Autosuche - eure Erfahrungen

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Lucky Luke
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 111
Registriert seit: Mittwoch 29. November 2006, 21:24
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 10 20:02

Beitragvon Lucky Luke » Samstag 10. Februar 2018, 20:02

Update ... die Sache mit den Probefahrten MIT AHK gestaltet sich schwierig. EIN Händler in der Nähe hat uns einen Kia Sportage zur Verfügung gestellt zum Testen mit Anhänger. Fazit: Hänger-Test mit Bravour bestanden, als Auto kann ich notfalls damit leben, aber wenn es Alternativen gibt, ist er mir "zu sehr PKW" / zu klein / zu unübersichtlich ... und in entsprechender Motorisierung zu teuer :-(. Ich bin nach wie vor auf spartanische Ausstattung aus, allerdings fand ich die Rückfahrkamera des Vorführwagens toll *aufdenGeschmackgekommenist*. Bei 7 Jahren Garantie bis 150000 km haben es andere Hersteller natürlich schwer, mitzuhalten. Wartungsintervalle sind auch groß beim Kia.

Die Verkäufer sind fast alle schlecht und kommen gar nicht auf die Idee, mir irgendwas schmackhaft zu machen *seufz*, wissen nicht, wo es wie viel Dieselprämie gibt usw. Sehr ernüchternd, diese Autogeschichte. Früher dachte ich, das liegt an meinem schmalen Budget, jetzt denke ich ernsthaft mal über einen Neuwagen nach (nur um endlich mal ein rundum-sorglos-Paket mit Garantier zu haben), aber das macht es nicht besser.

Kommt zufällig jemand aus der Gegend um Plauen? - Da inseriert Autohaus Voitel ständig neue Kugas für ca. 20.000€, das fänd ich reizvoll. Wo ist der Haken?

Abas
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 654
Registriert seit: Freitag 23. April 2004, 09:21
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 10 22:51

Beitragvon Abas » Samstag 10. Februar 2018, 22:51

Ich habe den Kuga 1. Generation 4 Jahre gefahren, Fazit: 2,2t Anhängelast und 100kg Stützlast, keine technischen Probleme.
Danach den Sorento 2. Generation 5 Jahre gefahren, Fazit: 2,5t Anhängeast und 100kg Stützlast, keine technischen Probleme und 7 Jahre Garantie mit perfektem Service.
Jetzt fahre ich den neuen Kia Sportage 2,35t Anhängelast und 100kg Stützlast, Technik und Service Top, 7 Jahre Garantie, insgesamt bieten z. Zt. Hyundai und besonders Kia vom Verhältnis Preis/Leistung/Service/Garantie die besten Angebote für den Anhängerbetrieb. Bitte einmal noch den Beitrag von Jens bzgl. Leasing lesen: Er hat Recht, ich mache das genauso.
Sauber rechnen und abwägen! Es wird für Reiter, Pferdebesitzer etc. in Zukunft nicht leichter werden, die passenden Autos für den Anhängerbetrieb zu finden. Volkswagen Touareg, Audi Q7 und Porsche Cayenne mit ihren Problemen bzgl. Preis/ Leistung und Abgaswerten etc. sind ja wirklich keine Alternative.

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 792
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 00:09

Beitragvon Jens » Sonntag 11. Februar 2018, 00:09

Wir haben seit November einen neuen Kuga ( jetzt 3500 km gelaufen ). Ohne AHK und ohne Allrad.
Die Preisnachlässe waren unschlagbar und das Auto ist einfach toll.
150 PS Diesel, richtig flott und angenehm gut verarbeitet.
Der Wagen ist im Innenraum besser verarbeitet als mein ehemaliger BMW X3 ( Bj 2012 ) und kostet nur die Hälfte.
Auch uns gefiel bei der Auswahl der Autos ( Sportage, Tuscon, Qashqai, Kadjar ) der Kuga am besten, weil er am wenigsten PKW war.

Lucky Luke
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 111
Registriert seit: Mittwoch 29. November 2006, 21:24
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 09:23

Beitragvon Lucky Luke » Sonntag 11. Februar 2018, 09:23

Danke für eure Statements!

Ich wüßte gar nicht, wie viel Geld ich haben müsste, bevor ich über Touareg, Q7 o.ä. nachdenken würde :-).
Genau so wenig würde ich aber einen Kuga ohne AHK fahren. Als 2. WAGEN reicht uns immer ein olles Golfomobil.
Deswegen will ich die Suvs ja auch mit den Zossen dahinter probieren.

