Autosuche - eure Erfahrungen

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Somla
High Poster
High Poster
Beiträge: 240
Registriert seit: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 12 19:33

Beitragvon Somla » Samstag 12. Januar 2019, 19:33

Hm, ich habe im Kopf, dass mein Tiguan aus 2011 mit 2.0 TDI ein Drehmoment von 360Nm hat. Haben die aktuellen Modelle wirklich so viel weniger?
Denn meiner bewährt sich wirklich, er zieht gut (mein Anhänger ist allerdings auch sehr leicht), fährt sich bequem und ich kann darin auch problemlos schlafen.

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2217
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 12 19:47

Beitragvon Rennsemmel » Samstag 12. Januar 2019, 19:47

Wikipedia hat für viele Autos Tabellen mit Informationen zu den Motoren.
300Nm sind schon komfortabel.
Gehen tut's auch mit weniger.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3615
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 09:17

Beitragvon sundance » Sonntag 13. Januar 2019, 09:17

@Somla: das ist ein Gebrauchter aus 2009 mit 2,5 (so denn die Zahl vor dem TDI für Tonne steht?) TDI-Motor. Der VK hat mir auf Anfrage die erforderlichen Angaben geschickt, ich habe es mit der von Kathy eingestellten Formel berechnet und bin auf 234 Nm gekommen. Unser Bulli hat 204 Nm und somit unwesentlich mehr.

@Rennsemmel: danke für den Tipp mit Wikipedia. Ist bestimmt hilfreich!

Ja, mit weniger geht's sicher auch, aber wo ist die Grenze? Wie gesagt, der Bulli hat 204 Nm und zieht grottenschlecht :angst

VG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sundance für den Beitrag:
PabloPicasso (Mittwoch 6. Februar 2019, 21:10)
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2217
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 09:32

Beitragvon Rennsemmel » Sonntag 13. Januar 2019, 09:32

Kurzes Googlen stellt mich vor die Frage, ob es überhaupt einen Tiguan mit 2.5l tdi gibt.

Wichtig ist auch die Übersetzung.
Wir haben einen Passat 3bg mit avf- Motor (1.9tdi), der auf dem Papier sehr ähnliche Werte hat wie mein Ducato 250 130MJ, nämlich etwas über 300Nm. Beim Ducato ist der erste Gang aber schön kurz.

Ducato: Gang einlegen, Kupplung langsam kommen lassen, rollt los.
Passat: "Ich bin ein Langstreckenauto und kein landwirtschaftliches Nutzfahrzeug, was machst du mit mir?!", ersten Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Gas geben, fluchen, abwürgen.

Wenn der Passat aber erstmal rollt, zieht er genauso wie der Ducato. Ist ja dann auch logisch.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3615
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 09:45

Beitragvon sundance » Sonntag 13. Januar 2019, 09:45

Rennsemmel hat geschrieben:Kurzes Googlen stellt mich vor die Frage, ob es überhaupt einen Tiguan mit 2.5l tdi gibt.....


hm? Vll habe ich das auch falsch interpretiert? Diese Zahl vor dem "TDI" steht doch für Tonne? Oder mache ich da was falsch :oops:

Übersetzung? Bei dem Wort denke ich an Fremdsprachen, aber nicht an Auto. Hiiiiiiiiiilfe! Ihr merkt, ich bin technisch Null begabt. Muss warten, bis der kranke Männe erwacht, dann frage ich den mal was eine Übersetzung ist. Wo finde ich in den Papieren denn den Hinweis darauf, wie hoch die Übersetzung ist?
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
CoRa
HopTop
HopTop
Beiträge: 1081
Registriert seit: Freitag 31. März 2006, 10:03
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 10:00

Beitragvon CoRa » Sonntag 13. Januar 2019, 10:00

Wenn da steht 2,5 TDI Dann ist das die Hubraumangabe in Liter
Hubraum ist wichtig, da Kraft im unteren Drehzahlbereich
Vor allem in Steigungen - je nach Motorisierung musst du drauf achten, nicht unter eine Drehzahl x zu kommen, weil es dann nur noch abwärts geht mit der Geschwindigkeit. Auch beim Anfahren von Vorteil.

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2217
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 10:06

Beitragvon Rennsemmel » Sonntag 13. Januar 2019, 10:06

https://www.fahrradreparatur.net/uebers ... ntfaltung/


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3615
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 10:19

Beitragvon sundance » Sonntag 13. Januar 2019, 10:19

ok, dann "weiss" ich doch, was Übersetzung ist. Danke, Rennsemmel!

Wenn da steht 2,5 TDI Dann ist das die Hubraumangabe in Liter


steht in der Anzeige so nicht dabei. Sondern ".....TDI ..... 2,5 To....". Und ich habe halt "interpretiert" und ein "2,5 TDI" daraus gemacht. War das falsch? Nein, oder?
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Somla
High Poster
High Poster
Beiträge: 240
Registriert seit: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 10:30

Beitragvon Somla » Sonntag 13. Januar 2019, 10:30

2,5 to darf der Wagen ziehen. Ist der übliche Wert eines Tiguan.
Ich vermute, dass es ein 2l TDI sein wird, also 2l Hubraum (sind genau genommen etwas weniger, wenn man in die Spezifikationen guckt).

