Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 211
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 28 14:01

Beitragvon Ali+Wilko » Samstag 28. Juli 2018, 14:01

Ich reite auf den Distanzritten oft mit Vorderzeug, da ich es bei hügeligerem Gelände schon brauche. Mein 3Punkt Vorderzeug (mit einem Riemen über dem Mähnenkamm) ist aus Leder und kommt in die Jahre, ich suche nach Ersatz.
Da ich einen Deuber Short & Light habe, muss ich es seitlich an den Gurtstrupfen befestigen. Ich habe keine Ringe, um Karabiner einzuhaken. Da die Strupfen ja dicht am Bein liegen, würde ich die Methode zum drüberschlaufen gerne beibehalten.
Die Westernvorderzeuge sind mir deutlich zu massig, es darf gerne wieder aus Leder sein.
Gibt es sowas noch irgendwo zu kaufen - oder was hat sich bei euch bewährt?

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2117
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 28 16:05

Beitragvon Rennsemmel » Samstag 28. Juli 2018, 16:05

Von Steffi ein passendes bauen lassen?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
Primel
High Poster
High Poster
Beiträge: 241
Registriert seit: Montag 28. März 2011, 16:58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 28 16:36

Beitragvon Primel » Samstag 28. Juli 2018, 16:36

Ich habe ein einfaches aus Biothane, durch Glück günstig in einer Kleinanzeige gesehen. Ansonsten hätte ich mir auch eines von tajara machen lassen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Karima
Insider
Insider
Beiträge: 484
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 28 17:18

Beitragvon Karima » Samstag 28. Juli 2018, 17:18

Das hätte ich jetzt auch gesagt. Da kannst du dein Altes als Muster hinschicken. Wenn du Beta mit Absteppung nimmst kann man das von Leder kaum unterscheiden :wink:
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Naseri
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert seit: Dienstag 15. Juli 2008, 16:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 28 21:31

Beitragvon Naseri » Samstag 28. Juli 2018, 21:31

Hallo Anja!
Ich stelle doch diverse Lederartikel ( wie ich sie selber nutze) her, also auch Vorderzeug in jeder beliebigen Form und Stärke!Kannst Dich gerne mal melden ,Jutta

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2712
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 06:13

Beitragvon Sigrun » Sonntag 29. Juli 2018, 06:13

Jagdvorderzeug aus Beta-Biothane, von Runningbear, gebraucht gekauft vor ca. 15 Jahren, optisch und funktional noch tadellos in Ordnung.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3370
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 09:05

Beitragvon sundance » Sonntag 29. Juli 2018, 09:05

aaaaahhhhhhh, ein Vorderzeug liegt bei mir auch noch irgendwo rum. Ich würde mich wohl davon trennen.

Es ist aus Biothane, schwarz, unterlegt/gepolstert, ist i-eine Marke (Zilco, Running Bear o.ä.; ich weiss es nicht mehr, muss nachschauen), so gut wie neu. Ich brauche es einfach nicht (reite ja kaum noch + auch wenn, dann benötige ich es bei der derzeitgen Pferd-Sattel-Kombination nicht) + zum Rumhängen ist es zu schade.

Vielleicht ist das ja was für Dich?
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Long Rider
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 142
Registriert seit: Dienstag 17. März 2009, 16:22
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 12:50

Beitragvon Long Rider » Sonntag 29. Juli 2018, 12:50

Seit gefühlten "ewigen" Zeiten reite ich mit Mohair-Vorderzeugen und finde sie klasse, schön leicht, scheuert nix und sieht schön aus.
http://www.Black-Arabs.de - schwarze rein ägyptische Vollblutaraber mit Distanz-Leistung
Al Kharim Al Azim hat 2300 Km. Zusammen mit Al Samantha Al Azim, Al Alysha Al Azim hat er 6.428 km erfolgreich absolviert.

(Al Azim 6000 km, Doris 12000 km)

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 357
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 13:16

Beitragvon Leasusanne » Sonntag 29. Juli 2018, 13:16

Ich nutze für die Sommersättel (kein Schweifriemen dran) ein 5 Punkt Jagdvorderzeug.
Das hat das Verbindungsstück über den Mähnenkamm, wird darunter an die Ösen vom MariaHilf/Aufstiegsriemen gehakt und hat links und rechts noch Schlaufen für die Gurtstrippen.
Marke weiß ich grad nicht. Hat aber links und rechts auf der Schulter Lammfellpatches.
Für die Militärsättel nutze ich ein Dreipunktvorderzeug von Loesdau. Westernbereich gut und nur ca 30 € .
Die Sättel haben aber alle Schweifriemen.
Gruß Susanne

Benutzeravatar
Ali+Wilko
High Poster
High Poster
Beiträge: 211
Registriert seit: Montag 9. Mai 2005, 15:55
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 16:52

Beitragvon Ali+Wilko » Sonntag 29. Juli 2018, 16:52

Mensch Jutta, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht! Ich melde mich bei dir :)
@all:
Haben diejenigen von euch,die mit einem 5Punkt-Modell reiten, einen Unterschied zu einem mit 3Punktbefestigung entdecken können?Sitzt es noch besser, gibt es mehr Bewegungsfreiheit?
An meinem alten Englischsattel hatte ich früher eines mit Elastik,das war prima,aber ich hätte Sorge,dass es bei länger Strecke und viel Schweiß scheuern könnte.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2712
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 17:07

Beitragvon Sigrun » Sonntag 29. Juli 2018, 17:07

5-Punkt kann das Herumrutschen des Sattels im Notfall besser verhindern. Wenn man mit losem Gurt (und ohne Schweifriemen) reiten will, kommt meiner Meinung nach nur das in Frage.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sigrun für den Beitrag:
Leasusanne (Sonntag 29. Juli 2018, 17:46)
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2270
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 20:27

Beitragvon Jolly » Sonntag 29. Juli 2018, 20:27

Die 5-Punkt haben den Vorteil, dass du sie so einstellen kannst, dass sie optimal über das Schulterblatt gehen, d.h. von der Brust bis zu dem Punkt, an dem die Verbindung über den Mähnenkamm geht, läuft das Vorderzeug parallel zum Schulterblatt und behindert nicht. Es überquert das Schulterblatt dann erst ziemlich weit oben am Mähnenkamm, dort stört es die meisten Pferde weniger, als auf direktem Weg vom Brustblattring zum Sattel...

Ich mag am liebsten die von Zilco, die sind sehr stark verstellbar und sind mit einem Waffelgummi unterlegt, welches bisher bei keinem unserer Pferde gescheuert hat.

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 484
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 20:49

Beitragvon Rübe » Sonntag 29. Juli 2018, 20:49

Ich liebe mein 5- Punkt- Vorderzeug aus Leder mit Lammfellpatches von Euroriding!! :herz Es liegt einfach wunderbar. Ich finde, es hält den Sattel stabiler auf seinem Platz als ein "normales" Jagdvorderzeug bei ungünstiger Sattellage und/ oder vielen Höhenmetern und/ oder viel Gepäck und/ oder lockerer Gurtung Deshalb gibt es bei mir das 5-Punkt z.B. bei Bergdistanzen, und ansonsten das Biothane-JagdVorderzeug.
Praktischer/ pflegeleichter ist natürlich das aus Biothane. Gerade bei anstrengenden Ritten ist so ein Vorderzeug ja intensivem Schweißkontakt ausgesetzt. Da heißt es: intensive After-work-Pflege für das Ledervorderzeug. Ich Träume deshalb vom 5-Punkt- Biothane-Vorderzeug. Hab ich bisher noch nicht gesehen. Gibt es das??
Avatar by Barbara Miller

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1280
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 21:03

Beitragvon Kathy71 » Sonntag 29. Juli 2018, 21:03

3-Punkt...5-Punkt. Kann mal jemand Bilder einstellen, damit ich mir besser vorstellen kann, wie die Riemen laufen und vor allem, wie sie korrekt laufen müssen.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Rübe
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 484
Registriert seit: Dienstag 14. Oktober 2014, 09:54
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Vorderzeug - welche Modelle nutzt ihr?

Jul 2018 29 23:00

Beitragvon Rübe » Sonntag 29. Juli 2018, 23:00

Kathy, ich könnte gerne.....wenn ich 's nur könnte :lol:
Können wir uns schnell dazu auf FB 'treffen'? Oder Nummern tauschen per PN ? Dann schicke ich Dir Bilder per Whatsapp....!

Die graue Theorie vorab:
Ein 5-Punkt-Vorderzeug hat 5 Verbindungen zum Sattel/ Sattelgurt und ein normales ( Western-/ Englisch-/ Jagd-) Vorderzeug hat eben 3 Verbindungen.
Bei beiden Modellen gleich ist die Verbindung zwischen den Vorderbeinen hindurch zum Sattelgurt (-ring).
Ebenso gleich sind die beiden oberen Verbindungsriemchen , die rechts und links am Widerrist vorbeiführen und in die oberen Sattelringe eingehakt werden ( in diese Ringe wird Bei Englischsätteln der Maria-Hilf-Riemen durchgeschlauft)
Das 5 -Punkt -VZ hat unterhalb dieser Riemen noch 2 Weitere , welche zu den Sattelgurtstrupfen führen und dort befestigt werden.
Avatar by Barbara Miller