Pferdesteuer in BISPINGEN

Moderator: Alishah

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2798
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline

Pferdesteuer in BISPINGEN

Nov 2015 29 12:17

Beitragvon Sigrun » Sonntag 29. November 2015, 12:17

Morgen Abend, 30.11.2016, 18:00 Uhr steht ein "Bericht über die Möglichkeit einer Einführung einer Pferdesteuer" im Haushaltsausschuss der Gemeinde Bispingen auf der Tagesordnung. Ich weiß natürlich nicht, zu welchem Schluss der Bericht kommt, aber der Haushaltsausschuss tagt öffentlich, also werde ich es morgen erfahren.

https://www.bispingen.de/politik/sitzun ... 3&id=65135

Die VFDschickt derzeit folgende Info herum:

Liebe Pferdebesitzer,
am 30.11.2015 um 18.00 Uhr ist eine öffentliche Sitzung im Rathaus Bispingen angesetzt.
U.a. Tagespunkt: Möglichkeit zur Erhebung einer Pferdesteuer.

Bitte kommt alle in Reitkleidung (keine teure Reitkleidung). Bitte stille Präsenz einhalten keine Demo, keine Plakate, keine Zwischen- oder Buhrufe. Nur Ortsansässige dürfen dort reden bzw. Fragen stellen.


PSV Hannover und Reitsportmagazin sind informiert.
Das Aktionsbündniswird jemanden vor Ort haben.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2798
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline

Re: Pferdesteuer in BISPINGEN

Nov 2015 30 22:09

Beitragvon Sigrun » Montag 30. November 2015, 22:09

Der Haushaltsausschuss der Gemeinde Bispingen hat sich der Empfehlung der Verwaltung angeschlossen; es wird vorerst nicht an der Einführung einer Pferdesteuer gearbeitet. Vielen Dank an das APP, die VFD und alle, die gekommen sind.

Bispingen - Niedersachsen. 30.11.2015

Mit 4 Stimmen und einer Enthaltung hat der Haupt-und Finanzausschuss in Bispingen (NS) am heutigen Abend beschlossen, die Einführung einer Pferdesteuer nicht weiter zu verfolgen. Obwohl erst sehr kurzfristig bekannt geworden war, dass das Thema Pferdesteuer auf der Tagesordnung stand, waren mehr als 30 Pferdeleute am Montagabend zur Sitzung gekommen um dem Verlauf der Diskussion in dem überfüllten Sitzungssaal zu folgen. Nach einer kurzen Beratung, bei welcher sowohl Argumente pro als auch contra einer Pferdesteuer vorgetragen wurden, entschied sich der Ausschuß mehrheitlich gegen eine Pferdesteuer.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
knickreiterin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 500
Registriert seit: Mittwoch 15. Februar 2012, 09:14
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Pferdesteuer in BISPINGEN

Nov 2015 30 23:15

Beitragvon knickreiterin » Montag 30. November 2015, 23:15

Weiser Entschluss einer Gemeinde, die in Reiterkreisen als pferdefreundlich gilt und ob der reittouristischen Möglichkeiten über die niedersächsische Landesgrenze hinaus soliden positiven Bekanntheitsgrad hat und nun wohl auch behalten wird.

Gern tätigt man also auch zukünftig dort pferdebezogene Umsätze zur anteiligen Weiterleitung an die Gemeinde via Gewerbesteuer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor knickreiterin für den Beitrag:
Sigrun (Dienstag 1. Dezember 2015, 10:47)

Benutzeravatar
Madara
High Poster
High Poster
Beiträge: 292
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 10:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Pferdesteuer in BISPINGEN

Dez 2015 01 20:55

Beitragvon Madara » Dienstag 1. Dezember 2015, 20:55

SUPER !!!

Das ist an meinem früheren Wohnort auch passiert: Erörterung der Pferdesteuer auf der Tagesordnung, klares Votum der Gemeinde dagegen.
Begründung: wir (Gemeinde) haben drüber abgestimmt, das ist jetzt für die nächsten Jahre vom Tisch und braucht nicht wieder aufgewärmt werden.

Gruß
Madara
Habe Mut, Dich Deines Verstandes zu bedienen. I. Kant