ROC Pad

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
KikiTei
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 71
Registriert seit: Sonntag 4. Januar 2015, 20:37
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Online

ROC Pad

Feb 2018 12 11:33

Beitragvon KikiTei » Montag 12. Februar 2018, 11:33

Hallo, ich habe mich Ende letzten Jahres für mein bald 6 jähriges Connemara Pony für den Rocademus entschieden. Der Sattel müsste in den nächsten Wochen endlich kommen und ich hätte nun eine Frage zu dem Shorty Pad: kann ich da drunter dann auch ganz normale Schabracken benutzen? Ist ja für Distanzritte praktisch einige Decken zum wechseln zu haben bzw. bei MTR trocknen die ROC Decken bestimmt nicht so schnell...
Damit ihr wisst, welches Pad ich meine, hänge ich euch mal ein Screenshot davon an
Liebe Grüße vom Niederrhein
Kiki & FantaBild

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Benutzeravatar
Keksi
High Poster
High Poster
Beiträge: 262
Registriert seit: Donnerstag 3. Januar 2013, 13:25
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: ROC Pad

Feb 2018 12 12:11

Beitragvon Keksi » Montag 12. Februar 2018, 12:11

Da kannst du alles drunter geben was Spass macht und vor allem was die Balance und Passform des Sattels nicht durcheinander bringt. Da fragst dann Stenfan noch mal der weiss es ganz genau.
Die normalen ROC Pads mit dem Fell drunter trocknen super schnell. A bissi in die Sonne gelegt und trocken ist es für die nächste Runde. Nur bei Dauerregen auf MTR noch nicht getrestet. Aber bei nieses und Kälte und nebel trocknet es ohne weiteres!

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 665
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status:
Offline

Re: ROC Pad

Feb 2018 12 12:15

Beitragvon Arben » Montag 12. Februar 2018, 12:15

Meine ROC-Decke war damals so gepolstert (Stefan Wanek) daß ich ohne Zusatz-Decken auskam bis etwa 60 km. Dann habe ich Lammfelldecken drunter gepackt, weil Hagi dann abgenommen hat und mir der Sattel-Widerrist-Abstand nicht mehr gefallen hat. Habe alle möglichen Polstermaterialien getestet.... Der Widerrist war extrem durch Trapezmuskelschwund. Nach 6 Jahren wäre dann ein neuer Sattel fällig geworden, weil er noch rundrippiger geworden ist.


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast