Nutzung der Qualle

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Somla
High Poster
High Poster
Beiträge: 273
Registriert seit: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:20
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 03 14:06

Beitragvon Somla » Mittwoch 3. April 2019, 14:06


Benutzeravatar
knickreiterin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 546
Registriert seit: Mittwoch 15. Februar 2012, 09:14
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 03 14:43

Beitragvon knickreiterin » Mittwoch 3. April 2019, 14:43

Hier kam die ACavallo Version zum Einsatz, auf schmalem, kurzrückigem Equiden, Gebrauch gem. Anweisung Jolly. Hat das vom sensiblen Pferd ungeliebte Vorderzeug überflüssig gemach und dennoch Aufstiege am Berg ermöglicht, ohne das dem Reiter das Pferdeknie gegen die Schenkel stiess. Ein Exemplar ohne Handtuch zusammengefaltet und mehrwöchig vergessen: Mülltonne.

Einer der hiesigen Equiden reagiert mit Quaddeln unter der "Qualle" - möglicherweise liegt's am Fettgehalt ....:roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor knickreiterin für den Beitrag (Insgesamt 2):
Leasusanne (Mittwoch 3. April 2019, 14:45) • Sigrun (Mittwoch 3. April 2019, 16:59)

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2346
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 03 15:23

Beitragvon Jolly » Mittwoch 3. April 2019, 15:23

Wir schwören auf Acavallo

Benutzeravatar
genialini
High Poster
High Poster
Beiträge: 233
Registriert seit: Samstag 6. September 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 03 23:29

Beitragvon genialini » Mittwoch 3. April 2019, 23:29

Bin erstaunt über die so positiven Berichte. Ich hatte sowas auch mal. Und es hat genauso wenig geholfen wie die gefühlt 500 anderen Sachen, die ich gegen das nach vorne rutschen probiert habe. (Bin ja immer noch für einen implantierten Druckknopf hinterm Widerrist :lol: ) Bei uns funzt leider nur ein baumloser Sattel. :roll:
Fareedah - Und ich flieg, flieg, flieg...!!!

Fonda - 1989-2015 - Nach 25 wunderbaren Jahren zu den Einhörnern gegangen. Ich vermisse dich.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3153
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Status:
Online

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 04 14:30

Beitragvon Sigrun » Donnerstag 4. April 2019, 14:30

Vielleicht war es halt nur so ungefähr so was :lol:

Ich bin mit gut angepasstem Torsion und durchhängendem Gurt lange und auch steil bergauf geritten und hatte meine Hand im Vorderzeug, um zu checken, ob der Sattel passt, da kam kein Druck auf. Vielleicht kannst Du da noch was verändern? Oder Du guckst Dir die Qualle mal in echt an und prüfst, ob es genau so was ist, wie Du schon probiert hast oder doch was anderes.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
genialini
High Poster
High Poster
Beiträge: 233
Registriert seit: Samstag 6. September 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 04 14:55

Beitragvon genialini » Donnerstag 4. April 2019, 14:55

Meinst du mich, Sigrun?

Nee, ich probier nix mehr. Das Pony hat einen angepassten Freeform. Damit läufts. Ich reite halt nicht besonders gern da drin. Aber ich füg mich halt. Sie will nichts anderes und ich hab das jahrelange teure rumprobieren satt.
Frau Pony ist aber auch speziell und hat viele Sattler verzweifeln lassen.
Freut mich aber, dass eine Qualle offensichtlich für viele Ponys eine Lösung ist. Hätte ich echt nicht gedacht.
Fareedah - Und ich flieg, flieg, flieg...!!!

Fonda - 1989-2015 - Nach 25 wunderbaren Jahren zu den Einhörnern gegangen. Ich vermisse dich.

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 466
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 07 23:05

Beitragvon Leasusanne » Sonntag 7. April 2019, 23:05

Fazit zur Quallen-Nutzung:
Hammergeil!
Intensivst Nutzung am Wochenende:
Der Sattel bleibt wo er ist. Selbst steil bergab nur geringstes Vorrutschen, ohne neu satteln zu müssen!!
Aufsitzen, ohne dass einem der Sattel entgegen kommt. Auch im Galopp kein 'schwimmen' mehr.
Rücken vom Pony 1A.
Und die Gurtlage ohne jeglichen Befund; ich musste eben nicht so fest Gurten.
Ich habe die Qualle direkt auf den Pferderücken gelegt, darauf ein Conny Dörr Pad, dann den Sattel. Kein Zicken vom Pony, ziept also nicht.
Meine Qualle ist von USG.
Und wenn man die vom warmen Pferderücken zieht, weiß man sofort wegen der Konsistenz, warum das Eklige Ding Qualle heißt :-).
Super Sache das Teil. Ich weiß nicht warum ich das nicht schon vor Jahren getestet habe!!!
Danke für alle Tipps
Susanne
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Leasusanne für den Beitrag:
Jolly (Montag 8. April 2019, 08:31)

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3153
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Status:
Online

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 07 23:33

Beitragvon Sigrun » Sonntag 7. April 2019, 23:33

:D sehr fein :D

Leasusanne hat geschrieben:Fazit zur Quallen-Nutzung:
Ich habe die Qualle direkt auf den Pferderücken gelegt, darauf ein Conny Dörr Pad, dann den Sattel. Kein Zicken vom Pony, ziept also nicht.


Diese Kombi ist bei meinem auch die beliebteste.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Beta
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 590
Registriert seit: Montag 4. Februar 2008, 13:19
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 08 08:52

Beitragvon Beta » Montag 8. April 2019, 08:52

Ich bin gerade echt erstaunt. Ich kenne diese teile aus dem Isibereich und empfand es bislang eher als Unsitte. hätte nie gedacht, dass Pferde das als angenehm empfinden könnten. ;) geht ihr damit auch richtig auf Strecke? Meine sattlerin würde die Hände überm Kopf zusammenschlagen wegen drohendem Hitzestau. Gibt es da echt keine Probleme?
Gøre livet til festen,
ride Islandshesten.

Hanna86
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert seit: Montag 11. März 2019, 08:52
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 08 09:23

Beitragvon Hanna86 » Montag 8. April 2019, 09:23

@Leasusanne: Könntest du den Link zu deiner Qualle einstellen? Ich habe gegoogelt, aber nichts gefunden.

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2346
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 08 09:40

Beitragvon Jolly » Montag 8. April 2019, 09:40

Pricey ist damit WM und EM gelaufen, ohne Probleme, die anderen laufen damit lange MTR, wir könnten bisher keine Nachteile feststellen...

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3153
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Status:
Online

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 08 10:46

Beitragvon Sigrun » Montag 8. April 2019, 10:46

Beta hat geschrieben:Ich bin gerade echt erstaunt. Ich kenne diese teile aus dem Isibereich und empfand es bislang eher als Unsitte. hätte nie gedacht, dass Pferde das als angenehm empfinden könnten. ;) geht ihr damit auch richtig auf Strecke? Meine sattlerin würde die Hände überm Kopf zusammenschlagen wegen drohendem Hitzestau. Gibt es da echt keine Probleme?


Das Teil hat Löcher und schafft einen Abstand von ca. 5 mm zum Pad.
Ich habe den Eindruck, dass die Belüftung dadurch sogar besser wird.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 466
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 08 17:28

Beitragvon Leasusanne » Montag 8. April 2019, 17:28

Hanna86 hat geschrieben:@Leasusanne: Könntest du den Link zu deiner Qualle einstellen? Ich habe gegoogelt, aber nichts gefunden.


Teuer ist die von Acavallo.
Ich habe auf der Equitana verglichen.
Habe die gekauft:
Usg-reitsport.de
USG Soft Gel Pad
Art Nr 17179
Ich bin begeistert.
Es ist so ein durchsichtige Silikonteil mit vielen Löchern und klebrig. Nach der Benutzung hat es die Konsistenz einer Qualle.
Gruß Susanne

Hanna86
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert seit: Montag 11. März 2019, 08:52
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Apr 2019 11 12:53

Beitragvon Hanna86 » Donnerstag 11. April 2019, 12:53

Danke Susanne!

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 887
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Status:
Offline

Re: Nutzung der Qualle

Jun 2019 03 08:48

Beitragvon Faesschen » Montag 3. Juni 2019, 08:48

Nachdem beide Sättel ständing auf "Wanderschaft" waren und selbst das Vordergeschirr kaum für Abhilfe sorgte, habe ich mir letzte Woche kurzentschlossen beim "eigentlich nur schnell Futter kaufen" eine "Qualle" mit in den Einkaufswagen gelegt ... ist die von Acavallo ... fand den Preis noch im Rahmen ...

:D und was soll ich sagen: beide Sättel blieben genau da, wo ich sie hingelegt hatte, ohne das ich den Gurt "anknallen" musste ... eher wieder so, das die Mitreiter beim traben zwischen Bauch und Gurt durchgucken konnten :lol: ... und trotz Tempo, lustiger seitwärtshüpfer und norddeutschen "Bergen" war es bestens ... und der Rücken vom Pferchen auch ... obwohl ich statt des sonst üblichen Woillachs bzw. der Moosgummi-Schabracke bei beiden Sätteln nur eine dünne Baumwollschabracke zwischen Sattel und Qualle hatte ....

:bier Danke für den Tipp hier im Forum und die Berichte / Erfahrungen !!!

:D Silke