Druse

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2799
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline

Re: Druse

Jun 2016 06 11:50

Beitragvon Sigrun » Montag 6. Juni 2016, 11:50

Im letzten Kurs war eine Frau, die ein Auktions-Pferd (Hannoveraner) gekauft hat, das beim Probetermin mit seinem Profibereiter die Bahn verlassen und in den Stall zurückgelaufen ist - wenn solche Profis ein Pferd nicht mal in der Reitbahn halten können, sollte der normale Freizeitreiter doch davon ausgehen, dass er es auch nicht hinkriegt, und vom Kauf absehen, oder?

Eine andere hat das Pferd gekauft, nachdem sie ihm einmal ins Gesicht geguckt hat - ist auch wirklich ein schönes Pferd, aber mit der Kruppe (Araber) und einer Taktstörung hätte sie es vielleicht nicht gekauft, wenn sie ihm erst als Letztes ins Gesicht geguckt hätte oder hätte ihm nicht mehr ins Gesicht geguck, nachdem sie es hat laufen sehen *g*

Beide Pferde haben sehr klangvolle Namen im Papier. Beide Reiterinnen hatten große Schwierigkeiten, ihre Pferde überhaupt zu reiten, die eine hat es gar nicht hingekriegt, die andere konnte nur auf den unteren Zirkel in der Bahn. An Unterrichtsangebot mangelte es im Stall nicht, hat aber nix geholfen. Inzwischen können sie aber beide entspannt durch die Bahn traben.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)