Scheuerstellen vermeiden

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 637
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 19:43

Beitragvon prinzessin » Montag 24. April 2017, 19:43

Guiness und ich haben unsere zweite Fahrt hervorragend gemeistert. 3. Platz trotz Verfahren.
Aber gestern hab ich gesehen, dass er sich wund gelaufen hat.
Deshalb meine Frage, ob ihr Ideen habt wie ich das zukünftig vermeiden kann.
20170424_191743.jpg
20170424_191736.jpg
20170424_191733.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die ersten 414 km sind geschafft !

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2091
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 19:55

Beitragvon Rennsemmel » Montag 24. April 2017, 19:55

sieltec? dann Leder versuchen.

gesendet von smartfön mit kreativer groß-, klein- und überhaupt-schreibung.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 637
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 19:56

Beitragvon prinzessin » Montag 24. April 2017, 19:56

Ja Sieltec. Aber an der Stelle ist doch gar keine Berührung mit dem Geschirr. ..
Die ersten 414 km sind geschafft !

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 907
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 21 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 20:11

Beitragvon greenorest » Montag 24. April 2017, 20:11

Hat sich das Pony die Scheuerstellen vielleicht beim Anhänger-Fahren geholt? Denn dort liegt ja sicher kein Geschirr...
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
Milina
Newbee
Newbee
Beiträge: 17
Registriert seit: Montag 16. Januar 2017, 19:54
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 20:13

Beitragvon Milina » Montag 24. April 2017, 20:13

Kann es sein, dass er den Schweif irgendwie eingeklemmt hatte?

.. Wenn da gar kein Material entlang läuft...

Mein Hüh hatte so Stellen im letzten Winter, wenn ihm zu kalt war. Auch jeweils an Schweifrübe und "Po".
Zumindest habe ich es darauf geschoben. War immer bei Temperaturstürzen mal wieder da...
...und kam immer über Nacht

Benutzeravatar
Licht
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 832
Registriert seit: Mittwoch 18. August 2010, 17:05
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 20:36

Beitragvon Licht » Montag 24. April 2017, 20:36

Hallo,
meiner hatte das letztens auch - und der wird gar nicht gefahren, sondern nur geritten.
Ich denke, er hat sich irgendwo blöde gekratzt.
Kann das bei euch auch hinkommen?
Beweine nicht die Menschen aus Deiner Vergangenheit - es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben.

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 637
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 20:59

Beitragvon prinzessin » Montag 24. April 2017, 20:59

Hänger könnte sein. Er hatte nach der Fahrt einige Schweifhaare weggeschubbelt.
Vom Laufen und Schweiß kann das nicht sein, oder?
Die ersten 414 km sind geschafft !

Benutzeravatar
sangi02
Insider
Insider
Beiträge: 417
Registriert seit: Montag 22. März 2004, 16:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 21:26

Beitragvon sangi02 » Montag 24. April 2017, 21:26

kann auch vom (etwas klemmigen) schweif kommen . wenn der wind von hinten kommt , kniefen die hoppsen ja gern mal den pobbes zusammen ... dagegen hilft hirschhorntalg ganz gut . schweifrübe und pobacken damit einschmieren , dann entsteht keine reibung . ich bin zwar kein fahrer , hatte das aber auch an der nordsee mit "treibendem" wind schon mal .
Der Kopf ist rund , damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können

Khalilah Bint Amira = 676 km in der Wertung + 615 km Wanderritt -Asari Ibn Aida 106 km in der Wertung

Benutzeravatar
polldi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1906
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 21:27

Beitragvon polldi » Montag 24. April 2017, 21:27

Bei allen, die das "einfach so" hatten, fiel mir spontan Pfriemenschwänze ein.

Wenn gescheuert, wovon und wobei auch immer: Hirschtalgfett

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 637
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 21:28

Beitragvon prinzessin » Montag 24. April 2017, 21:28

Es war schon recht windig.
Guiness trägt seinen Schweif eigentlich nie hoch könnte also sein.
Die ersten 414 km sind geschafft !

sadie
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 100
Registriert seit: Sonntag 24. Februar 2013, 20:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 24 22:21

Beitragvon sadie » Montag 24. April 2017, 22:21

Hätte jetzt statt Hirschtalg Vaseline genannt. Im Endeffekt kommt es auf die "Schmierung" an.
Reibung durch Geschirr und selbst durchs normale Laufen (Reibstelle wäre dann weiter unten) würde ich ausschließe.

Benutzeravatar
Shamoon
Insider
Insider
Beiträge: 383
Registriert seit: Montag 15. September 2008, 09:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 25 08:31

Beitragvon Shamoon » Dienstag 25. April 2017, 08:31

Tiala hat das bei längeren Anhängerfahrten, weil sie sich gerne auf die Stange setzt. Durch Schweiß wird die Stelle dann noch mehr gereizt. Bei uns hilft ein zusätzliches Polster auf der Stange, regelmäßiges Waschen in den Pausen und ggfs. Creme. Allerdings war es in Warburg sehr kalt, deshalb haben wir nur in der Pause etwas abgewaschen. Ging dann aber auch, weil wir nur 1 Stunde zu fahren hatten.
LG
Helga

Sarina 1985-2009

JasminL
Poster
Poster
Beiträge: 34
Registriert seit: Mittwoch 23. November 2016, 07:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Apr 2017 25 08:37

Beitragvon JasminL » Dienstag 25. April 2017, 08:37

Hing da vielleicht der Schweifriemen von der Nierendecke??? Die hat ja durch den Wind ziemlich gewackelt...

Benutzeravatar
Ikarus
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 845
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:46
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Mai 2017 11 09:17

Beitragvon Ikarus » Donnerstag 11. Mai 2017, 09:17

Alles wieder gut? Mir vielen da noch Pfriemenschwänze ein, die ihre Eier in der Aftergegend ablegen und solche unerklärlichen Stellen verursachen.
to remember http://www.allbreedpedigree.com/komet+ii 11.03.1992 bis 30.09.2015

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 637
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Scheuerstellen vermeiden

Mai 2017 11 11:03

Beitragvon prinzessin » Donnerstag 11. Mai 2017, 11:03

Ja, alles wieder gut. Mal gucken ob er es nach der nächsten Hängerfahrt wieder hat. ...