Qualifikation ab 2018

Regeln und wie man sie ändern sollte

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Cira
High Poster
High Poster
Beiträge: 223
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 11:31
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 10:24

Beitragvon Cira » Sonntag 8. Oktober 2017, 10:24

Das ist echt ein Witz, dass bis 2015/16 immer Alles tutti gewesen sein soll ! Harharhar....Ich finde es erschreckend, dass anscheinend viele Mitglieder gar kein Interesse daran haben, den Sport weiter voran zu bringen und so visionslos zu sein. Soll mal immer schön alles so bleiben, wie vor 20 Jahren... Nur, ganz hart gesagt: Die Alten sterben irgendwann weg, und an den Jungen besteht kein Interesse ????
In memoriam:
Cira: 13.07.1995 - 03.09.2004 tödlich verunglückt
Ciras Mama Scarlett: 8.8.1989 - 27.8.2009
Coimbra: 17.01.1982 - 13.12.2005 von ihrem Leiden erlöst
Unterwegs mit Wölkchen, dem Distanz-\\\"Elch\\\" und Karins Dakana

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 310
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 12:17

Beitragvon Leasusanne » Sonntag 8. Oktober 2017, 12:17

Entschuldigung, aber was herrscht denn hier für ein Ton?!? Ich finde das gerade höchst befremdlich. Da mag man ja nicht mehr lesen, geschweige denn argumentieren!!

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1134
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 12:41

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 8. Oktober 2017, 12:41

Leasusanne hat geschrieben:Entschuldigung, aber was herrscht denn hier für ein Ton?!? Ich finde das gerade höchst befremdlich. Da mag man ja nicht mehr lesen, geschweige denn argumentieren!!


Wie? Was für ein Ton???
Wenn Du Abas meinst, da hilft die "ignorieren"-Funktion ungemein... 8)
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 835
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 14:49

Beitragvon Licht » Sonntag 8. Oktober 2017, 14:49

Abas,
sag´mal...merkst du eigentlich selber nicht, wie beleidigend und diskreditierend du dem aktuellen Präsidium gegenüber agierst?
Du solltest dich schämen und dich sowohl persönlich (anrufen!) als auch öffentlich (hier!) entschuldigen.
Ich bin ehrlich entsetzt.
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

araberbirgit
Poster
Poster
Beiträge: 32
Registriert seit: Samstag 16. Mai 2015, 17:33
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 15:41

Beitragvon araberbirgit » Sonntag 8. Oktober 2017, 15:41

Ich finde solche Qualis nicht unbedingt notwendig, denn wenn man daß wiederum mit der Quali für Internationale Ritte im Vergleich sieht, merkt man doch spätestens dann, daß eine Quali etc. - nicht dazu führt, daß besser geritten wird (in Bezug auf die Ausfälle). Es ist eher eine Frage des Horsemanships - der Umgang mit dem Pferd und die Einsicht, persönlichen Ehrgeiz zurückzunehmen um ein Pferd nicht zu überfordern. Ich sehe Pferde, die in kürzester Zeit von Null auf Hundert gebracht werden .... ich sehe junge Pferde, die schnell geritten werden (weil die internationalen Geschwindigkeiten ein Vorbild sind?) . Auf meinem letzten Ritt haben sich die Tierärzte in der Abschlußbesprechung gefreut, daß die Teilnehmer gerne auch Ratschläge angenommen und erbeten haben ....auch das wäre wohl nicht immer der Fall. Es wäre für mich interessant zu wissen - wenn diese Quali eingeführt wird, wie sich das Reiten der Prüflinge anschließend "verbessert" - ich hoffe solche Aufzeichnungen werden gemacht. Wenn Quali, dann muß auch eine Qualifizierung des Pferdes überlegt werden um dem Pferd einen Aufbau an die Leistung zu ermöglichen. Und wenn Quali, dann muß auch mal die Quali für die DM überdacht werden....Es ist ein Witz, daß die Quali nicht als "Paar" erreicht werden muß und daß das Pferd innerhalb von 24 Monaten lediglich einen 120 ger und einen 80ger gegangen sein muß - einen davon innerhalb der letzten 12 Monate.... (so habe ich es aus dem Reglement erlesen).

