Blaue Zuge, Hechelatmung

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 955
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 09:19

Beitragvon Paxi » Freitag 1. Juli 2016, 09:19

Neuliich zu Besuch: junges Konik-Stütchen, äußerlich sehr gelassen. Nach dem Abladen, anfänglichem Grasen: Pferd legt sich hin, grast dabei weiter. - Besitzerin erzählt: Bei einem TÄ-Besuch wurde die kleine zwecks Diagnose "gescheucht", Ergebnis: sehr dunkle Schleimhäute, Zunge blau, heftigste Atmung. TÄ empfahl langsames, stetiges Reiten, (und dann "weitersehen"), ein befreundeter Kardiologe Herzmuskeltraining.

Es war für die Kleine der zweite (nur zweistündige) Transport - gemeinsam mit einer Weidepartnerin, die sich aber unterwegs stark aufgeregt hatte.

Konik ging nach dem Umfallen mit ruhiger (z.T. Großpferde-) Gruppe auf dreitägigen Wanderritt, unterwegs und abends unauffällig. (Ich hatte leichte Bedenken, ging aber alles gut.)

Fällt jemand mehr dazu ein? Gaumensegel vielleicht?

Benutzeravatar
Soozy
Poster
Poster
Beiträge: 37
Registriert seit: Donnerstag 26. November 2015, 16:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 13:47

Beitragvon Soozy » Freitag 1. Juli 2016, 13:47

:shock:

Bei meiner letzten Vorlesung zum Thema "Atemwege" hat der Vet uns erklärt, dass die Blaufärbung (Zyanose) ein Symptom ist das beim Pferd erst ganz zum Schluss eines lebensbedrohlichen Schockzustandes auftritt- und zwar dann wenn es eigentlich schon zu spät ist. Krass!
Gaumensegel würde ich glaub ausschließen... Tritt eigentlich erst unter länger andauernder starker Belastung auf (Rennpferd Zielgerade, VS-Pferd gegen Ende der C-Phase), und die "stoppen" dann in der Regel, soll heißen, bremsen ab bis HF in ruhigerem Bereich. Meist nur unter Belastungsendoskopie nachweisbar.
Aber um Gottes Willen, ich kann mich irren!!!! Bitte weiter auf dem Laufenden halten, wie geht es dem Tier jetzt?

Herzliche Grüße
Der Mensch ist unglücklich weil er nicht weiß dass er glücklich ist.
www.horses-in-balance.de

Benutzeravatar
Indira Kim
Insider
Insider
Beiträge: 416
Registriert seit: Montag 12. November 2007, 12:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 15:46

Beitragvon Indira Kim » Freitag 1. Juli 2016, 15:46

bevor ich dieses Pferd reiten würde, würde ich erst mal das Herz gründlich untersuchen lassen. Blaue Zunge, dunkle Schleimhäute und Hechelatmung weisen auf einen starken Sauerstoffmangel im Blut hin. Sowas gehört nicht geritten!!!!

ponyx
Poster
Poster
Beiträge: 34
Registriert seit: Sonntag 28. November 2010, 14:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 17:14

Beitragvon ponyx » Freitag 1. Juli 2016, 17:14

Klingt nach einem massiven Herzproblem.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ponyx für den Beitrag:
diarelramour (Montag 4. Juli 2016, 07:14)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 693
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Status:
Offline

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 20:07

Beitragvon Arben » Freitag 1. Juli 2016, 20:07

Mein Pferd mit Herzklappeninsuffizienz lll.-Grades hatte so etwas nie. Auch nicht nach Durchgehen im steilen Berg im Galopp. Vielleicht etwas genetisches?

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2144
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Status:
Offline

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 01 20:33

Beitragvon polldi » Freitag 1. Juli 2016, 20:33

War die Verfärbung nur temporär? Meine Connemaras hatten beide blau gescheckte Zungen.

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 955
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 02 08:48

Beitragvon Paxi » Samstag 2. Juli 2016, 08:48

Die Blaufärbung hat es wohl nur das eine Mal gegeben, als die TÄ die "diagnostische Scheuchung" vornahm. Die Diagnose/Annahme "Herz" gibt es ja bereits. Aber was genau? TÄ und Kardiologe gehen davon aus, dass langsamer Aufbau (als Wanderreitpony) gut wäre. Ansonsten war das Pony auf dem Wanderritt unauffällig, ich habe die Gruppe am ersten Tag begleitet, einige Male Puls und Atmung kontrolliert - alles gut.

Übrigens, ein Gaumensegelproblem (Verlagerung? Vergessen.) hatte vor Jahren mal ein schon etwas erfahreneres Distanzpferd, das wir im Gras sitzend wie ein Hund vorfanden. Weiß aber nicht, wie sicher die Diagnose war. Die Konikstute ist sehr eng in den Ganaschen bei kurzem Hals, sie läuft stets mit vorgestrecktem Kopf. Zusammenhang? Außerdem scheint sie mir recht sensibel zu sein; Aufregung auf der Hängerfahrt durch Verunsicherung - Zusammenhang?

Benutzeravatar
Indira Kim
Insider
Insider
Beiträge: 416
Registriert seit: Montag 12. November 2007, 12:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 02 09:56

Beitragvon Indira Kim » Samstag 2. Juli 2016, 09:56

Was genau am Herzen ist, kann nur eine eingehende Untersuchung mit EKG, ggf. Belastungs-EKG, Herzultraschall ect. ergeben. Hier zu mutmaßen, halte ich für gefährlich.

Benutzeravatar
florentinerin
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 77
Registriert seit: Freitag 4. Oktober 2013, 16:22
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Blaue Zuge, Hechelatmung

Jul 2016 02 15:32

Beitragvon florentinerin » Samstag 2. Juli 2016, 15:32

Vielleicht zusätzlich zu Vorgenanntem:
- Lunge
- Eisenmangel
- Vergiftung
???