"TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Wurzl
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 534
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 02 12:56

Beitragvon Wurzl » Samstag 2. Februar 2019, 12:56

Das wundert mich, dass Nandus "einheimische Art" sein sollen und dem Naturschutz-Gesetz unterliegen. Es ist ein Neozoe und damit normalerweise unerwünscht und nicht geschützt - was nicht heißt dass sie bejagt werden dürfen.
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3226
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 02 17:43

Beitragvon Sigrun » Samstag 2. Februar 2019, 17:43

Da geht's nicht um Menschenverstand, sondern um Jura.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 870
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 02 19:44

Beitragvon prinzessin » Samstag 2. Februar 2019, 19:44

Sehr witzig was auf diesen 32 Seiten bereits alles angesprochen/ diskutiert wurde.
Mal gucken was die nächsten 5 Jahre da noch zusammenkommt :lol:
618 km - Gunni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1083
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 02 19:57

Beitragvon DrSabine » Samstag 2. Februar 2019, 19:57

Weißt Du, ich glaube dass dieses Projekt bei vielen wieder die Idee vom ABENTEUER Distanzreiten wach ruft, im Gegensatz zur Jagd nach schnellem Erfolg auf präparierter Strecke im Kleeblattsystem. Hier geht es darum mit dem Partner Pferd eine Herausforderung zu meistern, eine echte Distanz zurückzulegen, statt ständig ins Basislager zurückzukehren. Und dann sind auch Attraktionen am Wegesrand interessant, Ausblicke, sich verändernde Landschaften... nicht schneller, nicht höher, sondern weiter.

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 870
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 02 20:43

Beitragvon prinzessin » Samstag 2. Februar 2019, 20:43

Das wäre auch genau mein Ding...Aber als Lehrerin gehe ich davon aus, dass es zeitlich nicht passen wird :(

Mein Ziel diese Saison sind MTFs, einfache LDFs haben wir erfolgreich absolviert. MTFs sind für mich die Königsdisziplin. Mein Pony ist nicht das schnellste aber dafür sehr gleichmäßig unterwegs, ich denke MTFs werden ihm liegen.

Den Nachwuchs auf die Strecke zu bringen wird auch ein großes Abenteuer :lol:
618 km - Gunni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

Benutzeravatar
star1987
High Poster
High Poster
Beiträge: 198
Registriert seit: Mittwoch 20. Februar 2008, 21:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 00:51

Beitragvon star1987 » Montag 4. Februar 2019, 00:51

Ich habe jetzt auch, ganz interessiert alles gelesen.Einfach Wahnsinn was ihr hier macht.
Wenn es passt, werden wir hoffentlich auch dabei sein.Ob mit Pferd oder als Trosser,mal sehen :)
Ich unterstütze dann das „Team Pflege“.Krankenschwestern kann man nie genug haben.Evtl kriege ich meinen Mann als Trosser,der ist
Rettungsassistent :)
:) 1883 Km mit Lisette i.d.W. Beendet :)

Benutzeravatar
Wurzl
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 534
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:09

Beitragvon Wurzl » Montag 4. Februar 2019, 10:09

prinzessin hat geschrieben:Mein Ziel diese Saison sind MTFs, einfache LDFs haben wir erfolgreich absolviert. MTFs sind für mich die Königsdisziplin. Mein Pony ist nicht das schnellste aber dafür sehr gleichmäßig unterwegs, ich denke MTFs werden ihm liegen.

Dann kannst ja zu meine zwei Distanzritten kommen - Tristolz 2 Tage MTF und Hohenmorgen 2 Tage MTF
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2530
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 197 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:16

Beitragvon Nirak » Montag 4. Februar 2019, 10:16

o.k., das Team "Pflege" scheint ziemlich komplett + gut vertreten zu sein :-)

Wollen wir uns um das nächste Arbeitspaket kümmern?
Ich hätte für das Team "Mechanik + Reparatur" den ultimativen Joker - mein Casi kann alles.
(ups, das war ein Eigentor, oder? Eigentlich soll er ja mich und das Hü betütteln...)

Dann bräuchten wir noch das Logistik-Team incl. dem bereits beschriebenen Wäscheservice...was fällt euch noch ein?

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 473
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:18

Beitragvon Leasusanne » Montag 4. Februar 2019, 10:18

Das Team "Reiter".
Ohne Reiter kein Trans Germania!

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3226
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:29

Beitragvon Sigrun » Montag 4. Februar 2019, 10:29

Das Wichtigste ist, dass alle, die für das Team Reiter in Frage kämen, JETZT schon mal anfangen zu üben. Die schönen MTR müssen in den nächsten Jahren 30% mehr Starter haben, damit am Ende genügend übrig bleiben, die zu dem Unternehmen in der Lage sind.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2530
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 197 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:32

Beitragvon Nirak » Montag 4. Februar 2019, 10:32

@Sigrun: so ist mein Plan! allerdings ist das Pferdefleisch leider noch schwach...
Wir üben diesen Sommer erstmal wieder auf Schusters Rappen :-)

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 909
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:32

Beitragvon Faesschen » Montag 4. Februar 2019, 10:32

@Karin: ich buche Casi schon mal ... wir haben da so einschlägige Erfahrungen mit defektem Auto auf MTR (die Alb anno 2005 ... :roll: ).

Kann ansonsten nicht so viel ... weder Pflege noch medizinische Kenntnisse ...

:lol: werde aber viele Hufnägel einpacken und kann zur Not auch den einen oder anderen davon versenken :oops: .. und mein Mann verleiht immer gerne (ich nicht ganz so gern) mein dazugehöriges Werkzeug :?

Was auch noch hilfreich ware: Optiker :!: :!: ... mein Schatz hat auf einem Drawehn-Trail mal versehentlich nachts auf seiner Brille gelegen ... und schwups ... am ersten KP hatte er die Brille wieder geradegebogen auf der Nase ... das Gespräch mit einer anderen Trosserin hatte ergeben, das sie Augenoptikerin ist ... und während die beiden auf ihre Reiter warteten, wurde die Brille "mal eben" repariert.

Also her mit weiteren nützlichen Berufsgruppen :bier :D

Silke

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1083
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 10:44

Beitragvon DrSabine » Montag 4. Februar 2019, 10:44

ich flüster mal aus dem Nähkästchen: Wir haben einen Hufschmied dabei....

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 870
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 11:37

Beitragvon prinzessin » Montag 4. Februar 2019, 11:37

Als Pädagogin könnte ich die Kinderbespaßung übernehmen.
Duplos kleben kann ich .
Mit Campinausstattung kochen.
Mit Biothane basteln.

Fühlt sich fast wie einer Partnerbörse an, wie man sich und seine Fähigkeiten anpreist... :lol: :lol:
618 km - Gunni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2530
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 197 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Feb 2019 04 11:51

Beitragvon Nirak » Montag 4. Februar 2019, 11:51

@Fässchen-Silke: für die Engel macht Casi doch fast alles- schließlich wird er von euch auf der Heide auch immer königlich versorgt :-)

@Prinzessin: wenn ich schreibe, Casi kann alles, dann impliziert das selbstverständlich eine exquisite Outdoor-Küche.
Selbstverständlich incl. der Beschaffung von Brennholz sowie tierischer Eiweiße + Fette...

Die Biothane-Bastel-Stelle ist also nicht mehr vakant.

Und eine Pädagogin können wir auch gut gebrauchen zur Schlichtung gelegentlicher Reibereien.

Ist evtl. noch ein Motivationstrainer an Bord?

Dolmetscher für verschiedene, ortstypische Sprachvarianten wäre auch nicht schlecht...ich übernehme Platt in der norddeutschen Tiefebene :-)