MTR Eifel

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2256
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: MTR Eifel

Nov 2018 14 13:37

Beitragvon Rennsemmel » Mittwoch 14. November 2018, 13:37

Arben hat geschrieben:@Rennsemmel: dann fehlen ja nur 2 KDR oder ein Distanzreit-Seminar :-) Das ist doch bis September zu schaffen
Leider trennen uns gute 300km und sie hat kein Pferd zum Starten bei sich am Ort. Also alles etwas komplizierter.
Müssen mal überlegen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 738
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 24 19:10

Beitragvon Arben » Samstag 24. November 2018, 19:10

Ich bastel gerade an neuen Strecken mit Orten wo wir mehr Platz in den Pausen haben - das Feedback auf der JHV war echt überwältigend! Ich freue mich auf Euch! Es macht so viel Spaß, sich für Euch ins Zeug zu legen :-)
Liebe Altbewährten, empfehlt ihr Platten zur Dämpfung, wenn man mit Eisen beschlägt? Mein Pferd kannte ja nichts anderes, ich kann da nichts empfehlen. Es geht um ein Pferd, das mit Duplos Probleme hat..... Wäre sehr dankbar für Eure Meldungen.

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 480
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 24 21:27

Beitragvon Leasusanne » Samstag 24. November 2018, 21:27

Für Deine Böden generell nur mit Sohlen Schutz!
Platten plus Polster.
Oder Duplos.
Gegen die Eifel ist die Alb weiches Geläuf ( und die habe ich vorher als hart bezeichnet...)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 738
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 24 22:30

Beitragvon Arben » Samstag 24. November 2018, 22:30

Ich weiß nicht, ob die Interessentin hier mit liest - bitte weitergeben: Kaltblut-Reiterin Duplo ging nicht. Rheinland-Pfalz...

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 480
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 24 22:48

Beitragvon Leasusanne » Samstag 24. November 2018, 22:48

Hallo Anka, kannst weitergeben: 50% Kaltblut mit Waldbrandaustretern und empfindlichen Sohlen.
Duplo geht. Muss man probieren.

Benutzeravatar
Svenja1987
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 270
Registriert seit: Mittwoch 20. April 2011, 12:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 24 23:59

Beitragvon Svenja1987 » Samstag 24. November 2018, 23:59

Duplo geht bei vielen nur wenn die Sohle ordentlich vorbereitet wird. Eckstreben komplett raus etc. Sonst drückt es nach kürzester Zeit von unten gegen den Duplo und macht Aua...

Und zB bei empfindlichen Pferden müssen bei den orangenen Duplos die Noppen weg.

Nur als Anhaltspunkt für Ersttäter: meine Traberin hatte nach 218km Eifel die grünen Duplos echt runtergelaufen...

LG Svenja

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Mit der kleinen Trabermaus 920km in der Wertung...

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 738
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 25 09:23

Beitragvon Arben » Sonntag 25. November 2018, 09:23

Dafür kommt ja der Schmied :-) Der ist nicht vor Ort. Der macht auch Duplos.

Die Kaltblut-Reiterin aus Rheinland-Pfalz hatte Duplos probiert, das hatte nicht geklappt, daher hatte sie mich nach Sohlenschutz bei Eisenbeschlag gefragt. Sie saß auf der JHV mit am Rheinland-Pfalz-Tisch - ich erinnere mich einfach nicht an ihren Namen.....

Benutzeravatar
Chessy
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 81
Registriert seit: Freitag 25. November 2016, 20:30
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 25 12:16

Beitragvon Chessy » Sonntag 25. November 2018, 12:16

Ich habe vor zwei Jahren auf Ratschläge hier aus dem Forum für Arbens Ritt mit Eisen mit Platten beschlagen und es war das absolute Fiasko. Am ersten Tag nach ein paar km erstes Eisen weg, 8 km gelaufen, dann in Pause neu aufgenagelt, abends Schmied gekommen, alles wieder festgezogen. Am zweiten Tag Eisen nach 5km weg, Rest der Story siehe oben. Am dritten Tag Eisen weg.... Abends habe ich dann durch den Schmied alle Eisen abnehmen lassen und ganz normal ohne Platten beschlagen lassen. Damit ist er dann tadellos und ohne jede Probleme gelaufen, obwohl er eigentlich ein Flachland/Sandboden Pferd ist. Jedenfalls bin ich noch nie bei einem Distanzritt so viel zu Fuß gelaufen und habe so viel Geld für den Schmied bezahlt wie bei diesem Ritt. Für mich also das Fazit „nie mehr Eisen mit Platten“. So schlimm habe ich die Böden da auch nicht empfunden, man kann immer mal auf Rand- oder Mittelstreifen ausweichen, und wie gesagt, mein Pferd ist mit normalem Beschlag dort mühelos klargekommen. Die Tierärzte meinten hinterher, jetzt liefe er wenigstens wieder normal und federnd...

