Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Für alles was nicht direkt mit Distanzreiten zu tun hat

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, vollblöd, sundance, Moderator

Benutzeravatar
Fortissimo
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2298
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Status:
Offline

Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 27 16:57

Beitragvon Fortissimo » Sonntag 27. Oktober 2019, 16:57

Weiss einer, wie die Rechtslage ist? Seit ein paar Tagen rast ein junger Mann mit einem Motocross-Motorrad wie ein Gehirnamputierter bei uns durch die Bauernschaft. Die Lautstärke entspricht ungefähr der, eines startenden Düsenflugzeugs - nur anders. Der Typ führt häufig direkt an unserem Stall/ Reitplatz vorbei - mit unglaublicher Geschwindigkeit. Die Pferde sind mir zwei Mal fast durch den Zaun gegangen und wenn sie das Geräusch in der Entfernung hören, drehen sie panisch auf. Gestern hat es mich auf dem Reitplatz erwischt und ich bin fast abgeworfen worden (was mir so schnell nicht passiert). Mir wird gruselig bei dem Gedanken, diesem Idioten im Gelände zu begegnen.
Ich habe nichts gegen Motorradfahrer. Mein Pferd kommt selbst mit einer Harley geräuschtechnisch einigermaßen zurecht. Aber bei diesem Motocross-Rad ist es mit der Ruhe vorbei.
Was unternehmen? Kennzeichen aufschreiben und anzeigen? Würde die Polizei etwas unternehmen? Darf der mit dem Ding überhaupt auf die Straße?
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Wurzl
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 560
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 27 18:35

Beitragvon Wurzl » Sonntag 27. Oktober 2019, 18:35

Ich würd das Kennzeichen der Polizei melden mit dem Hinweis "zu laut" und auf Wirtschaftswegen unterwegs - da haben ausser Bauern und Jäger wohl nix verloren.

Was wäre wohl, wenn auf dem Weg hinter deiner Koppel plötlich ein kleiner Graben und ein kleiner "Speed bump" ist ? So von selbst entstanden. Oder ein Schlagloch und jemand hat beim Weg vom Wald Holz verloren.
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1466
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 27 19:06

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 27. Oktober 2019, 19:06

Wurzl hat geschrieben:Was wäre wohl, wenn auf dem Weg hinter deiner Koppel plötlich ein kleiner Graben und ein kleiner "Speed bump" ist ? So von selbst entstanden. Oder ein Schlagloch und jemand hat beim Weg vom Wald Holz verloren.


Du meinst: "Schexxe, da hat wohl mein Hund wieder mal ein Loch gebuddelt...blöd auch..." :roll: :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kathy71 für den Beitrag:
Wurzl (Montag 28. Oktober 2019, 20:30)
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
christi
High Poster
High Poster
Beiträge: 259
Registriert seit: Donnerstag 19. Februar 2004, 11:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 27 21:20

Beitragvon christi » Sonntag 27. Oktober 2019, 21:20

Also, wenn er ein Kennzeichen hat, dann ist die Maschine straßenzugelassen und dann darf er damit auch auf der Straße fahren (wie es mit Wirtschaftswegen ist, weiß ich nicht). Er wird aber vermutlich nicht den zugelassenen Auspuff dran haben.... Wenn er ein Kennzeichen hat, würde ich ihn der Polizei melden.
Wenn es sich um eine reine Motocross Maschine handelt, hat diese keine Straßenzulassung und auch kein Kennzeichen. Dann darf er nur auf Privatgelände damit fahren, allerdings wird es dann auch schwierig, ihn anzuzeigen...
Viele Grüße,
Christina

When nothing goes right ... Turn left!

Cisco
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 120
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:21
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 08:29

Beitragvon Cisco » Montag 28. Oktober 2019, 08:29

Hatten wir vor einigen Jahren hier auch...
Nachdem der gute Typ mir meine Hunde an der Leine fast überfahren hat, habe ich mich auf die Lauer gelegt u. hab ihn einige male gewaltig erschreckt
Mit unserem Jagdpächter hatte ich ein nettes GEspräch und der hat sich denn dann geschnappt... Seitdem ist Ruhe!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cisco für den Beitrag:
Wurzl (Montag 28. Oktober 2019, 20:31)
Wähle dein Pferd, wie du einen Freund wählen würdest, den du sollst es lieben. Und wie du einen Freund nur unter den Vornehmsten und Besten wählen würdest, so wähle dein Pferd.
Du sollst es im Geiste vor dir sehen, bevor du es zu deinem machst

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2577
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 08:35

Beitragvon polldi » Montag 28. Oktober 2019, 08:35

Hmm, ich weiß ja nicht, ob gewaltig erschrecken und einige der anderen (sicher nicht ernst gemeinten) Vorschläge, die mit der Gesundheit oder gar dem Leben eines, wenn auch Idioten, spielen der bessere Weg sind, als mit einer Crossmaschine über kleine Wege zu heizen.

Kennzeichen notieren.
Wenn möglich Gespräch mit Fahrer suchen.
Wenn nicht möglich bzw. nicht fruchtet Gespräch mit Grundstückseigentümern, Jagdpächtern u.v. der Polizei suchen.

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2601
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 206 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 08:53

Beitragvon Nirak » Montag 28. Oktober 2019, 08:53

Bei uns hat das altmodische "einfach miteinander reden" geholfen!

Unsere Stallbetreiberin ist den Jungs mal beherzt in den Weg gesprungen und hat mit ihnen geschnackt...
Vor allem hat sie ihnen erklärt, dass sie sich auch selbst in Gefahr bringen, wenn sie so dicht an Pferden/Vieh/Reitern vorbeiheizen...
Und dass ihnen Konsequenzen drohen, wenn sie sich nicht dran halten.