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1176
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 11:50

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 11. Februar 2018, 11:50

Wenn Geld eine Rolle spielt und man eh noch ein "Alltagsauto" hat, ist meines Erachtens nach die günstigste Variante immer noch die, sich in der Nähe ein Unternehmen zu suchen, dass Autos mit AHK und entsprechender Zuglast vermieten. Selbst wenn so ein Wochenende dann 300,- Euro Leihgebühr kostet, ist das immer noch günstiger, als Kaufen/Leasen. Es sei denn, man ist in der Saison wirklich jedes Wochenende mit Hänger unterwegs.
Einfach mal durchrechnen (Rate, Versicherung, Steuer, Stellplatz, etc.)
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 907
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 21 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 13:19

Beitragvon greenorest » Sonntag 11. Februar 2018, 13:19

Hallo,

Autos mit AHK mieten scheitert (zumindest in meiner Region) an der Verfügbarkeit. Die Autoverleihe haben oft keine geeigneten Zugfahrzeuge. Zudem sollte man den Zusatzaufwand bedenken, wie Auto von Verleiher abholen, Auto nach dem Distanzritt wieder sauber bekommen, Auto zurückbringen, Probleme bei spontanen Aktionen oder gar im Notfall.
Wenn man Zugfahrzeug und Hänger auf dem Hof stehen hat, nutzt man beides erfahrungsgemäß öfter und intensiver, unternimmt mehr mit dem Pferd.

Dies schreibt jemand, der für den Alltag ohne Pferd eigentlich nicht unbedingt ein eigenes Auto bräuchte...

Gruß Tina
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1176
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 13:33

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 11. Februar 2018, 13:33

Klar, Tina, aber bei uns beiden spielt Geld ja auch nicht soooo eine Rolle.

Wenn man sparen muss/will lohnt es sich, zumindest mal nach geeigneten Autoverleihern zu suchen. Nicht jetzt unbedingt AVIS, Europcar, etc, sondern kleine regionale. Der Bruder meiner Stallbesitzerin verleiht Autos und Anhänger und Leihwagen und oft muss man die Leihwagen auch nicht "sauber" zurückbringen, wenn man einen kleinen Aufpreis für die "Endreinigung" akzeptiert.

Ich kenne ja nun das Anhängerziehen mit 3,0L Diesel Aggregat (270 PS und 600 Nm) und richtigem Allrag incl. Getriebeuntersetzung und nein, eigentlich möchte ich NIE WIEDER mit was anderem ziehen, daher kommt für mich auch nix anderes mehr vor den Hänger (es ist einfach ein gutes Gefühl mit vollem Hänger bei 10% Steigung noch einen Golf überholen zu können). Sagt die, die wo in der Feinstaub-Hochburg wohnt und daher vermutlich bald einen Feinstaub-kompatiblen Zweitwagen braucht.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Lucky Luke
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 111
Registriert seit: Mittwoch 29. November 2006, 21:24
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 14:02

Beitragvon Lucky Luke » Sonntag 11. Februar 2018, 14:02

Ich glaube, ihr habt alle ein Stück weit Recht.

Ein 2. Auto brauchen wir aber auf lange Sicht, von daher sollte es was zugtaugliches sein (nur für's platte Land).

Genau genommen rechnet sich die ganze Pferdehaltung nicht ... bei meinen paar Stunden im Sattel, könnte ich den Reituntersatz am besten da mieten, wo ich reiten will :-).

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1176
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 14:12

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 11. Februar 2018, 14:12

Lucky Luke hat geschrieben:Genau genommen rechnet sich die ganze Pferdehaltung nicht ... bei meinen paar Stunden im Sattel, könnte ich den Reituntersatz am besten da mieten, wo ich reiten will :-).


Und genau deswegen lohnt es sich eigentlich auch nicht, am Auto zu sparen...wenn man nicht muss.

Übrigens, falls ich das nicht schon erwähnt habe: Es ist so, dass die Autos, die von Werk ab keine AHK haben, heutzutage in vielen Komponenten auch generell nicht mehr für's den Zugbetrieb ausgelegt sind, obwohl die zul. Anhängelast in den Papieren steht.
Mit einer nachträglich angebrachten AHK habe ich mir damals meinen 318i Touring ruiniert. Klar zog der die eingetragenen 1800kg...im Flachland sowieso, und auch die Alb rauf! Aber das Getriebe und die Kardanwelle haben das nicht besonders lange mitgemacht.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4463
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 17:56

Beitragvon Yvonne » Sonntag 11. Februar 2018, 17:56

Das mit dem Auto leihen wäre nicht meins. Hab ich jahrelang gemacht und hab mir das Auto meines Vaters geliehen. Der musste auch immer sauber zurück gegeben werden, ausgesaugt und gewaschen. Zusätzlich das Hin und Her mit Abholen, wegbringen usw.

