Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Alles zu Zähnen, Gebiss.
Behandlung und Korrektur.
Benutzeravatar
jawarumnur
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 978
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 19:50

Beitragvon jawarumnur » Sonntag 18. Februar 2018, 19:50

Hallo,

mein Pony ist jetzt 30. Letzten Herbst hatte sie schwere Probleme mit den Backenzähnen (Frontzähne hat sie nicht mehr - EOTRH). Sie war apathisch, konnte weder fressen noch trinken und hat starke Schmerzen gehabt. Der ZA meinte, die Backenzähne seien auch vom EOTRH infiziert. Da ich das nach Recherche für unwahrscheinlich gehalten habe, habe ich eine Zweitmeinung geholt.

Der zweite ZA hat dann die Zähne im Allgemeinen begutachtet und begradigt. Zwei Tage nach der Behandlung konnte mein Pony mit Schmerzmitteln relativ normal fressen. Allerdings nur für drei Tage. Seitdem kann sie nicht mal mehr Gras kauen. Sie spukt alles in Röllchen wieder aus. Die Schmerzmittel wurden dann ausgeschlichen. Ihr Allgemeinzustand war gut, sie hat wieder etwas zugenommen (mit Heucobs) und scheint keine Schmerzen mehr zu haben. Sie kaut auch wie eine Wilde auf Heu/Gras/Stroh herum, bekommt es aber nicht klein.

Mich wundert nun etwas, dass sie so schlecht frisst, da sie nach der Behandlung ja kurzzeitig gut fraß und kauen konnte. Das bedeutet, die Zähne können nicht schon so runter sein, dass gar nichts mehr geht. Und wenn sie wirklich EOTRH an den Backenzähnen hätte, dann könnte sie jetzt nicht ohne Schmerzmittel auskommen.

Dazu hat sie ein Knacken in den Kiefergelenken, das allerdings schon seit Jahren da ist.

Der ZA kann auch nicht sagen, woran es liegt, dass sie so schlecht frisst, nachdem sie nach der Behandlung ja gut gefressen hatte. Das Kauen ist jetzt seit ca. 3 Monaten relativ unverändert schlecht. Hat jemand sowas schon mal erlebt?

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2427
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 19:54

Beitragvon Sigrun » Sonntag 18. Februar 2018, 19:54

Meistens liegt es am Kiefergelenk. Ist eigenlich recht häufig bei sehr alten Pferden, dass da Arthrose ist oder irgendein Prozess, der Schmerzen bereitet. Abgesehen davon kann natürlich auch am Tag, nachdem der ZA da war, ein Zahn abbrechen oder so was, aber gängiger ist, dass sie Schmerzen im Kiefergelenk haben.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
jawarumnur
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 978
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 19:59

Beitragvon jawarumnur » Sonntag 18. Februar 2018, 19:59

Der ZA ist seitdem Dauergast bei mir. Wir haben tausend Röntgenbilder und was nicht alles angefertigt. Er sagt, es gibt keine offensichtliche Ursache an den Zähnen... Das Kiefergelenk habe ich auch im Verdacht gehabt, aber müsste sie dann nicht unter Schmerzmitteln besser fressen?

Oder gibt es sowas wie eine Blockade des Kiefers, sodass sie ihre Zähne irgendwie nicht mehr aufeinander bekommt? Man hört auch keine Mahlgeräusche, wenn sie kaut.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2427
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 20:48

Beitragvon Sigrun » Sonntag 18. Februar 2018, 20:48

Da musst Du wohl nochmal den Fachmann fragen.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Lesley
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2983
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 13:52
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 21:16

Beitragvon Lesley » Sonntag 18. Februar 2018, 21:16

Ich würde auch auf Kiefergelenk tippen. Hatte mein altes Pony auch. Hab es mit Laser behandelt und seitdem frisst sie besser. Sie bekommt aber auch schon viel Pampe. Sie frisst zwar auch noch Heu, aber langsam, so dass sie nicht mehr genug bekommt. Gras geht besser.
"Mistakes are the proof that you are trying."

LDR bis 110 km - 1950 km i.d.W.

Benutzeravatar
jawarumnur
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 978
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 21:17

Beitragvon jawarumnur » Sonntag 18. Februar 2018, 21:17

Das blöde ist ja, die Fachmänner, die ich bislang da hatte, haben nichts konkretes gefunden. Der eine sagt, EOTRH, der andere sagt Pferd ist halt alt, Zähne sind eben nicht mehr so doll... Aber warum sie dann zwischendurch gut kauen konnte, dafür hat keiner eine Erklärung. Ich habe die Röntgenbilder auch an weitere TÄ geschickt und keiner sieht was besonderes darauf. Drum wollte ich mal wissen, ob jemand ähnliche Probleme hatte und die Ursache gefunden hat.

@Lesley: Sie kann gar nichts mehr kauen. Auch kein noch so weiches Gras. Sie mag die Pampe nicht gerne, ich mische zwar schon viel Müsli rein, aber sie kaut lieber den Geschmack aus dem Heu und geht nur widerwillig an die Pampe wenn sie wirklich großen Hunger hat. Ich finde es halt etwas seltsam, nachdem sie erst wieder so gut fraß.

Benutzeravatar
Lesley
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2983
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 13:52
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 18 21:31

Beitragvon Lesley » Sonntag 18. Februar 2018, 21:31

Ich mische Heucobs mit Luzernecobs, Esparsettecobs und Reiskleie, weil meine reine Heucobs auch nicht mag.
Hast du mal mit mehr oder weniger Wasser experimentiert? Meine mag keine Pampe, die zu matschig ist.
"Mistakes are the proof that you are trying."



LDR bis 110 km - 1950 km i.d.W.

Benutzeravatar
jawarumnur
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 978
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 07:29

Beitragvon jawarumnur » Montag 19. Februar 2018, 07:29

Ich habe schon alles mögliche experimientiert. Heu Cobs verschiedener Sorten, Maiscobs, Luzernecobs, verschiedene Müslis. Am besten hat sie gefressen, wenn ich eine ganze Menge (ca. 500g am Tag) Leinmehl dazu getan habe. Allerdings hat das ja so viel Phosphor und der TA sagte, auf Dauer ist das nicht gut. Wasser muss immer so wenig wie möglich, wenn es zu flüssig ist, geht sie gar nicht erst dran. Seit sie wieder etwas zugenommen hat und es ihr besser geht, frisst sie die Pampe auch noch schlechter.

Es wäre ja auch ok, wenn sie nicht mehr eine Topfigur bekommt. Sie ist ja wieder gut drauf, das würde ja reichen. Nur wenn sie jetzt "unnötigerweise" so schlecht frisst, dann würde ich schon gern dahinter kommen. Zumal sie bei Gras wohl doch versucht, was runterzuschlucken und dann immer mal hustet und würgt. So kann ich sie im Frühjahr ja nicht auf die Koppel lassen.

Cisco
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 89
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 07:48

Beitragvon Cisco » Montag 19. Februar 2018, 07:48

Physio oder Ostheo waren auch schon mal dran am Kiefergelenk? Nur so eine Idee, Ahnung hab ich davon keine :oops:

Hier sind Rote Beete Flocken in den Heucobs der Renner! Vllt die mal ausprobieren?
Wähle dein Pferd, wie du einen Freund wählen würdest, den du sollst es lieben. Und wie du einen Freund nur unter den Vornehmsten und Besten wählen würdest, so wähle dein Pferd.
Du sollst es im Geiste vor dir sehen, bevor du es zu deinem machst

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 165
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 07:59

Beitragvon Lucie » Montag 19. Februar 2018, 07:59

Ich würde auch auf Kiefer tippen. War jedenfalls die Erklärung der Zahnärztin für die Schlundverstopfung von meinen Pony - Zähne sind soweit ok.

Das unter Schmerzmitteln keine duchschlagende Verbesserung da war, würde ich nicht als Ausschluss werten. Kommt auch drauf an was für Schmerzmittel und in welcher Dosierung. Ich hatte z.B. bei meiner Stute auch nicht das Gefühl das z.B. Metacam viel gebracht hat.
Bei uns haben Blutegel ganz gut geholfen. Im Moment frisst sie wieder sehr gut auch Heu (aber wie gesagt Zähne sind bei ihr auch noch vollständig und gut).

Das Heucobs Problem habe ich bei ihr GsD nicht, kenne ich aber vom früheren Uralt Pony. Irgendwann hat sie von sich aus angefangen die Cobs zu fressen (als wirklich nichts anderes mehr ging). Vorher gingen nur kleine Mengen über den Tag verteilt und mit Müsli versetzt. Hast du schon mal Bierhefe versucht? Dann mehrere kleine Portionen pro Tag (sofern das machbar ist - man hat ja auch noch was anderes zu tun).

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1915
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 11:39

Beitragvon polldi » Montag 19. Februar 2018, 11:39

Ich hatte das so gelesen, daß sie mit Schmerzmitteln besser fraß!?

Beim Shetty vermuteten wir letztes Jahr monatelang die Zähne als Ursache, daß sie auch gar nichts mehr fraß. Außer max. 1cm langem Gras.

Es war aber "Magen" und/oder Darmentzündung.

Wenn Deine Stute aufgrund von wenig-nichts fressen auch lange Futterkarenzzeiten hat, könnte es evtl. auch das sein.

Geholfen hat uns Dirk's Tierärztin ;)


Nachtrag: Wenn sie mit xyz besser Pampe frißt, wäre mir in dem Alter egal, ob irgendein Phosphorverhältnis paßt oder nicht.

Benutzeravatar
jawarumnur
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 978
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 12:16

Beitragvon jawarumnur » Montag 19. Februar 2018, 12:16

Rote Beete habe ich schon probiert. Sie hat es gefressen, aber nicht besser als mit Müsli. Bierhefe mag sie nicht.

Sie hat fast rund um die Uhr Pamp. Nur Nachmittags lasse ich sie mal 2 bis 3 Stunden zu den anderen. Sie geht auch immer wieder zwischendurch dran, aber eben nur, wenn es sein muss.

Magenprobleme hat sie aktuell nicht, würde ich sagen. Sie hatte vor Jahren mal Magenprobleme und da war sie ganz anders drauf. Ich habe trotzdem nach Absetzen der Schmerzmittel eine Gastroguardkur gemacht (zur Sicherheit, da sie auch lange Phenylbutazon bekommen hatte), die allerdings keinen sichtbaren Effekt hatte, es geht ihr gut und sie hat keine Magen-Anzeichen aktuell.

Der TA riet von zu viel Phosphor ab, da die Knochen bei alten Pferden oft eh nicht mehr so dicht sind. Und zu viel Phosphor ja sehr schnell auf die Knochensubstanz geht. Das sind Zeiträume, die sind auch bei einem alten Pferd noch relevant.

Unter Schmerzmitteln ging es ihr anfangs besser, was das Allgemeinbefinden anging. Mittlerweile geht es ihr auch ohne Schmerzmittel gut. Gefressen hat sie unter Schmerzmitteln nicht besser (bis auf die drei Tage zwischendurch).

Kann jemand einen guten Osteopathen im Raum Düsseldorf empfehlen, der Erfahrung mit Kiefergelenken hat? Ich hatte zwar schon mal eine draufgucken lassen, aber ich weiß auch nicht, wie gut die ist.

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4480
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 15:53

Beitragvon Yvonne » Montag 19. Februar 2018, 15:53

Wenn das Pony 30 ist, dann kann es sein, dass die Zähne zwar noch da sind und auch noch fest sind, aber die Kauflächen glatt geschliffen sind, so dass das Pony das Gras oder Heu nicht mehr zermahlen kann.

Es rutscht quasi alles nur drüber, aber die Kauflächen sind blank. Dann bilden sich auch Röllchen und das Pferd bekommt das Heu nicht mehr zerkleinert.

Wenn dann vielleicht noch eine Kieferblockade dazu kommt...

Wo steht denn das Pony?
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

christi
High Poster
High Poster
Beiträge: 235
Registriert seit: Donnerstag 19. Februar 2004, 11:46
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 20:37

Beitragvon christi » Montag 19. Februar 2018, 20:37

Mein Senior (wird im April 32) kann auch trotz komplett vorhandener Zähne nicht mehr kauen. Bei ihm ist es so, wie Yvonne schrieb, die Zähne sind quasi auf einer Ebene mit dem Zahnfleisch und spiegelblank.
Er geht immer voller Appetit an Gras, Heu, Heulage, gibt dann aber schnell völlig resigniert auf. Wenn er kaut, sieht es auch sehr merkwürdig aus, er streckt den Kopf gerade weit nach vorn und klappt sozusagen die Kiefer schief aufeinander... Da geht nicht viel rein...
Er wird maurerbüttweise von Pampe ernährt. Heucobs, Energiepellets, Rübis, Haferflocken, Öl, Malzbier, Maiscobs, ... Alles, was schmeckt, ist erlaubt (ernsthaft, mit 32 mach ich mir bei ihm jetzt keinen Kopf mehr zum Thema gesunde Ernährung...) Er ist damit kugelrund, fit und munter!
Viele Grüße,
Christina

When nothing goes right ... Turn left!

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1915
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline

Re: Pony kann trotz noch vorhandenen Zähnen nicht mehr kauen

Feb 2018 19 20:56

Beitragvon polldi » Montag 19. Februar 2018, 20:56

Hab gerade nochmal gelesen und noch eine Verständnisfrage:
Pampfutter kann sie auch nicht mehr fressen (hatte ich so verstanden) oder schmeckt ihr nicht?
Frißt sie genug davon, um ausschliesslich darüber ernährt werden zu können?

Meine alte Stute habe ich 5-6 Jahre nur mit Pampe ernährt, alles andere, auch Gras, ging nicht.
Bei Regenwetter ging ab und zu kurzes Gras, aber seltenst.