"TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 11 22:38

Beitragvon DrSabine » Freitag 11. Januar 2019, 22:38

Mit einer zweckgebundenen Spende. Diese Spenden gibt es jedes Jahr für alle Ritte, deren Veranstalter sich die Mühe machen, nach Spendern und Sponsoren zu suchen. Der Geld- oder Sachpreisspender spendet an den VDD zweckgebunden für einen bestimmten Ritt und bekommt dafür eine Spendenquittung. Die Zuwendung geht an den Veranstalter. Der Veranstalter kann natürlich zusätzlich zur Spendenquittung Dinge machen wie: Nennung der Spender und damit Werbung für diese. Auf der Webseite, bei der Siegerehrung usw. Firmen haben in der Regel kein Interesse an Startplätzen...

Benutzeravatar
Beta
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 538
Registriert seit: Montag 4. Februar 2008, 13:19
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 00:00

Beitragvon Beta » Samstag 12. Januar 2019, 00:00

Kann meine Firma diese Spende für machen und mich als Starter nennen?
Gøre livet til festen,
ride Islandshesten.

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 10:46

Beitragvon DrSabine » Samstag 12. Januar 2019, 10:46

Das wäre für mich auch ok. Steuerliche Absetzbarkeit nutzt ja nur einem Spender, der auch etwas absetzen kann.

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2224
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 13:16

Beitragvon polldi » Samstag 12. Januar 2019, 13:16

Ist nicht ganz mein Fachthema, aber steuerlich scheitert die Abzugsfähigkeit der Spende an der Gegenleistung (hier: Teilnahmeplatzreservierung).

„Spende + Gegenleistung = Sponsoring“

Positiv:
Bis 200€ muß der VDD keine Spendenbescheinigung ausstellen, Kontoauszug des Spenders (auch Paypal geht) der Steuererklärung beifügen genügt.

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 13:35

Beitragvon DrSabine » Samstag 12. Januar 2019, 13:35

Die meisten kleineren Spenden an Vereine sind streng genommen Sponsoring. Allein das Werbung machen auf der Ritt-Webseite oder vor Ort ist bereits eine Gegenleistung, trotzdem möchten und bekommen alle ihre Spendenquittung. Bei großen Sachen ist das sicher anders: Bandenwerbung eines Bundesligafußballvereins, das sind andere Hausnummern und da steht der Werbezweck ganz klar im Vordergrund.

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2236
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 17:16

Beitragvon Nirak » Samstag 12. Januar 2019, 17:16

...und führe uns nicht in Versuchung :-)

Im Moment ist das Spendengeld nicht drin, wird aber wahrscheinlich im Laufe des (Früh-) Jahres nachgeholt!

Mag sein, dass es etwas abergläubisch wirkt, aber einen Startplatz zu reservieren bevor das Hü eingeritten ist halte ich für etwas over the top.

LG, Hadshi-Karin

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 12 21:00

Beitragvon DrSabine » Samstag 12. Januar 2019, 21:00

Doch, genau das! Mein Kleiner ist immerhin schon unterm Sattel und eine Stunde mit mir unterwegs, wenn er mich nicht grad in den Dreck schmeisst...

Er heißt auch nur noch “ mein Deutschlandrenner“. Im Gegensatz zu Mahayyl, meiner “Albrennerin“.

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 982
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 48 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 13 08:22

Beitragvon Paxi » Sonntag 13. Januar 2019, 08:22

"Distanzpferd von Anfang an," mein Credo! (Das mit dem Schmeißen gibt sich nach ein paar Jahren.) Ebenso: "Distanzkind von Anfang an", am besten pränatal. Der Mensch braucht Ziele im Leben.

Castano
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 132
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 16 13:53

Beitragvon Castano » Mittwoch 16. Januar 2019, 13:53

Irgendwie - ist wohl mein Beitrag weg... tz tz tzzzz...

Also, ich bin für die Spende zu haben - kurz 2 Rückfragen hätte ich jedoch :-)

1. Wozu wird das Geld (grob) aktuell gebraucht? Oder geht es nur darum, den Bedarf abzufragen, bevor viele Stunden Arbeit/Zeit/Geld in das Projekt fließen?

2. Wieso ist der Startplatz nicht übertragbar? Bei anderen Ritten kann ich doch auch umnennen, wenn z.b. Pferd krank oder ich krank... // Da aktuell noch nicht alle Bedienungen bekannt sind, find ich das unter diesen Voraussetzungen schwierig... Oder verstehe ich da gerade nur etwas falsch/nicht?

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 16 18:01

Beitragvon DrSabine » Mittwoch 16. Januar 2019, 18:01

Der Hauptgrund ist schon die Planungssicherheit, ich kann überhaupt nicht einschätzen, mit wievielen Teilnehmern ich rechnen kann. Und ich fange natürlich auch schon an, Geld auszugeben. Noch sind es Kleinigkeiten, aber es soll demnächst eine Flyer geben, um weitere Spender und Sponsoren zu finden.

Umnennen von Personen kenne ich gar nicht, auch nicht bei “kleinen“ Ritten. Der Nenner reitet, wenn er nicht kommt, fällt das Nenngeld dem Veranstalter zu. Pferde hingegen dürfen gerne bis zum Schluss umgenannt werden, bei TransGermania auch noch, wenn wir schon unterwegs sind und das oder die genannten Pferde ausfallen. Wer dann eine weitere Option hat, reitet weiter.

Hibiscus
Newbee
Newbee
Beiträge: 7
Registriert seit: Sonntag 9. Januar 2005, 21:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 17 07:30

Beitragvon Hibiscus » Donnerstag 17. Januar 2019, 07:30

Hallo DrSabine,

uns geht es ähnlich wie Castano...
ich oder meine Frau würden gerne reiten... Beide auf gar keinen Fall...
Natürlich ist eine Nennung nicht übertragbar. Aber bei einer Spende für einen Ritt zum Zwecke einer Startplatzzusicherung handelt es sich doch nicht um eine richtige Nennung...
Das ganze ist ja auch nicht ohne Risiko... Falls der Ritt nicht stattfindet, dann ist das Geld ja auch futsch (wäre mir persönlich nicht so wichtig).
Was mir aber wichtig ist, das entweder meine Frau oder ich einen reservierten Startplatz hat.

Konkrete Frage:
Ist es möglich, den Startplatz für zwei Personen zu reservieren, von denen nur eine Person starten wird, wenn ich bereits bei der Spende beide Namen nenne?

Castano
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 132
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 17 10:03

Beitragvon Castano » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:03

Ok - also bei der Spende wäre ich dabei, wenn ich zum aktuellen Zeitpunkt den Reiter und das Pferd noch nicht fest benennen muss.
Also Quasi Spende für einen Startplatz - den Rest dann bei der Nennung.

Dafür gibt es mir noch zu viele Dinge, die wir jetzt noch nicht wissen (und noch nicht wissen können - was auch völlig klar und logisch ist...und völlig in Ordnung ist...)

_________________________

ps. Kurzer Hinweis am Rande: Da jetzt schon einige Ihre Hilfe angeboten haben, und ja auch viele Ihre Kontakte haben - evtl. findet sich für die ein oder andere Sache jetzt schon ein Sponsor, oder jemand, der jemanden kennt, der die zB. Flyer zum EK drucken würde...

Falls es also einen Plan für die Ausgaben gibt, evtl. hier mit Frist posten..."Wer kann, mag Sponsoring übernehmen für: Flyer....? - Bitte melden innerhalb der nächsten 10 Tage - E-Mail an:...."

________________

Gibt es das Thema, oder schon eine Gruppe bei Facebook? Einige meiner Bekannten wussten noch nichts davon, würden aber auf ggfs. schon spenden und Ihre Hilfe anbieten :-)

Benutzeravatar
ConnyK
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 805
Registriert seit: Freitag 5. März 2004, 14:02
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 17 10:47

Beitragvon ConnyK » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:47

Flyer kosten bei Fliegeralarm sogt wie nix... ;-)
Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2236
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jan 2019 17 11:01

Beitragvon Nirak » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:01

Wir können bei der Arbeit private Druckaufträge in Auftrag geben.
Dort drucken wir auch immer die Heide-Flyer, Streckenkarten usw.
Nele hatte im Netz recherchiert und nirgends waren sie so günstig wie bei uns :-)

Als Beispiel:
30 Flyer auf verstärktem Papier (100 g statt 80 g glaube ich?), farbig, fertig gefaltet haben insg. 4,28 Euro gekostet?
Hat jemand Vergleichswerte aus dem Netz?

@Sabine: ich könnte - wenn gewünscht - also entsprechend die Druckaufträge übernehmen :-)

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 818
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Status:
Offline

Re: Das Bert-Buch - Albert Fichtel, 1000-km-Ritte

Jan 2019 17 11:17

Beitragvon Faesschen » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:17

Faesschen hat geschrieben:Mal kurz ein paar Gedanken sortiert ...
1.: ich brauche ein 4. Pferd ... 1+2 sind zu alt (evtl. in 7 Jahren gar nicht mehr da :shock: ) und nr. 3 ist zwar auch in 7 Jahren noch im passenden Alter, aber wenn man schon Pferdwechsel machen kann/darf ...
2.: doch noch über ein "richtiges" Womo nachdenken
3.: den Tross hegen und pflegen, damit der in spätestens 7 Jahren auch noch fit und munter ist
4.: Urlaubstage und Überstunden ansammeln, damit genug Urlaub zur Verfügung steht - oder auf die nächste Umstrukturierung im Konzern warten und hoffen, das es noch gute Alterteilzeit/Aufhebungsverträge mit entsprechender Abfindung gibt
... Liste wird fortgeführt. :bier



5.: statt auf Alterteilzeit oder Aufhebungsvertrag zu hoffen, gefällt mir die Idee mit dem sabbatical ... weiß von einem Kollegen, der das 3 Monate gemacht hat ... werde meine Kollegen schon mal mental darauf vorbereiten :biggrin
daraus ergibt sich
6.: SPAREN, SPAREN, SPAREN ... also die 200,- für die "Anschubfinanzierung/gesicherten Startplatz" sind schon fast bezahlt.
7.: mind. einen zweiten Trosser aquirieren, denn obwohl meine Eltern sofort GANZ GROßE Ohren und leuchtende Augen bekamen ... die sind in 7 Jahren 78 und 82 .... :shock: und Männe glänzt dann auch schon mit einer "7" ... also weiß ich nicht, wie/ob ich die komplett mit so einer Aktion belasten kann/will :herz ... will mir die ja schließlich noch länger erhlten und nicht mit so etwas "verschleißen" !

In den bisher 23 Seiten konnte ich es auf die Schnelle nicht finden: was ist die grobe Zahl für Nenn- und Startgeld ?

Irgendwo bei 1.000,- plus/minus (eher PLUS ... :roll: ). Sprit ... keiner weiß, was der Liter in 7 Jahren kostet, aber bei ca. 2.500 km (Hin/Rück/Zickzack mittendrin), rechne ich mal großzügig 500,-, Verpflegung für 1-2 Trosser, mich, das Pferd .... rechne ich nochmal ca. 1.000,- ... :wink: Okay, verteilt auf 5 Jahre (60 Monate) ... sollte ich also mal einen Dauerauftrag auf's Sparkonto über EUR 50,- einrichten ... (Sorry, Banker :lol: )

tbc ...

Silke