Benutzeravatar
myriell
Insider
Insider
Beiträge: 369
Registriert seit: Freitag 1. März 2013, 00:06
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 25 17:13

Beitragvon myriell » Sonntag 25. November 2018, 17:13

329km mit geklebten, orangen Duplos 8)
Die waren danach allerdings auch mehr als runter gerockt. Dafür hatte ich überhaupt keine Probleme, hab auch an jedem Duplo insgesamt nur je zwei Laschen nachkleben müssen.

Benutzeravatar
tosca
High Poster
High Poster
Beiträge: 182
Registriert seit: Montag 31. Januar 2011, 20:04
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Nov 2018 26 06:23

Beitragvon tosca » Montag 26. November 2018, 06:23

Also unsere Pferde sind mit Eisen mit Videas ohne Platten gelaufen, wir haben allerdings auch zuhause Geröll, bei einem Heidepferdchen würde ich vielleicht auch versuchen, Wolken drunterzuspannen...

Es kommt einfach drauf an, woher man kommt u was man vorhat. Unser Ziel war bisher, langsam aber sicher dem Ziel entgegen zu gehen und auch nicht die ganze Strecke zu laufen. das haben wir mit der Ausrüstung gemacht, die die Pferde schon lange kennen. Wenn wir mehr vorhaben, würden wir vielleicht auch Platten drunter setzen.
Viel wichtiger finde ich die Videas - auch wenn sie Nachteile haben! Aber auf rutschigen Strecken bergauf und bergab immer entgegen stemmen zu müssen- das geht richtig an die Sehnen und die Kraft.

Und auch darüber gibt es andere Ansichten...

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2256
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: MTR Eifel

Nov 2018 26 10:59

Beitragvon Rennsemmel » Montag 26. November 2018, 10:59

"Mein" schwarzes Ritterpferd ist mit Standard-Duplos ohne Gedöns gelaufen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 738
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jan 2019 11 19:46

Beitragvon Arben » Freitag 11. Januar 2019, 19:46

Der Ritt ist entgegen der VDD Aktuell ein NRW-Ritt! Hatte schon überlegt, ob ICH ein Visum brauche ;-)
Und der 2-Tages-Ritt findest NICHT startt!

Benutzeravatar
Nephilim
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 126
Registriert seit: Freitag 25. Oktober 2013, 11:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Jan 2019 11 20:36

Beitragvon Nephilim » Freitag 11. Januar 2019, 20:36

Oh nein! Das wäre mein Einstieg in den MTR gewesen.
Aber mehr als 2 Tage traue ich mich noch nicht. Und den Urlaub bekomme ich auch nicht :(

Schade. Da muss ich dann wohl auf 2021 hoffen :)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 738
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Mär 2019 09 09:02

Beitragvon Arben » Samstag 9. März 2019, 09:02

Es wird 2 neue Strecken geben 2019:
Die 7-Tage-Reiter dürfen sich auf ein Wiedersehen in Morsbach freuen, wo 2015 alles begann. 1 Stunde Pause, damit ihr Zeit habt, das Bauerncafé zu plündern ;-)
Dann noch eine Strecke zum Freilinger See - dies wurde möglich, weil wir ausnahmsweise eine Fahrradbrücke im Ahrtal nutzen dürfen (ehemalige Bahntrasse).
Nächste Woche werde ich einen Termin mit der Forst-und-Wald-Behörde machen, damit dort alle Strecken abgesegnet werden.

Benutzeravatar
tosca
High Poster
High Poster
Beiträge: 182
Registriert seit: Montag 31. Januar 2011, 20:04
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Status:
Offline

Re: MTR Eifel

Mär 2019 10 11:45

Beitragvon tosca » Sonntag 10. März 2019, 11:45

BoaaH, liebe Arben, ist das schön!!!
ich weiß zwar nicht, ob eine Stunde reicht, um das Bauerncafe zu plündern - aber ich werde an dem Tag dann eben was schneller reiten, um noch was abzukriegen...
Und der Freilinger See - schööön! Am Naturfreibad vorbei, wo ich früher immer so Angst hatte, dass die Kinder von dem Riesengummiding runterfallen...
Freu mich!