Magst du mal die Anzeige zeigen? Geht auch per PN. Dann gucke ich mal drauf.

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3615
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 10:36

Beitragvon sundance » Sonntag 13. Januar 2019, 10:36

@Somla: PN
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

MissSunshine
Poster
Poster
Beiträge: 25
Registriert seit: Montag 7. Juli 2008, 20:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 13:07

Beitragvon MissSunshine » Sonntag 13. Januar 2019, 13:07

Bei uns zieht dieses Jahr auch ein neues Zugfahrzeug ein. Unser Mondeo Kombi zieht zwar ganz anständig, aber mit dem neuen(schwereren) Hänger kommt der deutlich an seine Grenzen. Es wird auf jeden Fall ein Allrad SUV

Nun habe ich am Anfang dieses Themas die Sache mit den Rabatten vom Bauernverband gelesen.
Kann man da wirklich einfach so eintreten und bekommt dann Rabatt?
Ich bin bisher von der BG befreit. Nicht, dass dadurch die nun um die Ecke kommt. Dann nützt mir der Rabatt gar nicht.
Kennt sich da jemand genauer aus?

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 430
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 15:47

Beitragvon Leasusanne » Sonntag 13. Januar 2019, 15:47

Du musst Mitglied im Bauernverband sein, das hat nichts mit BG zu tun. Aber ggf mit bewirtschafteter Fläche.
Oder einfacher noch, wenn es so etwas bei Euch gibt im Maschinenring oder Wasser- und Bodenverband.
Teilweise reicht auch PM bei der FN. (Persönliches Mitglied).
Die Rabatte sind von interessant bis gravierend, teils 30%, aber ganz abhängig von Modell und Marke.
Der jeweilige Verband stellt Dir dann eine Bescheinigung aus, damit latschst Du zum Autohändler.
Gilt nur für Neuwagen.
Du kannst auch erst beim Autohändler fragen. Der muss ja nicht wissen, dass Du erst Mitglied werden musst.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3004
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 15:57

Beitragvon Sigrun » Sonntag 13. Januar 2019, 15:57

sundance hat geschrieben:
Rennsemmel hat geschrieben:Kurzes Googlen stellt mich vor die Frage, ob es überhaupt einen Tiguan mit 2.5l tdi gibt.....

Wo finde ich in den Papieren denn den Hinweis darauf, wie hoch die Übersetzung ist?


Glaub, das steht nicht in den Papieren. Wenn Du wissen willst, wie sich Übersetzung auswirkt, denk an ein gutes altes Fahrrad mit 10-Gang-Schaltung auf 2 Ritzeln und überleg Dir, was Du machst, wenn Du bergauf willst, bzw. wie sich die Unterschiede anfühlen zwischen "große Übersetzung" und "kleine Übersetzung" und wieviel leichter es sich fährt, wenn man wählen kann, und wie sich der Berg anfühlen würde, wenn Du ein Hollandrad mit 3-Gang-Schaltung hättest.

Wie immer: es kommt darauf an, was man machen will. Das Hollandrad ist in Holland sehr bequem, man macht sich die Hose und die Finger nicht dreckig. Wohnt man in Göttingen auf dem Lohberge, braucht man das Fahrrad mit den vielen Gängen und der möglichst kleinen Übersetzung, wo man weit runterschalten kann und mit wenig Kraft noch eine Chance hat, den Berg hochzukommen.
Zuletzt geändert von Sigrun am Sonntag 13. Januar 2019, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2217
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 15:59

Beitragvon Rennsemmel » Sonntag 13. Januar 2019, 15:59

Das steht in den technischen Daten.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
Yvonne
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 4557
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Status:
Offline

Re: Autosuche - eure Erfahrungen

Jan 2019 13 18:05

Beitragvon Yvonne » Sonntag 13. Januar 2019, 18:05

Ich hab einen 2017er Tiguan - also das neue Modell.
2.0 TDI SCR 4Motion (Allrad)
110 kw (=150 PS)
Der hat 350 NM
Darf 2,2 Tonnen ziehen.

Der Vorgänger war ein Tiguan von 2008, auch 4Motion, der dürfte aber nur 2 t ziehen.

Tiguan mit 2,5 l Hubraum gibt es nicht. Den Motor ga b es früher beim VW-Bus.

Ich empfehle für Fahrzeugdaten wirklich die ADAC Autodatenbank, gibt es als App. Da findet man Daten und Tests zu sämtlichen Modellen. Inklusive Kosten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yvonne für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sigrun (Sonntag 13. Januar 2019, 19:47) • Kathy71 (Sonntag 13. Januar 2019, 20:32)
Ponys sind Charaktersache!
Dressur-, Spring- und Distanz-Pony-Besitzerin