Aprilscherz 2018

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

livaro
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 63
Registriert seit: Sonntag 15. Mai 2005, 18:29
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 22 21:35

Beitragvon livaro » Donnerstag 22. März 2018, 21:35

Ich hab's auch schon bei Facebook gepostet. Aber irgendwie sehen die das nicht so eng...

Benutzeravatar
buschfeger
HopTop
HopTop
Beiträge: 1008
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 22 21:44

Beitragvon buschfeger » Donnerstag 22. März 2018, 21:44

Oh ha.
Geht das nicht etwas zu weit?
Ohne das jetzt böse zu meinen oder jemanden anzugreifen :

Die Druse ist in dem Stall schon seit ca zwei Wochen. Es wurden Quarantäne Maßnahmen getroffen.
Vor ein paar Wochen war das ganze in Ganderkesee, auch nicht weit entfernt.

Druse wird über Tröpfchen übertragen. Sprich nur von Pferd zu Pferd oder über Personal, Ta, Futtertröge usw.

Was sagt denn Karin dazu? Laut meiner Ta bestehen keine Bedenken zu reiten.

Vielleicht kann man vorbeugend Desinfektionsmittel und Handschuhe stellen?

Soll nicht negativ gemeint sein. Aber ich darf bei dir nicht mehr reiten, wenn ich mit dem anderen Pferd zwei Wochen vorher in Stuhr starte?
Schöne Grüße vom Buschfeger und seinen Hotte`s :wink:

:arrow: Unterwegs mit Sportpony und Arabär bis 120 km...


Es geht weiter: :P 9. Dreiplatzdistanz am 07.09.-10.09.18 :arrow: ca 26km /ca 50km /ca 75km /ca 100km und neu eine Kinderdistanz

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 766
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 64 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 07:41

Beitragvon DrSabine » Freitag 23. März 2018, 07:41

Wenn ich den Ritt durchführe, darf ich laut Reglement niemanden davon ausschließen.
das bedeutet, ich kann die betroffenen Leute nur BITTEN, auf einen Start zu verzichten.
Ich lese noch und muss noch telefonieren...

Zwei Wochen ist die Inkubationszeit. Keine Ahnung wo und wie die Pferde, die in Stuhr stehen, in letzter Zeit unterwegs war. Oder ob es Überschneidungen bei den Tierärzten gibt.

Ganderkesee ist 30km weit weg, das Reitgelände überschneidet sich nicht und "unsere" TÄ sind dort nicht.

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 807
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 07:44

Beitragvon Jens » Freitag 23. März 2018, 07:44

Ich habe die Druse über eine Freundin kennengelernt .
Die hat richtig um das Leben ihres Pferdes bangen müssen.
Die Epidemie in dem Stall hat 3 Monate gedauert und mehrere Pferde haben sich zweimal infiziert.

Wir Distanzreiter haben hier die außergewöhnliche ( unerwünschte ) Chance die Druse-Epidemie großflächig zu verteilen.
Zuletzt geändert von Jens am Freitag 23. März 2018, 08:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 203
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 07:52

Beitragvon Ali+Wilko » Freitag 23. März 2018, 07:52

Liebe Sabine, sei bloß vorsichtig, im Sinne aller Pferde. Natürlich habe ich mich auf den Ritt gefreut, aber ich möchte auch kein Risiko eingehen. Zu oft habe ich erlebt, dass ganze „Seuchenzüge“ von Herpes oder Druse stattgefunden haben, bloß weil die Reiter trotzdem weiter zu ihren Turnieren gefahren sind. Ich bin froh, dass du dich so sorgsam mit dem Thema beschäftigst. Danke!

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 756
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 08:10

Beitragvon Faesschen » Freitag 23. März 2018, 08:10

Also ich möchte auch lieber den Rest der Saison ein gesundes Pferd, als jetzt um jeden Preis zu starten.

@Sabine: ich bin sicher, das du dich genauestens informierst ... und wie auch immer dann die Entscheidung fällt, ist es in Ordnung !!!

