Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Für alles was nicht direkt mit Distanzreiten zu tun hat

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, vollblöd, Moderator

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1551
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Aug 2019 07 13:39

Beitragvon christiane » Mittwoch 7. August 2019, 13:39

Geräuschgedämmte Ohrenmützen? Schon rechtzeitig dran gewöhnen. Und was auf die Nase schmieren, dass sie das Verbrannte nicht riechen (Wickvaporup?)
Gruß Christiane
Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer
Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2499
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Aug 2019 07 15:12

Beitragvon polldi » Mittwoch 7. August 2019, 15:12

Hm, weiß ja nicht, mit was die bei Euch so böllern.
Aber egal, was in den Ohren ist, die „Druckwelle“ spürt man einfach.
Und das Geheule der Raketen kommt auch durch alles durch.
Wenn das wirklich in unmittelbarer Nähe ist, hilft nur rechtzeitig vorher wegfahren und erst Tage später wieder kommen.

Und immer wieder das Gespräch suchen.

Hoffentlich wird der Scheiß, genauso wie die Müllverbre... ähh, Osterfeuer irgendwann mal verboten!

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1551
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen

Aug 2019 08 18:28

Beitragvon christiane » Donnerstag 8. August 2019, 18:28

Bin ich auch für. Knallerei können wir müllenden Menschen uns schon lange nicht mehr leisten. Einige Gemeinden und Städte machen es schon. Aber ein ordentlich geschichtetes Osterfeuer ohne Igel & Co ist doch ganz schön
Gruß Christiane

Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer

Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

Benutzeravatar
florentinerin
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 92
Registriert seit: Freitag 4. Oktober 2013, 16:22
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Aug 2019 29 18:50

Beitragvon florentinerin » Donnerstag 29. August 2019, 18:50

Fliegenmützen und Gummiohren usw, wurde alles ausprobiert, hat sich nicht bewährt.

Im Ergebnis habe ich selbst Ohrstöpsel gebastelt, die funktionieren auch gut, aber machen halt nicht taub..., und wie Christiane schreibt spürt man Lärm usw ja auch.

NICHT im Stall zu sein bei Feuerwerk ist auch keine Option.

Die eine meiner Stuten ( Traber ) interessiert es nicht sonderlich, ist ihr auch nicht egal, aber die ist relativ schussfest, findet das doof, aber behält die Nerven.

Aber die andere, das DR, flippt ziemlich aus. Wenn sie alleine -also ohne Menschen ist - noch mehr, als wenn jemand versucht sie zu beruhigen.

Alleine gräbt sie die ganze Box um und versucht raus zu springen usw, zusätzlich zum schwitzen, zittern und letztens dann halt koliken, sie war ja auch beim letzten mal erst alleine, ich habe mich dem ballernden Nachbarn zugewandt, bevor ich zu den Pferden ging..

Bachblüten u.ä. habe ich auch versucht.

Bei dieser Stute würde man sehen, was los war, wenn man nicht da ist. An der Box und am klatschnass gewesenen Pferd.

Ich versuche sie an die Geräusche zu gewöhnen, bislang nicht mit Erfolg.

Und ja, ich wünschte, es würde verboten, immer, überall, auch an Silvester.

Nicht nur mein Pferd hat gelitten, die Störche 150 m weiter auch, abgesehen von vielen anderen Tieren und sicher auch Menschen.

Alle reden von Klima- und Umweltschutz, beim Eiskratzen im Winter darf ich meinen Motor vom Auto nicht laufen lassen zum warm werden, meine Heizung muss ich alle 2 Jahre prüfen lassen w Abgaswerten, unter mein bißchen Mist muss eine Betonplatte statt Erde und Regenwürmer usw

Aber jedes Jahr wird kollektiv weltweit für "Spaß" die Luft verpestet, gibt es Unfälle, Tote u.m.

Bin immer noch sauer...., sorry

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3266
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Aug 2019 29 19:23

Beitragvon Sigrun » Donnerstag 29. August 2019, 19:23

Wir haben ca. 5-6 Pferde über ein paar Jahre Silvester-fest gemacht.

Viel Platz zum Laufen geschaffen (alle Zwischenzäune abgebaut. Ein paar Tage vorher den ganz Aufgeregten schon Magnoquiet gegeben, heute würde ich Zylexis probieren, man muss aber wirklich deutlich vorher anfangen.

Dann einen Eimer mit kleingeschnittenen Möhren und Apfelstücken vorbereitet, kurz vor 12 hoch auf die Weide (später den Reitplatz, da waren sie aber irgendwann schon so gechillt, dass sie sich unter dem Silvesterfeuerwerk gewälzt haben :lol: ) diejenigen, die auf keinen Fall laufen sollten (zu alt, zu lustig) ans Band genommen, die anderen hatten allen Platz der Welt. Und dann möglichst ruhig die Möhrchen verfüttert. Nach einer Viertelstunde haben sich fast alle überlegt, dass sie lieber die Möhrchen essen, als rumzurennen. Heu gab es dann aber auch oben auf der Weide, weil unten neben dem Stall die Nachbarn zugange waren.

Nach ein paar Jahren wurde nur noch locker getrabt, später reichte die Aufregung nicht mal mehr für eine Runde um den Reitplatz, und die Stuten haben sich Punkt zwölf erstmal in Ruhe gewälzt, weil der Platz so schön trocken war. EIn paar Jahre schrak mein Pferd zusammen, sobald es richtig böllerte, und lief dann mit gespitzten Ohren zu mir, um sich seine Möhre abzuholen.

Im neuen Stall ist das leider nicht mehr so, andere Gruppe, andere Gesellschaft, jetzt regt er sich wieder richtig auf, sehr schade.

Aber klar: Silvester kann man vorbereiten, wenn die Nachbarn meinen, ein privates Feuerwerk zu machen, kann einem das auch alle Arbeit wieder zunichte machen.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

dippelsamuel
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert seit: Donnerstag 29. August 2019, 09:58
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Aug 2019 29 19:54

Beitragvon dippelsamuel » Donnerstag 29. August 2019, 19:54

Finde es schon schlimm genug, dass die Tiere an Silvester diesem Stress ausgesetzt sind, aber dann auch noch einfach so unter dem Jahr, finde ich nicht ok!

Benutzeravatar
Lesley
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3030
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 13:52
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Sep 2019 01 17:49

Beitragvon Lesley » Sonntag 1. September 2019, 17:49

GoFeivel hat geschrieben:Vielleicht ist de Fliegenmütze "Wellington" von Kentucky etwas für euch?!


Was ist daran so besonders?
"Mistakes are the proof that you are trying."

LDR bis 110 km - 1950 km i.d.W.

Benutzeravatar
GoFeivel
Poster
Poster
Beiträge: 22
Registriert seit: Montag 23. Mai 2016, 17:48
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Sep 2019 02 07:14

Beitragvon GoFeivel » Montag 2. September 2019, 07:14

Guten Morgen,
es soll eine Geräusch hemmende (angeblich schalldichte) Mütze sein, die kostet irgendwie auch um die 50 Euro...ich habe sie aber noch nicht ausprobiert.
Viele Grüße Frederike
So lange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken.

Hulla
High Poster
High Poster
Beiträge: 168
Registriert seit: Samstag 7. März 2009, 18:41
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Silversterböllerei im Sommer und Kolik, Ideen ?

Sep 2019 03 09:45

Beitragvon Hulla » Dienstag 3. September 2019, 09:45

Das verstehe ich nicht ganz: Zykexis ist ein Parammunitätsinducer. Der hilft super um das Immunsystem in Stresssituationen zu aktivieren und damit Infekten vorzubeugen, hilft aber nicht direkt gegen Stress. Oder meinst Du Zylkene. Das ist ja ein beruhigendes Milcheiweiss?

Sigrun hat geschrieben:Wir haben ca. 5-6 Pferde über ein paar Jahre Silvester-fest gemacht.

Viel Platz zum Laufen geschaffen (alle Zwischenzäune abgebaut. Ein paar Tage vorher den ganz Aufgeregten schon Magnoquiet gegeben, heute würde ich Zylexis probieren, man muss aber wirklich deutlich vorher anfangen. .