wasserdichter (Reit) Mantel

Für alles was nicht direkt mit Distanzreiten zu tun hat

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, vollblöd, Moderator

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 27 08:13

Beitragvon sundance » Donnerstag 27. September 2018, 08:13

@polldi: Rainlegs halte ich aus den von Dir genannten Gründen auch nicht für "die" Lösung. Wenn es im Sommer mal regnet, dann sind das i.d.R. kurze, leichte Schauer; da ist dann so eine mega-dünne Kombi wie ich sie habe ideal.

Bei Overall & Co gebe ich zu bedenken, dass man möglichst einen RV seitlich haben sollte. Ansonsten wird es mit dem An-/Ausziehen tricky, zumal man dann jedes Mal die Schuhe an-/ausziehen muss, um unbeschadet in die Hose rein ((oder raus) zu kommen.

@Tina: schade. Aber danke für Deine Bemühungen. Ich gehe demnächst mal in den hiesigen Jagdfachhandel + lasse mich beraten. Vll finde ich vor Ort ja "die" Lösung.

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Somla
High Poster
High Poster
Beiträge: 258
Registriert seit: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Sep 2018 27 11:27

Beitragvon Somla » Donnerstag 27. September 2018, 11:27

Thema Rainlegs: Ich habe welche und nutze sie ab und zu. Beispielsweise bei Niesel und Wind oder wenn es kurz und leicht regnet, da schützen sie wirklich gut. Oder wenn es warm ist und leicht regnet. Generell finde ich sie als Windschutz durchaus geeignet. Der Vorteil ist, dass man den Besatz der Hose weiter nutzen kann und nicht so stark darunter schwitzt.
Es mag andere funktionierende Möglichkeiten geben, ich fand sie praktisch. Bei starkem Regen sind sie in der Tat nutzlos.

Castano
High Poster
High Poster
Beiträge: 155
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 01 13:38

Beitragvon Castano » Montag 1. Oktober 2018, 13:38

soooo... ich fasse zusammen...

diese Reithose habe ich mir "gegönnt" meine Bessere Hälfte hat Sie und sagt "WASSERDICHT" -
https://www.decathlon.de/p/winter-reith ... &c=SCHWARZ

Dazu habe ich ja meinen Loesdau Mantel, da dieser undicht war - habe ich ihn neu imprägniert:
https://www.amazon.de/gp/product/B004ND ... UTF8&psc=1

Ich muss dazu sagen, Mega Tip! - Das Zeugt stinkt wie sau und es ist echt etwas Arbeit... ABER das Wasser perlt einfach so ab - und nach 24h riecht man tatsächlich nix mehr. Ich bin so begeistert, dass ich mir überlege, was ich noch alles imprägnieren könnte :-)

Für nicht ganz so viel Regen habe ich diese:
https://www.kraemer.de/Hersteller-Pferd ... antel-Maya

*Ha, vielleicht imprägniere ich den nochmal :-)*

Dann hab ich noch diese:
https://www.bader-outdoor.de/bekleidung ... -flecktarn

*und die zur Sicherheit auch nochmal*


Sooooo - der Winter, ähhhh Regen kann kommen :-)

schimmelpony
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 113
Registriert seit: Donnerstag 2. August 2012, 08:16
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 01 21:49

Beitragvon schimmelpony » Montag 1. Oktober 2018, 21:49

Ich hab so einen Scippis-Mantel, und der hält dicht. Bei Bedarf kann man ihn mit Meindl-Wachs aus dem Schuhhandel nachimprägnieren: einfach einschmieren und danach im Schonprogramm in den Trockner. Durch die Wärme verteilt sich alles optimal. Der Trockner nimmt übrigens keinen Schaden ;-) Einziges Manko: diese Wachsmäntel stinken einfach grottig.... meiner muss in der Garage wohnen

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 407
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 07:59

Beitragvon susiM » Dienstag 2. Oktober 2018, 07:59

Mein Oilskin-Mantel von Scippies stinkt gar nicht. Darf also in der Wohnung wohnen :-)

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 08:26

Beitragvon sundance » Dienstag 2. Oktober 2018, 08:26

susiM hat geschrieben:....Für Stallarbeiten klasse: die wasserdichte Reithose von Decathlon ("kip warm") und ne normale Regenjacke und Gummistiefel. lg susi



o.g. Reithose ist ja eine Stiefelreithose. Wie verhindert Ihr, dass Regen am Bein runter und in den Schuh hinein läuft? Gamaschen habe ich, möchte die aber nicht ständig tragen. Ich schaue mal, ob es diese auch als Jodphur gibt!?


edit: nein, es gibt keine Regen-Jodphur bei de..... Auch finde ich keine Angaben zur Wassersäule. Bin ich blind?


@susiM: fällt der Oilskin/Skippies groß aus? Lang ist er, aber wie sieht es mit den anderen Maßen (Brustumfang, Ärmellänge) aus?


Leider führt der hiesige Jagdausstatter keine Kleidung und schon gar kein Flexothane :roll: Nun muss ich mich durch den Internetdschungel durchwühlen :shock: Wenn also jemand konkrete Tipps diesbezüglich hat, her damit!

