Sinnesleistung altes Pferd

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Lesley
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2998
Registriert seit: Montag 9. Februar 2004, 13:52
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Apr 2018 24 22:06

Beitragvon Lesley » Dienstag 24. April 2018, 22:06

Motte hat geschrieben:Motte ist auch arg schwerhörig, ich finde sie steht auch oft neben sich....dafür wird der Altersstarrsinn und
die „Egal-Einstellung“ immer ausgeprägter :P


Deswegen ist sie so entspannt beim Hufemachen. :lol:
Erklärt aber auch, warum man sie ermahneń und es immer wirkt, als wäre es ihr sch***egal. :lol:



Etwas OT:
Mein altes Pferd (28) hat inzwischen auch Herzprobleme. Bei ihr hat neben Weißdorn noch die Zufütterung von L-Carnitin enorme Verbesserung gebracht.
Jedenfalls ist sie beim Reiten wieder genauso bekloppt wie früher. :lol:
"Mistakes are the proof that you are trying."

LDR bis 110 km - 1950 km i.d.W.

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3445
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Apr 2018 25 07:39

Beitragvon sundance » Mittwoch 25. April 2018, 07:39

sookie hat geschrieben:Macht ihr TA checkups bei euren alten Pferden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Nein. Ich hole den TA grundsätzlich nur, wenn ich ein konkretes Problem habe + selber nicht mehr weiter komme.



Lesley hat geschrieben:
Etwas OT:
Mein altes Pferd (28) hat inzwischen auch Herzprobleme. Bei ihr hat neben Weißdorn noch die Zufütterung von L-Carnitin enorme Verbesserung gebracht....



Oh, da hast Du mich an etwas erinnert. Stimmt. Mein Oldie hatte auch i-was mit dem Herzen + bekam deswegen Weissdorn.
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
genialini
High Poster
High Poster
Beiträge: 195
Registriert seit: Samstag 6. September 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Apr 2018 25 22:06

Beitragvon genialini » Mittwoch 25. April 2018, 22:06

Meine Fonda hat so etwa ab ü23 schlechter gehört, wenn sie entspannt war. Pony döst im Paddock, ich bin abäppelnderweise präsent, sie bemerkt mich aber erst, wenn ich in ihr Sichtfeld komme, zuckt zusammen, dreht sich rum und brummelt gaaaanz doll und freut sich, als sei ich heute zum ersten Mal da. Wir fanden das eigentlich sehr liebenswert, haben uns aber bemüht dann doch lieber etwas lauter zu rufen.
Auch dieses Pony war ihr Leben lang nie schreckhaft und auch im Alter weiter entspannt und zuverlässig sofern sie im Aktionsmodus war.
Fareedah - Und ich flieg, flieg, flieg...!!!

Fonda - 1989-2015 - Nach 25 wunderbaren Jahren zu den Einhörnern gegangen. Ich vermisse dich.

Angelika
Regionalbeauftragte/r
Regionalbeauftragte/r
Beiträge: 111
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 23:26
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 01 23:01

Beitragvon Angelika » Dienstag 1. Mai 2018, 23:01

Mein Simba ist jetzt 34 und schaltet auf der Wiese und in der Box auch zeitweise ziemlich ab. Vor allem, wenn er auf der Wiese liegt, muss ich sehr laut sein, damit er mit bekommt, dass da jemand ist. Aber, schwerhörig ist er nicht, dafür bekommt er andere Zeiten alles mit. Wenn er mein Pfeiffen hört zum Reinholen.....
Das mit dem Anbrummeln und sich freuen kenn ich auch von ihm.

Benutzeravatar
Helga M.
Insider
Insider
Beiträge: 401
Registriert seit: Donnerstag 16. Oktober 2008, 07:10
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 02 06:59

Beitragvon Helga M. » Mittwoch 2. Mai 2018, 06:59

Angelika hat geschrieben:Mein Simba ist jetzt 34 und schaltet auf der Wiese und in der Box auch zeitweise ziemlich ab. Vor allem, wenn er auf der Wiese liegt, muss ich sehr laut sein, damit er mit bekommt, dass da jemand ist. Aber, schwerhörig ist er nicht, dafür bekommt er andere Zeiten alles mit. Wenn er mein Pfeiffen hört zum Reinholen.....
Das mit dem Anbrummeln und sich freuen kenn ich auch von ihm.


Das nennt sich selektive Schwerhörigkeit. Pferd hört nur, was Pferd hören will :lol:

Benutzeravatar
jawarumnur
HopTop
HopTop
Beiträge: 1008
Registriert seit: Dienstag 6. Mai 2008, 14:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 02 08:10

Beitragvon jawarumnur » Mittwoch 2. Mai 2018, 08:10

Cora ist jetzt 30 und ist manchmal überrascht, wenn man "auf einmal" neben ihr steht, freut sich dann aber umso mehr: :D
Schreckhafter ist sie dadurch nicht geworden, war sie aber vorher auch sowieso nie.

Im Grunde kann sie einen aber hören, wenn man ruft und auch von weitem sehen. Nur manchmal scheint sie das zu vergessen.

Benutzeravatar
Chief
High Poster
High Poster
Beiträge: 218
Registriert seit: Freitag 29. Juni 2012, 18:44
Hat sich bedankt: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 02 09:40

Beitragvon Chief » Mittwoch 2. Mai 2018, 09:40

sookie hat geschrieben:Macht ihr TA checkups bei euren alten Pferden?


Hi, mein Hafi ist auch 26. Bei ihm bemerke ich bisher keine großen Veränderungen, außer die Zähne, gelegentliches Stolpern und geringere Trittsicherheit als früher, er kommt aus Österreich aus den Bergen und war früher sehr trittsicher. Jetzt vertraue ich ihm da nicht mehr 100%. Könnte natürlich auch mit Augen zu tun haben, aber auch mit mit allem möglichen anderen. Er hört auf jeden Fall noch gut und sehen denke ich auch. Er war immer ein eher schreckhaftes Pferd, das hat sich aber eher gebessert in der letzten Zeit, bekommt auch seit einem halben Jahr iwest Magnolythe. Das hat was gebracht, wie ich finde.

Ich mach keinen TA-Check außer er hat irgendwas. Denke, dass er mit seinen Altersveränderungen, die er sicher im ganzen Körper hat, gut umgehen kann. Finde, dass gutes Futter wichtig ist und moderate Bewegung. Das bekommt er und den Rest regelt er hoffentlich noch lange mit sich.

Nina

P.S. finde es gut, dass du das Thema ansprichst, ist mal ein Denkanstoss, falls so was bei ihm auftreten würde. Hab ne kleine Tochter die mit 2,5 Jahren um seine Beine rumwuselt. Bisher überhaupt kein Ding, aber kann ja auch mal schlechter werden und dann weiß ich wonach ich gucken kann.

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2195
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 105 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 02 09:43

Beitragvon Nirak » Mittwoch 2. Mai 2018, 09:43

@Angelika: auch Menschen neigen im Alter zu einer partiellen Schwerhörigkeit.
Bei Menschen ist es oft so, man Hochtöne/höhere Töne (z. B. Alarmsignale, helle Stimmen) nicht mehr so gut hört, tiefe Töne aber schon...
(weswegen es nicht viel bringt, lauter zu sprechen, man muß die Stimme senken oder Männer mit tiefen Stimmen sprechen lassen :-) )

Evtl. hört Simba hohe Töne noch gut (deinen Pfiff), ist aber im mittleren + tiefen Tonbereich nicht mehr so gut hört?

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1651
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 02 11:55

Beitragvon Motte » Mittwoch 2. Mai 2018, 11:55

Also Schwerhörigkeit hat auch einen großen Vorteil, man kann auch mal den Jacken Reißverschluss bewegen, ohne das gleich ein Pony in der Tasche sitzt :P
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.
Helen Thomson

Bild


Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

Chaos
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 80
Registriert seit: Montag 6. November 2006, 10:38
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 03 18:42

Beitragvon Chaos » Donnerstag 3. Mai 2018, 18:42

Ich merke das mit dem hören bei meinem Senior auch, ich glaube er kann nicht mehr so gut einordnen aus welcher Richtung ein Geräusch kommt. Ist beim reiten z.b. schreckhaft wenn ich mich unterhalte und dann lauter lache o.ä. Auch kann er manchmal nicht einordnen wenn ich ihn auf der Stallgasse begrüße, und geht dann raus auf sein Paddock und brummelt dort :D Oder auch wenn von hinten Fahrräder im Wald kommen, das hat ihn früher nie interessiert.

Benutzeravatar
Anjuli
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 692
Registriert seit: Montag 21. Februar 2005, 19:34
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 03 22:07

Beitragvon Anjuli » Donnerstag 3. Mai 2018, 22:07

oh ja, die Alten... Lady wird jetzt 25 und ist schon recht starrsinnig.
Sie fordert recht eindringlich, sofort raus gelassen zu werden, um ihre Sonderration zu essen, und ganz Fässchengleich, wird es in aller Ruhe gemampft. Wetter egal, Zeit egal...
Des öfteren stellt sie zum zweiten Mal fest, dass ich da bin, und möchte noch einmal ihr Futter haben.
Oder bemerkt ihren Sohn, der eben da stand, das er da steht und begrüsst ihn mit wildem Gebrüll. Ich glaub, die anderen finden das enorm lustig.
Sie ist etwas verschmuster geworden, und die Gütigkeit, andere auf ihr Platz nehmen zu lassen wächst.. Sie möchte noch arbeiten, wenn ich sie nicht zuerst reite, wird sie ungehalten bis buckelig...
Ihre Augen sind deutlich schlechter geworden, was mir aber erst beim longieren aufgefallen ist, da sie das so gut kompensieren kann.
Ich mag alte Pferde. Sie sind irgendwie.. anders.. spezieller. Na ja, ich mag auch alte Menschen:)

