Vetcheck

Regeln und wie man sie ändern sollte

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
zahrabintmanial
Poster
Poster
Beiträge: 29
Registriert seit: Mittwoch 21. März 2007, 09:30
Status:
Offline

Vetcheck

Mai 2016 30 08:45

Beitragvon zahrabintmanial » Montag 30. Mai 2016, 08:45

Hallo,
meine Frage geht um den Vetcheck.
Wann beginnen die 20 Minuten.
Neulich wurde gesagt, wir könnten den Zeitpunkt selbst bestimmen, durch erstes Messen lassen. Dann 20 Minute bis Puls 64.
Ich kenne es so, dass die 20 Min beginnen, wenn ich reingegangen bin. Und kurz davor stehenbleiben kenn ich auch nicht.
Wie geht's richtig?
LG Andrea

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2283
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Mai 2016 30 08:48

Beitragvon Jolly » Montag 30. Mai 2016, 08:48

die 20 Minuten beginnen mit Ankunft im Vet-Check, egal, wann das erste Mal gemessen wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jolly für den Beitrag:
Nicola (Donnerstag 23. Februar 2017, 14:09)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2754
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Mai 2016 30 10:11

Beitragvon Sigrun » Montag 30. Mai 2016, 10:11

Die 20 Min. beginnen bei Ankunft im Check. Trotzdem muss nicht sofort gemessen werden, kann aber. Wer mehr Zeit haben möchte, muss vor dem Vetcheck Schritt gehen.

Es sei denn, es geht um einen EFR mit Punktewertung, dann müssten theoretisch alle Pferde zum gleichen Zeitpunkt (z.B. 2 Min. nach Ankunft, weil man absteigen und das Pferd trinken lassen möchte) gemessen werden, damit es gerecht ist. (Das wird aber in den wenigsten Situationen gelingen, ein weiteres Argument gegen Pulspunktewertung).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag:
Jens (Dienstag 21. Februar 2017, 20:14)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
BriPiMa
Poster
Poster
Beiträge: 45
Registriert seit: Samstag 9. März 2013, 20:10
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 17:39

Beitragvon BriPiMa » Dienstag 21. Februar 2017, 17:39

Ich habe auch noch zwei Fragen zum Vetcheck - und zwar:
Letztes Jahr sollten wir nach Zieleinlauf direkt zum Check und danach nochmal (ganz normal) zur NU. Ich meine aber auf anderen Checkkarten gesehen zu haben (kann mich aber auch irren- war alles so aufregend) , daß Teilnehmer der gleichen Strecke nicht nach Zieleinlauf gleich zum Vet sind bzw diesen Check gar nicht eingetragen hatten sondern nur die NU. Finde ich nicht schlimm - wollte nur wissen was richtig ist.
und 2.: haben wir (im Eifer des Gefechts) viel zu viel Zeit vor dem Check vor der Pause vertrödelt und daher wollte ich fragen: kann man theoretisch auch nur Sattel abnehmen, Gebiss raus und rein in den Check oder muß man zwangsläufig vorher noch in die Tross-Area und das Pferdchen bewässern, damit es einigermaßen ordentlich aussieht wenn es vorgestellt wird? Puls geht bei uns sowieso nicht durch kühlen runter - eher hoch durch viele bunte Eimer & Gewusel ;-)

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2283
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 17:51

Beitragvon Jolly » Dienstag 21. Februar 2017, 17:51

Welche Streckenlänge? Was meinst du mit Check?
Grundsätzlich ist es so, dass nach Zielankunft das Pferd innerhalb von 20 Minuten einen Puls von 64 oder niedriger haben muss. D.h. du kommst ins Ziel, Puls wird gemessen, wenn höher als 64 dann musst du innerhalb von 20 Minuten nach Ankunft nochmal messen lassen.

Wenn frühe Nachuntersuchung, dann ist die Tierarztuntersuchung innerhalb von 30 Minuten nach Zieleinlauf, ob das jetzt noch 5 Minuten oder 25 Minuten ist, ist egal, die Transportfreigabe ist dann am nächsten Tag.
Wenn die Nachuntersuchung nach frühestens zwei Stunden ist, dann musst du nach dem Zieleinlauf nur die Pulsmessung machen und dann halt nach frühestens zwei Stunden zum Tierarzt zur NU.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jolly für den Beitrag:
BriPiMa (Dienstag 21. Februar 2017, 19:14)

Benutzeravatar
BriPiMa
Poster
Poster
Beiträge: 45
Registriert seit: Samstag 9. März 2013, 20:10
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 19:14

Beitragvon BriPiMa » Dienstag 21. Februar 2017, 19:14

EFR, Mit Check meine ich den Vet-Check.
Bei unserem Ritt stand in der Ausschreibung Puls 64 innerhalb von 20 min aber bei der Vorbesprechung wurde uns gesagt, daß nur 1x gemessen wird und man schlicht Pech hat wenn der Puls zu hoch ist - ein zweites mal messen lassen war nicht möglich (vielleicht weils nur ein EFR war?) .
Das bedeutet aber allgemein theoretisch, ich komme durchs Gate um 11:00 sause in 5 Minuten durch zum VetCheck, dann wäre die Ein-Zeit 11:05? Der TA untersucht um 11:10 und der Puls ist gut, dann würde ich (bei 40 min Pause) um 11:45 wieder auf die Strecke gehen können?
Oder alternativ falls Puls zu hoch um 11:15 nochmal messen lassen und (sofern der Puls ok ist) trotzdem um 11:45 schon wieder losreiten?

JasminL
Poster
Poster
Beiträge: 34
Registriert seit: Mittwoch 23. November 2016, 07:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 19:46

Beitragvon JasminL » Dienstag 21. Februar 2017, 19:46

Ich glaube du verwechselst den Begriff Vet Check mit der Tierarztuntersuchung.
Der Vet Check ist "nur" eine Pulskontrolle, evtl. mit Vortraben, auf der Strecke ohne Pause.
Im Vet Gate stellst du dein Pferdchen beim Tierarzt vor, wenn der Puls unten ist. Die Pause beginnt ab der InTime. In deinem Beispiel 11:05h, ist der Puls zu hoch, musst du innerhalb der 20 Minuten nach Ankunft (11h) nochmal vorstellen. Ist das um 11:15h, beginnt auch dann erst die Pause! Auszeit dann also 11:55h
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JasminL für den Beitrag:
BriPiMa (Mittwoch 22. Februar 2017, 09:02)

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 805
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 70 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 20:03

Beitragvon DrSabine » Dienstag 21. Februar 2017, 20:03

Laaangsam.

Vet Check ist wie erläutert nur Pulsmessen, ggf. mit Vortraben.
Vet Gate unterscheidet zwischen Ankunftszeit und Einzeit, zweiteres sobald der Puls unten ist. Ab der Einzeit läuft die Pausenzeit.
PAUSE bedeutet im Gegensatz zum Vetgate, Pausenzeit beginnt mit der Ankunft, Puls muss innerhalb 20min runter sein.

Nur eine erlaubte Pulsmessung bei einem EFR ist Unfug, da passt was nicht. Zumindest einmal Nachmessen muss zwangsläufig möglich sein.

Wo reitet ihr? In Süddeutschland?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrSabine für den Beitrag:
Jens (Dienstag 21. Februar 2017, 20:18)

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 707
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 21 22:58

Beitragvon andrea hassel » Dienstag 21. Februar 2017, 22:58

DrSabine hat geschrieben:Laaangsam

Wo reitet ihr? In Süddeutschland?


Was soll denn DIE Frage?

4.5.2 Puls-Kontrollen und Pulsmessung
Bei allen Verfassungskontrollen auf der Strecke und im Ziel (außer bei Trot-by) müssen die Puls-Werte gemessen werden. Die Ein-Werte sind zu messen (außer in Vet-Gates, Vet-Checks und im Ziel). Bei zeitgleich eintreffenden Pferden darf kein Pferd die Kontrolle verlassen, bis alle Daten festgestellt wurden. In der Ausschreibung kann die Zahl der Messungen eingeschränkt werden oder ein Mindestabstand festgelegt werden.
4.5.3 Angekündigte Kontrollen
Bei angekündigten Kontrollen mit Pulsmessung müssen innerhalb von 20 Minuten die Grenzwerte (Puls 64 oder niedriger) erreicht sein (außer bei Trot-by).
Solche Kontrollen sind:
- Pause
- Vet-Gate (Gate into a Hold/ Gate/ Hold) - Vet-Check (Vet-Gate ohne Pause)
- Zielkontrolle

Beim Vetgate müssen die Pulsgrenzwerte innerhalb von 20 Min. nach Ankunft/Arrival erreicht sein. Erst dann beginnt die Pausenzeit. Bei der Ankunft wird nur die Zeit festgehalten (normalerweise), Puls gemessen wird wenn der Reiter mit Pferd die In-Time betritt, bzw. kundtut, daß die Werte erreicht sind (je nach Aufbau des Gates). Oft wird in der Rittbesprechechung bekannt gegeben, wie oft der Reiter messen lassen kann. Nur einmal ist allerdings nicht üblich. Schon garnicht bei EFR... Auch nicht in Süddeutschland.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andrea hassel für den Beitrag:
BriPiMa (Mittwoch 22. Februar 2017, 09:15)
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

DrSabine
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 805
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 70 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 07:32

Beitragvon DrSabine » Mittwoch 22. Februar 2017, 07:32

nee, war nicht bös gemeint, aber die Beschreibung klang so, nun, straight und eher stressig und ausländisch und das bei einem EFR. Ich kenne zwar auch Ritte mit "Pause beginnt bei Puls 64" aber irgendwie redet hier oben im Norden niemand von In-Time und Vet Gate. Oder ich hab die Sprachwandlung verpasst, bin sehr, sehr selten bei Veranstaltungen, bei denen auch ein EFR angeboten wird und überhaupt fast nur bei Ritten mit Pause.

Benutzeravatar
BriPiMa
Poster
Poster
Beiträge: 45
Registriert seit: Samstag 9. März 2013, 20:10
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 09:14

Beitragvon BriPiMa » Mittwoch 22. Februar 2017, 09:14

ich habe vetgate und vetcheck tatsächlich verwechselt. Danke für die Aufklärung!

Das mit dem nur 1x messen war der Klosterritt im April 2016 in Dormagen NRW - und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß ich mich bei der Vorbesprechung nicht verhört habe. Und ich meine auch, daß das für alle Ritte galt - nicht nur für den EFR.

War auch nicht schlimm, wir hatten keine Pulsprobleme -aber man bangt ganz arg, wenn man weiß, daß man nur 1x messen lassen kann.

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 485
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 11:08

Beitragvon eiko » Mittwoch 22. Februar 2017, 11:08

Vielleicht lag das Missverständnis darin, dass man bei manchen Ritten schonmal nur 1x NACHmessen lassen kann? D.h. man kommt rein und lässt messen. Ist der Puls unter dem Grenzwert macht man Pause/geht weiter zum TA. Ist der Puls noch zu hoch, muss man innerhalb von 20Min. wiederkommen. Wann man das tut ist einem selbst überlassen, allerdings ist es erforderlich, dass der Puls bei diesem zweiten Messen dann eben wirklich unter dem Grenzwert liegt?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eiko für den Beitrag (Insgesamt 3):
andrea hassel (Mittwoch 22. Februar 2017, 12:55) • Sigrun (Mittwoch 22. Februar 2017, 13:19) • Jens (Mittwoch 22. Februar 2017, 19:12)
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 707
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 13:10

Beitragvon andrea hassel » Mittwoch 22. Februar 2017, 13:10

@BriPiMa: frag doch mal bei den Klosterrittern nach! Die sind ja sehr engagiert bei dem Thema Ausbildung und helfen Dir sicher gern weiter. Ich kann mir vorstellen, daß eikos Erklärungsansatz der Richtige ist.

@DrSabine:
DrSabine hat geschrieben:nee, war nicht bös gemeint, aber die Beschreibung klang so, nun, straight und eher stressig und ausländisch und das bei einem EFR.

Das ist jetzt aber eher eine Verbreitung von Vorurteilen, oder? Ein gut organisierte Vetgate (wovon ich bei den Klosterritten ausgehe) ist kein bißchen stressig!

Andrea
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

Benutzeravatar
BriPiMa
Poster
Poster
Beiträge: 45
Registriert seit: Samstag 9. März 2013, 20:10
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 14:46

Beitragvon BriPiMa » Mittwoch 22. Februar 2017, 14:46

Danke für eure Erklärungen - ich habe eine Email hingeschrieben und warte auf Antwort.
edit: Habe Antwort - man darf mehr als 1x vorstellen. Scheint als hätte ich wirklich alles falsch verstanden, was man nur falsch verstehen kann :( . Naja - nun bin ich jedenfalls schlauer.

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 848
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Vetcheck

Feb 2017 22 19:16

Beitragvon Jens » Mittwoch 22. Februar 2017, 19:16

Obwohl ich die Veranstalter gut verstehen kann, wenn sie die Zahl der Pulskontrollen - besonders bei EFR - begrenzen. Einmal hätte mich gewundert, aber zwei- oder dreimal macht schon Sinn.
Sonst haben die Pulsmesser alle zwei Minuten die gleichen nervösen Reiter vor sich und es entsteht eine Menge überflüssige ( besonders aus der Sicht der Pferde) Unruhe.