Und was ist im Notfall, wenn man nicht eben mal schnell zum Verleiher fahren kann, sondern das Pferd schnell in die Klinik muss? Meins wäre das nicht....

Genau das ist auch der Grund, weshalb ich selbst auch ein Zugfahrzeug fahre, obwohl mein Freund beruflich eh eins hat. Aber das ist für mich eben nicht immer verfügbar.

Und jetzt bin ich auch grad wieder auf der Suche. Aber es kommt nur ein Zugfahrzeug in Frage. Wahrscheinlich auch wieder ein Tiguan, trotz Dieselskandal. Da hab ich meine Werkstatt vor Ort, und das klappt alles immer reibungslos. Ich mag mich mit solchen Sachen einfach nicht mehr stressen....
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 792
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 18:14

Beitragvon Jens » Sonntag 11. Februar 2018, 18:14

Nochmal ein Tipp:
Bei Ford gibt es sogenannte Gewerbewochen im Frühjahr und im September.
Wir haben den Kuga mit 27 % !! Rabatt bekommen ( Gewerbeschein erforderlich )
Mit einfacherer Ausstattung bei 15.000 km im Jahr und 4 Jahren Laufzeit würde er nur gut 200 ,- € Monat kosten.
Ich weiß nicht ob die Miete eines Zugfahrzeuges 5-8 mal im Jahr dagegen lohnt .

Benutzeravatar
Flaumur
Insider
Insider
Beiträge: 479
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:45
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 19:07

Beitragvon Flaumur » Sonntag 11. Februar 2018, 19:07

15.000km im Jahr wären bei mir ausschlusskriterium - und ich nehm an, bei meinen 35-40tkm/Jahr würde leasen ziemlich teuer bzw unmöglich. bei weniger Laufleistung sicher ne gute ALternative.

Ich hab meinen Hyundai i40 (1800kg ANhängelast) jetzt seit Ende Oktober, bislang aber nur zweimal Paddockplatten damit durch die Gegend gefahren. das machte er zumindest mal chilliger als der alte Oktavia mit 1400kg Anhängelast. Aus den von Yvonne genannten Gründen will ich aber auch definitiv mein eigenes Gespann jederzeit verfügbar vor der Tür haben; haten im SOmmer ne Kolik, wo TÄ ganz klar sagte: Wenn das in ner stunde nciht besser ist, fahren Sie das Tier bitte in die Klinik. nachts um 23.45 (hatte Kolik beim Rundgang vorm Schlafengehen bemerkt). Ob ich da auf die Schnelle mal eben ein gespann an Land bekommen hätte?
Suche: Loesdau Rainstorm Regenmantel Gr. xxs oder xs

Benutzeravatar
VA-Reiterin
Newbee
Newbee
Beiträge: 17
Registriert seit: Donnerstag 1. Februar 2018, 16:10
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 20:33

Beitragvon VA-Reiterin » Sonntag 11. Februar 2018, 20:33

Also wir haben im Oktober einen Neuwagen Mitsubishi Pickup L200 gekauft. Die tollen Prozente konnten wir nicht umsetzen, denn sobald das Auto in einer Rabattaktion ist, gibt es nicht noch einen Rabatt. Der hat Gespannstabilisierung und zuschaltbaren Allrad, Permanentallrad und Geländeuntersetzung. Von den gängigen Pickup Modellen den meisten Platz auf den Rücksitzen bei Kingcab. Allerdings braucht man eine Tankstelle am liebsten auf der Pritsche für den hohen Verbrauch. Und selbst bei solchen Arbeitstieren unter den Autos ist eine Anhängerkupplung auch Zubehör. :roll:

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 792
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 21:50

Beitragvon Jens » Sonntag 11. Februar 2018, 21:50

@ Flaumur
da hast Du was falsch verstanden. Der Kuga ist bei uns auch nur Zweitwagen.
Aber 8 mal ein WE mieten x 300 € = 2400 €
Das sind dann die Leasingraten eines Kuga für ein ganzes Jahr - und der steht dann jederzeit und auch 350 mal im Jahr zur Verfügung !

Benutzeravatar
Ikarus
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 828
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:46
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Feb 2018 11 22:29

Beitragvon Ikarus » Sonntag 11. Februar 2018, 22:29

Aber Jens, nicht jeder hat einen Gewerbeschein und kommt somit in den Genuss der Superrabatte.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
to remember http://www.allbreedpedigree.com/komet+ii 11.03.1992 bis 30.09.2015


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste