Interpretation Blutwerte Laborbericht

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 12 22:18

Beitragvon Ikarus Sabasha » Dienstag 12. Juli 2016, 22:18

Hallo zusammen,

wer kann mir etwas zu den folgenden Blutwerten sagen:

Kalium (SE) 2.7- mmol/l 2.8-4.5
LDH 787+ U/l bis 432
GLDH 17.9+ U/l bis 12.8
Thrombozyten 76- /nl 90/300
Basophile 1+ % bis 0
LUC 0 % bis 3
Large unstaines cells abs. 0.00 /nl bis 0.20

Die Blutabnahme erfolgte bei einem Warmblutwallach vor 3 Jahren, damals 6 Jahre alt, Stkm. 1,80, ca. 600 kg geschätzt.
Die damalige Tierärztin gab nach telefonischer Anfrage durch, die Blutuntersuchung sei in Ordnung gewesen, etwas später hat meine Nichte dann den Laborbericht bei ihr angefordert.
Zum Pferd:
Scatman-Sohn ist ein schlaksiger, etwas schwerfuttriger junger Bursche, er macht kaum einen kränkelnden Eindruck, ist munter und lebensfroh. Er hat die Schleimhäute im Mund aber schon mal gelblich, sein Fell ist öfter stumpf, auch mal leicht rippig.
(In den ersten drei Lebensjahren hat er haltungsbedingt erhebliche Mangelernährung erfahren (vermutet, aber wahrscheinlich), er wurde halb verhungert abgegeben, ebenso ist sein Körper rundum übersät mit alten Narben, die sich laut TA ein Pferd nicht selber zufügen kann, es sieht danach aus, dass er an den vier Extremitäten oben zum Rumpf hin gefesselt wurde, am Hals hat er einen alten Muskelfaserriss).
Wir vermuten, das er die Leber geschädigt hat, derzeit und schon länger bekommt er verschiedene Kräuter, die er separat vorgelegt bekommt, so dass er aussuchen kann. Eine Wurmkur wurde jetzt gemacht, in den letzten 1,5 Jahren wurde keine WK gemacht, aber regelmäßig Kotproben eingeschickt, ohne Befund.
Uns interessiert nun, ob ihr Handlungsbedarf seht oder ist dies nicht erforderlich, solange er fit und munter ist.
Bis auf einen leichten Stellungsfehler hinten ist er vom Gebäude gesund, er wird freizeitmäßig geritten, viel Bodenarbeit und ansonsten wird er verwöhnt :D
Scatman-Sohn ist absolut eine Seele von Pferd, charakterlich einwandfrei gegenüber Pferd und Mensch!

Ich freue mich über Anregungen und Informationen!
Viele Grüße
Judith

Benutzeravatar
Lesley
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2998
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 13:52
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 12 22:58

Beitragvon Lesley » Dienstag 12. Juli 2016, 22:58

Die Blutwerte sind 3 Jahre alt?!
Das hat doch jetzt keine Aussagekraft mehr.
"Mistakes are the proof that you are trying."

LDR bis 110 km - 1950 km i.d.W.

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 12 23:05

Beitragvon Ikarus Sabasha » Dienstag 12. Juli 2016, 23:05

Das würde ich nicht so sehen, denn ein Leberschaden kann dauerhaft sein.
Mich würde aber generell interessieren, was die Blutwerte aussagen.
VG
Es kann aber vielleicht auch auf eine Herzschwäche hindeuten? Wie gesagt, die Interpretation der Blutwerte interessiert.

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 996
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 12 23:55

Beitragvon veronika » Dienstag 12. Juli 2016, 23:55

Ich würde ein neues Blutbild machen um zu schauen ob sich das Bild bessert und die Kräuter anschlagen. Ein altes Blutbild kann immer nur Vergleich sein, da Momentaufnahme . LDH ist doch der Muskelwert. Wurde er davor gearbeitet?
VG

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 08:26

Beitragvon Ikarus Sabasha » Mittwoch 13. Juli 2016, 08:26

Ja, richtig. Bevor meine Nichte ihn übernahm und das Blutbild hat machen lassen,wurde er eingeritten und gearbeitet. Interessante Antwort!

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 996
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 09:12

Beitragvon veronika » Mittwoch 13. Juli 2016, 09:12

Hi,
Meine Laborzeit ist etwas her. Wenn ich mich recht erinnere sind LDH und LDL zufallsprodukte des Muskels. Diese sollten unter den Grenzwerten bleiben.
Falls man direkt vorher richtig arbeitet können sie rausfallen ohne Bedeutung. Die Werte sollten aber sehr schnell wieder in die Norm gehen.
Bei normaler Arbeit innerhalb weniger Stunden. Nach einem Ritt innerhalb von ein bis zwei Tagen.

Kann das nicht die Ursache sein, sollte man weiter suchen auch Richtung Stoffwechsel, Leberstoffwechsel...

