"TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1084
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Apr 2019 06 22:03

Beitragvon DrSabine » Samstag 6. April 2019, 22:03

Wer ist in der Lage, aus einer .png Datei eine Vektorgrafik zu machen?

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2250
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Apr 2019 07 10:54

Beitragvon Rennsemmel » Sonntag 7. April 2019, 10:54

Ich kann es versuchen. Grauesponyfahrer bei arcor in Deutschland.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1084
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Apr 2019 07 13:08

Beitragvon DrSabine » Sonntag 7. April 2019, 13:08

Rennsemmel, du hast elektronische Post!

Benutzeravatar
wiesenlilly
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 141
Registriert seit: Mittwoch 16. Februar 2011, 08:53
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 07 15:12

Beitragvon wiesenlilly » Dienstag 7. Mai 2019, 15:12

@Prinzessin:
Darf ich dann bei Dir schonmal vorsichtig für Trosserunterstützung anfragen?
Mein Mann würde wohl den Haupttrosser machen aber wir brauchen definitiv noch jemanden ;)
Freunde mich gerade mit dem Gedanken an, ein Ziel in 4 Jahren mit diesem Ritt zu setzen :shock:
Bis dahin sollte der Nachwuchs soweit sein :roll: :lol:
LG, Nadja


Back from Hell ! :D

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 870
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 09:22

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 8. Mai 2019, 09:22

Uih, das wird wahrscheinlich schwierig, da ich ja an die Ferienzeiten gebunden bin. Und sollte es wider Erwarten mit den Ferienzeiten irgendwie passen, spiele ich mit dem Gedanken selbst teilzunehmen.... Aber ist ja noch ne Weile hin, bis dahin fliesst noch viel Wasser den Rhein runter.
618 km - Gunni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

Benutzeravatar
Malunimaus
High Poster
High Poster
Beiträge: 243
Registriert seit: Mittwoch 12. Januar 2005, 07:57
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 09:27

Beitragvon Malunimaus » Mittwoch 8. Mai 2019, 09:27

Wir sind auch an Ferienzeiten gebunden...es wäre total toll, wenn der Ritt in eine Zeit fällt, wo ein großer Teil Deutschlands Ferien hat, würde es bestimmt für viele leichter machen.... angemeldet haben wir uns trotzdem schon mal...wird schon klappen :-)

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1084
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 10:57

Beitragvon DrSabine » Mittwoch 8. Mai 2019, 10:57

Schaut mal bei Schulferien Punkt org, da kann man den Ferienkalender 2024 auch schon sehen, incl. einer schönen Darstellung, wie sich die Ferien in den einzelnen Bundesländern überlappen. Maximale Übereinstimmung: Ende Juli. Das ist aber maximale Bremsenzeit - da will ich nicht reiten. Vor Mitte/Ende August zu starten wäre ungeschickt. Beste Aussicht auf Ferienzeit haben BaWü (Malunimaus!) und Bayern, keine Chance z.B. Niedersachsen.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3228
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 11:18

Beitragvon Sigrun » Mittwoch 8. Mai 2019, 11:18

So ein Unternehmen muss sich danach richten, wann die besten Reitbedingungen sind: ausreichend lange hell, nicht zu kalt, nicht zu warm, nicht zu viele Stechviecher unterwegs. Mai und September dürften ideal sein, es ist lange hell und das Wetter ist meist okay.

Falls die Sommerzeit abgeschafft wird, müsste man weiter ins Jahr gehen oder/und zu unchristlicheren Zeiten starten und die Stechviecher ertragen. Sie sind ja nicht in alle Gegenden Deutschlands so schlimm und nicht jedes Pferd/jeder Reiter leidet gleich darunter. Sie wären für manche ein leistungsbegrenzender Faktor mehr, für andere nicht, wie alle anderen leistungsbegrenzenden Faktoren.

Schulferien benachteiligen die Leute, die nie zu Schulferienzeiten urlauben können; außerhalb der Schulferien sind die benachteiligt, die gerade Kinder in der Schule haben, und da die Schulferien nie alle gleichzeitig sind, trifft es so oder so irgendwen.

Richtig viel Aufwand, sich von der Arbeit und der Notwendigkeit, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, zu befreien, werden alle haben, die in irgendeiner Form maßgeblich an dem Projekt beteiligt sind. Einfache Helfer kann man sicher auch wochenweise per Region gewinnen, ebenso Trosser, ggf. auch zusätzliche Tierärzte, aber die Orga, die verantwortlichen TAs sowie die Reiter müssen richtig Zeit investieren und das ggf. auch schon ein Jahr vorher mit dem Job und der Familie koordinieren.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
HeSu
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 521
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 11:41

Beitragvon HeSu » Mittwoch 8. Mai 2019, 11:41

Nachdem ich immer mal wieder hier rein geklickt habe und Häppchen gelesen habe, bin ich gestern bis ca. Seite 20 vorgestossen und werde in den nächsten Tagen die restlichen Seiten nachholen ... .

Das Projekt ist toll und da ich leider nach einem Unfall nicht mehr reite*, würde ich gerne in anderer Weise mithelfen !
Da ( zumindest bis Seite 20 ) der grobe Streckenplan irgendwo zwischen Weser und Solling entlanglaufen soll, würde ich dort Strecken und vielleicht Quartiere erkunden können, da ich mehrmals im Jahr dort bin ( Familie ).

Und falls es eine Trosserliste gibt, ich hätte Lust, das Unternehmen als solcher zu begleiten. Ich denke der Termin wird so frühzeitig bekannt sein, daß Urlaub möglich sein wird ( da wäre ein Termin ausserhalb der NRW-Schulferien hilfreich :wink: ) .

( * Irgendwo in den ersten 20 Seiten stand, das bestimmt ein Fjordpferd mitlaufen wird. Ich hätte eines das in 5 Jahren genau im richtigen Alter wäre, aber eine/n ReiterIn sucht ... )

Benutzeravatar
GemmaWay
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 519
Registriert seit: Sonntag 21. November 2004, 20:01
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 12:12

Beitragvon GemmaWay » Mittwoch 8. Mai 2019, 12:12

Susanne, ich würde mich gerne von dir trossen lassen
Liebe Grüße aus Münstermaifeld
Sigrun
Liebe Grüße
Sigrun

:winken

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2530
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 197 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 12:18

Beitragvon Nirak » Mittwoch 8. Mai 2019, 12:18

Ab Mitte/Ende August steigen auch die Chancen, dass man mit der Strecke auf Stoppelfelder ausweichen kann...

Benutzeravatar
HeSu
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 521
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 12:24

Beitragvon HeSu » Mittwoch 8. Mai 2019, 12:24

@ Sigrun :
Na, dann halten wir das mal fest ! :D

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1084
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 14:06

Beitragvon DrSabine » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:06

Zu unchristlicher Zeit morgens starten könnt ihr vergessen. Ist schließlich ein DrSabine-Ritt!

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1084
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 209 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 14:10

Beitragvon DrSabine » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:10

Sigrun hat geschrieben:Richtig viel Aufwand, sich von der Arbeit und der Notwendigkeit, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, zu befreien, werden alle haben, die in irgendeiner Form maßgeblich an dem Projekt beteiligt sind... aber die Orga, die verantwortlichen TAs sowie die Reiter müssen richtig Zeit investieren und das ggf. auch schon ein Jahr vorher mit dem Job und der Familie koordinieren.


Genau. Die Veranstalterin könnte jetzt schon Dauerurlaub brauchen...

Benutzeravatar
GemmaWay
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 519
Registriert seit: Sonntag 21. November 2004, 20:01
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 08 15:25

Beitragvon GemmaWay » Mittwoch 8. Mai 2019, 15:25

@Hesu , da haben wir ja dann ein super Ziel für 2024 :bier
Liebe Grüße
Sigrun

:winken