wasserdichter (Reit) Mantel

Für alles was nicht direkt mit Distanzreiten zu tun hat

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, vollblöd, Moderator

Benutzeravatar
Chessy
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 70
Registriert seit: Freitag 25. November 2016, 20:30
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 23 22:01

Beitragvon Chessy » Sonntag 23. September 2018, 22:01

@sundance: definitiv nicht geschwitzt, die Klamotten drunter konnte ich auswringen. Vielleicht ein Montagsmodell, keine Ahnung. Hätte so eigentlich nicht passieren dürfen.

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 198
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 08:07

Beitragvon Lucie » Montag 24. September 2018, 08:07

sundance hat geschrieben:@all: ich habe eine grenzgeile Jacke für's Bergsteigen. Da schließen sich Atmungsaktivität und Wasserdichte nicht aus. Super leichtes, super angenehmes, unvorstellbar teures :roll: Teil -aber jeden einzelnen Cent Wert und auch im Hochsommer bei plötzlich einsetzendem Gewitter/Platzregen ein wahrer Segen mit idealem Packmaß. Ich spreche immer von meiner "heiligen Jacke" + hüte sie wie meinen Augapfel. So was als Mantel für's Pferd......... *schwärm*


was ist das für eine Jacke?

Nachdem es am WE hier mal ausnahmsweise viel geregnet hab, hab ich grad echt die Nase voll. Ponies sind unter ihren Horsewear Decken trocken und meine Regenjacken siffen durch :?

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3614
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 08:25

Beitragvon sundance » Montag 24. September 2018, 08:25

@Tina: ich habe mir das Flexothane-Zeugs angesehen und finde es tatsächlich interessant.
Frage an Dich: wenn Du die Jacke und Hose auch zum Reiten anziehst, wie machst Du das dann bei 60 km Dauerregen mit Pferd + Sattel? Wie schützt Du den Sattel und das Gepäck vor Nässe? Und's Pony?

@Lucie: Marke Millet, Modell weiss ich nicht; kostet im Fachhandel regulär 560,00 € :oops: Ist 1000%ig wasserdicht, absolut atmungsaktiv (ich habe auch im Hochsommer bisher noch nicht darunter geschwitzt), ebenso absolut winddicht, ist super leicht mit idealem Packmaß. Gewicht weiss ich gerade nicht. Der Clou: die Jacke ist waschbar - oder anders, sie SOLL sogar gewaschen werden, damit die Wasserdichte erhalten bleibt. Fällt allerdings sehr klein aus.

Als wir gestern Abend nach Hause kamen, war der Sturm voll in Gange; ich wollte aber unbedingt zu den Ponies raus + nach dem Rechten sehen und habe "sicherheitshalber" mal 2 Lagen Regenzeugs angezogen ........ und war so was von klatschnass geworden :lol:

LG sendet Euch Sundance
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 403
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 08:56

Beitragvon susiM » Montag 24. September 2018, 08:56

Moin,
mein bisher dichtester Reitmantel ist der Oilskin von Skippis. DICHT. Recht lang aber nicht sonderlich schwer -da war der Loesdau Rainstorm
viel schwerer - und weniger dicht.
Atmungsaktiv finde ich den Skippis schon - schwitze aber auch nicht groß.
Das Pony passt nicht drunter, da er seitlich über die Beine fällt und nur eine kleine Sattelabdeckung hat (der ROC bleibt aber trocken) -das war so gewünscht, weil ich den Isi-Popo ungern permanent abdecke -der schwitzt sonst schon und dann hab ich den Ponyschweiß am Mantel....bei schlimmem Usselwetter bekommt das Pony lieber eine Popodecke separat.
Und jetzt das ABER: für Stallarbeiten halte ich den Skippis nur bedingt tauglich:
- zu lang
- es bleibt an Dreck und Heu echt alles hängen - geht dann erst beim nächsten kräftigen Regen wieder ab
Für Stallarbeiten klasse: die wasserdichte Reithose von Decathlon ("kip warm") und ne normale Regenjacke und Gummistiefel.
lg susi

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 992
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 174 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 09:19

Beitragvon DrSabine » Montag 24. September 2018, 09:19

Ich hab auch eine Millet-Jacke - nicht zum reiten (viel zu schade), aber das Zauberwort heißt Goretex, und da ist die Marke herzlich wurscht. Teuer sind die Klamotten mit Goretex-Membran aber allemal. Einen Mantel mit Goretex hab ich noch nicht gesehen.