Und wer Abas privat kennt, der weiß mit seinen Kommentaren umzugehen und nimmt in nicht ganz so ernst ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor araberbirgit für den Beitrag:
Jule (Dienstag 10. Oktober 2017, 12:16)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2167
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 16:57

Beitragvon Sigrun » Sonntag 8. Oktober 2017, 16:57

Es spielt keine Rolle mehr, wer was genau zu welchem Qualisystem denkt und wo es noch zu verbessern oder gänzlich abzuschaffen wäre. Die Mehrheit der auf der JHV anwesenden VDD-Mitglieder hat sich für dieses konkrete Qualisystem ausgesprochen. Es wurde von einer Arbeitsgruppe im Auftrag des VDD erarbeitet, weil die Forderung nach so einem System immer wieder erhoben wurde.

In der Wirklichkeit gibt es sehr viele Möglichkeiten, sich und sein Pferd auf Distanzritte vorzubereiten und langfristig erfolgreich zu sein. Ob man nun ewig auf kurzen Ritten herumreitet oder sich langsam steigert oder das Pferd zu Hause und auf langen Wanderritten vorbereitet, um direkt mit einem langen Ritt zu beginnen. Und es gibt keinen einzigen Weg, auf dem man nicht auch für das Pferd verhängnisvolle Fehler machen könnte. Daran ändert auch ein Qualisystem nichts.

Trotzdem wird es immer wieder gewünscht. Wenn in einem basisdemokratisch verfassten Verein etwas immer wieder gewünscht wird, dann wird sich irgendwann eine Mehrheit dafür finden. Darum wurde es eingeführt. Darum wird es jetzt umgesetzt. Auch wenn es hätte anders sein können oder gar nicht sein müssen. Das spielt jetzt keine Rolle mehr, also ist es müßig, weiter darüber zu klagen.

Wenn sich Schwächen zeigen, dann kann man darüber diskutieren, wie sie zu beheben sind.
Oder ob es überhaupt Sinn macht. Aber nicht jetzt.
Zuletzt geändert von Sigrun am Sonntag 8. Oktober 2017, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag (Insgesamt 4):
Leasusanne (Sonntag 8. Oktober 2017, 17:03) • Jens (Sonntag 8. Oktober 2017, 21:02) • susiM (Montag 9. Oktober 2017, 08:16) • Jolly (Montag 9. Oktober 2017, 13:11)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 310
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 08 17:10

Beitragvon Leasusanne » Sonntag 8. Oktober 2017, 17:10

Danke Sigrun für die Zusammenfassung. Sachlich und korrekt. Und ohne diese ewigen persönlichen Anfeindungen, danke. Und ich meine damit nicht ausschließlich Abas. Ich habe so jedenfalls keinen Spass mehr am Forum. Und Frage mich ehrlich Quo Vadis Vdd, wenn schon bei so harmlosen Themen so ausfällige Kommentare statt konstruktiven Diskussionen kommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Leasusanne für den Beitrag:
knickreiterin (Sonntag 8. Oktober 2017, 21:17)

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 565
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 09 12:28

Beitragvon Abas » Montag 9. Oktober 2017, 12:28

@ Licht: Wofür schämen und warum entschuldigen??? Es sind aufgrund des Chaos schon die richtigen Personen zurückgetreten!
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Die verbliebenen und kommissarischen Mitglieder des VDD-Präsidiums werden das Chaos wohl in geordnete Bahnen lenken und haben meinen größten Respekt für diese Herausforderung bis zur JHV 2017 alles zu richten - da habe ich keine Bedenken und drücke die Daumen! :D
@ Kathl: Wenn dir das geplante Qualifizierungssystem zu soft ist, wie erklärst du dir das Geheule, als die Diskussion in die Richtung ging, das alle Distanzreiter ein Reitabzeichen nachweisen sollen? Es ist doch Tatsache, daß aufgrund von Alter, Zeit,
Finanzen, Gesundheit etc. viele Reiter es gar nicht leisten können immer höher geschraubte Anforderungen zu erfüllen, und ein Reitabzeichen auf A-Niveau in Dressur und Springen sowie ein Reitpaß mit Springen über ein paar 80-90 cm Baumstämme ist ja nun wirklich nichts Besonderes und trotzdem das Geheule. Ich bin der Ansicht, daß die Basis mit den unterschiedlichsten Reitfähigkeiten bestraft wird und das Prinzip "Alle Reiter und alle Pferde" ohne zwingende Notwendigkeit geopfert wird - bitte nicht in diesem Zusammenhang vergessen: Wer ist denn für negative Schlagzeilen in der Presse aufgrund Toter und/oder kaputt
gerittener Pferde verantwortlich? Ganz bestimmt nicht die Basis, die jetzt mit dem bürokratischen und reglementierenden
Qualifizierungssystem bestraft bzw. gegängelt oder gemaßregelt werden soll.
Langfristig werden wir vermutlich mehr junge Nachwuchsreiter durch das Qualifizierungssystem vom Distanzreitsport abschrecken - dann @ Cira: Werden die Alten weiter reiten und für Stimmung sorgen! :D :lol: :mrgreen: :mrgreen:
Übrigens finde ich den letzten Beitrag von Araberbirgit bzgl. der Qualifizierung der Pferde sehr interessant und richtig! :bier

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2120
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 09 13:11

Beitragvon Jolly » Montag 9. Oktober 2017, 13:11

Wir sind uns sicher alle im Klaren darüber, dass es nicht möglich ist, ein Pferd durch ein Qualifizierungssystem vor Überforderung zu schützen.
Allein der Reiter ist für Forderung und Überforderung verantwortlich und ob es jetzt eine Forderung oder Überforderung ist, wird sicherlich jeder etwas unterschiedlich beurteilen, weswegen man sich vortrefflich darüber streiten kann. Wie auch über viele andere Dinge (z.B. Pause/VetGate), die der VDD regelt. Auch die Festlegung auf einen Puls von 64 allein schützt das Pferd nicht vor einer Überforderung. Aber sie gibt dem Reiter eine Hilfestellung bei der Einschätzung der Leistungsfähigkeit seines Pferdes.

ABER:
Wir als Verein können festlegen, was wir für einen sinnvollen Weg der Qualifizierung halten und welches Mindestmaß an Ritt-Erfahrung wir fordern.
Ja, das kann für den ein oder anderen eine Einschränkung bedeuten, aber ist das nicht unproblematisch, wenn man damit vielleicht dem ein oder anderen Pferd hilft?
Es schadet sicherlich niemanden, wenn vom Reiter einmal im Leben verlangt wird, die Rittlängen langsam zu steigern.Und es gibt dem unerfahrenen Reiter eine Idee davon, welcher Weg der Richtige sein könnte und bringt es den ein oder anderen vielleicht auch dazu, sich schneller auf die lange Strecke zu wagen und nicht 20 MDR zu reiten, bis man sich an einen LDR traut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jolly für den Beitrag (Insgesamt 3):
andrea hassel (Montag 9. Oktober 2017, 15:50) • Sigrun (Montag 9. Oktober 2017, 17:15) • Patty (Montag 9. Oktober 2017, 19:13)

Benutzeravatar
Parje
Insider
Insider
Beiträge: 378
Registriert seit: Mittwoch 27. Juli 2005, 10:42
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 10 13:21

Beitragvon Parje » Dienstag 10. Oktober 2017, 13:21

Ich muss einfach auch nochmal doof nachfragen.... :oops:

Ich habe die meisten Kilometer in den 90er Jahren erritten. Bin aus verschiedenen Gründen aber nie über KDR hinausgekommen.
Derzeit bin ich nicht im VDD, habe aber vor, da das Pony Spaß zu haben scheint, wieder einzutreten.

Als Nicht-Mitglied fasse ich einmal meine ganzen alten Unterlagen zusammen und verschicke sie mit jeder Nennung. Richtig?

Und als VDD Mitglied krame ich sie ebenfalls einmal alle zusammen, sende sie irgendwann der zuständigen Stelle zu, und bekomme von dort dann eine entsprechende Bescheinigung.. Auch Richtig??

Und da ich momentan nur fahre, ist es für mich derzeit eh alles Wurscht und ich kann glücklicherweise fahren so viel ich möchte und uns die Ponybeine ziehen :D ?? Auch richtig?

Im übrigen finde ich das Qualisystem aber gut. Und auch wenn ich mich komplett wieder neu qualifizieren müsste ( was ich dann wahrscheinlich auch irgendwann muss, sollte ich wieder reiten wollen), so würde ich s zum Wohl meines als auch anderer Vierbeiner sehr gern in Kauf nehmen.

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2120
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Okt 2017 10 13:32

Beitragvon Jolly » Dienstag 10. Oktober 2017, 13:32

Das genaue Verfahren wird nach der Mitgliederversammlung veröffentlicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jolly für den Beitrag:
Parje (Dienstag 10. Oktober 2017, 13:49)

Benutzeravatar
muckelchen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 614
Registriert seit: Sonntag 18. Juni 2006, 13:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Nov 2017 22 16:17

Beitragvon muckelchen » Mittwoch 22. November 2017, 16:17

Und nun? Wie ist das genaue Verfahren?
Bild

:winken :winken
Sheik Sharif: 548km idW
Stine: 590km idW
Alegra: 350,8km idW

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2167
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Nov 2017 22 18:43

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 22. November 2017, 18:43

Wir haben vor 2 Tagen beschlossen, dass das Quali-System NICHT abgeschafft wird. Das alte Präsidium hatte sich entschlossen, nicht die ganze Arbeit zu investieren auf die Gefahr hin, dass dann alles umsonst war. Tanja hatte jetzt nach 3 anstrengenden Tagen JHV 48 Stunden Zeit. Vielleicht lasst ihr ihr noch ein paar Tage, bis sie euch Ergebnisse liefert?

Und sagt nicht, dass dafür ja das ganze Jahr Zeit gewesen wäre. In der ersten Jahreshälfte hat sich das Präsidium so blockiert, dass sie kaum die Alltagsgeschäfte hinbekommen haben, dann waren 2 neue Mitglieder einzuarbeiten, ab Ende September lag der Antrag vor.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag (Insgesamt 6):
Noell (Mittwoch 22. November 2017, 18:49) • Jens (Mittwoch 22. November 2017, 19:08) • Charlie (Mittwoch 22. November 2017, 19:44) • Pat (Mittwoch 22. November 2017, 20:28) • Leasusanne (Mittwoch 22. November 2017, 21:06) • Patty (Mittwoch 22. November 2017, 22:20)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2048
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Qualifikation ab 2018

Nov 2017 22 20:27

Beitragvon Rennsemmel » Mittwoch 22. November 2017, 20:27

Ach komm. Jetzt wirste aber komisch.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Aokidevon
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 101
Registriert seit: Samstag 13. Februar 2010, 13:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Qualifikation ab 2018

Nov 2017 22 20:36

Beitragvon Aokidevon » Mittwoch 22. November 2017, 20:36

Ich hätte da auch noch eine kleine Frage dazu :-D
LG Nadine :wink:


Zurück zu „Reglement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast