"TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderator: Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Hiskea
Poster
Poster
Offline
Beiträge: 26
Registriert: Montag 21. Mai 2007, 11:14
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:
Sep 2023 01 07:34

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Hiskea

Sicher ist sicher
DrSabine
ForenGuru
ForenGuru
Offline
Beiträge: 2147
Registriert: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 881 Mal
Sep 2023 01 09:35

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von DrSabine

Nein, die Quartierkarte ist völlig in Ordnung. Nur die Streckenführung möchte ich nicht öffentlich haben.
Benutzeravatar
babara
HopTop
HopTop
Offline
Beiträge: 1319
Registriert: Mittwoch 10. März 2004, 16:49
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:
Sep 2023 01 10:18

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von babara

Die Quartiere sind ja auch auf der Webseite und die ist ja öffentlicher als das Forum hier, wo man nur als registrierter Benutzer lesen kann.
LG, Barbara

SportAraber-Datenbank: https://araber-sportpferde.de
Meine Pferde: https://www.cafra-arabians.de
Infos zum arabischen Vollblut: https://info.baschwa.net
WebDesign: https://digital.baschwa.net
Benutzeravatar
ulibarbara
Insider
Insider
Offline
Beiträge: 323
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 21:45
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Sep 2023 01 15:48

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von ulibarbara

Die Streckenführung sollte nicht öffentlich sein - das ist tatsächlich richtig!

Ich habe in Brouter nur die Quartiere (von der homepage) eingetragen. Also das was mit "klick auf die Karte" auch sichtbar ist. Brouter erlaubt dann jedem die eigene Planung (für sich selbst, also nicht öffentlich), nur müssten dann eben nicht nur die Quartiere sondern auch die VetStops und Kontrollpunkte drin sein.

Auch nicht alle gleich heute :-)

Ist ja der Vorfreude geschuldet, genau genommen reicht es, am Vortrag zu wissen wo man morgen hinreiten muss....

DrSabine, ohne Dein ok geht eh gar nichts öffentlich.
T L
Newbee
Newbee
Offline
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 16:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Sep 2023 05 11:38

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von T L

Wir waren von 21.-30.8. auf einer Alpenüberquerung mit Pferd unterwegs von Oberbayern aus. Ich kann euch nicht sagen wieviel Glück wir hatten. In einer Ortschaft wo einige Tiere durch Hagel umgekommen sind haben wir 2 Tage vorher übernachtet. Wir hätten wahrscheinlich keine Chance gehabt so schnell bei den Pferden zu sein. Hochwasser am Inn... unsere Pferde direkt neben dem Inn untergebracht. Wir waren oft nachts unterwegs um Pegelstände zu kontrollieren, ob es weiter steigt um notfalls die Pferde wegzubringen.
Einmal nachts starkes Gewitter und Starkregen, nachts raus, ob noch alles an Ort und Stelle steht. Wegen Windbruch am nächsten Tag die Strecke umplanen war noch das wenigste und ggf. verladen. Aber alles gut gegangen!
Benutzeravatar
Ulrike
Insider
Insider
Offline
Beiträge: 360
Registriert: Sonntag 8. Februar 2004, 13:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:
Sep 2023 10 20:05

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Ulrike

@Sabine: gibt es evtl schon eine Liste der topographischen Karten der vermutlichen Reitstrecke?
Bild Liebe Grüße, Ulrike
Knight-Rider
Newbee
Newbee
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 4. August 2023, 12:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Sep 2023 10 20:40

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Knight-Rider

Mittlerweile hat mein Training begonnen… naja… was soll ich sagen, ich bin nicht so ganz im Plan .. oder anders gesagt, ich schone mein Pferd noch etwas… wohingegen ich meine Ziele in Sachen Gewichtszunahme übererfülle.. das ist allerdings auch nicht besonders schwer, da die Märkte ja schon aufrüsten… ich habe mich direkt mit Lebkuchen, Baumkuchen, Butter-Mandel-Stollen und Butter-Spekulatius in rauen Mengen eingedeckt… ich könnte mich den ganzen Tag von „in Kaffee getunktem Butter-Spekulatius“ ernähren… und was soll ich sagen.. ich mache es auch…
Parallel zum Training läuft das Testen eurer Tipps … die Sache mit der Kamelbutter ist mittlerweile eher ein sozial-gesellschaftliches Experiment… ich dachte ich schmier das Zeug da hin, wo ich weiß das ich den Effekt testen kann… das heißt im Klartext, wenn ich keine Socken anhabe, dann werde ich in kürzester Zeit an der Ferse Wund… das gleiche gilt für meine Innenschenkel, wenn ich die falsche Kleidung trage… also hab ich mich mit dem Zeug eingeschmiert… ABER… damit grenzt man sich zunehmend aus der Gesellschaft aus. Zuerst merkt man es kaum… aber die Mitmenschen halten zunehmend abstand … mittlerweile sind die 1,5 Meter aus der Coronazeit überhaupt kein Problem… je nach Windstärke und -richtung schaffe ich locker 4-7 Meter, die mein Umfeld Abstand hält… nicht das ich mich nicht wasche… aber ich krieg den Kram nicht mehr aus den Schuhen raus… Naja… wenn ich im Wald vom Pferd Falle kann man mich mit verbundenen Augen finden… Vielleicht ist ja aber auch das der Verwendungszweck von der Kamelbutterpampe… wie auch immer ich zieh das jetzt noch ein paar Tage durch und schau mir dann an, was es gebracht hat…
Ansonsten habe ich für die nächsten Wochen ein stetiges mehr an Trainingskilometern geplant… Ohne Fleiß kein Preis…

Knight-Rider
Muff
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 17:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Sep 2023 10 21:58

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Muff

Ich zitiere von einer Webseite, die Kamelkörperbutter vermarktet: "Kamelmilch-Körperbutter zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt ein weiches, langanhaltendes gepflegtes Gefühl und einen leichten natürlichen Duft.
Hast du evtl das Produkt zum Essen auf deine Füße geschmiert und nicht das Produkt für Haut wie die von Cleopatra? Es würde natürlich Gepäck sparen, wenn du die Butter vom Frühstücksmesser einfach an deinen Füßen abwischst und hat bestimmt auch Vorteile, wenn dein Pferd nicht so sehr sozial eingestellt ist. Macht aber ggf auf Dauer einsam. Wobei vermutlich niemand mehr nach Rosen duftet, am Ende des Rittes.
(Hahaha, Autokorrektur meines Handys machte gerade daraus "am Ende des Ritters". Truer words were never spoken).
Paxi
HopTop
HopTop
Offline
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 32 Mal
Sep 2023 11 17:25

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Paxi

Wäre (heimischer) Hirschtalg evtl. eine Alternative zur Exotencreme? Geruchsneutral und vielfach erprobt, meine Sitzbeinhöcker hätten auf manch zehntausend Distanz-, mehr noch auf Wanderreit-KM vermutlich ohne Ht die ungenügende Isolierung durchgerieben. Gibt es als Stift in Deogröße.
Knight-Rider
Newbee
Newbee
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 4. August 2023, 12:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Sep 2023 18 00:07

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Knight-Rider

Projekt Kamelbutter habe ich abgeschlossen und beschlossen, das es ist nicht das richtige für mich… hier meine pro und kontra Liste für Kamelbutter als AWM (Anti-Wund-Mittel):
Pro:
-keine Wunde Stellen
-Keine nervenden Mitmenschen
-einfach in der Anwendung
-Haut so zart wie ein Babyarsch
Kontra:
-ich werde von Schmeißfliegen umschwärmt
-mein Pferd läuft nur noch gegen den Wind
Trotz der positiven Eigenschaften werde ich mich nach Alternativen umsehen… ich habe ja noch ein bisschen Zeit bis „die Transe“ startet…

Ich habe die Wochenkilometer in meinem Training weiter gesteigert… aktuell bin ich bei knapp 6% der angestrebten Wochenleistung… ich bin guter Dinge, das ich da noch ordentlich etwas drauf packen kann… aber 100% werden sind doch sportlicher als zuerst erwartet… ich werde mir mal im Laufe der Woche ein paar alternative Trainingsmethoden anschauen und hoffentlich etwas finden, das mich mit weniger Zeitaufwand nach vorne bringt… schauen wir mal was es so alles gibt… Im Notfall muss es die Mentale Stärke meines Pferdchens richten… wie sagte doch der großartige Babe Ruth… „Es ist hart jemand zu schlagen, der nicht aufgibt.“

Knight-Rider
Muff
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 17:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Sep 2023 18 06:15

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Muff

Kannst du dir nicht ein Pferdelaufband zulegen und dann vom Pferd aus arbeiten? Einfach eine Art Tisch auf passende Arbeitshöhe über Pferd und Laufband aufbauen. Mit etwas Geschick und ein paar Umbauten lässt sich so auch bestimmt die Bügelwäsche, der Abwasch und zumindest der vorbereitende Teil des Kochens erledigen.
Beta
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Offline
Beiträge: 763
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 13:19
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Sep 2023 18 13:40

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Beta

Ihr werdet lachen - meine Führanlage ist tatsächlich gerade letzte Woche ins Laufen gekommen und ich möchte sie nicht mehr missen. Die Pferde genießen auch dieses gemeinsame Sporteln… so läuft zumindest ein Minimum an Training weiter, während ich noch in den Entzügen meinen gebrochenem Arm auskuriere…
Gøre livet til festen,
ride Islandshesten.
Muff
High Poster
High Poster
Offline
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 17:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Sep 2023 18 14:40

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Muff

In der Führanlage kann man aber definitiv nur kabellos unterwegs sein. Also genügend Wechselakkus für den Laptop parat halten.
Aber da könnte man natürlich auch gut selbst in einem Abteil mitlaufen. Die Reiterfitness ist ja nicht zu vernachlässigen!

Gute Besserung dem Arm!
Stutz-Renate
Newbee
Newbee
Offline
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2022, 11:28
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Sep 2023 24 22:32

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von Stutz-Renate

DrSabine hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2023, 19:07
Die zweite Auflage wurde von Sigrun lektoriert, das merkt man. Aber die erste ist natürlich schon vergriffen und antiquarisch...!
nachdem ich die 1. auflage nicht kenne, merk ich jetzt nix :mrgreen: wäre aber sicher interessant im vergleich.

ich habe die 2. auflage gelesen, fast könnt man sagen, verschlungen. allerdings kamen an vielen stellen des buches viele fragen auf und blieben unbeantwortet. grad beim trabweg west mußte ich einige male laut auflachen ... situatinskomik, die man wahrscheinlich erst im nachhinein wirklich lustig findet.
es wäre jedenfalls interessant, erlebnisberichte von beiden ritten auch von anderen mitreitern zu lesen oder gar von trossern. über den ritt hamburg/münchen wurde ja - gelinde gesagt - sehr, sehr kritisch berichtet. nachdem der autor den trabweg west selber mit organisiert hatte, fiel da vielleicht einiges milder aus? ich werde - wenn überhaupt - nur als trosser bei der transgermania mitmachen, hatte ich mir durch die lektüre irgendwie erhofft, a bisserl mehr über den tross zu erfahren. aber dazu war der bericht doch eher nebulös. konkrete fragen dazu kommen von mir sicherlich noch, muß da noch a bißerl verdaun.

wünsch euch einen guten wochenstart
araberbirgit
Insider
Insider
Offline
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 17:33
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Okt 2023 02 13:08

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Beitrag von araberbirgit

Noch mal so ne Idee für "the Day after"..... Also - falls es Interessenten gibt, die die Strecke später nachreiten wollen - ganz oder in Teilabschnitten - könnten die dann die Karten beim VDD bekommen (kostenpflichtig? /natürlich mit dem Hinweis, daß sich örtliche Veränderungen ergeben könnten) und könnten man dann über "Stempelstellen" bei den Tagesetappen nachdenken (vielleicht auch schon zum Ritt selber). Dazu könnte es auch ein Stempelbüchlein geben und wenn man die komplette Strecke abgeritten ist - also alle Stempel erritten hat (GPS Nachweis?) dann bekommt man eine Plakette vom VDD? Das wäre zwar kein Distanzritt (es könnte ja aber trotzdem eine Idee sein, hinterher Streckenteile als Distanzritt zu veranstalten) aber wäre vielleicht Werbung fürs Distanzreiten ?
Antworten