Silke

Nirak
HopTop
HopTop
Beiträge: 1985
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 109 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 09:43

Beitragvon Nirak » Freitag 23. März 2018, 09:43

NEEEINNN!!!!
Ich habe einen topfitten, netten älteren Herren zu Hause, der unbedingt laufen möchte!
Und wetter- & bodentechnisch scheine ich ihn auch bis zum Aprilscherz gut auftrainiert zu bekommen.
Es wäre soooooooo schade, wenn wir nicht los könnten!
(auch, weil dann die nächsten evtl. geplanten Ritte ausfallen bzw. umdisponiert werden müssen...)

aber: es gibt wahrlich Wichtigeres!
@Sabine: informiere dich, überlege es in Ruhe und gib uns dann Bescheid.
Ich könnte auch deine Entscheidung zur Absage des Rittes verstehen und mittragen...

(bin mir über den genauen Wortlaut im Reglement grad nicht sicher: Aber ich glaube bei "Absage des Veranstalters durch höhere Gewalt" muß er eigentlich das Nenngeld zurückzahlen? Ich möchte meines jedenfalls in keinem Fall wiederhaben, weil du bestimmt schon genügend Ausgaben hast!)

Ich harre der Dinge und hoffe...

Liebe Grüße,
die Karin

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 766
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 64 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 10:03

Beitragvon DrSabine » Freitag 23. März 2018, 10:03

Das Reglement sagt folgendes:

5.4.6 Absage durch den Veranstalter
Sollte der Veranstalter aus triftigem Grund (z.B. besonders erschwerende Auflagen
einer Genehmigungsbehörde) die Veranstaltung nicht durchführen können, so muss er
dies ohne schuldhaftes Verzögern bekanntgeben (Absage an die Teilnehmer,
Mitteilung an den Regionalbeauftragten und Geschäftsstelle VDD).

5.4.7 Absage durch höhere Gewalt
Muss ein Veranstalter seine Veranstaltung durch höhere Gewalt in den letzten 10
Tagen vor Veranstaltungsbeginn absagen, kann er das Nenngeld einbehalten.
Abrechnung muss an alle Nenner zugeschickt werden. (Höhere Gewalt sind:
Tierseuchen, Hochwasser, etc.)


Druse ist keine anerkannte Seuche. Der Ritt ist "erst" in 15 Tagen.
Mir geht es nicht um das bisher überschaubare Geld oder um die viele Zeit, die ich investiert habe, sondern um eure und meine Sicherheit. Wenn ich die nicht gewährleisten kann, fällt der Ritt aus.

Nirak
HopTop
HopTop
Beiträge: 1985
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 109 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 10:10

Beitragvon Nirak » Freitag 23. März 2018, 10:10

@Sabine:
ich wollte dir da um Gottes Willen nix unterstellen!!!

Nur halt ausdrücken, dass ich voll hinter deiner wieauchimmer Entscheidung stehen werde.
(und ich habe schon öfter mitbekommen, dass die Frage nach dem Nenngeld von den Nicht-Startern nachgefragt wird...ich wollte dem nur vorgreifen und mein Statement dazu setzen :-) )

LG, die Karin

Benutzeravatar
buschfeger
HopTop
HopTop
Beiträge: 1008
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 10:38

Beitragvon buschfeger » Freitag 23. März 2018, 10:38

Ich kann die Entscheidung auch total nachvollziehen. Wenn du absagst ist das okay. Aber zu sagen, wer in Stuhr startet bzw trosst, darf nicht zu dir, fand ich etwas heftig ;-) nicht böse gemeint...
Stuhr wird aber evtl nun doch abgesagt. Ärgerlich für alle so kurzfristig, da es schon länger bekannt ist...

Sabine, falls du noch Infos brauchst, melde dich gerne. Habe eine Freundin in dem Stall und auch Kontakt mit unserer Tierärztin...
Schöne Grüße vom Buschfeger und seinen Hotte`s :wink:

:arrow: Unterwegs mit Sportpony und Arabär bis 120 km...


Es geht weiter: :P 9. Dreiplatzdistanz am 07.09.-10.09.18 :arrow: ca 26km /ca 50km /ca 75km /ca 100km und neu eine Kinderdistanz

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 931
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 10:51

Beitragvon veronika » Freitag 23. März 2018, 10:51

Hallo, ich finde es gut, das man sich das gut überlegt. Sabine kann natürlich nur für sich die Entscheidung treffen. Wir müssen das trotzdem für uns machen.

Eine kurzfristige Absage von Stuhr ist für alle die heute anreisen wollen sehr ärgerlich, schade das der Veranstalter nicht vorher informiert hat.Ich finde eine Absage richtig und den Aprilscherz für mich wieder kalkulierbarer. Damit könnte man aus der Inkubationszeit raus sein, wenn bis dahin kein neues Pferd erkrankt. Falls es auf dem Ritt einen Kontakt gegeben hätte, wär der bis zu Sabines Ritt nicht unbedingt aufgefallen.

@ Andrea, wann ist denn das letzte Pferd erkrankt, seit wann Quarantäne und wann die abschließende Laboruntersuchung geplant?

VG

Benutzeravatar
buschfeger
HopTop
HopTop
Beiträge: 1008
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 11:03

Beitragvon buschfeger » Freitag 23. März 2018, 11:03

Ich weiß, daß nur ein Pferd der getesteten positiv war und das ist soweit gesund, bzw Fieberfrei, das es wieder aufs Paddock darf. Die Pferde die noch Fieber haben sind im Stall. Quarantäne funktioniert. Man weiß nur nicht, ob man den Erreger vielleicht unwissend schon vorher übertragen hat...

Erst wenn das letzte Pferd Fieberfrei ist und dann drei Wochen danach wird der Stall wieder geöffnet...
Schöne Grüße vom Buschfeger und seinen Hotte`s :wink:

:arrow: Unterwegs mit Sportpony und Arabär bis 120 km...


Es geht weiter: :P 9. Dreiplatzdistanz am 07.09.-10.09.18 :arrow: ca 26km /ca 50km /ca 75km /ca 100km und neu eine Kinderdistanz

araberbirgit
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 52
Registriert seit: Samstag 16. Mai 2015, 17:33
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 12:10

Beitragvon araberbirgit » Freitag 23. März 2018, 12:10

Hallo Sabine - ich könnte Deine Entscheidung abzusagen sehr gut verstehen und nachvollziehen. In Pensionsställen gehen zig Leute ein und aus - Hufschmiede, Tierärzte, Reitlehrer etc etc. Bei jedem Anhusten eines Pferdes wird man sich nach solchen Ritten fragen, ob vielleicht doch etwas sein könnte. Ich kenne das aus dem Turniergeschehen der Isländer vor 2 Jahren. Dort wurde selbst bei offensichtlich gesunden Pferden bei einem Abstrich Druse festgestellt - und bis eine Krankheit im Stall definitiv nach den ersten Symthomen bekannt ist, sind schon viele mit diesen Pferden in Kontakt gewesen. Auch wenn geschrieben wird, das es eine Tröpfcheninfektion ist, kann man die Übertragung von einem vielleicht gerade erst infizierten Pferdes nicht ausschließen.

Lass Deinen Bauch entscheiden - ich würde meine Insellage auch ungerne opfern.

veronika
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 931
Registriert seit: Dienstag 12. Februar 2008, 11:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Status:
Offline

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 12:18

Beitragvon veronika » Freitag 23. März 2018, 12:18

Danke Andrea, dann gehen sie anscheinend von 3 Wochen Max Inkubationszeit aus. Kannst du rausfinden, seit wann Quarantäne ist?

Benutzeravatar
buschfeger
HopTop
HopTop
Beiträge: 1008
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 19:04
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Aprilscherz 2018

Mär 2018 23 13:46

Beitragvon buschfeger » Freitag 23. März 2018, 13:46

Veronika seit 7 oder 8. März
Schöne Grüße vom Buschfeger und seinen Hotte`s :wink:

:arrow: Unterwegs mit Sportpony und Arabär bis 120 km...


Es geht weiter: :P 9. Dreiplatzdistanz am 07.09.-10.09.18 :arrow: ca 26km /ca 50km /ca 75km /ca 100km und neu eine Kinderdistanz