Welcher Sulky?

Hier treffen sich die Distanzfahrer.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, Aylan, Moderator

Rebekka77
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert seit: Donnerstag 14. Juli 2016, 10:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Status:
Offline

Welcher Sulky?

Jul 2016 14 11:33

Beitragvon Rebekka77 » Donnerstag 14. Juli 2016, 11:33

Hallo!

Ich möchte für mein Shetty nun einen hochwertigen Sulky kaufen. Aktuell fahren wir noch einen dieser 08 15 schwarzen Gigs.
Da diese aber doch sehr teuer sind, versuche ich so viele Meinungen wie möglich einzuholen um mich nicht zu *verkaufen*.

Aktuell schwebt mir von maier-sulky der *PONY-SULKY KOMFORT MIT HOHER RÜCKENLEHNE* vor. Allerdings eher mit höheren Sitz, statt 60 cm evtl. 70/75 cm?
Nun finde ich aber keine vergleichbaren Sulkys außer Huelsmann.

Könnt ihr mir noch weitere gute Sulky empfehlen? Oder liege ich schon gut mit maier-sulky?
Ich hätte so gerne etwas noch leichteres (der Sulky würde 32 kg wiegen)

Zu meinen Anforderungen:
Federung - Bremse - !sehr geringes Gewicht!

Angaben:
Das Pony wiegt 120 kg bei 90 cm.
Ich selber +-50 kg.
Das Gelände bei uns ist hügelig bis bergig.

Vielen Dank für die Antworten :)

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2121
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 11:42

Beitragvon Rennsemmel » Donnerstag 14. Juli 2016, 11:42

maier ist gut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rennsemmel für den Beitrag:
Rebekka77 (Donnerstag 14. Juli 2016, 15:26)
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 933
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 12:48

Beitragvon greenorest » Donnerstag 14. Juli 2016, 12:48

Hallo,

ich habe ähnliche Ponymaße (140 kg bei 90 cm Stockmaß, Fahrerin 60 kg) und bin sehr zufrieden mit Maier (Pony-Sulky Komfort mit Bremse). Pony zieht den Sulky im Schwarzwald ohne Probleme, bisher auf Distanz bis 48 km, am WE wollen dir die erste MDF angehen. Gewicht des Sulky ist nicht zu schwer - noch leichter wäre ggf. dann auch mal zu labil...

Mit höherer Sitzposition wäre ich vorsichtig: Generell liegt der Sulky umso stabiler, je niedriger der Schwerpunkt ist. Wenn es mal unwegsam oder kritisch wird, ein unschlagbarer Vorteil. Bei einem 90 cm Pony wirst du keine Probleme mit der Übersicht haben. Eine bequeme Sitzposition ist nicht so sehr abhängig von der Sitzhöhe, sondern von der passenden Positionierung der Fußstützen.

Generell gilt bei Maier, dass es von Vorteil ist, genaue Vorstellungen vom Wunschgefährt zu haben, wenn man nichts angibt, kann es passieren, dass Details nicht so ganz passen. Bei mir ist z.B. die Bodenfreiheit extrem klein und die Federung für mein Gewicht ein bisschen starr (ich habe den Sulky als absoluter Anfänger gekauft). Wenn man die Dinge aber angibt, dann bekommt man sie wohl auch ganz genau auf die eigenen Anforderungen optimiert. Also genaues Gewicht, Ponymaße etc. angeben!

Weitere Shettysulkys mit Bremse gibt es meines Wissens nur von Hülsmann. Alles andere sind entweder Gigs (viel schwerer) oder Rennsulkys mit ca. 20 kg, dann aber ohne Bremse - oder eben Eigenbauten etc. Auf den Rennsulkys sitzt der Fahrer wesentlich weniger sicher, da vor dem Sitz "nichts" ist. Wenn das Pony mal plötzlich stehenbleibt, sitzt man dann hinter dem Pony auf dem Boden. Der Maier und ähnliche Sulkys habe eine Querstange vor dem Sitz, einen Griff zum festhalten, da hat man deutlich bessere Chancen, auf dem Sulky zu bleiben. Daher (und von den Trommelbremsen) kommen auch die ca. 10 kg mehr Gewicht...

Gruß Tina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor greenorest für den Beitrag:
Rebekka77 (Donnerstag 14. Juli 2016, 15:26)
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2054
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 14:41

Beitragvon polldi » Donnerstag 14. Juli 2016, 14:41

Maier Trommelbremsen: Einplanen, daß die erst noch eingestellt werden müssen. Meiner (neu) bremst nur einseitig.

Und mir ist aufgefallen, daß das Bremspedal auch mal unterschiedlich positioniert ist (!?) - meins ist nicht gut zu bedienen.

Die Spurbreite des Ponysulky Komfort ist schmaler als beim SwingJogger (zu schwer), oder? Auch in Bezug auf Gelände beachten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor polldi für den Beitrag:
Rebekka77 (Donnerstag 14. Juli 2016, 15:26)

Rebekka77
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert seit: Donnerstag 14. Juli 2016, 10:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 15:27

Beitragvon Rebekka77 » Donnerstag 14. Juli 2016, 15:27

poldi und welcher Sulky wäre deiner Empfehlung nach "besser" ?

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2054
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 15:29

Beitragvon polldi » Donnerstag 14. Juli 2016, 15:29

Keine Ahnung - sonst hätte ich auch was anderes als Maier gekauft :lol:

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2054
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 15:52

Beitragvon polldi » Donnerstag 14. Juli 2016, 15:52

Vielleicht kann Flaumur Dir auch noch Rat bzgl. des Chevi-Sulkys geben.

Die Edelstahlteile am Hülsmann sprechen mich an.

Benutzeravatar
Isi-Heike
Insider
Insider
Beiträge: 332
Registriert seit: Montag 29. September 2008, 18:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 17:14

Beitragvon Isi-Heike » Donnerstag 14. Juli 2016, 17:14

Moin, ich bin ja nun seit kurzer Zeit auch zu den Fahrern gewechselt. Zur Zeit fahre ich mit einem (im Internet günstig erstandenen) Maier Pony Sulky gefedert, Bremse ist allerdings wohl nachträglich angebracht worden. Ist mehr oder minder eine Klotzbremse. Heißt: in die Fußstützen sind so Pedale und wenn ich die trete bremst eine scheibe direkt auf den Reifen. Daher habe ich auch weiterhin das sehr niedrige Gewicht des Sukys (35kg?). Ich selbst merke aber im Handling kaum einen Unterschied zum Jogger Komfort meiner Freundin. Mein Pony bräuchte das weniger an Gewicht auch nicht, mit 1,40m und 400kg Kampfgewicht war das nicht das Thema. Drübergucken kann ich nicht, ab und zu schiele ich halt seitlich vorbei zwecks Baumstamm-quer-Spionage, den Rest muss mein Pony selber gucken. Bislang fahre ich allerdings auch nur bekannte Wege, ich glaube auf Distnzfahrten wird mich das irgendwann mal nerven und vielleicht gönn ich mir dann auch mal einen neuen...

Ach so, ich mag genau diesen Sulky so wie er ist, weil ich ihn so ganz unkompliziert neben das Pony in den Hänger stellen kann, weil er für mich schön leicht ist, und gerade weil ich zum Bremsen nicht die Füße anders positionieren muss. Da ich es hier auch recht hügelig (nicht hoch, aber viel) habe findet es mein Pony eher angenehm wenn ich bergab etwas mitbremse.

Robin Hood
Poster
Poster
Beiträge: 20
Registriert seit: Freitag 14. Dezember 2012, 05:49
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 18:27

Beitragvon Robin Hood » Donnerstag 14. Juli 2016, 18:27

Hallo,kannst Du bitte Fotos von der Bremse einstellen.Das wäre ganz toll!!Mein Maier ist ungebremst und das geht für das Nachfolgepony nicht.
Viele Grüße Andrea

Benutzeravatar
Shettymanager
Insider
Insider
Beiträge: 308
Registriert seit: Samstag 16. August 2014, 17:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Jul 2016 14 22:00

Beitragvon Shettymanager » Donnerstag 14. Juli 2016, 22:00

Hallo,
...also Hülsmann würde ich nur gebraucht kaufen, dann muss man sich nicht so mit dem Hersteller rumärgern :evil:

Hülsmann, wo nach ca 15 Fahrten schon die 2 Schweisspunkte an den Anzen nachgegeben haben...hat mich in Stuhr fast die 2. Runde gekostet....Panzertape und Kabelbinder und Schienen haben mich knapp gerettet... :angst

Support bekommt man auch ganz schlecht wenn schon alles bezahlt ist, hab da so meine Erfahrung...würde ich nur gebraucht kaufen.

...laufe seit 2 Jahren den bestellten Fussrasten und Anzen hinterher weil die nicht das geliefert haben wass ich als Maße angegeben hab... :kotz dann gabs ne Weile so gar keinen Kontakt und nu nach 20 Telefonaten lieferten sie...wieder passen die Anzen nicht und die Fussrasten sind ungenau... :twisted: .uuuuunglaublich....never ending Story!
Und der Knaller:
da war ne Rechnung bei wegen Sonderanfertigung! son Quatsch, war bei der doch ach so individuellen Bestellung angegeben, nur eben nicht umgesetzt worden von denen....
Niiiee wieder Hülsmann!!! ...einzig die Federung ist genial, das wars dann aber auch schon!!!
Amy: 80km EFF & 567km KDF & 64 km MDF :P
Ronja: 1168 km i.d.W :D ...mein DM-Fahrshetty :bier

Benutzeravatar
SannyB
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 714
Registriert seit: Freitag 12. Dezember 2008, 11:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Aug 2016 18 14:57

Beitragvon SannyB » Donnerstag 18. August 2016, 14:57

Oh jee... hab ich doch zum Hülsmann tendiert wegen dem Edelstahl und doch den paar Euros weniger... hab ich so null Bock auf sowas beim Bestellen :?
Wenn dein Pferd "NEIN" sagt,
hast du entweder die falsche Frage gestellt oder die Frage falsch gestellt.


Sandra
mit Orpheus (426 km)

und mit Pia ab 2017 (30 km)

Benutzeravatar
Shettymanager
Insider
Insider
Beiträge: 308
Registriert seit: Samstag 16. August 2014, 17:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Aug 2016 18 15:18

Beitragvon Shettymanager » Donnerstag 18. August 2016, 15:18

Gib lieber ein paar Euronen mehr aus und kauf was anständiges, hab keinen vorprogrammierten Ärger sondern genieß dafür tolle Fahrten... :D
Frau Hülsmann sagte damals bei der ersten Beanstandung: Anzen sind auf der Reise, Herr Hülsmann sagte: werden nächste Woche hergestellt....da weiss die rechte Hand nicht was die linke tut, nein, schlimmer... die rechte weiss nicht dass es die linke gibt :kotz

...hatte die erneut falsche Anzen moniert und hab immer noch keine Rückmeldung.... :angst
...das muss wohl doch ein Anwalt ran...ist eigentlich nicht meine Art...

und, nein, ich rede die nicht schlecht! ...habs genau so erlebt!

LG Annette
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Shettymanager für den Beitrag:
melly (Montag 22. August 2016, 21:16)
Amy: 80km EFF & 567km KDF & 64 km MDF :P
Ronja: 1168 km i.d.W :D ...mein DM-Fahrshetty :bier

Benutzeravatar
SannyB
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 714
Registriert seit: Freitag 12. Dezember 2008, 11:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Aug 2016 18 15:22

Beitragvon SannyB » Donnerstag 18. August 2016, 15:22

Nee dazu hab ich wirklich keine Lust. Ich muss mir sowas auch ersparen... das geht nicht gleich mal eben so... da möchte ich dann auch was für mein Geld... ohne Ärger.

Kenne zwar auch zufriedene Stimmen... aber das nun auch schon wieder 1-2 Jahre her... Nun lese ich von gebochenen Schweißnähten... schlechtem unpassenem Service... :(

Dann lieber 500 EUR drauf und Maier.

mal gucken wie weit ich da im Vorlauf bestellen muss.
Wenn dein Pferd "NEIN" sagt,
hast du entweder die falsche Frage gestellt oder die Frage falsch gestellt.


Sandra
mit Orpheus (426 km)

und mit Pia ab 2017 (30 km)

Benutzeravatar
Shettymanager
Insider
Insider
Beiträge: 308
Registriert seit: Samstag 16. August 2014, 17:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Aug 2016 18 15:31

Beitragvon Shettymanager » Donnerstag 18. August 2016, 15:31

Gott sei dank hat mein Mann mir bei einem hiesigen Unternehmen passende Anzen biegen lassen, kostete natürlich extra :evil:
sonst hätt ich seit knapp 2 Jahren nen Sulky den ich nicht hätte nutzen können....suuuuuper Sache!

Als Maschinenbauer hat er die Schweißungen fachgerecht repariert, top!

aber wenn ich als Frau da allein vorstehe, ohne Fachkenntnisse, ohne Beziehungen...
....mehr als ärgerlich.....
Amy: 80km EFF & 567km KDF & 64 km MDF :P
Ronja: 1168 km i.d.W :D ...mein DM-Fahrshetty :bier

Benutzeravatar
SannyB
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 714
Registriert seit: Freitag 12. Dezember 2008, 11:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Welcher Sulky?

Aug 2016 18 15:38

Beitragvon SannyB » Donnerstag 18. August 2016, 15:38

Ja das dann echt mies... und man soll ja wenn man schon Geld in die Hand nimmt nicht noch basteln müssen. :x

Das ich bei meinem Billigbomber ein wenig Schrauben tausche und dergleichen ist ja etwas ganz anderes. Der hält den Bewegungsdrang meiner Kleinen aber definitiv nicht ewig stand :lol:
Wenn dein Pferd "NEIN" sagt,
hast du entweder die falsche Frage gestellt oder die Frage falsch gestellt.


Sandra
mit Orpheus (426 km)

und mit Pia ab 2017 (30 km)