Wenn sie nicht beim Transport immer so abnehmen würde, dürfte sie auch noch mehr Wettkämpfe gehen..
www.schuldig-geboren.de
www.team-q.de

Das größte Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel...
Der Mensch ist das einzige Lebewesen, dass eröten kann.. Er ist aber auch das einzige, was einen Grund dazu hat..

Benutzeravatar
0815
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 108
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 07 14:05

Beitragvon 0815 » Montag 7. Mai 2018, 14:05

Aswan wird 26 Jahre- jetzt die Tage im Mai. Er hört 1A -wenn ich zufuss zum Stall komme und noch weit entfernt bin erkennt er mich schon am kleinsten Hüsteln, dann wiehert er schon hocherfreut, obwohl ich noch in weiter Ferne bin. Wenn wir unsere Hausrunden reiten oder spazieren gehen ist das alles so entspannt, vertraut einfach toll.Manchmal sieht er Gespenster,morgens im Morgengrauen wenn ich die Pferde Koppeln öffne - dann schnaubt er wie eine Lokomotive und geht Seitengänge.
Probleme hat Aswan schon im Alter von 21 Jahren beim Anhänger fahren bekommen - am schlimmsten in rechts Kurven- auch abpolstern der Hängerwände andere Hängerseite hinstellen,half da nichts. Er kann sich nicht mehr ausbalancieren - also wurden Wettkämpfe gestrichen.
Probleme hat Aswan mit Zecken und Mücken seit letztem Frühjahr. Dieses Jahr war ich ja vorgewahnt und hab schon seit Februar Knobi gefüttert. Und seit Mitte April unterm Bauch(Bauchnaht, Po und Schlauch) alles mit Ballistol Öl eingedistelt und Hottie mit Anti Zecken Mücken Spray besprüht.
Und trotzdem soviele Zecken und wieder Schlauch und Ellenbogen dick und entzündet(Haut hängt schlaff und faltig ), Tierarzt hat wieder Entzündungshemmer gespritzt und Antibiotikum verabreicht.
Schön ist das er sich artig von mir behandeln lässt, kann alles schön abwaschen und kühlen abtrocknen und eincremen ab und an droht er mal, weil es tut ja auch weh. Und seine Freundin Luna kaum Zecken und Aswan früher auch nicht und auch mit Mücken nie Probleme gehabt. Nun ist er immer total zerstochen. Er hat immer die Möglichkeit seinen Stall auf zu suchen auch bei Weidegang. Aber nur im Frühjahr im Sommer wieder alles entspannt - so war es jedenfalls letztes Jahr.
Sachsen-Anhalt ist so schööööön, man muß es einfach mal unter den Hufen gehabt haben.

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4523
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Online

Re: Sinnesleistung altes Pferd

Mai 2018 07 15:29

Beitragvon Yvonne » Montag 7. Mai 2018, 15:29

Bei Snouky hab ich mich damals lange gegen den Gedanken gewehrt, dass er alt wird. Aber er ist mit der Zeit ruhiger geworden. War nicht mehr beleidigt, wenn er auf der Weide bleiben musste, wenn ich mit Champ Reiten gegangen bin oder am Wochenende weggefahren bin. Das hat er vorher sehr übel genommen und mich das auch spüren lassen.
Irgendwann war er mit tüddeln und mal einer Runde um den Block zufrieden.
Und es gab eine gewissen Altersstarrsinnigkeit, so von wegen ich muss nicht hier stehen bleiben, ich kann doch auch weitergehen usw. Dieses gut erzogene Pferd hat einfach gedacht, dass brauch ich alles nicht mehr, ich bin jetzt alt, ich mache das so wie ich das richtig finde ;-)
Das war mitunter sehr amüsant, und natürlich kehrte die gute Erziehung sofort zurück, wenn man ihn deutlich darauf hingewiesen hat, dass gewisse Regeln auch für ältere Pferde gelten.
Mit 25 musste er dann leider gehen, und seine Art vermisse ich heute noch manchmal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yvonne für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lesley (Montag 7. Mai 2018, 22:03) • Sigrun (Dienstag 8. Mai 2018, 07:27)
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin