Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Berichte, Infos zu Berichten und Diskussion darüber.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, Moderator

Baghira
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 61
Registriert seit: Dienstag 15. Juli 2008, 14:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 11:52

Beitragvon Baghira » Montag 1. Januar 2018, 11:52

Hier eine sehr gute und lesenswerte Stellungnahme von Samantha Yates. Einer Reiterin, die 2015 fünf Monate in den UAE gearbeitet hat.

This is a long one, so bear with me folks!
The UAE endurance season is in full swing once again, and much to my horror there are more young foreign female riders over there than ever before.
I knew something was up in October when I started getting emails from interested stables asking me to go over to work and ride (my profile as a roving rider is out there!)
I wondered why such keen interest and had more than a few discussions. What I learned was that there are many, many 'ladies' races this season, and the UAE had consistently failed to find 'good' lady riders. They have always used South America as a source but this year, almost every stable wants to make up a 'lady' team. They were very keen for me to go, but more importantly, were very keen for me to bring my 'friends', especially if they are under 22yo and under 50kgs... They'll pay flights, food, luxury accommodation, no stable duties, etc, etc.
I declined...
Some of you might know why I declined... Because I spent the first 5 months of 2015 in the UAE. I was interviewed by the FEI's investigation unit after I left which directly led to the suspension of the entire UAE Equestrian Federation shortly after, and in turn to their losing the Endurance World Champs in 2016.
I lived about 1 mile from the Al Wathba ridebase, and due to the person I worked for, I had access to almost every stable in Abu Dhabi, and many in Dubai.
There are so many people, whining 'but you've never been', to anyone who criticises the UAE... Well I could tell you what I have witnessed - drugging, deaths, abuse, cheating, on a daily basis.... I was treated as if I was crazy for seeing it as a problem... Ironically it was a victimless crime that did them in - the faking of races that I could help prove..
But I'll tell you now there were prominent sellers of horses to the UAE trying to get me arrested and imprisoned whilst I was there... Because of course criticising the government of the UAE is a criminal offence..
Before I went to the UAE I thought the same.... Yeah sure there's 'bad apples' but I'm sure there are 'good people'...
This weekend was the perfect test.. Bouthieb was holding competitions with the new, very strict rules would get you a prize for NOT being the fastest but for being the genuinely best conditioned horse... But Dubai were also holding there usual 'run till they're dead' rides.... ALL of the girls I know where riding at Dubai....
I am heartbroken that girls that I personally had an influence on, are now riding in Dubai.... It betrays ME, and every person who ever gave them a horse in the past..
Most of all it pisses me of when 'someone' declares that you can't have an opinion if you've never been there!
Bouthib is the future - Dubai is the same old, same old... If you ride there, we know which side you are on…

29.12.2017, 16:32, https://www.facebook.com/cageybird?ref=br_rs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Baghira für den Beitrag:
Jens (Montag 1. Januar 2018, 20:03)

Benutzeravatar
Nephilim
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 78
Registriert seit: Freitag 25. Oktober 2013, 11:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 12:44

Beitragvon Nephilim » Montag 1. Januar 2018, 12:44

Egal wie man jetzt zu den Rennen in UAE steht... Das ist ein sehr mutiges Statement und dagegen kann wohl niemand etwas sagen, oder beschönigende Worte finden.

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1435
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 14:10

Beitragvon christiane » Montag 1. Januar 2018, 14:10

Ich fasse es nicht! Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.
Gruß Christiane
Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer
Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3003
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 14:25

Beitragvon sundance » Montag 1. Januar 2018, 14:25

Mutig! Und gut!


edit: allerdings funzt der link nicht?
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Baghira
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 61
Registriert seit: Dienstag 15. Juli 2008, 14:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 14:54

Beitragvon Baghira » Montag 1. Januar 2018, 14:54

Bei mir funktioniert der Link. Wahrscheinlich funktioniert er nur, wenn man angemeldet ist.

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 598
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 15:24

Beitragvon Abas » Montag 1. Januar 2018, 15:24

Sehr interessant und aufschlussreich, wenn man das liest, und das DOKR lässt mit Unterstützung des VDD-Präsidiums dort in den UAE deutsche Distanzreiter starten, damit auch genügend Mitreiter bzw. Mitspieler in diesem Spiel beteiligt sind! Weiter so! Damit schaufeln DOKR und das VDD-Präsidium fleißig am Grab für den Ruf und die Zukunft des Distanzreitens in Deutschland! Warum hat das VDD-Präsidium die unglaublich dämliche bzw. unsensible Entscheidung des DOKR mitgetragen???
Warum hat das VDD-Präsidium nicht gegen die Entscheidung des DOKR protestiert???
Zuletzt geändert von Abas am Montag 1. Januar 2018, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1925
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 16:24

Beitragvon Fortissimo » Montag 1. Januar 2018, 16:24

Die FN in Deutschland ist nicht die einzige FN, die ihre Mitglieder dort starten lässt. Es sind ebenso Niederländer, Norweger etc dort am Start. Wichtig ist, dass die schwarzen Schafe irgendwann mit massiven Strafen bei Regelverstössen rechnen müssen. Damit meine ich nicht Geldstrafen sondern jahrelange Sperren für Trainer, Reiter und Rennställe. Das kann aber nur die FEI erreichen. Und dazu ist es nötig, die FEI unter Druck zu setzen - durch die FN der jeweiligen Länder. Wenn man dann noch erreichen könnte, dass die Trainer, Reiter, Rennställe, die auch auf nationalen Ritten Pferden massive Schäden zufügen, für CEI s gesperrt werden, dann hätten wir viel erreicht!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fortissimo für den Beitrag:
andrea hassel (Dienstag 2. Januar 2018, 00:42)
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Fortissimo
HopTop
HopTop
Beiträge: 1925
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Stellungnahme einer Reiterin zu den UAE

Jan 2018 01 17:41

Beitragvon Fortissimo » Montag 1. Januar 2018, 17:41

Und wenn die FEI ihre Strafen drastisch verschärft, kommt das auch Pferden in anderen Ländern zu Gute. Habe da gerade Bilder aus Malaysia gesehen, da stellen sich mir die Nackenhaare hoch
There is no better way to fly...


Zurück zu „Medien / Berichterstattung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast