Autosuche - eure Erfahrungen

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2170
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 04 12:59

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 4. Oktober 2017, 12:59

Ja, auf der Alb wär man mit Caddy als Zugfahrzeug wahrscheinlich nicht so gut bedient, und für die Autobahn ist er ..- Nun ja, bis 120 kann man sich noch gut unterhalten, zum Überholen fährt er auch mal 160, sogar recht spritzig, aber schön ist anders. Fürs norddeutsche Flachland, als Gelegenheitszugfahrzeug und -campingmobil mit Leselampe und Getränkehalter am Bett aber unübertroffen vom Preis-Leistungsverhältnis.

Mit vollbeladenem alten T4 und 80 PS und Doppelhänger voller Zeugs in einer Haarnadelkurve am Berg abwürgen ... eines meiner prägendsten Erlebnisse auf der Alb. :angst
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1134
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 04 13:12

Beitragvon Kathy71 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 13:12

Mein prägendstes Erlebnis mit dem 318i war die (alte) Auffahrt Pforzheim-Ost auf die A8 (100m Beschleunigungsstreifen mit 10% Steigung). :angst
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4432
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 04 17:28

Beitragvon Yvonne » Mittwoch 4. Oktober 2017, 17:28

Schau dir mal den Skoda Kodiaq an.
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1134
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 04 22:06

Beitragvon Kathy71 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 22:06

Yvonne hat geschrieben:Schau dir mal den Skoda Kodiaq an.


Wollte ich auch schon schreiben!
Sehr interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis!
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1097
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 04 22:57

Beitragvon Kathl » Mittwoch 4. Oktober 2017, 22:57

Caddy ist super- auch Kassler Berge, Albaufstiege...
Bin damit mit einem Pferd schon mehrmals quer durch Deutschland gefahren. Alpenpässe würde ich ihm wohl nicht antun.
Klar zieht ein GLK viieeel besser- es liegen aber auch mindestens 30- 40 Tausend Euro Preisdifferenz dazwischen... Die muss man erst mal haben.

Zieht allerdings "nur" 1500kg- also bei mir 1er Hänger mir Pferd 550kg . Fällt also nicht hier ins Beuteschema.

Sharan Galaxy und Co sind super und ziehen das gewünschte...
Grüße Kathrin!

Benutzeravatar
Lucie
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 147
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 05 08:25

Beitragvon Lucie » Donnerstag 5. Oktober 2017, 08:25

Was man beim Autokauf auch nicht außer Acht lassen sollte (jedenfalls beim Neu- oder Jahreswaagen) ist eine gute Vertragswerkstatt (bzw. möglichst mehr als eine) in erreichbarer Nähe.

Daran scheitern meine Überlegungen zum Neuauto derzeit. Im Moment fährt mein Sorento GsD wieder recht zuverlässig - aber irgendwann wird es soweit sein.

Von den Daten her hatte ich mich doch für die große Variante - Mitsubishi Pajero entschieden. Ich mag mich nach Jahren mit komfortabler Anhängelast eigentlich nicht mehr einschränken. Kofferraum bzw. Ladefläche ist auch groß genug und es ist halt wirklich ein geländegängiges Auto. Preislich als Jahreswaagen oder Tageszulassung auch super interessant bei guter Ausstattung. Das Gewicht des Zugfahrzeugs (und damit Straßenlage des Gespanns) ist mir auch wichtig.

Nur hab ich hier das Werkstattproblem. Es gibt hier nur eine - und da ich mit großen Autohäusern, die mehrere Marken vertreiben und dafür Vertragswerkstatt sind, in letzter Zeit eher schlechte Erfahrungen gemacht hab, bin ich da skeptisch.

Da ich mit meiner jetztigen Werkstatt nach langem Suchen sehr zufrieden bin, hätte ich natürlich gerne ein Auto, für das diese Werkstatt auch Vertragswerkstatt ist. Das wäre dann wieder Kia (der neue Sorento gefällt mir aber nicht, ist im Peis Leistungsverhältnis im Gegensatz zu meinem jetzigen Sorento recht teuer geworden, wird immer mehr zum Spielauto statt zum geländegängigen Zugfahrzeug usw) oder einen Subaru (der nur 2 t ziehen kann). Von daher bin ich nach wie vor unentschlossen und hoffe das mein Auto noch ein bisschen hält.

Benutzeravatar
sangi02
Insider
Insider
Beiträge: 391
Registriert seit: Montag 22. März 2004, 16:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 06 11:45

Beitragvon sangi02 » Freitag 6. Oktober 2017, 11:45

ich fahre einen kuga (2l/120kw , automatik , allrad) , der 2,1 to ziehen darf und bin damit auch super zufrieden !
die erste fahrt am tag nach neukauf führte mich zu einem wanderritt in den schwarzwald , wo ich am ziel an einer ca 20% steigung das gespann abstellen musste , um mein pferd samt gepäck abzuladen .
war überhaupt kein problem - nur das pferd "hing" quasi vorn über der stange und meinte SO nicht aussteigen zu können :lol:

schon des öfteren musste ich anderen helfen , die sich in der wiese festgefahren hatten und habe sie gut rausziehen können .
platzangebot für gepäck im kofferraum ist gut und sogar schlafen könnte ich drinnen , wenn ich die lücke zwischen vorder/rücksitzen schließen würde (gibt da so aufblasbare kissen) . das mache ich aber nicht , weil ich dann den u.u. dreckigen hund auch neben mir hätte ... :angst
da ich immer meinen hund dabei habe und auch der kofferrraum oft schmutzig wird gabs noch nie probleme mit der rückgabe - ein guter pflegeservice bewirkt wunder !

der verbrauch voll beladen mit 2 pferden ist etwas höher als normal (10/11 l) ansonsten kann ich nur gutes berichten . wir fahren mittlerweile den *nachzähle* ... 8 ten kuga und sind bestens zufrieden .
wenn man dann noch zum leasen die oben beschriebenen vorteile bekommt , hat man ein tolles und günstiges zugfahrzeug .
Der Kopf ist rund , damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können

Khalilah Bint Amira = 616 km in der Wertung + 615 km Wanderritt -Asari Ibn Aida 106 km in der Wertung

Lucky Luke
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 108
Registriert seit: Mittwoch 29. November 2006, 21:24
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 06 16:32

Beitragvon Lucky Luke » Freitag 6. Oktober 2017, 16:32

Mann oh Mann, das wird ja richtig anstrengend, all diese Modelle mal Probe zu fahren (mit Hänger - falls es hier in der Gegend Händler gibt, die das ermöglichen).

Wir fahren hier ausschließlich im Flachland mit 1 Traber & 1 Warmblut, Strecken bis 80 km - und dafür lohnt sich meiner Ansicht nach kein "echter Geländewagen" Kategorie Pajero, Sorento und Co. Die Karren sind einfach zu teuer in der Anschaffung und im Unterhalt. Habe z.Zt. noch Hyundai Galloper (=Mitsubishi Pajero) mit >3t Anhängelast. Nice to have, aber mit Allrad z.B. bin ich in all den Jahren nicht gefahren.

Ausstattung ist mir unwichtig, deswegen bin ich nicht bereit, dafür tief in die Tasche zu greifen. Ob Skoda, VW, Hyundai, Honda od. was auch immer an dem Auto steht, ist mir egal.

Weit vorne liegt der Kia Sportage mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis, 2,2t Anhängelast und 7 Jahren Garantie. Aber auch Nissan X-Trail und Ford Kuga behalte ich im Hinterkopf.

Benutzeravatar
verdi
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 148
Registriert seit: Freitag 30. Juni 2006, 13:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 08 10:54

Beitragvon verdi » Sonntag 8. Oktober 2017, 10:54

@ Lucie
Du kannst den neuen Subaru Forester von 2 to auf 2.5 to auflasten lassen, brauchst dann aber eine andere Anhängerkupplung, als die, die standardmässig angeboten wird und - aber da waren die Aussagen von den Garagen alle etwas schwammig und unklar - es kann sein, dass dies dann einen Einfluss auf die Garantieleistung hat. Da dies bei mir vor knapp 1.5 Jahren ein Thema war (und damals 2 to genug waren) weiss ich nicht, wie der Stand der Dinge mittlerweile ist. Damals war alles neu und noch nicht so deutlich definiert.
Feines Auto, aber leider nicht mehr so "wertig" wie die alten Subis von vor 10 Jahren und älter. Sicher aber noch immer geländegängig im ursprünglichen Sinn und nicht nur so ein Pseudogeländewagen wie die meisten ähnlichen Modelle der Konkurrenz.

Benutzeravatar
Lucie
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 147
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 09 08:21

Beitragvon Lucie » Montag 9. Oktober 2017, 08:21

verdi hat geschrieben:@ Lucie
Du kannst den neuen Subaru Forester von 2 to auf 2.5 to auflasten lassen, brauchst dann aber eine andere Anhängerkupplung, als die, die standardmässig angeboten wird und - aber da waren die Aussagen von den Garagen alle etwas schwammig und unklar - es kann sein, dass dies dann einen Einfluss auf die Garantieleistung hat. Da dies bei mir vor knapp 1.5 Jahren ein Thema war (und damals 2 to genug waren) weiss ich nicht, wie der Stand der Dinge mittlerweile ist. Damals war alles neu und noch nicht so deutlich definiert.
Feines Auto, aber leider nicht mehr so "wertig" wie die alten Subis von vor 10 Jahren und älter. Sicher aber noch immer geländegängig im ursprünglichen Sinn und nicht nur so ein Pseudogeländewagen wie die meisten ähnlichen Modelle der Konkurrenz.


Danke für den Tip. Da werde ich bei meinem nächsten Werkstatttermin mal nachfragen.

Benutzeravatar
knickreiterin
Insider
Insider
Beiträge: 349
Registriert seit: Mittwoch 15. Februar 2012, 09:14
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 09 12:35

Beitragvon knickreiterin » Montag 9. Oktober 2017, 12:35

Ssangyong Rexton mit 3,5to Anhängelast. Motoren basieren auf aktuellen Mercedes Benz Entwicklungen (Lizenzfertigung). Keine Prestigemarke, aber durchaus "preiswert". Und ja, auch da "Reiterrabatte" etc.

Wartung problemlos durch freier Werkstatt.

Benutzeravatar
Primel
High Poster
High Poster
Beiträge: 208
Registriert seit: Montag 28. März 2011, 16:58
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 11 07:55

Beitragvon Primel » Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:55

Ich möchte aus Erfahrung auch noch ein bisschen was zu den Subarus schreiben. Ich kann über Forester und Legacy berichten, je alt und neu.
Mein Opa hatte immer welche, super zuverlässig, sind alt geworden und hatten nie viel. Bis auf den letzten, der hat schon angefangen Mätzchen zu machen (Getriebe bei der Automatik).
Jetzt hat mein Freund einen, schönes Auto, fährt sich nett und ordentlich PS. Aber der hat ein unglaubliches Rostproblem! Hätten wir das Ausmaß gleich erkannt, wäre er jetzt mit acht Jahren in der Schrottpresse gelandet. Oben tip top und unten völlig zusammengefault.
Ähnliche Erfahrungen macht eine Miteinstellerin im Moment, sie ist auch Dauerkunde in der Werkstatt. Was da schon alles kaputt war, bekomme ich schon nicht mehr zusammen.

Den Anhänger haben die alten aus meiner Sicht auch schöner gezogen, bei dem jetzt habe ich schon mit einem Pferd manchmal ein komisches Gefühl.

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 569
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 11 12:43

Beitragvon Abas » Mittwoch 11. Oktober 2017, 12:43

@ Lucky Luke: Der neue Kia Sportage hat sogar 2350 kg Anhängelast und 100 kg Stützlast - 8 oder 10% Steigung und dementsprechend auflasten, das ist bei Kia kein Problem! Ansonsten hat Kia z. Zt. sehr gute Leasingkonditionen, ich lease seit mehr als 20Jahren alle Kfz wie Jens das hier schon beschrieben hat. Ein Diesel ist auch heute noch für das Ziehen von allen
Anhängern unersetzlich, das können Benziner und Elektro-KFZ nicht leisten.

Benutzeravatar
Madara
High Poster
High Poster
Beiträge: 281
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 10:41
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 25 13:25

Beitragvon Madara » Mittwoch 25. Oktober 2017, 13:25

Hallo,

ja, die Werkstatt ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor! Ich fahre mit meinem Pajero immer noch 120 km in die Werkstatt meines Vertrauens, statt 8 km ins übernächste Dorf, wo auch ein Mitsu-Händler ist ;-).

Nach Dieselgate und Co. haben wir beschlossen, den Patsch zu fahren, bis daß er auseinanderfällt - in hoffentlich frühestens 10 Jahren ;-)

Gruß
Madara


PS: ein bißchen träume ich ja vom TESLA-Suv.... Elektroantrieb und Zuglast, aber leider weit jenseits des Budgets und die Reichweite ist bei unseren Strecken eher suboptimal
Habe Mut, Dich Deines Verstandes zu bedienen. I. Kant

Benutzeravatar
Flaumur
Insider
Insider
Beiträge: 461
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:45
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Okt 2017 25 14:56

Beitragvon Flaumur » Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:56

Seufz, mich hat es nun ganz spontan auch ereilt... mein Octavia (1400kg Anhängelast, die gerade für Pony und Sulky im Kleinpferdehänger reichte, damit ich bei hügeln nciht das Gefühl hatte, ich werd weggeschoben), hat sich final verabschiedet. Eigentlich sollte er über Winter noch laufen und im Frühjahr was neues her, aber nun.

Ich habe mangels KFZ-Ahnung nun bei meinem langjährige Werkstattmenschen in 5km Entfernung gekauft. Riesenvorteil dort: bei Terminen mit Voranmeldung steht ein komplett kostenloser Ersatzwagen für die Zeit bereit, in der mein Auto ind er Werkstatt verweilt. schon immer so gewesen. bei außerordentlichen Besuchen (zweimal nur noch mit ADAC bis dorthin gekommen, natürlich ungeplant), versucht er das auch möglich zu machen und gibt mal nen Vorführer mit. dieses Mal ging halt gar nix und ich musste mir bei Her.tz nen Mietwagen holen.

Da er Hyundai und Mitsubishi verkauft, war ich bei der Wahl den neuen ein bissl eingeschränkt, zumal ich gern wieder nen Kombi und halbwegs sparsam im Verbrauch wollte. nasse Wiese und offroad fahr ich zu selten. geworden ist es nun der i40cw mit 1800kg Anhängelast als Diesel mit Euro5.... Schrotti-Octi hat er in Zahlung genommen. mag sein, ich hab mir soe die Chance auf was anderes tolles vertan, aer ich hab keine Nerven zur Autosuche und ich fühl mich bei denen gut aufgehoben. Werkstatt-Preise sind auch eher unteres Mittelfeld und sie sind einfach nah.

Von daher auch von mir klares Votum für eine gtu ereichbare Werkstatt mit anständigem Service.
Suche: Loesdau Rainstorm Regenmantel Gr. xxs oder xs


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast