Ultragut belüfteter Helm gesucht

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2055
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Online
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 11:33

Beitragvon Rennsemmel » Montag 3. August 2015, 11:33

Ja, Conny, so weit bin ich auch schon.

Hab mir einen Casco Sportiv-TV in weiß bestellt, ganz viele Luftlöcher, tief runtergezogen am Hinterkopf. Laut Reglement brauchen wir nur einen "Helm" und mein persönliches Sicherheitsempfinden sagt, dass das ok ist (bitte keine Diskussion und Versicherungsblabla!).

So was wie den Sonnenstich vor 2 Wochen will ich jedenfalls auch nicht wieder erleben; hätte man mir einen schnellen, schmerzlosen Tod angeboten, hätte ich nicht abgelehnt.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
CoRa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 878
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 12:06

Beitragvon CoRa » Montag 3. August 2015, 12:06

oh - schön zu hören (LESEN), das der sitzt!
Hier in der Nähe habe ich nur andere Marken gefunden - saßen auch nicht.
Dann versuche ich es auch mal, bevor ich aus Protest wieder die Sicherheitsbaumwolle trage.

hihi, ja ich war damals ebenfalls kurz vor Erlösungswünschen - und habe mich selbst an den Randstreifen erlöst.
der tipp viel trinken hilft da nix - ich habe mich schon wie ein Wasserfass auf dem Pferd gefühlt.

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2055
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Online
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 12:09

Beitragvon Rennsemmel » Montag 3. August 2015, 12:09

ob der sitzt, weiß ich noch nicht, aber ich kann ihn ja zurücksenden. Der alte LAS Hitek saß jedenfalls nicht, deshalb bin ich gegenüber LAS etwas skeptisch.

Ich werde berichten!

Ich hatte mit meinem Sonnenstich drei Tage zu tun; Schüttelfrost, Erbrechen und Blutdruck stundenlang bei 70/40, ich hab mich noch nie in meinem Leben so schlecht gefühlt.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
CoRa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 878
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 12:25

Beitragvon CoRa » Montag 3. August 2015, 12:25

ja, das ist echt schlimm! Und gleich drei Tage - du gönnst es dir so richtig!
Blutdruck 90/60 bin ich gewohnt - bei mir nur sehr schlimme Kopfschmerzen plus Erbrechen und natürlich bisschen bräsig.
An Tag 2 Marathon vor zwei Jahren - Tag3 Baumwolllösung aus Angst vor Wiederholung.

Bitte berichte!
ah ja Bericht- die Floatings nun auf 78km vorne drauf gehabt. Immer noch alles gut - in den Pausen mal Gamasche gelüftet und Sand ausgespült. Haut in Fesselbeuge nach drei Tagen leicht schuppig - 1x gecremt und alles prima!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CoRa für den Beitrag:
Rennsemmel (Montag 3. August 2015, 12:32)

Benutzeravatar
Sharifa
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 85
Registriert seit: Donnerstag 12. Februar 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 12:50

Beitragvon Sharifa » Montag 3. August 2015, 12:50

Als bekennender Eierkopp :lol: der sofort Kopfschmerzen bekommt wenn der Helm nicht wirklich passt bzw. nicht gut belüftet ist habe ich nach einer Anprobenodyssee auf der Messe die Hoffnung aufgegeben einen passenden Reithelm zu bekommen. Gut gepaßt hat mir nur wirklich mein alter Casco-Helm der Marke Oldtimer, der allerdings nicht wirklich gut belüftet ist :cry: die aktuellen Modelle drücken nach kurzer Zeit alle :roll:
Entschieden habe ich mich dann im vergangenen Jahr für einen MTB-Fahrradhelm http://www.bikeunit.de/urge-all-m-helm-whitesilver-362224.html#rating ich habe allerdings das Schwarze Modell. Bin damit super zufrieden, auch während der aktuellen Hitzeperioden komme ich damit gut klar. Ich denke, die MTB - Helme sind genauso gut geprüft wie die Reithelme.

Gruß Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sharifa für den Beitrag:
Rennsemmel (Montag 3. August 2015, 12:56)

Benutzeravatar
CoRa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 878
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 13:01

Beitragvon CoRa » Montag 3. August 2015, 13:01

Sabine,
jupp, kenn ich - Kopfschmerzen bei leichtem Dauerdruck. Die meisten Helme drehen oder drücken hinten überm Nacken.
Das Modell sieht ja spacig aus! Wie aus Star Wars :lol:
ich glaub, das trau ich mich nicht :mrgreen:

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 473
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 14:29

Beitragvon eiko » Montag 3. August 2015, 14:29

Es hiess ja immer, dass man beim reiten anders stürzt und daher Fahrradhelme nicht geeignet wären. Weiss jemand, ob es da Tests gibt, ob ein Fahrradhelm wirklich weniger schützt? So ein Fahrradhelm wäre jedenfalls besser zu bekommen und auch anzuprobieren.

