
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 09:02

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 4. Oktober 2017, 09:02

In dem Fall freue ich mich dann mal ausnahmsweise darüber vergessen worden zu sein...


Starte aber trotzdem in Stuhr die 81.....
Die ersten 304 km sind geschafft !

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1134
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 09:10

Beitragvon Kathy71 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 09:10

prinzessin hat geschrieben:In dem Fall freue ich mich dann mal ausnahmsweise darüber vergessen worden zu sein...
Starte aber trotzdem in Stuhr die 81.....


Mit welchen Ritten/Fahrten hast Du denn Deine "ersten 243km" geschafft (Signatur)?
KDR / MDR / LDR ? Kannst Du die vielleicht mal aufzählen, bitte?

Ich frage deshalb, weil ich auch erst seit 2011/12 dabei bin und max. 3 Ritte im Jahr hatte und allein damit die Quali für LDR locker geschafft habe.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Radio
High Poster
High Poster
Beiträge: 207
Registriert seit: Montag 11. Oktober 2004, 16:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 11:30

Beitragvon Radio » Mittwoch 4. Oktober 2017, 11:30

@Sigrun und Nirak

@alle anderen, die es vielleicht nicht wissen weil nicht anwesend/vergessen haben:

Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass sich NIEMAND an die Hinweise/Diskussion der Antragsteller mit dem Präsidium auf der JHV 2015 erinnert :? - und immer auf diese Personen eingedroschen wird.

Ich wiederhole mich gerne:

Die Antragsteller waren ein Team von Freiwilligen, die sich (leider :messer) auf der Frühjahrtagung 2015 vom damaligen Präsidium haben bequatschen lassen, eine AG zu bilden UND IM AUFTRAG DES PRÄSIDIUMS ein Qualifikationssystem zu entwickeln.

Den Antrag dazu sollte das Präsidium auf der JHV stellen, aber als es dann im Vorfeld Gegenwind gegen die ausgearbeitete Quali gab, hat das Präsidium einen Rückzieher gemacht, und hat den von sich selbst beauftragen Antrag dann von der AG stellen lassen und die Beteiligten schön alleine auf der JHV über die Klinge springen lassen...und wollte plötzlich weder von der Beauftragung wissen, noch etwas damit zu tun haben.

Darüber wurde sich auch auf der JHV von der AG öffentlich beschwert - alle vor Ort haben es gehört, und alle leiden offenbar unter Gedächnisschwund, weil man ja so einfacher die "Täter" identifizieren kann.

Ich weiss es deshalb so genau weil ich Teil dieser AG war, noch die gesamte Email-Korrespondenz mit dem Präsidium dazu habe, und ich nach dieser traurigen Erfahrung nie wieder eine solche undankbare Aufgabe übernehmen werde, bei der man öffentlich zu Unrecht verbrannt wird.

Nochmal zum Mitschreiben für Alle:

Der Auftrag zur Ausarbeitung der Quali kam von Präsidium 2015, und zwar nur zur Ausarbeitung einer Quali, nicht zur Beteiligung bei der Umsetzung derselben.

Beklagt Euch bitte bei den damals handelden Personen - dem 2015 amtierenden Präsidium.


Das war mein einziger und letzter Post zu diesem Thema, ich wollte eigentlich nie wieder ein Wort darüber verlieren....aber es wird dann doch zu arg.

Nachtrag:

Ich persönlich stehe voll hinter den Inhalten der Quali - dieser Post gilt nur der immer wieder zu hörenden Kritik, dass die Quali eine mutwillige Idee von ein paar "Sportreitern" war, und das sich die Antragsteller sich nicht um die Umsetzung Ihrer Idee kümmern.

Nein, es war nicht unser Brainchild, sondern das des Präsidiums. Und nein, wir helfen nicht bei der Umsetzung - das war nicht unser Auftrag - das wollte das Präsidium machen, und tut es ja auch!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Radio für den Beitrag (Insgesamt 6):
Cira (Mittwoch 4. Oktober 2017, 12:11) • andrea hassel (Mittwoch 4. Oktober 2017, 12:42) • Licht (Mittwoch 4. Oktober 2017, 13:52) • Pinot Grigio (Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:03) • Charlie (Mittwoch 4. Oktober 2017, 20:34) • Kathy71 (Mittwoch 4. Oktober 2017, 22:04)
Nicht immer sind die Stillen auch die Weisen. Es gibt verschlossene Truhen, die leer sind. - Jean Giono -

Seit 1990 unterwegs...

Nirak
HopTop
HopTop
Beiträge: 1734
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 89 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 15:56

Beitragvon Nirak » Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:56

@Radio: ich war nicht auf der Frühjahrstagung 2015 und habe von den "Vorgeschichten" nichts mitbekommen.
Es kann aber auch tatsächlich sein, das ich mich nicht mehr ganz konkret erinnere - ist ja auch schon 2 Jahre her.
Und schien - zumindest damals - für mich nicht soo relevant zu sein um es im Langzeitgedächtnis zu speichern.

Ich erinnere mich aber definitiv, das es nicht eine Einzelperson war, die den Antrag stellte, sondern mehrere, was sich mit deiner Aussage deckt.

Und ich meine mich auch zu erinnern, das z. B. auch Tanja sich sehr für ein Quali-System gesprochen hat, Stichwort FN...

Wenn ich mal Zeit + Muße habe (*seufz*) krame ich die alte DA mit dem JHV-Protokoll aus.

Natürlich glaube ich dir. und ich wollte um Gottes Willen weder dich noch jemand anderes von den Antragstellern persönlich angreifen o.ä.!!!

In meinen Postings ging und geht es primär um das Verhalten + den Tonfall von Abas gegenüber den jetzigen Ehrenamtlichen.
Wenn ich mich da mißverständlich ausgedrückt habe, möchte ich mich dafür entschuldigen!

Viele Grüße,
die Karin

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 569
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 17:31

Beitragvon Abas » Mittwoch 4. Oktober 2017, 17:31

@ Nirak: Wenn dir meine Argumente nicht gefallen, dann ist das dein Problem. Ich denke, daß meine Argumentation sachlich, hart und fair ist - ich lege den Finger in die Wunde, mehr nicht. Blick bitte einmal zurück in die Vergangenheit: Pöbeleien, Drohungen, Entgleisungen auf Facebook, da fällt mir z. B. das Statement von "paintgoesendurance" ein: Da wurde von "Rotze oder ins Gesicht spucken" hier im Forum geschrieben. Ich habe mir natürlich diese netten Statements für alle Fälle kopiert, man weiß ja nie, wofür man dies noch einmal braucht!
Zurück zur Sachlichkeit:
Ich bin gegen das Qualifizierungssystem, weil hier ohne zwingende Gründe für die Reiter bürokratische und reglementierende
Hürden aufgebaut werden, die bei fehlenden juristisch korrekten Durchführungsbestimmungen zu einem Chaos in der Distanzsaison 2018 führen können. In der Distanzsaison 2017 hatten wir ja ausreichend genug Chaos! Das brauchen wir 2018 nicht wieder.
Bis heute hat mir noch keiner nachvollziehbar erklärt, warum wir im VDD ein Qualifizierungssystem unbedingt brauchen?
Bis heute kann mir auch keiner erkären, warum Fahrer und ausländische Reiter ausgenommen sind?
Es ist ja schön, daß du in deinem letzten Statement auf Tanja und Stichwort FN verweist - bedeutet dieser Hinweis, daß man uns VDD'ler an die FN verkauft hat?
Bedeutet dies, daß alles ab 2018 nach dem System á la FN abläuft und mit Kosten á la FN verbunden ist?
Mit anderen Worten: Müssen wir uns jetzt komplett der FN unterwerfen? Was läuft hier ab? Abzockerei á la FN - und die naiven
VDD'ler merken es nicht einmal bzw. merken es erst dann, wenn es zu spät ist?
Es wäre wirklich interessant und aufschlussreich, einmal sachliche und ehrliche Antworten auf meine o.g. Fragen zu bekommen, vielleicht geschieht das nun!

Cira
High Poster
High Poster
Beiträge: 223
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 11:31
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 17:49

Beitragvon Cira » Mittwoch 4. Oktober 2017, 17:49

Die FN-Gebührenordnung kann man auf der FN-Homepage nachlesen. Die FN bietet da Dienstleistungen, die bezahlt werden wie ich auch anderswo Dienstleistungen bezahlen muss im normalen Leben. Wo ist da jetzt genau die Abzocke ? Ehrlich gesagt ist Turnierreiten schon günstiger als Distanzreiten und ich kann auch noch Geld gewinnen dabei, als Reiter und als Züchter. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cira für den Beitrag (Insgesamt 2):
Misfit (Mittwoch 4. Oktober 2017, 17:55) • muckelchen (Donnerstag 5. Oktober 2017, 09:58)
In memoriam:
Cira: 13.07.1995 - 03.09.2004 tödlich verunglückt
Ciras Mama Scarlett: 8.8.1989 - 27.8.2009
Coimbra: 17.01.1982 - 13.12.2005 von ihrem Leiden erlöst
Unterwegs mit Wölkchen, dem Distanz-\\\"Elch\\\" und Karins Dakana

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 569
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 19:17

Beitragvon Abas » Mittwoch 4. Oktober 2017, 19:17

@ Cira: Absolut richtig! Nur wollen die VDD'ler die Gebühren der FN - mit allen Rechten, Pflichten und Konsequenzen?
Achtung, jetzt provokanter Vorstoß: Wenn ja, dann wir können den VDD abschaffen und in der FN aufgehen, brauchen keine Geschäftsstelle mehr, weil das alles von Warendorf geregelt wird!

Cira
High Poster
High Poster
Beiträge: 223
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 11:31
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 04 20:15

Beitragvon Cira » Mittwoch 4. Oktober 2017, 20:15

Die Geschäftsstelle der FN ist sehr effizient. In dem Fall gerne.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cira für den Beitrag:
muckelchen (Donnerstag 5. Oktober 2017, 09:58)
In memoriam:

Cira: 13.07.1995 - 03.09.2004 tödlich verunglückt

Ciras Mama Scarlett: 8.8.1989 - 27.8.2009

Coimbra: 17.01.1982 - 13.12.2005 von ihrem Leiden erlöst

Unterwegs mit Wölkchen, dem Distanz-\\\"Elch\\\" und Karins Dakana


Zurück zu „Reglement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast