Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Moderator: madpony

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1915
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 20 18:53

Beitragvon polldi » Mittwoch 20. Dezember 2017, 18:53

Warum?
Wenn man sich doch sonst beim Zieleinritt bewusst für gleiche Wertung entscheiden darf!?

Aberkennen des momentanen Siegs wäre ja auch keine Lösung, da verlässt sich ja auch jemand auf seine Informationen.

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4480
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 20 21:23

Beitragvon Yvonne » Mittwoch 20. Dezember 2017, 21:23

Für eine solche Wertung muss es eine Ausschreibung geben, schriftlich. Für alle Teilnehmer einsehbar. Änderungen müssen schriftlich bekannt gemacht werden.

Sonst kann man ja munter hin und her ändern, wie es einem Grad gefällt.

Der Sportler geht von dem aus, was er als aktuell gefunden hat, Änderungen sind nicht schriftlich hinterlegt. Ja, was soll man tun? Meiner Meinung nach wäre die Anerkennung nach der alten Regelung nur fair.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yvonne für den Beitrag (Insgesamt 2):
Chessy (Mittwoch 20. Dezember 2017, 22:15) • cruzrider (Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:57)
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Benutzeravatar
cruzrider
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 107
Registriert seit: Donnerstag 24. Februar 2005, 23:58
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 12:48

Beitragvon cruzrider » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:48

Hallo Yvonne,
genau damit habe ich auch argumentiert und um Korrektur gebeten.
Aber das wurde abgelehnt, weil es gegenüber den anderen Championatsteilnehmern unfair wäre.
Allerdings würde es für 2017 nur auf den ersten 3 Plätzen eine Verschiebung geben.
Somit sind nur 2 Reiter betroffen, nämlich Platz 1+2.

Aus (nicht nur meiner) Sicht habe ich die Anforderungen richtig erfüllt und müsste mit meinem Kalti zusammen den Sieg anerkannt bekommen.

Benutzeravatar
CoRa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 950
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 12:56

Beitragvon CoRa » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:56

unfair ist es eh schon - fragt sich nur noch für wen.
Allerdings verstehe ich, dass von einem MTR nicht alle Tage als ein Ritt gewertet werden. Das geht nicht, weil damit die MTR Reiter automatisch vorne liegen. Jeder Ritttag sollte einzeln betrachtet werden und, je nachdem, einer oder alle Tage gewertet werden.

Du solltest dich evtl. an den Ehrenrat zwecks Klärung wenden.
Dann wird für die Zukunft vielleicht auch besser darauf geachtet.

Gruß Conny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CoRa für den Beitrag:
cruzrider (Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:23)

Benutzeravatar
cruzrider
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 107
Registriert seit: Donnerstag 24. Februar 2005, 23:58
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 13:31

Beitragvon cruzrider » Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:31

Hallo Conny,

dieses Jahr war es so, dass auf Grund verschiedener Ausfälle die MTR Reiter nicht "automatisch" gewinnen. Ich hatte einfach nur Glück, dass mein Pony so gut durch gelaufen ist.
Für die Zukunft (ab 2019) wurden die Kriterien im November fest geschrieben. Ab dann gibt es eine klare Ansage, wie was zu werten ist. Sicherlich wird das dann auch vor den Ritten bekannt gegeben.
Danke. - Ich hatte gehofft, hier eine Idee für die Schlichtung zu bekommen.
Viele Grüsse, Iris

Benutzeravatar
CoRa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 950
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 14:12

Beitragvon CoRa » Donnerstag 21. Dezember 2017, 14:12

hm, ich fürchte aber, so richtig schlichten ist nicht mehr.
Die aktuellen Gewinner/Platzierten sind nun halt auch noch betroffen. Und nach zweierlei Kriterien werten halte ich nicht für sinnig.
Ist ja irgendwann nicht mehr ernst zu nehmen.
Mir fällt jedenfalls keine brauchbare Lösung ein. Ich hätte mich an die Ausschreibung gehalten, auch, wenn die im Nachhinein nicht so ganz stimmig war. Bei einem DR würde keiner auf die Idee kommen, die Kriterien, z. B. Höchstzeit, während des Rittes zu ändern.

Dann wünsche ich Dir, dass dein Pony nächstes Jahr auch so gut drauf ist!

Gruß
Conny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CoRa für den Beitrag:
cruzrider (Freitag 22. Dezember 2017, 01:19)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 667
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 15:18

Beitragvon Arben » Donnerstag 21. Dezember 2017, 15:18

Als Ex-(z. T. Möchtegern-)MTR-Reiter und MTR-Veranstalter sehe ich es so, daß ein (1) Ritt ein (1) Ritt ist, egal,wieviele km ich da an wievielen Tagen schaffe. Wenn ich mich anmelde zu diesem einen (1) Ritt, heißt das ja nicht, daß ich die volle Strecke reiten kann - limitierende Faktoren gibt es genug. Um so mehr ist jeder einzelne km anzuerkennen. Nur einen (1) Tag eines Rittes zu werten finde ich echt schade. Und nicht jeder MTR-Starter schafft es in die hohen Weihen des Langstrecken-Championats.
Es gibt so viele Wege der Veröffentlichung - schade, daß es in Hessen nicht so gehandhabt wurde/gehandhabt werden konnte/verpaßt wurde. In Sachen Kommunikation kann ich dazu sagen, daß der Empfänger immer Recht hat (bin gerade in einer Weiterbildung ´rotwerd´). Hier wäre das dann Cruzrider.
Und es ist doch generell so: jeder Mensch strebt nach guten Beziehungen zu anderen Menschen und nach Anerkennung.
Schade, daß hier zwei den Kürzeren ziehen müssen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arben für den Beitrag (Insgesamt 2):
cruzrider (Freitag 22. Dezember 2017, 01:12) • Alexandra (Dienstag 2. Januar 2018, 12:29)

Benutzeravatar
myriell
Insider
Insider
Beiträge: 352
Registriert seit: Freitag 1. März 2013, 00:06
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 21 15:36

Beitragvon myriell » Donnerstag 21. Dezember 2017, 15:36

Bei einem MTR nicht alle Ritttage als einen Ritt zu werten, zumal sie als ein Ritt ausgeschrieben werden, degradiert die erbrachte Leistung meiner Meinung nach erheblich. Es ist durchaus eine beachtlichere Leistung, ein Pferd mehrere Tage in Folge gut über die Strecke zu bringen, anstatt dieselbe Strecke an einzelnen Terminen mit jeweils mehreren Wochen Abstand zu reiten. Um einen möglicherweise ungerechtfertigten Vorteil von MTR-Reitern gegenüber reinen Einzeltag-Reitern zu vermeiden, könnte man beispielsweise überlegen, nur den längsten Ritttag komplett und alle weiteren Ritttage zur Hälfte in die Wertung einfließen zu lassen oder ähnliches. Denke, es ist nicht einfach, hier eine angemessene Wertungsregelung zu erarbeiten. Aber das ist hier ja auch gar nicht das Thema.

Ich sehe das wie Yvonne und viele andere. Wenn man versäumt, eine Ausschreibungsänderung rechtzeitig oder überhaupt zu veröffentlichen, muss man sich nach der bisherigen, veröffentlichten Ausschreibung richten - ob sie einem nun gefällt oder nicht.

Ich kann und möchte über potentielle Intentionen bezüglich der Auswertung der Hessenmeisterschaft nicht urteilen - aber ich stelle zumindest fest, dass durch die nicht veröffentlichte Wertungsänderung der stellvertretende Regionalbeauftragte Hessens nun Hessenmeister geworden ist.

Als zynisches Beispielszenario könnte man ansonsten auch bei der nächsten deutschen Meisterschaft eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 16km/h mündlich innerhalb eines kleineren Personenkreises vereinbaren, versäumen dies in der Ausschreibung zu kommunizieren und jeder, der schneller geritten sein wird als 16km/h, wird dann nicht im Rahmen der deutschen Meisterschaft platziert sein. Unhaltbar? Dann frage ich mich, wie es bei einer Meisterschaftswertung auf Landesebene anders sein kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor myriell für den Beitrag (Insgesamt 9):
Baghira (Donnerstag 21. Dezember 2017, 17:27) • Arben (Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:05) • prinzessin (Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:37) • polldi (Donnerstag 21. Dezember 2017, 19:12) • Lesley (Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:49) • cruzrider (Freitag 22. Dezember 2017, 01:11) • CoRa (Freitag 22. Dezember 2017, 08:19) • Charlie (Samstag 30. Dezember 2017, 08:40) • Alexandra (Dienstag 2. Januar 2018, 12:29)

Benutzeravatar
cruzrider
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 107
Registriert seit: Donnerstag 24. Februar 2005, 23:58
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 22 12:02

Beitragvon cruzrider » Freitag 22. Dezember 2017, 12:02

@ all, vielen Dank für Euren Zuspruch.

Leider ist es tatsächlich nun so, dass die Championate in den Ländern ausschliesslich Sache der Regionalbeauftagten sind.
Von daher gibt es für mich keine Möglichkeit, den Sieg der Hessenmeisterschaft anerkannt zu bekommen.
Wenn die Regionalbeauftragten sagen: Das ist so, tja..... dann ist das so.
Werden die Ergebnisse im Nachhinein noch korrigiert, liegt das im Wohlwollen der Regionalbeauftragten...........

Viele Grüsse, Iris

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 667
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 22 15:00

Beitragvon Arben » Freitag 22. Dezember 2017, 15:00

@Cruzrider: Für 2018 alles Gute für Dich und Toni.
Zuletzt geändert von Arben am Freitag 22. Dezember 2017, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arben für den Beitrag:
cruzrider (Freitag 22. Dezember 2017, 16:06)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 667
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 22 15:01

Beitragvon Arben » Freitag 22. Dezember 2017, 15:01

@Cruzrider: Es ist nicht gut, wenn jeder machen kann, was er will, nur weil er ein Amt inne hat. Wie gesagt alles gut und schön, wenn es veröffentlicht wird - VOR Beginn der Saison.
Was sagt denn der Ehrenrat dazu?

