2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Hier können Distanz Neulinge Fragen stellen.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, Moderator

Benutzeravatar
Karima
Insider
Insider
Beiträge: 382
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 07:37

Beitragvon Karima » Donnerstag 10. August 2017, 07:37

Ich würde mich mal bei den Westernrassen umsehen. Die Cowboys sind auch keine zarten Elfen ( John Wayne ) war glaube ich auch 2m groß :wink:
Die können auch mehr als Schrab wenn man sie lässt.
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1889
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 07:55

Beitragvon Fortissimo » Donnerstag 10. August 2017, 07:55

Ich denke dann immer an die Quarter-Horses und was für Typen die Teils bei einer Größe von 1,50 schleppen. Kaltblüter würde ich auch ausschließen.
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Anna Mi
Poster
Poster
Beiträge: 21
Registriert seit: Mittwoch 5. Oktober 2016, 11:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 07:58

Beitragvon Anna Mi » Donnerstag 10. August 2017, 07:58

Moin.
Wir haben ein 1,62 m schweres WB in schwarzer Jacke für meinen 1,95 m großen Freund. Der deckt gut ab, da er recht kräftig ist und viel Rumpf/Brust hat.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2132
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 08:19

Beitragvon Sigrun » Donnerstag 10. August 2017, 08:19

Fortissimo hat geschrieben:Ich denke dann immer an die Quarter-Horses und was für Typen die Teils bei einer Größe von 1,50 schleppen. Kaltblüter würde ich auch ausschließen.


Allerdings halten die das ja auch oft nicht lange aus :roll:
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1889
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 08:22

Beitragvon Fortissimo » Donnerstag 10. August 2017, 08:22

Oder die Isländer ....

Erstaunlicherweise werden die dabei auch noch relativ alt - im Gegensatz zu den Quarter-Horses.
There is no better way to fly...

Cisco
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 68
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:21
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 08:31

Beitragvon Cisco » Donnerstag 10. August 2017, 08:31

Ich habe vor zwei Jahren einen Noriker gekauft für meinen Freund. Ich reite aktuell keine Distanzritte, hab also kein Gefühl für "euer" Tempo.
Aber ich kann sagen das dieser Noriker immer will, egal welches Tempo. Richtig flotter Trab, guten fleißigen Schritt - also nichts mit faulen Kalten ;)
Wähle dein Pferd, wie du einen Freund wählen würdest, den du sollst es lieben. Und wie du einen Freund nur unter den Vornehmsten und Besten wählen würdest, so wähle dein Pferd.
Du sollst es im Geiste vor dir sehen, bevor du es zu deinem machst

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1678
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 08:32

Beitragvon polldi » Donnerstag 10. August 2017, 08:32

Meine Erfahrung ist, dass es relativ egal ist, um welches Pferd (welches ihr eigentlich nicht gefällt) sich Frau kümmert und beim Rumstehen betrachtet, weil Mann es nur anfangs reitet. Die zierliche RB, die es in diesen Fällen zwangsläufig fast überall gibt, hätte auch auf jedes zierlichere Pferd gepasst.
*duck* Sorry, "diesen" Fall nur sooo oft miterlebt hab :mrgreen:

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2132
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 08:39

Beitragvon Sigrun » Donnerstag 10. August 2017, 08:39

@Fortissimo: Die Isländer wechseln aber ihre Pferde häufig. Wenn die mal 30km reiten, haben sie immer mehrere Pferde dabei ;) Und was nicht hart genug ist, kommt in die Tiefkühltruhe.

@Cisco: ist nicht ein Noriker noch wesentlich mehr Reitpferd als z.B. ein Schwarzwälder Fuchs?

Ich kenne zwei Schwarzwälder, die machen ther. Reiten und Reitunterricht, galoppieren aber sehr schlecht, weshalb sie sich als Voltipferd z.B. nicht eignen; einer war sogar gekört, meine ich, entspricht also dem Zuchtziel. Auch die Alt-Oldenburger, die ich kenne, sind wesentlich leichter als das, was ich als richtiges Kaltblut betrachten würde. Wobei ich nicht weiß, wie reinrassig die waren.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird." (Kurt Albrecht)

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 818
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 09:02

Beitragvon Paxi » Donnerstag 10. August 2017, 09:02

Frag doch mal Dietmar von Sieltec, der fährt Kaltblüter und hat(te) auch schwere Warmblüter aus ostdeutschen Zuchten (Mecklenburger, Brandenburger). Mancher Nonius, auch einige Selle Francais könnten gehen.

Die Sache mit dem "Abdecken" fand ich nie wichtig. Was wiegen denn Deine "2 Meter Mann"? Verhältnis 1:6 KG Mensch:Pferd sollte vielleicht nicht unterschritten werden. Kleinere und "blütigere" Pferde schleppen schadloser mehr im Verhältnis zum eigenen Körpergewicht als große (Vertreter auch innerhalb der gleichen Rasse); unserem Paketzusteller, (ü2m, sicher um 100kg) habe ich gerade von einem Shire-Horse abgeraten.

Regelmäßiges Reiten durch einen geübten und geschmeidigen Menschen belastet weniger als ein Ab-Und-Zu-Mal-Plumpser, da dürfen es ruhig ein paar KG mehr sein.

Die Isi-Quarter-Hinweise sehe ich auch mit großer Skepsis, zumindest, solange es keine Langzeituntersuchungen über die Haltbarkeit gibt. Quarters haben oft das Problem, dass der massige Körper auf zu kleinen Hüfchen steht, die Muskeln an nicht passenden Gelenken zerren.

Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1889
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 09:08

Beitragvon Fortissimo » Donnerstag 10. August 2017, 09:08

https://www.youtube.com/watch?v=cgLkD-XFRDI

Noriker! Auch tolle Pferde!

Und mit Sonderlackierung :-)
Zuletzt geändert von Fortissimo am Donnerstag 10. August 2017, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1889
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 09:10

Beitragvon Fortissimo » Donnerstag 10. August 2017, 09:10

Das mit dem Isländerr war auch eher ironisch gemeint. Ich habe mal 1 Jahr auf einem Islandpferdehof gestanden. Was da für Wuchtbrummen auf den 1,35 Meter großen Ponies saßen, war erschreckend! Die Rücken der Pferde sahen dann auch entsprechend aus. Aber erstaunlicherweise liefen die harten Tierchen viele Jahre damit. Empfehlen würde ich das nicht.
There is no better way to fly...

Cisco
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 68
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:21
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 09:24

Beitragvon Cisco » Donnerstag 10. August 2017, 09:24

Allerdings bei den KB muss man unbedingt wegen PSSM aufpassen u. ggf. testen lassen.

Bei den Norikern gibt's verschiedene Linien, da sollte man sich ggf. einlesen um die richtige zu finden.
Ich hab bewusst einen kleineren, schlankeren ausgesucht.

@ Sigrun, ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ich hab dieses Pferd aus einem ganz anderen Grund gekauft (der soll in den Wald zum Arbeiten) hatte zuvor noch nie was mit Norikern am Hut, aber der Bursche haut mich so um von seiner Art, denn würde ich für kein Geld der Welt mehr hergeben.

Ich dachte wirklich immer, KB sind stur, schwer u. faul (Vorurteile halt) u. der ist das totale Gegenteil. Allerdings war der auch völlig roh, hab denn direkt von der Alm gekauft, der kannte außer Alm u. Winterstall nix ;)
Wähle dein Pferd, wie du einen Freund wählen würdest, den du sollst es lieben. Und wie du einen Freund nur unter den Vornehmsten und Besten wählen würdest, so wähle dein Pferd.
Du sollst es im Geiste vor dir sehen, bevor du es zu deinem machst

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1678
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 09:44

Beitragvon polldi » Donnerstag 10. August 2017, 09:44

Eine Bekannte hatte Noriker. Ganz tolle und hübsche (Pipilangstrumpfpunkte)Pferde.
Aber gegen einen von ihnen war mein aufgewecktes Polopony eine Schlaftablette ;)

(Isländer: Nebenbei gibts da auch noch viele Temperamentsbolzen und Durchgänger...)

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 471
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 12:25

Beitragvon eiko » Donnerstag 10. August 2017, 12:25

polldi hat geschrieben:Meine Erfahrung ist, dass es relativ egal ist, um welches Pferd (welches ihr eigentlich nicht gefällt) sich Frau kümmert und beim Rumstehen betrachtet, weil Mann es nur anfangs reitet. Die zierliche RB, die es in diesen Fällen zwangsläufig fast überall gibt, hätte auch auf jedes zierlichere Pferd gepasst.
*duck* Sorry, "diesen" Fall nur sooo oft miterlebt hab :mrgreen:


*hüstel* Ich kenne da leider diverse ähnliche Fälle... Deshalb habe ich meinem diese Idee auch ganz flott wieder ausgeredet. :oops:

Die Fragen die sich mir ansonsten stellen würden: was genau will er damit machen? Vor allem gemütlich ausreiten? Oder irgendetwas Spezielles? Wie oft? Wie gut kann er reiten? Mit welchem Temperament kommt er klar? Danach würde ich dann auch das Pferd aussuchen.

Schweres WB bzw. vielleicht ein Mix aus WB und KB würde mir auch zuerst in den Sinn kommen als recht flexibel und vielfältig einsetzbares Exemplar. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist dein Mann jetzt auch eher kein langjähriger Reiter, daher würde ich, neben der passenden Statur, vor allem auf den passenden Charakter achten.
Ich sags mal so, jedes gesunde normale Pferd sollte zum normalen Freizeitreiten auch in Kombination mit anderen Pferden gut einsetzbar sein. Ich bin auch schon mit Kaltblütern ausgeritten und es war nett und sie sind überhaupt nicht hinterhergehechelt. Wenn die nicht verfettet und überfüttert, sondern ein bisschen regelmäßig trainiert sind, können sie genauso (zumindest im freizeitmäßigen Einsatz) laufen wie jedes andere Pferd auch. Man muss sie halt nur entsprechend antrainieren.

Bzgl der Größe kann ich nur bestätigen, dass es da sehr auf das Fundament ankommt wie es optisch wirkt. Ich saß schon auf einem 1,60m Pferde das so schmalbrüstig war, dass ich darauf größer aussah, als auf meinem nichtmal 1,40m Schimmel...

Wenn du nach Pippilangstrumpfpunkten schauen solltest, sprich vorher mal mit Anne wegen der Gefahr der erblichen Augenkrankheit bei Tigerschecken (die hat es bei ihrem leider erlebt)...
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

Benutzeravatar
Ikarus
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 749
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:46
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: 2m-Mann - welches Pferd (er)trägt das?

Aug 2017 10 12:59

Beitragvon Ikarus » Donnerstag 10. August 2017, 12:59

Wenn ihr ein eigenes Haus mit Pferdehaltung oder Stall sucht, würde ich unbedingt auf Gleichartigkeit der Pferde achten, sonst kann es schon problematisch mit Haltung und auch der Fütterung werden.
to remember http://www.allbreedpedigree.com/komet+ii 11.03.1992 bis 30.09.2015


Zurück zu „Einsteiger Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast