Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Hier geht es um Pferdekrankheiten allgemein

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Isi-Heike
Insider
Insider
Beiträge: 342
Registriert seit: Montag 29. September 2008, 18:41
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 12 18:59

Beitragvon Isi-Heike » Dienstag 12. März 2019, 18:59

Ich bin auch für Zähne:
Vor 3 Jahren hatte meine Askja einen Abszess oberhalb eines Zahnes im Oberkiefer, der brach auf und suppte raus, bis dahin zeigte sie normales Fressverhalten. Der Zahn wurde operativ entfernt seitdem erfolgten halbjährliche Kontrolle in der Klinik.
1 Jahr später ca 2-3 Wochen nach dem letzten Kontrolltermin wurde sie langsam aber sicher "depressiv". Sie fraß ganz normal, aber ging auf der Wiese nicht mehr die anderen Pferde verhauen. Zu der Zeit war sie auch unklar hinten lahm, ich konnte also gar nicht einordnen, was da mit dem Pony los war. Nur, dass das nicht mein Pony war.
Aus lauter Verzweiflung habe ich eine Szintigrafie machen lassen, die zeigte Hüfte und Kiefer. In der Hüfte hatte/hat sie Verkalkungen vermutlich aufgrund eines Klopp-/oder Deckacktes mit der anderen nicht gerade zarten Stute, die noch in der Gruppe stand, und im Kiefer war wieder ein Abszess.
Also zweiter Backenzahn raus, 2 Tage später hol ich das Pony nach Hause und als erstes geht sie meine Jungs verhauen. Was war ich glücklich!!
(Ich habe meine 3 nun alleine stehen, seitdem habe ich endlich Ruhe. Selbst meine Askja, die sich aufgrund von rezidivierenden Schlagverletzungen selbst früh (mit 10) in Sportrente geschickt hat, ist endlich als normales Freizeitpony seit 2 Jahren uneingeschränkt reitbar (sie wird 21))
Zuletzt geändert von Isi-Heike am Mittwoch 13. März 2019, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1445
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 12 20:05

Beitragvon Kathy71 » Dienstag 12. März 2019, 20:05

Ich tippe auch auf Zähne. Meiner hatte sich mal nen halben Zahn rausgebissen. Cobs/Mash/Hafer waren kein Problem, aber Heu konnte er nicht mehr fressen.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 490
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 13 10:47

Beitragvon eiko » Mittwoch 13. März 2019, 10:47

Ich könnte mir die Zähne auch als Ursache vorstellen. Mein Pony (24) hatte einen losen Backenzahn und hat Heu langsam immer schlechter, später gar nicht mehr gefressen. Kraftfutter, Heucobs und auch Gras gingen noch.
Gemerkt habe ich es leider erst recht spät, da sie im Verhalten ansonsten noch recht "gut drauf" war. Nur eben langsam dünner wurde und irgendwie unzufrieden wirkte. Der Ta hat die Zähne zuerst nur angeschaut und meint, da sähe doch alles gut aus, erst auf Drängen meinerseits wurde dann nochmal genauer kontrolliert. Und eben der lockere Zahn gefunden.
Nachdem der Zahn entfernt wurde hat sich alles wieder normalisiert.
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3644
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 13 16:13

Beitragvon sundance » Mittwoch 13. März 2019, 16:13

ich schrieb ja 1.) Zähne und 2.) Magen. Ich bleibe aber, nachdem, was Du alles geschrieben hast, bei Magen. Diese Empfindlichkeit am Bauch lässt mich aufhorchen. Und wenn Shamoon gerne Unruhe und Hektik verbreitet....... sensible Gemüter vertragen "so etwas" nicht. Vll ist ihr Rang für sie auch "anstrengend": bei drei Pferden in der Mitte zu stehen, nicht Fisch und nicht Fleisch zu sein...!?

1200 qm ist besser als 600. Aber: mein RP ist 20 x 40 = 800. Wenn ich da jetzt nochmals die Hälfte dazu rechne = 1200 qm. Wäre MIR (leider immer noch) deutlich zu wenig Fläche. Zumindest für einen Araber, aber auch unter der Prämisse, dass Shamoon zur Unruhe neigt; das "überträgt" sich direkt/indirekt auf die anderen. Kannst Du da nicht etwas mehr Ausweichsmöglihckeit/Fläche schaffen? Was bei kleineren Flächen ganz nett ist, sind "Trennzäune" z.B. in Form von Totholzhecken oder Buchenhecken Holzwänden etc.pp. Ansonsten klingt Dein Konzept sehr nett.

Wenn der TA da war, hat der dann nicht sofort in's Maul geschaut + die Zähne kontrolliert?????

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 274
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 13 18:01

Beitragvon Ali+Wilko » Mittwoch 13. März 2019, 18:01

Hallo Helga, füttert ihr Luzernehäcksel? Die stehen seit einiger Zeit im Verdacht, Magenprobleme auszulösen. Auch die enthaltene Salicylsäure wird mit Magenproblemen in Verbindung gebracht. Als Alternative haben sich -gerade bei Magenproblemen- entmelassierte Rübenschnitzel bewärt. Als Erste-Hilfe-Versuch (neben weiterer Abklärung) wäre die Fütterung von „Schlonzi“, also Haferflocken + Rüschnis einen Versuch wert (auf die schnelle Erklärung gesucht: https://www.equine74.com/de-de/blog/so- ... zubereitet).
Ich wünsch euch gute Besserung:)

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2354
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 13 18:56

Beitragvon polldi » Mittwoch 13. März 2019, 18:56

Fällt mir jetzt erst wieder ein:

Shetty hat jedes Jahr zu Beginn des Fellwechsels nochmal einen Einbruch.
- Heu wird ungern und zuwenig gefressen
- extrem unruhig, nervös und schreckhaft (vor den Großen Angst, allein 10m daneben fressen will man aber auch nicht, läuft nur von A nach B nach C.
- Temperamentsmäßig viel ruhiger, macht was sie soll, aber könnte auch ohne Aufgabe leben

Anfang Februar fing es an, seit einer Woche ist sie wieder normal.

Benutzeravatar
Shamoon
Insider
Insider
Beiträge: 398
Registriert seit: Montag 15. September 2008, 09:14
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Stute nicht gut drauf, frisst kaum Heu

Mär 2019 19 18:48

Beitragvon Shamoon » Dienstag 19. März 2019, 18:48

So wie es aussieht, lag es an den Zähnen. Das Blutbild hat nichts Auffälliges ergeben und am Freitag nachmittag wurden die Zähne geraspelt. Seit dem geht es bergauf. Da der Magen evtenuell durch das nicht klein genug gemahlene Heu etwas gereizt ist, haben wir weiterhin Morgens und Abends eine (etwas kleinere) Portion eingeweichter Heucobs + Rübenschnitzel gegeben. Sehr zur Begeisterung von Shamoon hat sie auch immer etwas davon abbekommen. Inzwischen ist Tiala wieder entspannt und auch gegenüber unserer 2jährigen kaum noch zickig. Sie stehen friedlich mümmelnd alle 3 dicht beieinander, obwohl sie ausweichen könnten.

Zum Platzangebot insgesamt: Leider sind mir die Hände gebunden, da sich der Offenstall im Naturschutzgebiet befindet und es schon mit Auflagen verbunden war, die großte geplasterte Fläche sowie die Vordächer stehen lassen zu dürfen. Ich habe die 3 Stuten genauer beobachtet, und nicht den Eindruck, dass sie zuwenig Abstand halten können. Sind alles 3 Warmblüter mit einem guten Schuss Vollblut und/oder Trakehner. Da sich der Offenstall nur mit der Rückseite am Zaun befindet, können sie bei jeder Wetterlage von 2 Seiten die Windschutznetze als Schutz vor Wind und der Privatsphäre nutzen. Ein paar Gestaltungsideen habe ich dennoch, mal sehen, was sich realisieren lässt.

Edit: Die große Wiese muss ich ab November abteilen. Dort dürfen Sie dann nur bei Frost drauf und im Sommer nach der Heuernte. Im Sommer haben wir mehrere Weiden, auf denen Sie abwechselnd sind.

Da ich zu blond bin, um Fotos einzustellen, stelle ich welche vom Offenstall in die Galerie.

Danke für Eure vielen Tipps und Anregungen!
LG
Helga

Sarina 1985-2009