Benutzeravatar
sfs
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 87
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 15:37
Hat sich bedankt: 2 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 18:28

Beitragvon sfs » Mittwoch 13. Juli 2016, 18:28

Blutwerte sind immer Momentaufnahmen. 24 Std Blut später genommen kann schon zu anderen Ergebnissen führen. Trotzdem sind Blutwerte für mich eine zusätzliche Information zur Klinik (sprich Symptomatik).
Richtig spannend - finde ich persönlich - wird es beim 3./4./5. X-ten Blutbild vom Pferd.
Es finden sich immer ein paar "typische" individuelle Werte beim einzelnen Pferd. Jedes Labor vergleicht mit "Durchschnittswerten/Referenzwerten, die auch mal von Labor zu Labor differieren.
Kannst du mal das gesamte Blutbild einstellen?
Dann kann eher interpretiert werden.

LG
Simone
Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben. ...
aus China

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 21:20

Beitragvon Ikarus Sabasha » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:20

Danke!
Ja, das kann ich nachvollziehen, dass es aussagekräftiger ist, wenn man mehrere Blutabnahmen über einen Zeitraum hat.
Ich werde das Blutbild morgen mal einscannen und versuchen hier reinzustellen.
Und es ist drei Jahre alt und somit natürlich nicht für jetzt anzuwenden.
Aber wenn ich jetzt nicht reingeschrieben hätte, dass es von 2013 ist, wie würden dann die Antworten ausfallen?
Als Laie hab ich auch noch nie von Zufallswerten gehört, die durch den Muskel produziert werden können, wie Veronika schreibt.

VG

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 996
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 21:24

Beitragvon veronika » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:24

http://m.apotheken-umschau.de/laborwerte/ldh

Erklärung für den Menschen. Da wird Sport erwähnt

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 13 21:32

Beitragvon Ikarus Sabasha » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:32

Oh, sehr interessant! Danke sehr!

Benutzeravatar
Ikarus Sabasha
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 98
Registriert seit: Dienstag 1. Januar 2013, 15:09
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 15 16:41

Beitragvon Ikarus Sabasha » Freitag 15. Juli 2016, 16:41

Hallo,

hier kommt der gesamte Laborbericht. Über ein paar Erläuterungen würde ich mich freuen.

VG Judith
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
knöffel
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 132
Registriert seit: Mittwoch 3. Dezember 2014, 23:22
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 16 10:09

Beitragvon knöffel » Samstag 16. Juli 2016, 10:09

Ich finde es ja interessant, wenn jemand Blutwerte, Krankheitsbilder etc. hier im Forum vorstellt. Warum fragst Du nicht die Fragen, die Du hier stellst genau so Deinen Tierarzt. Mit einer allgemeinden Antwort "die sind ok" würde ich mich nie zufrieden geben. Mein TA nimmt sich die Zeit, mir einen Befund, einen Behandlungsvorschlag und mögliche Alternativen zu erklären. Ist er damit eine so grosse Ausnahme? Bei den Beiträgen, auch auf anderen Seiten hier im Forum, habe ich manchmal den Eindruck, dass alle, nur der TA nicht gefragt wird. Und bei Deiner Frage: Wie steht es denn nun mit einem neuen Blutbild? Das Ergebnis ist ja eigentlich am nächsten Tag da, wenn man eines machen lässt. Dann hast du viele Antworten auf Fragen, zu denen Du jetzt nur spekulieren kannst.

schwalbe
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 103
Registriert seit: Montag 2. September 2013, 21:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Interpretation Blutwerte Laborbericht

Jul 2016 16 16:26

Beitragvon schwalbe » Samstag 16. Juli 2016, 16:26

einen Leberschaden kann ich anhand des Blutbildes nicht sehen. Die GLDH sagt erst etwas aus, wenn sie dreifach über dem oberen Referenzbereich liegt, die ist aber nur minimal drüber, alle anderen Leberwerte sind im Normbereich.
Über die LDH zu spekulieren ohne zu wissen, wie das Pferd vorher gearbeitet wurde macht auch keinen Sinn. Das hätte dir sicher aber auch dein Tierarzt sagen können, da gebe ich knöffel Recht.

Was heißt, das Pferd bekommt jetzt Kräuter weil ihr vermutet, dass die Leber geschädigt ist? Ich meine, worauf basiert die Vermutung? Warum gibt es dazu kein aktuelles Blutbild? Bekommt das Pferd also einfach mal so auf Verdacht Kräuter gereicht? Wäre es nicht sinnvoller erst Blut zu nehmen um nach der Kräuterkur sagen zu können, ob die überhaupt was bringt (bringen kann)?

Irgendwie hört sich das ein bisschen danach an, als würde die Andeutung im Raum stehen, die Tierärztin hätte vor drei Jahren die Blutwerte falsch interpretiert. War das Pferd denn seither auffällig?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schwalbe für den Beitrag:
UlliLewiss (Sonntag 17. Juli 2016, 21:43)