Steigbügel - Empfehlungen

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3258
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Jan 2018 08 08:10

Beitragvon sundance » Montag 8. Januar 2018, 08:10

ja, da gibt es Unterschiede. Hatte mal einen EZ-Nachahmung-No-Name-Alu-Bügel in der Hand und bin erschrocken, wie "windig" der sich anfühlte. Ganz anders als die EZs, die mMn nach sehr stabil sind. Ob sie sich "wirklich" mit der Hand zurück biegen lassen, weiss ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, wenn man sie auf den Boden legt und sich ein Mann mit vollem Gewicht drauf stützt, dass das evtl. schon geht!? Für Notfälle..........

Unseren Sturz hat unser EZ absolut schadlos überstanden........ Pferd ist im Trab auf Schotter gestürzt und auf die rechte Seite gefallen.

Mit einem verbogenen Bügel möchte ich auch nicht weit reiten müssen; dass das nicht gesund ist, glaube ich sofort.
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1622
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Jan 2018 08 10:10

Beitragvon Motte » Montag 8. Januar 2018, 10:10

Das mit dem verbiegen der Alubügel finde ich sehr gruselig für den Reiter, fürs Pferd aber angenehmer, mein Pony ist zweimal gestürzt und hatte zweimal eine Riesen Prellung vom Kunststoff EZ Bügel. Wenn ich abwägen muss, dann ist mir meine Sicherheit doch ein Tüt wichtiger ....
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.
Helen Thomson

Bild


Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

Benutzeravatar
Milina
Newbee
Newbee
Beiträge: 17
Registriert seit: Montag 16. Januar 2017, 19:54
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Feb 2018 08 19:52

Beitragvon Milina » Donnerstag 8. Februar 2018, 19:52

Hallihallo,

Ich nochmal :D
Würde nun gerne die EZ'S bestellen (Gutschein von meiner besseren Hälfte einlösen) und vom Bauchgefühl her zu den Kunststoff's tendieren.

Könnt ihr mir da vielleicht noch Tipps geben wo ich die am Besten bestelle? Die nette Suchmaschine half mir bisher nur bedingt- da hab ich nur einen Shop gefunden der aber laut einem Thread hier gerade "eingeschlafen" zu sein scheint?

Würde mich sehr über Hinweise freuen, wenn ihr welche habt.

LG

engell
Poster
Poster
Beiträge: 24
Registriert seit: Mittwoch 12. April 2017, 13:53
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Feb 2018 10 11:55

Beitragvon engell » Samstag 10. Februar 2018, 11:55

Eine Freundin hätte noch unbenutzte (Neupreis 79 EUR) für 56 EUR zzgl. Porto abzugeben . Ich könnte ein Foto senden

Castano
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 90
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Mai 2018 30 09:52

Beitragvon Castano » Mittwoch 30. Mai 2018, 09:52

Guten Morgen zusammen, ich hole das Thema nochmal hoch...


Ich brauche neue Steigbügel - bisher bin ich immer mit den "normalen" Distanzsteigbügeln aus "Ebay" geritten, die Alu Variant - die Kunsstoffbügel mit Korb sind mir zu wenig gefedert, da schlafen mir sofort die Füße ein...


Elastostep find ich mega interessant - jedoch, ich wechsel häufig den Sattel, d.h. ich konnte bisher immer schnell mit Schraube raus und Schraube rein von breit auf kurze Aufhängung umstellen... Geht das mit den Elastos auch?

Andere weitere Vorschläge? Oder jemand noch was abzugeben?

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 208
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Steigbügel - Empfehlungen

Mai 2018 30 11:44

Beitragvon Ali+Wilko » Mittwoch 30. Mai 2018, 11:44

Ich häng mich auch noch schnell mit einer Frage bei Castano an: meine Einlagen in den EZ Bügeln sind platt, ich muss also neue kaufen. Es scheint aber nur noch welche mit so Gummikegeln auf der Trittfläche zu geben :cry: Ich hätte lieber wieder eine glatte Fläche, auch um zur Not leichter aus dem Bügel zu kommen. Gibt es die alten Einlagen vielleicht noch irgendwo zu kaufen ? Reitet schon jemand mit den neuen Einlagen und kann darüber berichten - oder gibt es sonstige Alternativtipps? Danke :)