...nach meinem Sonnenstich wäre es mir das aber auch durchaus trotzdem wert, das lasst-mich-sterben-Gefühl kenne ich leider auch... :| Wenn die Sonne nicht scheint könnte ich ja immernoch mit dem Casco weiterreiten. Und besser Fahrradhelm als keiner...
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

Benutzeravatar
Sharifa
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 85
Registriert seit: Donnerstag 12. Februar 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 15:15

Beitragvon Sharifa » Montag 3. August 2015, 15:15

CoRa hat geschrieben:Sabine,
jupp, kenn ich - Kopfschmerzen bei leichtem Dauerdruck. Die meisten Helme drehen oder drücken hinten überm Nacken.
Das Modell sieht ja spacig aus! Wie aus Star Wars :lol:
ich glaub, das trau ich mich nicht :mrgreen:


So locker wie ich den Helm stellen musste damit er auf der Stirn nicht drückt, da hätte ich ihn auch gleich ablassen können, im Ernstfall hätte er eh nix genutzt.
Ich bin auch echt unschlüssig gewesen als, ich den im Fahrradladen vor Ort anprobiert habe. Konnte ihn dann aber an einem Rittwochenende testen und war so begeistert das ich ihn dann auch gekauft habe. Wie beschreibe ich das Gefühl.... hm.... wie ein geliebter alter Schuh, reinschlüpfen und wohlfühlen :D
eiko hat geschrieben:Es hiess ja immer, dass man beim reiten anders stürzt und daher Fahrradhelme nicht geeignet wären. Weiss jemand, ob es da Tests gibt, ob ein Fahrradhelm wirklich weniger schützt? So ein Fahrradhelm wäre jedenfalls besser zu bekommen und auch anzuprobieren.


Im Netz habe ich leider nur die unterschiedlichen Normen, nicht aber die Durchführung gefunden. Der Händler bei dem ich den Helm gekauft habe fährt Downhill, er fährt mit genau dem Modell, welches ja auch nicht gerade als billig zu bezeichnen ist, welches ich nutze. Und ich denke, wenn der Helm dafür zugelassen ist, dann dürfte er auch beim Reiten genug schützen, die Downhill-Fahrer welche hier im Burgholz ganz unvermittelt aus dem Himmel vors Pferd springen knallen garantiert beim Sturz auch mitten auf die Birne.

eiko hat geschrieben:Wenn die Sonne nicht scheint könnte ich ja immernoch mit dem Casco weiterreiten. Und besser Fahrradhelm als keiner...


Genauso halte ich das auch, mein Oldie-Casco ist sturzfrei, daher ist er meine Winter- und Regen Option. Und seit ich das Space-Modell :lol: nutze reite ich tatsächlich immer mit Helm!

Gruß Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sharifa für den Beitrag:
silketrapani (Dienstag 13. Juni 2017, 20:34)

Benutzeravatar
Becci83
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 91
Registriert seit: Mittwoch 25. Mai 2005, 14:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 20:26

Beitragvon Becci83 » Montag 3. August 2015, 20:26

Huhu,

wieso um alles in der Welt reitet man überhaupt wenn es so heiß und sonnig ist, das man einen Sonnenstich kriegen kann?? 8) *duckundweg*

Bei solchem Wetter wird morgens um fünf oder abends ab neun geritten. Ist für beide angenehmer. In der Tageshitze ist dann auch Zeit für den Baggersee :D

Nicht wirklich sachdienlich, aber das hab ich echt noch nie verstanden warum jemand sich das freiwillig antut...so und jetzt bin ich wieder still und lass euch weiterdiskutieren :wink:

LG
8) Uns kann man nicht erklären, uns muss man erleben 8)

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2055
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Online
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 20:32

Beitragvon Rennsemmel » Montag 3. August 2015, 20:32

becci, weil ich morgens noch schlafe und abends das Kind ins Bett bringe ;)

ganz davon ab:
mit 40h Arbeit, Kleinkind, Hunden, Haus und Garten muß ich einfach JEDE Gelegenheit nutzen, was mit den Pferden zu machen, und das tu ich auch.

abgesehen davon geht es mir auch um Veranstaltungen - den alten fahre ich nämlich schlicht auch ohne Helm, wenn es mir zu heiß ist. aber das ist ja nicht mehr erlaubt.

gesendet von smartfön mit kreativer groß-, klein- und überhaupt-schreibung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rennsemmel für den Beitrag:
dio69 (Montag 3. August 2015, 21:14)
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1766
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 03 23:32

Beitragvon polldi » Montag 3. August 2015, 23:32

Es gibt im MTB-Bereich inzwischen auch einige Modelle, die tiefer runter gezogen sind.
Durch die grösseren Löcher kööönte leichter mal ein Ästchen einfädeln, ist mir mit dem MTB jedoch auch noch nie passiert.

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/b ... /wg_id-134

(Anbieter hat noch zig ähnliche Modelle mehr. Das Luftigste und Leichteste, was ich je in der Hand hatte, war ein Specialized S-Works. Kostet "nur" schlanke 250€ - dazwischen gibts aber gaaaanz viele Alternativen!)

Benutzeravatar
francis
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2691
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 21:06
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 04 07:03

Beitragvon francis » Dienstag 4. August 2015, 07:03

@Becci83
z.B. weil die Heidedistanz genau an einem Wochenende im Jahr stattfindet und dann erst wieder im Folgejahr.

Ansonsten, weil sich die Zeit zum Reiten nicht immer nach dem Wetter richten lässt und weil solche Aktionen, wie bei 39 Grad auf DR gehen auch trainiert sein wollen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor francis für den Beitrag:
silketrapani (Dienstag 13. Juni 2017, 20:36)
Weniger denken, mehr reiten :!:

Es reitet sich besser auf Pferden mit passenden Hufen als auf Prinzipien. (frei nach W.B.)

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4435
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 04 08:33

Beitragvon Yvonne » Dienstag 4. August 2015, 08:33

Reithelme sind zur Zeit schwer zu bekommen, weil nicht nachproduziert wird, da war doch irgendwas mit der Norm .... ?!?

Ich hatte das vor zwei Jahren bei der Heidedistanz mit dem Uvex-Luxusmodell... Da hab ich echt nen Schädel drunter bekommen, und das passiert echt selten. Meine Haare waren klatschnass, so als ob ich aus der Dusche kam...

Ich hatte dann einen Casco New Master, den hab ich beim Sturz geschrottet. Jetzt hab ich wieder einen Uvex, der geht einigermaßen, aber bei 35 Grad würd ich damit wahrscheinlich auch nicht länger als ne Stunde aushalten...
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Benutzeravatar
Matthias
Insider
Insider
Beiträge: 340
Registriert seit: Sonntag 18. Dezember 2005, 23:56
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 04 08:51

Beitragvon Matthias » Dienstag 4. August 2015, 08:51

Ich werfe nochmal eine andere Marke in den Ring. Ich habe einen KED Paso und bin damit auch in diesem Sommer sehr zufrieden. KED baut seit längerem Fahrradhelme und ist wohl seit kurzem ins Reithelmgeschäft eingestiegen. http://www.ked-helmsysteme.de/de/reithelme
++++http://www.ritte-im-norden.de, Jetzt auch auf Facebook http://www.facebook.com/ritteimnorden++++
Wanderritte in Norddeutschland: Termine für 2017 online

Benutzeravatar
Freedom
High Poster
High Poster
Beiträge: 171
Registriert seit: Freitag 17. Juni 2005, 06:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Ultragut belüfteter Helm gesucht

Aug 2015 04 09:51

Beitragvon Freedom » Dienstag 4. August 2015, 09:51

Rennsemmel hat geschrieben:ob der sitzt, weiß ich noch nicht, aber ich kann ihn ja zurücksenden. Der alte LAS Hitek saß jedenfalls nicht, deshalb bin ich gegenüber LAS etwas skeptisch.


Der alte Hitek sitzt etwas anders wie die beiden neueren Modelle. Und da der Hitek leider bislang der einzige Helm war, unter dem ich keine Kopfschmerzen bekam und den ich auch einfach nie merke, wenn ich ihn aufhabe, habe ich bislang auch noch keinen neuen gekauft.

Aber da mein Helm nun auch 8 oder 9 Jahre alt ist, müsste ich wohl oder übel mal gucken :roll:

Gruß Kathi


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste