Welcher Sulky?

Hier treffen sich die Distanzfahrer.

Moderator: Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Apr 2020 19 18:51

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter!

Wahrscheinlich habe ich mich missverständlich ausgedrückt, 70cm bräuchte ich, wenn die Schere überall seitlich am Pony vorbei passen soll. Deshalb hatte ich dann die 55-60cm vermutet, mit denen ich ja nicht ganz falsch lag.
Der Tipp mit dem Messen ist super, danke!

Ok, dann habe ich wohl noch zu hoch gemessen, was die Anspannhöhe betrifft. Hatte so 1,10-1,15m gedacht. Das Minishetty-Problem habe ich ja zum Glück nicht, wobei im Stall zwei arbeitslose Minishettys herum laufen... Nein, das lasse ich lieber. ;)

Der Sulkyservice hatte mir innerhalb von 4 Minuten geschrieben "ich melde mich morgen". Ich bin gespannt ob und wann da was kommt. Die Erfahrungen hatte ich stellenweise auch schon gelesen, wirklich schade.
Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Mai 2020 01 20:24

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

Nach einigem Suchen habe ich doch einen gebrauchten Sulky gefunden. Dürfte zwar etwas kleiner sein, aber ich denke damit kommen wir (vorerst) zurecht.
Danke euch für eure Ratschläge!
Benutzeravatar
prinzessin
HopTop
HopTop
Offline
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Mai 2020 02 16:57

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von prinzessin

Was ist es denn geworden?
618 km - Guinni du warst der Beste!
In der Warteschleife mit der Minimaus...433 km hat sie schon
Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Mai 2020 02 19:28

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

Soll angeblich ein ehemaliger Rennsulky sein, ich tippe aber eher auf Trainingssulky. Ist zu massiv für Rennen und hat auch breite Geländeräder. Hersteller oder Ähnliches ist mir unbekannt.
Darling
Super Poster
Super Poster
Offline
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal
Nov 2021 19 23:10

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Darling

darf ich den Thread mal aus der Versenkung holen?

Ich bin gerade am überlegen wie ein für uns optimaler Sulky gebaut sein müsste. Ich fahre derzeit einen Nachbau von Shettysulky.de - mit 130cm Spurbreite auf mein 103cm großes Shetty allerdings ein klein wenig überdimensioniert... Aber das Ding wiegt ca 30kg und schwebt wie ein Brett in der Luft egal wie ich hinten drauf turne.
Jetzt habe ich einen kleineren Original Shettysulky.de gerade bei mir stehen, Spurbreite ist 95cm und Sitzhöhe ca 70cm. Allerdings finde ich die Reifen viel zu klein.
Ausserdem wohnt hier noch ein Hyperbike- sicherlich das leichteste Mobil von allen mit 13kg aber vom Pony nicht so gerne gezogen wie der Shettysulky.
Jetzt schwebt mir vor mir einen Shettysulky nachbauen zu lassen- allerdings mit 19" oder sogar 21" Rädern, evt aus dem speziellen Leichtstahl wie das Hyperbike und guter Federung.
Ich wundere mich immer über die ganzen relativ kleinen Räder der Distanzsulkys...Was denkt ihr? So etwas realistisch?
Benutzeravatar
ulibarbara
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 21:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Nov 2021 20 14:23

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von ulibarbara

Hi Darling,

Kleine Räder sind stabiler, grosse Räder laufen leichter über Hindernisse. Abgesehen davon ist die Grösse egal, wichtiger finde ich die Verfügbarkeit von Reifen (platzen ja manchmal....🙄) und Felgen, Deshalb hab ich meinen Gig von schweren ungebremsten Mofa-Rädern auf kleinere, leichtere BMX-Felgen mit Trommelbremsnaben umgebaut und dabei trotz Bremsen Gewicht gespart. BMX Reifen gibt's wie Sand am Meer und Felge hab ich gleich eine mehr gekauft, falls ich mal ein Rad zerknautsche. Wie viel Platz hast du denn für die Räder bei deinem gelben? So genau hab ich da gar nicht hingeguckt. Ich kann Dir aber Räder wie bei meinem gerne machen!

Leicht- Stahl gibts nicht, vergiss das. Mit z.B. CrMo- Stahl kann man gegenüber Baustahl etwas leichter bauen, wenn man das konstruktiv berücksichtigt (was im Sulkybau niemand konsequent tut!) und die Verarbeitung ist schwieriger. Lohnt nicht, Gewicht lässt sich konstruktiv besser einsparen.

Bei meinem alten Maier-Gig bin ich ja froh um den einfachen Stahl und die kräftige Wandstärke - ich hab zwar ein sehr gutes WIG-Schweissgerät mit dem man auch sehr dünne Rohre schweißen könnte, aber ich kanns halt nicht gut. Der Gig war sehr einfach zu reparieren.
Darling
Super Poster
Super Poster
Offline
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal
Nov 2021 20 19:17

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Darling

das mit dem Räder machen wäre mega! Ich wollte dich eh schon fragen..
Benutzeravatar
ulibarbara
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 21:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Nov 2021 20 19:50

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von ulibarbara

Mach mal Fotos von der Radaufnahme. Laufräder einspeichen mach ich gerne. Hat was meditatives, gut an langen Winterabenden, Statt Distanzforum surfen🤣
Darling
Super Poster
Super Poster
Offline
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal
Nov 2021 20 20:39

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Darling

Wobei ich echt am überlegen bin mir einen neuen bauen zu lassen, denn so wie ich der Gelbe jetzt dasteht ist so viel zu machen damit der wirklich zu mir passt.
Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Jan 2023 14 15:31

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

ulibarbara hat geschrieben:
Samstag 20. November 2021, 14:23
von schweren ungebremsten Mofa-Rädern auf kleinere, leichtere BMX-Felgen mit Trommelbremsnaben umgebaut
Ich hake hier mal ein: Was brauche ich für die Umrüstung? Passen BMX-Räder einfach in die Aufnahme der breiten Moped-Räder?
Bremsen brauche ich nicht unbedingt, unser Gelände ist flach, wenn man von Autobahnbrücken absieht. :lol:

Hintergrund ist, dass mein gebrauchter Trainingssulky verliehen war und dort verunfallt ist, ein Rad ist dabei zerstört worden. Ich würde den alten Sulky gerne zum einfahren des Nachwuchses möglichst kostengünstig nochmal reparieren.
Sollte das alles gut klappen, werde ich in einen gut gefederten, geländetauglichen Sulky investieren. Vorher lohnt es sich nicht denke ich, aber dauerhaft werde ich nicht auf dem ursprünglich ungefederten Sulky im Gelände fahren, der verpasst mir schon bei kleinen Bodenwellen Flugstunden. :oops:

Hier mal ein Foto von dem Rad:
sulky-rad.jpg
Die Reifen haben eine Größe von 2,75x16, viel Platz für größere Räder habe ich nicht, ohne am Sulky selbst was umbauen zu müssen. Ich habe zwar wen der schweißen kann, privat fehlt es aber an der entsprechenden Ausrüstung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ulibarbara
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 21:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Jan 2023 14 17:11

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von ulibarbara

Somla, was hast Du für Pferde/Ponies? Wenn Du keine Bremse brauchst, was spricht dann gegen Mofa-Räder? Ich fand einfach die Mofa-Trommelbremsen furchtbar schwer, da mein Gig eh ungebremst war, und ich definitiv hier eine Bremse brauche (Mittelgebirge), lag der Umbau nahe. Die Achsbreite des Gigs passt nicht gut zu Vorderradbremsen: Ich habe Hinterradnaben genommen und das Ritzelpaket weggelassen. Dann geht es. Mein Gig ist aber gut gefedert (Einzelradfederung). Bei deinem ungefederten müssen die Reifen die Federung übernehmen, und die können also gar nicht dick genug sein. Mit Fatbike-Felgen und Reifen ginge das bestimmt auch, aber dann bist Du aus dem Bereich "kostengünstig und einfach" raus.

Würde also für den einfachen Ersatz des zerstörten Rades nach einem gebrauchten Mofa-Rad gucken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ulibarbara für den Beitrag:
Flaumur (Samstag 14. Januar 2023, 17:38)
Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Jan 2023 14 18:11

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

Ich habe Isländer, das Gewicht der Räder ist also zweitrangig.
Gebraucht finde ich nichts, nicht einmal was ähnliches. Deshalb die Idee andere Räder zu nehmen, die man einfacher bekommt.
Und neue Räder übersteigen hoffnungslos den Wert des Sulkys.

Der Unfall war im Spätsommer, schon da wurde der örtliche Händler nach einem gebrauchten Rad gefragt, aber bisher ohne Erfolg.
Benutzeravatar
Flaumur
HopTop
HopTop
Offline
Beiträge: 1153
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 13:45
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Jan 2023 14 18:32

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Flaumur

Benutzeravatar
Somla
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Jan 2023 14 22:19

Re: Welcher Sulky?

Beitrag von Somla

Oh super, danke!
Da ist immerhin eins dabei, welches verschickt wird, intakt ist und nicht so teuer.
Vielleicht habe ich unter dem falschen Begriff gesucht.
Antworten