Rückenprotektor, Reitweste

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2529
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 14 09:59

Beitragvon polldi » Samstag 14. November 2015, 09:59

Ganz ehrlich?

Ich würde das, was in Frage kommt bestellen und zu Hause mal ein wenig tragen, Sachen drüber, dann mal drunter anziehen.

Und das Allerallerwichtigste: Sich damit in den eigenen Sattel setzen, um zu schauen, ob die kleine "Steißbeinflosse" auch ja nicht hintem am Sattel andotzt.

Hab dieses Jahr vom Flachsitzer-Dressursattel zum Freeform gewechselt.
Als ich noch nicht das richtig Sitzteil und an der richtigen Stelle geklettet hatte, hat mich das völligst entnervt. Bei jedem Schritt schobs mir den Protektor nach oben. Da kriegt man Wutanfälle :wink:

Zudem ist die Auswahl auf Messen oft kleiner als im gut sortierten Laden/Versandhaus.
Die Equitana enttäuscht da alle 2 Jahre...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor polldi für den Beitrag (Insgesamt 3):
voegelchen (Samstag 14. November 2015, 09:59) • Sylvia (Samstag 14. November 2015, 13:34) • Kathl (Montag 18. Januar 2016, 21:24)

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 745
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 14 16:48

Beitragvon Arben » Samstag 14. November 2015, 16:48

@Sylvia: Wenn Du bei der JHV bist, kann ich die JoyRiderz-Jacke zum Anprobieren mitbringen. Die gibt es nicht auf der Pferd und Jagd.

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2263
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 14 17:16

Beitragvon Rennsemmel » Samstag 14. November 2015, 17:16

ich kann eine Komperdell weste in L zum testen mitbringen. (siehe Krämer)

gesendet von smartfön mit kreativer groß-, klein- und überhaupt-schreibung.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
polldi
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2529
Registriert seit: Montag 19. September 2011, 14:09
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 14 17:22

Beitragvon polldi » Samstag 14. November 2015, 17:22

Ich seh schon alle bei der JHV auf ihren Stühlen Beißhölzer kauend sitzen, während Sylvia konzentriert auf ihrem mitgebrachten Sattel div mitgebrachte Protektoren an- und auszieht :lol: :lol: :lol: :lol:

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 745
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 15 10:22

Beitragvon Arben » Sonntag 15. November 2015, 10:22

Wenn Sylvia uns denn alle findet.... ;-) Ich weiß leider nur, wie Doro aussieht.... Lol....

Sylvia
Poster
Poster
Beiträge: 37
Registriert seit: Mittwoch 24. Februar 2010, 14:19
Hat sich bedankt: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 15 19:31

Beitragvon Sylvia » Sonntag 15. November 2015, 19:31

Hahaha, das wäre bestimmt sehr lustig mit Euch geworden. Aber leider bin ich nicht bei der JHV. Trotzdem, vielen Dank für Eure Angebote. ....und wenn ich nicht bald aufhöre, dauernd am Kühlschrank vorbei zu kommen ( Sport ist ja noch nicht erlaubt ), passe ich bald in gar keine Weste mehr :angst
LG und ganz viel Spaß bei der JHV :bier

Benutzeravatar
FarinaElli
HopTop
HopTop
Beiträge: 1098
Registriert seit: Mittwoch 17. Dezember 2008, 09:11
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 15 20:11

Beitragvon FarinaElli » Sonntag 15. November 2015, 20:11

Ich trage seit meinem Fury-Unfall 2003 auch immer eine Schutzweste. Allerdings bin ich jetzt auch an dem Punkt angekommen die sperrige Military-Schutzweste gegen einen leichteren Rückenprotektor zu tauschen. Tendiere auch zu der Cross-Pro-Version von Krämer. Ich denke gerade im Sommer oder auf dem Distanzritt ist es schöner, wenn man etwas beweglicher ist.
Ich reite ja parallel auch auf Dressurturnieren (verhaut mich nicht :angst) und hätte auch gerne was zum drunter ziehen unterm Sacko und eben ausreichend atmungsaktiv, das ich im Sommer nicht koche. Und trotzdem guten Schutz. Quasi eine eierlegende Wollmilchsau :lol:

Daher bin ich gespannt auf Eure Empfehlungen und Erfahrungen :mrgreen:
mit Farina 1471 km i.d.W. beendet :D
mit Fury 1153 km i.d.W. beendet :D

Benutzeravatar
knöffel
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 134
Registriert seit: Mittwoch 3. Dezember 2014, 23:22
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 15 22:44

Beitragvon knöffel » Sonntag 15. November 2015, 22:44

Ich habe eine Tipperary Level 2 von Krämer. Sie ist im Moment nur noch über amazon lieferbar. Bei meinem Staunhüpf-Springinsfeld bin ich jeden Tag dankbar, dass ich sie habe. Dass ich mit der Weste etwas übergewichtig daherkomme stört mich bei dem, was sie bringt, wenig. Mit locker auf die 50 zutrabend fällt es sich nicht mehr ganz so geschmeidig :biggrin (seit 25 Jahren habe ich diese Flugerlebnisse zum ersten Mal wieder gemacht). Ich falle bei den Sprüngen meines verhaltensoriginiellen Tieres auch meist auf den Rücken und wie schon gesagt wurde: fallen, wundern, aufstehen, schütteln und weiter gehts :lol: .

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4592
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Nov 2015 16 07:21

Beitragvon Yvonne » Montag 16. November 2015, 07:21

Ich kann die Swing-Protektor-Weste auch gerne mitbringen... ;-)
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Bensudani
Newbee
Newbee
Beiträge: 7
Registriert seit: Donnerstag 16. Juni 2011, 15:04
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Jan 2016 18 19:14

Beitragvon Bensudani » Montag 18. Januar 2016, 19:14

Meine Frau hat Hit-Air "Leo": Weste hat mehrere "Abgänge", darunter einmal spektakulär mit hohem Tempo auf steinigem Grund perfekt gefedert. Habe die Weste verliehen und war unfreiwillig Zeuge der Nutzung: rückwärts vom Pferd, Landung auf Asphalt flach auf dem Rücken: die dicken Luftpolster haben gut gefangen, nichts passiert. Empfehlung!
Ich selbst habe das Modell Cross-Country; kaum spürbar; sehr leicht und luftig. (Psychologisch hilft mir das; es gibt eigentlich keine Ausrede, sie nicht zu tragen) Die Bewährungsprobe steht aus. Habs auch nicht eilig damit....

Chaos
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 87
Registriert seit: Montag 6. November 2006, 10:38
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Feb 2016 10 21:14

Beitragvon Chaos » Mittwoch 10. Februar 2016, 21:14

Ich trage seit einem Jahr auch eine Airowear Outline, und das super gern (ja im Sommer ist sie recht warm, aber ich schwitze beim reiten ohnehin...). Bei uns hat sie schon einigen reitern den Rücken gerettet.

Ich kann dir nur Empfehlen in einen Laden zu gehen der auf Vielseitigkeitsreiten spezialisiert ist, falls du darauf Zugriff hast, die richtige Größe und Einstellung zu finden fand ich im nachhinein gar nicht so einfach. Gerade Airowear hat so viele verschiedene Größen.

Benutzeravatar
Chief
High Poster
High Poster
Beiträge: 224
Registriert seit: Freitag 29. Juni 2012, 18:44
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Mai 2016 26 09:12

Beitragvon Chief » Donnerstag 26. Mai 2016, 09:12

Hi Leute, ich lasse den FRED mal aufleben.
Ich hab mir einen Rückenprotektor Swing von Waldhausen in ES bestellt.
Ich finde den an sich beim anprobieren gut, außer, wenn ich ihn ganz bis oben hin zu mache, drückt er auf meinen Hals.
Habt ihr das auch? Es ist ja sicher sinnvoll ihn ganz zu zumachen damit er bis oben hin recht stabil ist. Aber so halte ich das keine 10 min aus ;-) jedenfalls nicht hier in meiner küche (testort) ;-)

nina

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 745
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Mai 2016 26 09:21

Beitragvon Arben » Donnerstag 26. Mai 2016, 09:21

Hast Du ein Schilddrüsen-Problem? Da kann man ja z. B. Rollkragen-Pullover auch nicht vertragen wegen Engegefühl am Hals.

Benutzeravatar
Chief
High Poster
High Poster
Beiträge: 224
Registriert seit: Freitag 29. Juni 2012, 18:44
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Mai 2016 26 09:25

Beitragvon Chief » Donnerstag 26. Mai 2016, 09:25

Arben hat geschrieben:Hast Du ein Schilddrüsen-Problem? Da kann man ja z. B. Rollkragen-Pullover auch nicht vertragen wegen Engegefühl am Hals.


nein hab ich nicht.
es ist einfach eng.

Arben
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 745
Registriert seit: Sonntag 17. August 2014, 21:07
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Status:
Offline

Re: Rückenprotektor, Reitweste

Mai 2016 26 09:34

Beitragvon Arben » Donnerstag 26. Mai 2016, 09:34

Dann lass am Hals auf. Stabi wird passen, wenn die Schultern passen. Für den Hals 'n nettes Tuch gegen Wind und Wetter ;-)