Seitdem klappt es mit den beiden hier super:
sobald sie an einer Weide, Reitern, Fußgängern vorbeifahren, nehmen sie das Tempo raus und fahren langsam + gleichmäßig weiter, bleiben ggf. auch stehen wenn ein Pferd unruhig wird.

Sobald sie allein auf weiter Flur sind, geben sie wieder Gas (was ich völlig o.k. finde - die Jungs sollen auch ihren Spaß haben und sich austoben. Lieber auf einsamen Feldwegen als auf der Bundesstraße!)

...mag aber auch daran liegen, dass sich hier auf'm Dorf alle kennen und die Jungs genau wissen, an wessen Ansagen man sich lieber hält :-)

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3784
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 08:58

Beitragvon sundance » Montag 28. Oktober 2019, 08:58

Ich würde vorerst ein höfliches, nettes, ruhiges, sachliches Gespräch suchen!

Erkläre dem (vermutlich jugendlichen) Fahrer, wie sich das mit Pferden, Fluchtinstinkt, Panikverhalten etc.pp. verhält, was schlimmstenfalls passieren könnte und wer (nämlich der Fahrer) dann zur Rechenschaft gezogen wird.

Meine Erfahrung mit solchen jungen Burschen (oder Mädels) sind durchweg positiv. Sie meinen es nicht böse, aber in ihrem jugendlichen Leichtsinn machen sie nun mal "Blödsinn" (haben wir das nicht alle irgendwie???). Ich glaube wichtig ist, dass man freundlich ist. Wenn man schimpfend mit erhobenem Finger und belehrend auf sie los geht, wird man vermutlich genau das Gegenteil erreichen (!?)

Viel Erfolg!
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2601
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 206 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 09:23

Beitragvon Nirak » Montag 28. Oktober 2019, 09:23

Genauso isses, Sundance :-)

Cisco
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 120
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:21
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 09:50

Beitragvon Cisco » Montag 28. Oktober 2019, 09:50

- edit- egal-
Wähle dein Pferd, wie du einen Freund wählen würdest, den du sollst es lieben. Und wie du einen Freund nur unter den Vornehmsten und Besten wählen würdest, so wähle dein Pferd.
Du sollst es im Geiste vor dir sehen, bevor du es zu deinem machst

Mumpfi
Newbee
Newbee
Beiträge: 15
Registriert seit: Samstag 25. Mai 2019, 12:41
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 10:04

Beitragvon Mumpfi » Montag 28. Oktober 2019, 10:04

auf jeden Fall wäre es gut,wenn die Pferde bei solchen Geräuschen ruhig bleiben würden ,Idiot hin oder her ...
Es gibt nochmehr solcher Idioten und nicht jeder fährt bei Dir vorbei und lässt sich bekehren ,wenn Dein Pferd aber auch in solchen Situatioen gelassen bleibt ,ist das ein enormer Vorteil
Auch ein Harvester macht ordentlich Lärm und nimmt dann auch noch viel Platz ein ,wenn so ein Gerät dann auf dem Forstweg vor einem steht und auch noch nen heiden Lärm macht ...
d.h. nicht,das man das Verhalten hinnehmen soll ,aber für sich daraus lernen !

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2601
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 206 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 10:18

Beitragvon Nirak » Montag 28. Oktober 2019, 10:18

@Mumpfi: deswegen üben wir solche Situationen gerne mit der dorfeigenen Jugend und ihren Gefährten :-)

Benutzeravatar
Fortissimo
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2298
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 14:26
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 10:26

Beitragvon Fortissimo » Montag 28. Oktober 2019, 10:26

Harvester kennt er. Kein Problem. Auch Traktoren, Erntemaschinen etc. Problem ist wohl Geräusch + Geschwindigkeit. Gespräch suchen würde ich ja, wenn der Typ sich mal bremsen liesse! Wenn man winkt oder eindeutige Zeichen gibt, beschleunigt er noch und zieht haarscharf an einem vorbei. Da müsste ich schon mein Auto querstellen - das ist mir zu riskant.
There is no better way to fly...

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4598
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 10:36

Beitragvon Yvonne » Montag 28. Oktober 2019, 10:36

Ist der Weg ein Wirtschaftsweg, der für Fahrzeuge gesperrt ist und nur für Land- und Forstwirtschaft freigegeben ist? Hat die Maschine ein Kennteichen, und somit eine Straßen Zulassung?

Wenn kein Kennzeichen, darf er gar nicht auf öffentlichen Wegen fahren. Wenn Kennzeichen, dann ist die Frage, darf er auf dem Weg fahren. Und wenn er da fahren darf, stellt sich die Frage nach der Geschwindigkeit und ggf. auch nach der Lautstärke des Krads, die dürfen nämlich auch nicht unendlich laut sein.

Also entweder den Typen mal aufhalten und versuchen, mit ihm zu reden oder direkt zur Polizei.
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2577
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Status:
Offline

Re: Motocross-Fahrer auf Bauernstraßen

Okt 2019 28 10:41

Beitragvon polldi » Montag 28. Oktober 2019, 10:41

Filmen, damit zur Polizei und diese bitten ihm "aufzulauern" und zur Rede zu stellen.
Geht natürlich nur, wenn er regelmäßig vorbeikommt.

Ansonsten hab ich mich ja auch schon mal bemüht einer Drohne, die sich so "benahm" früh morgens hinterherzufahren, um zu sehen, wo sie landet.
Und hab dann die Polizei hingeschickt.
Am selben Abend stand eine Drohne mit Reichweitenverlängerung bei ebay Kleinanzeigen zum Verkauf ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor polldi für den Beitrag:
Wurzl (Montag 28. Oktober 2019, 20:33)