Castano
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 146
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 10:11

Beitragvon Castano » Montag 24. September 2018, 10:11

sangi02 hat geschrieben:ich kann auch den tollen mantel von loesdau empfehlen ! meiner hat nach inzwischen *nachzähle* locker 15 jahren mal eine neue imprägnierung (in form von cabrioverdeckimprägnierer) erhalten und ist seit dem wieder richtig dicht *freu*



@ Sangi

kannst du mir hier etwas empfehlen? Meiner ist auch schon so alt und wird undicht...

Finde aber keinen passenden Ersatz!


_____________________________

Ich bin auch für Loesdau - meiner ist auch einer der 1. gewesen, und wird jetzt langsam undicht.


Was man aber generell bei den Mänteln nicht tun sollte... WASCHEN! Schleudern usw...

Ich hänge meine höchstens mal in die Dusche zum ausspülen oder reibe mal mit der Hand...

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3614
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 15:22

Beitragvon sundance » Montag 24. September 2018, 15:22

Vielen Dank für den regen Erfahrungsaustausch und die vielen tollen Tipps.
DrSabine hat geschrieben:Ich hab auch eine Millet-Jacke - nicht zum reiten (viel zu schade), aber das Zauberwort heißt Goretex, und da ist die Marke herzlich wurscht. Teuer sind die Klamotten mit Goretex-Membran aber allemal. Einen Mantel mit Goretex hab ich noch nicht gesehen.


meine M. ist kein reines GoreTex, sondern ein Goretex-Gemisch!? Habe auch eine reine Goretexjacke von ???? (i-eine Marke); die ist zwar ebenfalls zu 100% wasserdicht, aaaaaber...... nichts für den Sommer! Obwohl auch ungefüttert und sehr leicht schwitze ich arg in der.

@SusiM: den Oilskin von Skippies habe ich gerade im Visier. Aber wieso bleibt denn da alles dran hängen? Materialbedingt? So lese ich es zumindest raus? Die Länge kann man wohl auch nicht kürzen (Druckknopfsystem?). Hm. Auch i-wie blöd....... Und ich verstehe Dich richtig: du hast den direkten Vergleich Loesdau Rainstorm + Skippies Oilskin?

@all: je mehr ich hier lese, desto unsicherer werde ich. Möchte zukünftig wieder mehr Langstrecke gehen und bin jetzt schon ein bisschen in's Überlegen geraten, ob ich nicht doch einen Mantel für alles nehmen soll. Wir waren früher auf langer Stecke immer mit den BW-Regenponchos unterwegs. Da blieb alles schön trocken: Reiter, Gepäck, Pony-Po. Aber man hat halt sehr darunter geschwitzt. Und für die Stallarbeit ist ein BW-Poncho echt nicht geeignet. Bei meiner Regen-Reit-Hose-Jacke-Kombi werden Sattel + Gepäck nass; Pony-Po habe ich die letzten Jahre immer mit Decke geschützt + auf das Sattelzeugs 'n Ballonseideschutz von Stefan. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass ich das nach 60 km Dauerregen noch witzig finde. Aber: will ich Mantel UND Decke durch die Gegend tragen? Eher nicht. Also doch "ein-Mantel-für-alles"? Oder...... eine liebe Freundin riet mir zur Kombi "gute Jacke + Reitrock". Vll doch keine ganz so doofe Idee???? Hat jemand Erfahrungen damit?

*grübelgrübelgrübel* ........
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 198
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 15:33

Beitragvon Lucie » Montag 24. September 2018, 15:33

Sabine - Danke! Wenn die Jacke wirklich dicht ist und das auch eine Weile bleibt, ist der Preis zwar heftig aber zweitrangig (meine Ponies tragen bevorzugt Rambo und Rhino, weil die einfach ihr Geld wert sind). Ich ärgere mich derzeit nur über meine teure Vaude Regenjacke, die genauso bzw. schlechter dicht hält als die wesentlich grünstigeren Gegenstücke von Bonprix oder sogar Aldi... Die 200 € waren halt rausgeschmissenes Geld.

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 403
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 15:37

Beitragvon susiM » Montag 24. September 2018, 15:37

jep sundance - direkter Vergleich. Hab den Rainstorm nach Ausprobieren des Skippies allerdings fix verkauft:-)
Das Material von dem Skippies ist halt etwas ölig im Griff. Da hält insbesondere Heu und dessen Krümel ganz fantastisch dran fest...vor allem, wenn er nass ist (und nur dann hab ich ihn ja an). Kürzen sollte man den können...die untersten 20 cm sind keine Druckknöpfe mehr und auch kein Futter. Dann geht er halt nicht mehr beim Reiten bis über die Wade.

