Peilsender für entlaufenes Pferd

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Abas

Peilsender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 12:11

Beitragvon Abas » Samstag 19. September 2015, 12:11

Jeder Reiter, Pferdehalter etc. hat wahrscheinlich schon einmal den Alptraum erlebt:
Pferd aus der Weide oder Paddock ausgebrochen oder noch schlimmer Reiter im unbekannten Gelände
vom scheuenden Pferd gestürzt - Pferd davon gerannt!
Mit der heutigen GPS-Technologie z. B. Peilsender am Sattel, Trense oder Halfter müßte es doch möglich
sein, das entlaufene Pferd schnell und sicher zu orten. Wer hat Erfahrung damit und kann etwas zu
Technik, Systemen, Kosten, Reichweite, Sendezeit etc. sagen?

Benutzeravatar
Noell
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 864
Registriert seit: Montag 20. September 2004, 21:40
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 12:40

Beitragvon Noell » Samstag 19. September 2015, 12:40

mach dich schlau bei Eileen Ritz, hier als FarinaElli unterwegs.

Die hat den Horror hinter sich.... :cry:
Grussi
Noell


Ihr könnt abmarkieren gehen.... :biggrin
der Neue im Team: Jasper: 300+, Mocca: 3000, Nellie: 3500, seit 30.01.19 auf den immergrünen Wiesen :( ) ich: fleissig nährt sich das Eichhörnchen: 8000 km idW.

Benutzeravatar
mido
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 89
Registriert seit: Sonntag 19. November 2006, 21:47
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 12:42

Beitragvon mido » Samstag 19. September 2015, 12:42

sowas würde mich auch interessieren. auch sowas mit gps, damit man weiß wann sein pferd wieviel auf der koppel unterwegs ist...

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3184
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 14:40

Beitragvon Sigrun » Samstag 19. September 2015, 14:40

Lass mich das für Dich googeln

GPS-Tracker: Kleinere Modell schicken z.B. eine SMS, wenn das Pferd oder das Auto oder das Kind oder die Oma sich aus einem vorher definierten Bereich bewegt; oder man kann per Handy abrufen, wo sich die Oma, das Kind, das Auto oder das Pferd befindet; oder man kann aufzeichnen lassen, wo sie lang gegangen sind und das dann im Internet hochladen und auf einer Karte ansehen. Der Möglichkeiten sind höchstens Grenzen in punkto Finanzen, Wasserdichtigkeit, Praktikabilität usw. gesetzt. Aber es gibt kleine Tracker, die sich auch am Halfter anbringen lassen und ausreichend robust sein müssten. (s. auch Cat Track / Pet Track)

Cat-Cam / Pet-Cam: Gibt's übrigens auch mit Kamera, dann kann Oma, Kind, Auto oder Pferd auch gleich noch Fotos von der Strecke machen. Es sendet die Bilder dann life auf den Laptop oder Fernseher.

Inzwischen kann man übrigens auch mit Haustieren telefonieren, bis das auch mit dem Pferd funktioniert, ist nur eine Frage der Zeit :lol:
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 491
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 16:31

Beitragvon eiko » Samstag 19. September 2015, 16:31

Da gab es doch im Zusammenhang mit dem Pferd von FarinaElli mal einen ganzen Thread zu wo es auch um Modelle etc. ging, oder ist der im Forennirvana verschwunden?
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1358
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Status:
Online

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 16:46

Beitragvon Kathl » Samstag 19. September 2015, 16:46

Habe seit dem Erlebnis von Farina einen Simvalley Tracker- ich kann per SMS abfragen wo Hoppa ist, aber auch eingeben dass es mir eine SMS schickt, wenn Hoppa ein vorher eingegebenes Gebiet verlässt.

Haltbarkeit vom Akku min. 4 Tage, Kosten mit Lidl Sim 9ct/ SMS

Beruhigt mich sehr, hat ein Hoppa immer dran auf meinen weiter entfernten Koppeln, bei den Hauskoppeln spare ich es mir, bei Ritten auf dem Paddock und auf dem Ritt.

Kosten ca. 60€
Grüße Kathrin!

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2417
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 18:25

Beitragvon polldi » Samstag 19. September 2015, 18:25

Den damals hier empfohlenen Simvalley gibts nicht mehr.

Ich hab einen PAJ und er funktioniert perfekt. Dort gibt es auf der HP ein Angebot an günstiger B-Ware. Funktioniert 100%ig zuverlässig, es kann aber mal ein Ladekabel nen Tick kürzer sein etc.
Habe 49€ bezahlt.

Die Ortung erfolgt (bei GPS-Empfang natürlich) fast auf den Meter genau.

Er zeichnet keine Strecke auf, ich muss ihn also immer wieder anrufen, er schickt mir daraufhin eine SMS. Beim Öffnen werde ich dann mit Auswahlmenü gefragt, mit welchem meiner auf dem Smartphone gespeicherten Programme ich den Link öffnen möchte. Online über google.maps, offline über LocusPro mit wanderreitkarte.de o.ä.

Offline war für mich ausschlaggebend, da keinen Datentarif habe/benötige.

http://www.paj-gps.de/shop/paj-restposten.html

Eine Freundin berichtet übrigens ebenfalls begeistert über PAJ - ihr Mann wurde zuverlässig geortet, wo er nicht hingehört :biggrin :biggrin :biggrin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor polldi für den Beitrag:
AnnaBe (Montag 21. September 2015, 00:35)

Benutzeravatar
mido
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 89
Registriert seit: Sonntag 19. November 2006, 21:47
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 19:40

Beitragvon mido » Samstag 19. September 2015, 19:40

jetzt mal für dummies. also ich brauche das gps teil und die sim-karte und ein smartphone ?

und vielen dank für die erfahrungen.

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2417
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 19:56

Beitragvon polldi » Samstag 19. September 2015, 19:56

Genau.
Du brauchst das GPS Kistchen, bei PAJ hab ich die SIM Karte mitgekauft, da O2 Netz, welches inzwischen mit dem E-Plusnetz zusammengelegt ist und bei uns die deckendste Versorgung bietet.
Klar, und ein Smartphone, aber nicht zwingend Datentarif.

Die SIM-Karte muss kurz bearbeitet werden: Registrierung und:
Die PIN-Abfrage muss deaktiviert werden. Geht, in dem man sie ins Handy einlegt.

Wichtig ist natürlich noch, dass das Smartphone nicht mit Rufnummerunterdrückung betrieben wird, sonst kann das GPS natürlich nicht antworten.
Bei mir nervt das Smartphone bzw. die Androidversion, nach jedem Ausschalten ist die Nr wieder unterdrückt.

Die Nr vom GPS haben eine Reihe von Leuten bekommen, die im Zweifel dann mal anrufen und suchen sollen :wink:

Benutzeravatar
mido
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 89
Registriert seit: Sonntag 19. November 2006, 21:47
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 21:01

Beitragvon mido » Samstag 19. September 2015, 21:01

oki danke. wenn ich dann was ich eigendlich will, wissen was mein pferd den ganzen tag so treibt und wieviel er sich bewegt, immer wieder den gps anfragen.

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2417
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 19 22:27

Beitragvon polldi » Samstag 19. September 2015, 22:27

dafür brauchst du dann nen tracker, gibts für jogger viel auswahl. (war mir zu kompliziert-ich nutz unsere wirklich guten garmins schon nie, weil ich von einer zu anderen benutzung vergessen hab, wie sie funktionieren)

sehe aber das problem, das die dinger im stillstand oft wild um den punkt herum im zickzack aufzeichnen. eins der garmins machte das, wie die ganz neuen sind, weiss ich nicht.

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 491
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 20 08:48

Beitragvon eiko » Sonntag 20. September 2015, 08:48

Wie ist das eigentlich mit diesen Ortungsdingern im Ausland? Ich bin 1,5km von der niederländischen und ein paar mehr km von der belgischen Grenze entfernt. D.h. ich bräuchte wenn, ein Gerät, dass auch im Ausland funktioniert, da ich häufiger dort unterwegs bin. Das wird dann wohl von der SIM-Karte abhängen, aber weiss jemand, ob das problemlos möglich ist?
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2417
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 20 10:38

Beitragvon polldi » Sonntag 20. September 2015, 10:38

Müsste bei einer "Standard-Sim" ohne Einschränkungen gehen.
Kenne ich nur aus den Anfangszeiten der Prepaid-Karten, dass man sie fürs Ausland extra freischalten musste.

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1358
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Status:
Online

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 20 13:25

Beitragvon Kathl » Sonntag 20. September 2015, 13:25

Kein Problem- habe meinen schon in Französien benutzt... GPS klappt immer, und der Tarif hängt von der Sim ab...
Grüße Kathrin!

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 491
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Peilender für entlaufenes Pferd

Sep 2015 20 14:39

Beitragvon eiko » Sonntag 20. September 2015, 14:39

Super, dann könnte ich da ja wirklich mal drüber nachdenken... :)
Aber die Standard-Prepaid-Karten muss man dann ca. alles halbe Jahr oder so aufladen, oder? Also ganz normal wie beim Handygebrauch? D.h. man kann eine normale Handykarte kaufen und die da reintun?
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...