Chronische Bronchitis

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 373
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 04 00:37

Beitragvon Leasusanne » Samstag 4. August 2018, 00:37

Ganz einfach- verdächtige Schlagworte, die beim Such-
Algorithmus bei Internet Recherchen der Polizei auffallen. Da ist obiger Text gespickt mit.
Man sollte vielleicht seine Wortwahl etwas verallgemeinern, schließlich geht es nur um einen Heu-Bedampfer:-)
Nix für Ungut: ich merke gerade: Silageballen wickeln ist nicht so verdächtig und hilft auch bei Hustenpferden:-)

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2133
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Status:
Offline

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 04 06:42

Beitragvon polldi » Samstag 4. August 2018, 06:42

Ich glaube kaum, dass ich meine Wortwahl (als ob da irgendwas verwerfliches dran wäre) da künftig ändern würde - soweit kommts noch :roll:

Benutzeravatar
distanzcheck
Administrator
Administrator
Beiträge: 1760
Registriert seit: Mittwoch 4. Februar 2004, 09:25
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 06 10:05

Beitragvon distanzcheck » Montag 6. August 2018, 10:05

 ! Nachricht von: distanzcheck
Folgender Kommentar wurde mir so zur Veröffentlichung zugesandt.


Kommentar:
Da ich in diesem Beitrag namentlich genannt werde, möchte ich dann doch ein paar Anmerkungen
hinzufügen:
Ob Feuchtigkeit und Hitze gleichmäßig die Halmoberflächen erreichen und dadurch insbesondere
die im Dampf enthaltene Enthalpieenergie auf den pathogenen Keimen freisetzen, ist Sache der
Befüllung. Ein Behälter mit 300l Inhalt kann ca 7,5 bis 8 kg Heu fassen, welches komplett
aufgelockert und nur moderat verdichtet wird. Dies stellt eine gleichmäßige Verteilung sicher.
Keinesfalles ist der Ballen einzustellen und nur aufzuschneiden, wie in manchen
Gerätebeschreibungen empfohlen.
Die Stromkosten sind über´s Jahr gerechnet hoch. Demgegenüber steht aber welche Alternative:
Bewässern (20 Minuten tauchen in Wasser) wäscht über 90% der allergenen Anhaftungen aus, die
Verbleibenden beginnen mit zunehmender Außentemperatur sofort an zu wachsen. Daraus sollte das
gut abgetropfe Heu innerhalb von 6 Stunden verfüttert sein (Geruchsprobe!). Die Tränkwasser
aufnahme an sauberem Wasser sinkt, Bei Frost könnte gefrorenes Heu zu Koliken führen und
letztendlich ist da richtig Gewicht zu bewegen.
Zur Brandgefahr:
Der eintretende Dampf verdrängt die Luft, die für eine Entzündung notwendig wäre. Die
Dampferzeuger haben alle einen Bimetall-Schalter, der die Wendel abschaltet, wenn das Wasser
verkocht ist. Allerdings haben die Tapetenablösegeräte keine Zulassung für den Betrieb außerhalb
geschlossener Räume, sie gewerblich als Austattung für einen Heubedampfer zu verkaufen, ist
rechtlich unzulässig.
M.E. ist der erste sinnlogische Schritt ein Allergietest, auf dessen Grundlage man prüfen kann, ob
einen Desensibilisierung in Frage kommt.
Fazit:
Beide Verfahren haben bronchialentlastende Wirkung und jedes für sich auch Nebenwirkungen, die
man zur Kenntnis nehmen sollte.
Helge Bernotat, Hannover, August 2018


 ! Nachricht von: distanzcheck
Ende des Kommentars
Admin dieses Forums, Distanzcheck.de und Distanzchat.de
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur.

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2133
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Status:
Offline

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 06 14:56

Beitragvon polldi » Montag 6. August 2018, 14:56

Danke, das war auch noch mal sehr interessant.

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 708
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 06 15:36

Beitragvon prinzessin » Montag 6. August 2018, 15:36

Also bisher reicht übergießen mit Wasser.
Keine Schleimbildung, kein Husten.
Ich habe ein AirOne geliehen bekommen, danach läuft nichts.
Werde es also beibehalten das Heu erstmal zu übergießen.
Die neue Heulieferung ist von guter Qualität, so dass ich zuversichtlich bin.
Die ersten 577km sind geschafft !

Benutzeravatar
Blizzardy xx
High Poster
High Poster
Beiträge: 290
Registriert seit: Montag 18. Januar 2010, 12:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Chronische Bronchitis

Aug 2018 08 17:08

Beitragvon Blizzardy xx » Mittwoch 8. August 2018, 17:08

Liebe Grüsse, Nicole 8)


...ist das Sammeln von Pferdezubehör eigentlich eine Krankheit?! :wink:[quote][/quote]Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Erich Kästner