Anhänger zum schlafen heizen

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1393
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 07:50

Beitragvon Kathl » Donnerstag 3. Oktober 2019, 07:50

https://www.efoy-pro.com/efoy-pro/efoy-pro-12000-duo/
+ Heizlüfter.
Vermutlich kann man für den Preis dieses Systems allerdings
schon über ein Womo nachdenken...
Grüße Kathrin!

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1463
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 10:16

Beitragvon Kathy71 » Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:16

OT: Ich habe hier (dem blöden Förster und seinem Rumgemache wegen der Zufahrt sei Dank! ggggrmpf) noch 3000 Liter Heizöl im Keller.

Da sich das mit der ökologisch korrekten Entsorgung schwierig gestaltet, überlege ich das Zeugs diesen Winter einfach zu verheizen.
Würde sich so eine Bootsheizung auch für kleine Häuser eignen, gibt es bessere Varianten?

Langfristig muss ich auf regenerative Energie (oder aus der Steckdose) umstellen, weil ich natürlich auch kein neues Öl mehr liefern lassen kann, gesucht sind also Übergangslösungen, die das "Altöl" sinnvoll entsorgen.
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Wurzl
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 557
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 10:45

Beitragvon Wurzl » Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:45

Kathy71 hat geschrieben:OT: Ich habe hier (dem blöden Förster und seinem Rumgemache wegen der Zufahrt sei Dank! ggggrmpf) noch 3000 Liter Heizöl im Keller.

Da sich das mit der ökologisch korrekten Entsorgung schwierig gestaltet, überlege ich das Zeugs diesen Winter einfach zu verheizen.
Würde sich so eine Bootsheizung auch für kleine Häuser eignen, gibt es bessere Varianten?

Langfristig muss ich auf regenerative Energie (oder aus der Steckdose) umstellen, weil ich natürlich auch kein neues Öl mehr liefern lassen kann, gesucht sind also Übergangslösungen, die das "Altöl" sinnvoll entsorgen.


Aufbewahren für schlechte Zeiten ;)
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1393
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 11:03

Beitragvon Kathl » Donnerstag 3. Oktober 2019, 11:03

@ Kathy ist jetzt total OT aber das geht wahrscheinlich billiger mit sowas:
https://www.schmausshop.de/de/wisl_s-cm ... hmir_.html
Grüße Kathrin!

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1127
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 216 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 12:02

Beitragvon DrSabine » Donnerstag 3. Oktober 2019, 12:02

3000l? Da reicht ein Winter nicht... Außer du machst eine Sauna auf...

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1463
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 03 22:18

Beitragvon Kathy71 » Donnerstag 3. Oktober 2019, 22:18

Kathl hat geschrieben:@ Kathy ist jetzt total OT aber das geht wahrscheinlich billiger mit sowas:
https://www.schmausshop.de/de/wisl_s-cm ... hmir_.html


Problem ist, dass ich eigentlich keinen Kamin habe bzw. erstmal einen neuen Kaminanschluss legen lassen müsste.
Es sollte also eine Lösung sein, die außerhalb des Hauses stehen kann. Dass das dann mehr Öl braucht, ist mir egal...es ist ja genug da.
Wichtiger ist, dass der Ofen auch altes Heizöl verträgt, ich schätze/fürchte, die Vorräte sind noch aus dem letzten Jahrhundert...
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2561
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 206 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 04 07:30

Beitragvon Nirak » Freitag 4. Oktober 2019, 07:30

Kathy71: leider wohnst du von uns/südlich HH etwas weit weg, oder?
wir würden dir das Heizöl gerne in unserer Hallen-Heizung entsorgen :-)

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 900
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 04 07:35

Beitragvon prinzessin » Freitag 4. Oktober 2019, 07:35

Wir haben unser Restöl inseriert und es kam jemand vorbei, hat es sich angepumpt und bezahlt.
618 km - Guinni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

Benutzeravatar
Kathy71
HopTop
HopTop
Beiträge: 1463
Registriert seit: Mittwoch 1. April 2009, 21:16
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 04 07:49

Beitragvon Kathy71 » Freitag 4. Oktober 2019, 07:49

Mein Problem ist nicht das Abpumpen sondern die Zufahrtsgenehmigung zum Grundstück durch den Wald. Da stellt sich die Forstbehörde grade noch an. Ich hoffe, dass die das mit dem Gutachten meiner Kollegin zur Befahrbarkeit des Weges dann jetzt endlich genehmigen...und dann pumpt das eine Fachfirma raus. Bitte Daumen drücken!

Aber genug OT. Sachdienliche Hinweise zu Ölöfen die mit ohne Kamin heizen (und idealerweise außerhalb meines Häuschens stehen können) nehme ich aber weiter gerne an. :-)
LG, Kathy
_____________________________________
*mit Gigabyte A (aka Krümel) LDR-qualifiziert* :-D

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 932
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 07 09:51

Beitragvon Faesschen » Montag 7. Oktober 2019, 09:51

:D und zum Thema morgens sind die Klamotten kalt und das aufstehen und anziehen fällt noch schwerer: mind. Unterhemd/T-Shirt und die Reithose mit in den Schlafsack / unter die Decke ... dann sind die Sachen morgens warm .... :lol: und das Nutella-Glas kommt auch immer mit unter die Decke, sonst muss man mit dem Meißel die Schokobrocken aus dem Glas hauen und aufs Brot legen ... 8)

Silke

Benutzeravatar
christiane
HopTop
HopTop
Beiträge: 1560
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 15:16
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 07 13:20

Beitragvon christiane » Montag 7. Oktober 2019, 13:20

Ich würde sagen, wer draußen schlafen muss, sollte sich auch vorbereiten: nicht zu Hause bei geschlossenem Fenster und 18 °C oder im 31 °C geheizten Wasserbett schlafen, kein dicker Schlafanzug und nach dem Heißduschen kalt abbrausen. Morgens mal barfuß zum Bäcker (oder in Klapperlatschen barfuß). Einfach mal Kälte zulassen in größer werdenden Zeiteinheiten.
Ich hatte mein Aha-Erlebnis bei -4 °C auf der letzten Hassellache. Hatte gerade am Tag zuvor die Heckscheibe des CAddys in einem Parkhaus eingedrückt und nur mit Plastik geflickt (Scherben alle rausgebrochen). Norwegerpulli und Mütze und !!! Back-on-Track Decke vom Pferd. Das Ding ist wie eine Heizdecke. Auf kalten Ritten muss das Pferd dann eben nur unter einer gewöhnlichen Führmaschinendecke stehen. Wir kommen beide prima klar. Wir duschen beide auch kalt.
Gruß Christiane
Trainer Reiten als Gesundheitssport und Distanztrainer, Zusatzquali Bodentrainer
Soviel ausprobiert und es gibt immer noch Sahnehäubchen!

Benutzeravatar
lumi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1153
Registriert seit: Dienstag 14. April 2009, 21:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 08 17:55

Beitragvon lumi » Dienstag 8. Oktober 2019, 17:55

Also, nochmal zur Definition: ich trage NIE kurze hisenz, auch bei den letzen Sommern nicht, ist mir zu kalt... *Lach* ich sitze in meinem kleinen beheizten Büro im winter mit Handschuhen, weil ich beim Schreiben Computer kalte Hände habe...
Ich habe schon über 40 Jahre versucht mich abzuhärten, es geht nicht! Ich werde nicht krank, aber mein Kreislauf schaltet irgendwann auf permanentes und unkontrolliertes zittern und tiefblaue Lippen!

Zu einigen Vorschlägen:
-neues größeres Auto zum drinnen schlafen: ich habe seit kurzem ein neues (altes) Auto und bin froh, dass es meine anderen Kriterien erfüllt, da hab ich nicht auf die Länge geachtet ;) davon ab: in meinem alten (vorherigen) heißgeliebten Audi A6 quattro habe ich hervorragend reingepasst, aber auch gefroren wie ein Schneider
-heizung durch Hängerfront: da hab ich eine hohe Sattelkammer
-meistens schlafe ich in meinen Klamotten, damit ich mich morgens nicht ausziehen muss
-back on track habe ich mittlerweile eine normale Decke, damit ich mein pferd nicht immer bestehlen muss ;)

Ich glaube von dem Gedanken den Anhänger aktiv zu heizen bin ich weg. Mögliche Varianten (zb kleine Gasheizung) sind mir (als Schisser) einfach zu gefährlich :(

Ich schaue bin erstmal nach einer Akkubetriebenen Heizdecke, hab allerdings erst 2 gefunden: eine mit schlechten Bewertungen und eine, die leider nur per Netzstecker aufgeladen werden kann, nützt mir bei meinem wochenende leider nicht viel. Oder hat da noch jemand Empfehlungen?

Im übrigen ist campen für mich nicht neu, habe ich schon 30 Jahre lang gemacht, bevor ich mir dem Distanzreiten angefangen habe, allerdings kam mit dem dauercampen auch der Wohnwagen...

Wir lesen uns in einer Woche wieder, wenn ich nicht erfroren bin *lach*
LG
Susan :)

Lieber auf dem Pferd, als hinterm Herd!

Das Leben ist kein Ponyhof, das findet auch mein Pony doof!

Benutzeravatar
Saphira
Insider
Insider
Beiträge: 342
Registriert seit: Donnerstag 13. April 2006, 14:42
Danksagung erhalten: 12 Mal
Status:
Offline

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 08 22:41

Beitragvon Saphira » Dienstag 8. Oktober 2019, 22:41

@lumi: Uii... es gibt doch noch Steigerungen zu meinem Kälteempfinden. Du tust mir leid :|
Ich bin "robust" genug stundenlang im Regen zu reiten; irgendwo in den Bergen zu zelten und mich auf 2000m Höhe morgens mit 5 Grad kaltem Wasser waschen zu müssen oder bei -10°C 2,5 Stunden Sulky zu fahren. Alles nicht angenehm, aber ok.
ABER: sobald der Körper ausgekühlt ist, ist schlafen unmöglich. Und LDR ohne eine Stunde Schlaf zu reiten ist zwar machbar, aber nicht unbedingt empfehlenswert ... :?
Solltest du fündig werden, lass es die restlichen Frierenden Wissen!
Und denk dran: in einem halben Jahr ist endlich wieder Frühling :D

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2263
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 08 23:52

Beitragvon Rennsemmel » Dienstag 8. Oktober 2019, 23:52

Diesel-Luftheizung, Batterie und Kanister in den Hänger.

Die Teile brauchen viel Strom, d.h. keine 10h durchlaufen lassen. Aber wer schläft auf Distanz schon 10h...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
Jens
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 925
Registriert seit: Samstag 25. September 2004, 19:23
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Anhänger zum schlafen heizen

Okt 2019 09 00:13

Beitragvon Jens » Mittwoch 9. Oktober 2019, 00:13

Zum Aufladen ( während der Fahrt ) der Heizdecke kannst Du einen Wechselrichter nutzen.
Zum Beispiel diesen ( gefunden bei Amaz... ) ohne persönliche Erfahrung mit diesem Gerät:

Sinus wechselrichter 12v auf 230v/BESTEK 300W stromwandler 12 auf 230/steckdose Auto

Gruß von Jens ( der einen 1500 Watt Wechselrichter im Van hat )