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 407
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 11:34

Beitragvon susiM » Dienstag 2. Oktober 2018, 11:34

@sundance:
die Reithose ist aus wasserdichtem Kunstleder, hat aber keine getapten Nähte. Schwitzen tu ich bei kühlem Wetter gar nicht da drin. Ist Fleece von innen. Wassersäule kann sie ja keine Angaben haben, da die Nähte bei starkem Regen wohl durch ließen...aber der Regen kommt ja eher kaum auf die Nähte - bisher hatte ich noch kein Wasser da durch. War im letzten Winter meine Lieblingshose - auch zum Wandern mit Hund und Schneeschuhwandern. Im Schnee oder bei Regen hatte ich dann Minichaps an oder meine Stall-/Reit-Gummi-Neoprenstiefel.
der Oilskin - muss ich mal nach der Größe gucken, ich meine ist L (ich hab Gr. 42 in Jacken). Ist jetzt nicht so ein Bollerding wie der Loesdau-Rainstorm. Aber ich bekomm gut ne nicht zu dicke Winterjacke drunter....kneift nirgends. Flattert aber auch nicht. Ärmel sind so, dass sie beim Reiten lang genug sind aber nicht über die Hand gehen.

Benutzeravatar
Karima
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 523
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 11:48

Beitragvon Karima » Dienstag 2. Oktober 2018, 11:48

Demnächst ist wieder Pferd und Jagd in Hannover. Da kann man die Sachen anfassen und anprobieren :wink:
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1530
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 17:50

Beitragvon christiane » Dienstag 2. Oktober 2018, 17:50

Flexothane Mantel
https://www.wildnissport.de/baleno-hels ... antel.html
macht einen ganz guten Eindruck
Regenshorts: muss echt sexy aussehen. Kopfkino
Gruß Christiane
Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer
Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 02 23:28

Beitragvon sundance » Dienstag 2. Oktober 2018, 23:28

@susiM: ach Kunstleder? Das ist an mir vorbeigegangen. Danke für den Hinweis.

Der Oilskin wird mir immer sympathischer........

@Karima: Hannover ist arg weit weg von mir. Aber lieben Dank für den Hinweis

@Christiane: ja, den hatte ich auch schon im Visier. Allerdings hat dieser Mantel keinen 2-Wege-RV was ich für den Zweck, für den er gedacht ist, für denkbar unpraktisch halte. Aus diesem Grund ist dieses Modell bei mir schon raus. Danke dennoch für Deine Bemühungen!
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 03 09:33

Beitragvon sundance » Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:33

So. Flexothane Jacke + Hose sind mal (zur Ansicht) bestellt.

Nun überlege ich noch, trotz "Heukleberei" den Oilskin von Scippies näher zu betrachten; allerdings haben mir zwei Leute mitgeteilt, dass dieser eben doch nicht 100% wasserdicht sein soll, da "nur" geölte Baumwolle. Ja was jetzt????

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 451
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 03 13:43

Beitragvon Leasusanne » Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:43

Der Scippis ist wasserdicht. Die echten Australier sind aus gewachsen Baumwollfäden 'gewebt'. Die billigen Mantel sind später, dh. der fertige Mantel, gewachst. Die lassen eher durch.
Problem ist wie bei NeuseelandPferdedecken- sobald Du die ausziehst weichen sie durch, die Pferdedecken mehr als die Mäntel. Nass ausgezogen sind die Mäntel iihh wenn Du sie wieder anziehst. Aber trotzdem kommt von außen nix durch.
Für die Stall Arbeit halte ich die für gänzlich ungeeignet- da siehst Du aus wie ein paniertes Schnitzel.
Zum draußen Reiten perfekt. Trage sie auch bei Distanzritten. Wenn ich den ganzen Tag im strömenden Regen reiten muss, ziehe ich einen Bundeswehrponcho drüber.

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 03 20:43

Beitragvon sundance » Mittwoch 3. Oktober 2018, 20:43

danke Susanne für Deine Einschätzung. Ich schaue mir den Skippies auf jeden Fall auch an.

...... und das BW-Poncho spukt mir auch ständig im Kopf rum, da ich damit wirklich nur gute Erfahrungen gemacht habe .......
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 407
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 04 08:33

Beitragvon susiM » Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:33

so. nachgeguckt. Mein Scippies ist L.
Ich hab da gern ne Softshelljacke drunter und wenn es ganz kalt wird, ne richtige (enge) Winterjacke. Stimme Susanne zu: immer dicht.
Und mit Jacke drunter ist da Ihhh-bahh Gefühl, wenn man ihn nass ausgezogen hatte und wieder anzieht auch zu vernachlässigen:-)
Mehr als 3 Stunden im Regen hatte ich ihn noch nicht an.
Susanne: paniertes Schnitzel trifft es genau!

Benutzeravatar
babara
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 858
Registriert seit: Mittwoch 10. März 2004, 16:49
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: wasserdichter (Reit) Mantel

Okt 2018 04 09:22

Beitragvon babara » Donnerstag 4. Oktober 2018, 09:22

Wenn Du Dich für einen Autralier interessierst, möchte ich noch den Driz-a-bone in den Raum werfen (Dry as a bone - knochentrocken). Es soll (angeblich) mindestens so gut sein wie ein Skippies. Ich habe einen und möchte ihn nicht missen. Ja er ist vergleichsweise schwer. Meiner ist irgendwo größer 15 Jahre alt, wurde aber wenig benutzt (Schönwetterreiter) und ist nach wie vor tip top in Ordnung und wasserdicht. Er fällt relativ groß aus, ich habe einen "S", der passt mir bei Größe 42 gut.

Ein Wanderrittführer, der den Loesdau-Mantel empfielt, sagte mir mal: "klar ist der schwer, aber der ist auch ausser Konkurrenz, der ist einfach der Beste".
LG, Barbara

Meine Webseite: http://www.cafra-arabians.com
Informationen rund um das arabische Vollblut: https://info.baschwa.net
Die Heidedistanz: https://www.heidedistanz.de
Transgermania: https://trans-germania.de