Nasse Waden - Tip gesucht

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

HenrikeBL
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 117
Registriert seit: Mittwoch 9. April 2014, 05:02
Hat sich bedankt: 22 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 03:52

Beitragvon HenrikeBL » Dienstag 9. Januar 2018, 03:52

Wenn mein Pony stark schwitzt, habe ich leider immer nasse Waden im rot markierten Bereich auf dem Foto.
Der Sattel hat normale englische Steigbügelriemen und Distanzbügel mit schmaler Aufhängung.

Hat jemand einen Ausrüstungsgegenstand-Tip? Auch zum Selberbauen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Henrike


-----------------------------------

Wanderreiten - meine Leidenschaft

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1601
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 07:01

Beitragvon Motte » Dienstag 9. Januar 2018, 07:01

Ja, nimm Fender gibts auch für englische Aufhängung. Dann ist nur noch ein winziger Teil der Wade nass.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motte für den Beitrag:
HenrikeBL (Dienstag 9. Januar 2018, 08:00)
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.
Helen Thomson

Bild


Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

HenrikeBL
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 117
Registriert seit: Mittwoch 9. April 2014, 05:02
Hat sich bedankt: 22 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 07:59

Beitragvon HenrikeBL » Dienstag 9. Januar 2018, 07:59

Jaja, nur welche Fender genau? Die Barefoot? Die gibts wohl nur mit breiter Aufhängung unten für Westernbügel. Ich habe aber eine schmale Aufhängung....
Grüße Henrike


-----------------------------------

Wanderreiten - meine Leidenschaft

Benutzeravatar
Karima
Insider
Insider
Beiträge: 439
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 09:07

Beitragvon Karima » Dienstag 9. Januar 2018, 09:07

Es gibt auch welche zum Aufziehen auf die normalen Riemen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karima für den Beitrag:
HenrikeBL (Dienstag 9. Januar 2018, 12:54)
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3213
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 09:08

Beitragvon sundance » Dienstag 9. Januar 2018, 09:08

ich hätte jetzt auch spontan Fender gesagt. Und zwar Aufsteckfender. Die werden einfach nur auf den Steigbügelriemen draufgeschoben und feddisch. Habe ein Paar aus Echtleder zu verkaufen, falls Du magst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sundance für den Beitrag:
HenrikeBL (Dienstag 9. Januar 2018, 12:54)
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 474
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 09:34

Beitragvon Rübe » Dienstag 9. Januar 2018, 09:34

Bei bk-endurance.de gibt es Fender mit schmaler Aufhängung ( sowohl oben als auch unten schmal!). Ich verwende diese auch :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rübe für den Beitrag:
HenrikeBL (Dienstag 9. Januar 2018, 12:54)
Avatar by Barbara Miller

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1601
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 13:34

Beitragvon Motte » Dienstag 9. Januar 2018, 13:34

Gibt auch welche von Deuber, ich selbst reite seit bestimmt 15 Jahren mit Aufsteckfendern, die auf die Riemen gefädelt werden. Ein Guter sattler schneidet sie dir auch fix auf Maß, das dürfte auch nicht soooo viel kosten ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motte für den Beitrag:
HenrikeBL (Dienstag 9. Januar 2018, 19:41)
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.

Helen Thomson



Bild



Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

Benutzeravatar
Chessy
Poster
Poster
Beiträge: 45
Registriert seit: Freitag 25. November 2016, 20:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 22:02

Beitragvon Chessy » Dienstag 9. Januar 2018, 22:02

Bei mir sind die Aufsteckfender nach unten gerutscht und haben dort Falten gebildet, ich bin damit nicht klar gekommen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chessy für den Beitrag:
HenrikeBL (Mittwoch 10. Januar 2018, 04:21)

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1601
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 09 22:06

Beitragvon Motte » Dienstag 9. Januar 2018, 22:06

Meine sind nach oben gerutscht und haben da eine Alptraumfalte gebildet, jetzt sind sie seid Jahren an den EZ festgebunden.
Ich war bisher zu geizig mir "hübsche" zu kaufen hust*
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motte für den Beitrag:
HenrikeBL (Mittwoch 10. Januar 2018, 04:21)
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.

Helen Thomson



Bild



Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

Benutzeravatar
Helga M.
Insider
Insider
Beiträge: 388
Registriert seit: Donnerstag 16. Oktober 2008, 07:10
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 10 06:46

Beitragvon Helga M. » Mittwoch 10. Januar 2018, 06:46

Von Malibaud gibt es auch Aufsteckfender für englische Steigbügelriemen.

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3213
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 10 07:59

Beitragvon sundance » Mittwoch 10. Januar 2018, 07:59

@Chessy: bei Faltenbildung war es dünnes, billiges, schlecht verarbeitetes Leder :wink:

@all: man kann die A-Fender doch fixieren. Z.B. oben + unten breites Gummi (Einmachgummi?) mehrfach um den SB-Riemen wickeln oder mit Panzertape fixieren. Also DAS ist kein Gegenargument.

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Motte
HopTop
HopTop
Beiträge: 1601
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 13:31
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 10 11:47

Beitragvon Motte » Mittwoch 10. Januar 2018, 11:47

Doch ist ein Gegenargument, sobald mehrere Personen das Pferd reiten mit unterschiedlichen Bügellängen ;)
Deswegen hatten meine RBs auch immer eigene Sättel, weil ich es hasse immer umzustellen. Meine jetzige RB ist nun leider aus ihrem Sattel rausgewachsen und ich bitte sie inständig nach dem reiten umzubauen..
Mit dem Ritt auf einem Pferd borgen wir uns Freiheit.

Helen Thomson



Bild



Mottenpony: über 3000 km i.d.W. :D

Benutzeravatar
NaNa
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 792
Registriert seit: Sonntag 8. Juni 2008, 13:59
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Nasse Waden - Tip gesucht

Jan 2018 10 13:10

Beitragvon NaNa » Mittwoch 10. Januar 2018, 13:10

Barefoot hat große Aufsteckfender mit Pauschen. Die zieht man über die englischen Bügelriemen.
Sie sind aber recht lang und nur für Personen über 1,60m Körpergröße geeignet.
Ich finde sie an sich super und habe sie schon ein paar Jahre im Einsatz, einziges Manko, man kann die Bügel nicht mehr über den Sattel schlagen, weil sie recht steif sind.