Benutzeravatar
cruzrider
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 107
Registriert seit: Donnerstag 24. Februar 2005, 23:58
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 22 16:08

Beitragvon cruzrider » Freitag 22. Dezember 2017, 16:08

Der Ehrenrat hat hier keine Handhabe, da es sich um keine offizielle VDD-Veranstaltung handelt, sondern um eine regionale Veranstaltung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cruzrider für den Beitrag:
andrea hassel (Samstag 23. Dezember 2017, 01:58)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2427
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 22 20:14

Beitragvon Sigrun » Freitag 22. Dezember 2017, 20:14

Außerdem müsste man den erst anrufen. Also nicht per Telefon, sondern offiziell.
Eigentlich hat sich immer der FB Regionen & Veranstaltungen mit solchen Fragen beschäftigt, vielleicht wendest Du dich mal an den?
Wobei der nur Empfehlungen erarbeiten würde, wie man mit so etwas umgehen könnte, keine "rechtlichen" Entscheidungen trifft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag:
cruzrider (Mittwoch 27. Dezember 2017, 08:47)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Patty
High Poster
High Poster
Beiträge: 265
Registriert seit: Samstag 19. August 2006, 20:01
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 26 19:37

Beitragvon Patty » Dienstag 26. Dezember 2017, 19:37

so lautet die Ausschreibung von der VDD Homepage

"Hessentreffen 2017 18.09.2017
Wie jedes Jahr wollen wir hessischen Reiter und Veranstalter uns am 1. Novemberwochenende, 05.11.2017 wieder im Schützenhaus in Mittelbuchen Rossdorferstr. um 14:30 Uhr treffen. Zu diesem Treffen sind selbstverständlich alle am Distanzsport Interessierten herzlich willkommen.

Es war ein sehr bewegtes Jahr und wir würden uns über verschiedene Diskussionsthemen freuen.

Im Mittelpunkt stehen natürlich die Termine für das kommende Jahr, sowie die Ehrung des Hessenchampionats. Zur Erinnerung hier die Kriterien nach denen das Championat ausgerichtet wird:
Alle Reiter, die in Hessen wohnhaft sind, haben die Möglichkeit 5 hessische Ritte in der Wertung einzureichen. Für die Senioren werden alle Ritte ab 60 km, und bei den Junioren werden alle Ritte ab 40 km gewertet. Es gibt für jeden Kilometer einen Punkt und für den Sieg 10 Punkte, für den 2. Platz 9 Punkte, für den 3. Platz 8 Punkte usw.

Die Ergebnisse müssen bis Ende Oktober bei der Regionalbeauftragten: Jutta Osterhoff eingereicht werden.

Wir freuen uns auf euch
Bettina und Marvin Nonnenmacher und Jutta Osterhoff"

gemäß dieser Ausschreibung habe ich bei unserer RB nachgefragt wie die Mehrtagesritte gewertet werden. Die Aussage war "ein Tag pro Wettkampf"

Ich bin nicht auf eine höhere Platzierung aus, mich stört lediglich, dass die Verantwortlichen, in meinen Augen die Unterschreiber= RB´s leider nicht den Mut haben dazu zu stehen das hier ein nicht unerheblicher Bock geschossen wurde. Der Fehler wurde mit einem Schulterzucken abgetan und dieses finde ich sehr traurig.

Dieses Mißgeschick ist ja auch in einem anderen Bundesland passiert, dort wurde reagiert und eine Lösung gefunden. Warum nicht auch in Hessen?!

Das Iris enttäuscht und sich eventuell unfair behandelt fühlt liegt auf der Hand.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Patty für den Beitrag:
cruzrider (Mittwoch 27. Dezember 2017, 08:48)
Danke und Gruß
Patty

links biegen - rechts biegen - geradeaus fliegen

Benutzeravatar
knöffel
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 133
Registriert seit: Mittwoch 3. Dezember 2014, 23:22
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Nachtrag zur Hessenmeisterschaft

Dez 2017 27 08:57

Beitragvon knöffel » Mittwoch 27. Dezember 2017, 08:57

Dass die Kriterien, wie man einen Meistertitel erlangen kann VORHER für ALLE TN transparent gemacht werden MÜSSEN wurde ja schon gesagt. Es ist berechtigt, dass Du das, wie es bisher gelaufen ist, öffentlich machst. So was geht gar nicht!
"Der Ehrenrat hat hier keine Handhabe, da es sich um keine offizielle VDD-Veranstaltung handelt, sondern um eine regionale Veranstaltung" - Die Begründung kann so nicht stimmen. Der Ehrenrat muss aktiv werden, wenn er von einem Organ des Vereins angerufen wird. Du kannst dich also z.B. ans Präsidium wenden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor knöffel für den Beitrag:
cruzrider (Mittwoch 27. Dezember 2017, 09:08)