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2335
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 16:48

Beitragvon Jolly » Montag 24. September 2018, 16:48

Ich nutze einen Dausendschön-Reitrock und bin sehr zufrieden. Allerdings die gefütterte Variante, im Sommer auf'n Ritt reichen die Rainlegs, da ist es egal, ob man vom Regen oder Schwitzen nass ist ;-) Im Winter ist die Reitrock zudem noch schön warm. Oben hab ich 'ne Goretex Paclight-Jacke im Sommer, durch Unterarm-Zips und 2-Wege-RV schwitze ich da nicht besonders, im Winter dann halt die dicken Mountain-Horse-Variante als Jacke.
Zuletzt geändert von Jolly am Dienstag 25. September 2018, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Shamoon
Insider
Insider
Beiträge: 396
Registriert seit: Montag 15. September 2008, 09:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 18:02

Beitragvon Shamoon » Montag 24. September 2018, 18:02

Ich habe den Reitmantel von Krämer. In den ersten Jahren war der Anfangs auch bei starkem Dauerregen dicht. Er ist schön lang und geht über den Pferdepopo, wenn man den Mantel an den Seiten komplett aufknöpft. Insgesamt finde ich ihn ganz angenehm tu tragen. Allerdings zeigen das häufige An- und Abschnallen am Sattel auch erste Gebrauchsspuren: So richtig dicht ist er nicht mehr. Ich habe jetzt mal neue Imprägnierung aufgetragen, mal sehen... Bei einer evtl. Neuanschaffung liebäugel ich auch mit einem Skippies.
Zum Thema "Einer für Alles": Ich glaube nicht, dass man DEN EINEN Mantel für alles findet. Entweder ist er lang und weit, dann stört er bei der Stallarbeit, oder er stört nicht, dann muss man beim Reiten Kompromisse machen. Ich würde mir für die Stallarbeit ein günstigeres, nicht ganz so langes Modell zulegen, dass dann evtl. auch für "eine kurze Runde um den Block" geeignet ist. Für lange Wanderritte würde ich mir auf jeden Fall einen guten Reitmantel zulegen. Denn dann ist gute Ausrüstung Gold wert.
LG
Helga

Sarina 1985-2009

Benutzeravatar
Karima
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 519
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 19:32

Beitragvon Karima » Montag 24. September 2018, 19:32

Für Dauerregen hab ich den US Stormbuster von
http://www.profi-tack.de
Das ist der Ostfriesennerz zum Reiten :wink: Bei mir geht der bis auf die Schuhe und der Sattel bleibt auch trocken. Zum Laufen kann man den mit Druckknöpfen wie eine Hose knöpfen. Atmungsaktiv ist das natürlich nicht .
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 967
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 24 20:44

Beitragvon greenorest » Montag 24. September 2018, 20:44

Hallo,

meine Packtaschen sind dicht (Ortlieb) und der Sattel muss damit klarkommen, dass er nass wird (wird regelmäßig gut eingefettet). Ich fühle mich in einem XXL Regenmantel nicht wohl, wenn ich nicht nur Schritt reite.

Gruß Tina
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 790
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 25 00:11

Beitragvon andrea hassel » Dienstag 25. September 2018, 00:11

Den Reitkilt von Dausendschön werde ich in der kommenden Zeit mal testen, das System scheint mir sehr sinnig zu sein.
Mäntel finde ich eher unpraktisch, sobald ich zu Fuß bin. Die sind mir meistens zu lang. Außerdem kann ich eine Kombination flexibler nutzen.

Andrea
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3614
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 25 08:22

Beitragvon sundance » Dienstag 25. September 2018, 08:22

Vielen Dank für die ganzen Ideen, Erfahrungsberichte, links usw.usf.

Ich habe gestern nochmals etwas braingestormt und ich befürchte, Shamoon, Du hast Recht:
Ich glaube nicht, dass man DEN EINEN Mantel für alles findet


Da ich beim Reiten viel auf-/absteige muss ich mir wirklich gut überlegen, ob ich nicht doch bei meiner ursprünglichen Ausstattung bleibe, auch wenn die Idee "einer-für-alles-inclusive-Stallarbeit-Gepäck-Pferde-Po" natürlich verlockend ist. Da aber die Bedürfnisse beim Reiten + der Stallarbeit doch etwas anders sind, wird's wohl eher eng. Grundsätzlich bin ich mit meiner Regen-Kombi zufrieden + da ich zukünftig auch Ortliebs haben werde......... dann muss nur noch mein eigenes Popo-Fellchen weg :shock:

@Tina: ich habe auf der Seite ein wenig gestöbert. Mit welcher Jacken-Hosen-Kombi hast Du gute Erfahrung gemacht? Es geht ja nicht nur um Wasserdichte, sondern auch um Schnitt, Praktikabilität, Passform etc.pp. Hat Deine Jacke einen 2-Wege-RV?

Liebe Grüße und einen schönen Herbst-Tag
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden