Welche Nierendecke für Winter?

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, sundance, Sepia, Moderator

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 220
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 06 21:16

Beitragvon Lucie » Sonntag 6. Oktober 2019, 21:16

Bisher bin ich mein Pony im Winter einfach nicht geritten, weil sie kaltes Wetter absolut nicht mag. Longieren und spazieren gehen findet mit Winterdecke statt.
Diesen Winter möchte ich gerne weiter reiten und brauche dann eine Nierendecke die warm ist, möglichst wasserabweisend oder wasserdicht und sich an einem Rieser Endurance (ähnlich Westernsattel) befestigten lässt. Ausserdem sollten die Ecken abgerundet sein (Test mit einer Decke mit "spitzen" Ecken wurde vom Pony abgelehnt).

Freue mich auf Tipps und Erfahrungsberichte.

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2263
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 06 21:23

Beitragvon Rennsemmel » Sonntag 6. Oktober 2019, 21:23

Schreib deine Wünsche doch an Conny Dörr :)

Sattelunterlagen-und-mehr.de

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rennsemmel für den Beitrag:
Lucie (Montag 7. Oktober 2019, 08:20)
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
Kathl
HopTop
HopTop
Beiträge: 1393
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 16:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 06 22:23

Beitragvon Kathl » Sonntag 6. Oktober 2019, 22:23

Back in Track Nierendecke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kathl für den Beitrag:
Lucie (Montag 7. Oktober 2019, 08:20)
Grüße Kathrin!

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 900
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 08:07

Beitragvon prinzessin » Montag 7. Oktober 2019, 08:07

Selber nähnen?
618 km - Guinni du warst der Beste!
Der Nachwuchs hat die ersten 41 km geschafft

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 220
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 08:21

Beitragvon Lucie » Montag 7. Oktober 2019, 08:21

prinzessin hat geschrieben:Selber nähnen?


Nee - hab weder das Talent noch die Zeit dazu...

Danke schon mal für die Tips.

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 932
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 08:54

Beitragvon Faesschen » Montag 7. Oktober 2019, 08:54

Back on Track, Conny Dörr, Tajara Horseware ... und dann gibt es noch so eine mit unten Flies und oben dünnes Softshell .... von irgendeinem der Distanzausrüster .... ist komplett eckig geschnitten, hat Reflektoren und an jeder Seite ein Klettband, mit dem man die Decke auch vom Sattel aus schenll und einfach aus- oder einrollen kann ... wird nicht an den Gurtstrupfen befestigt, sondern mit kleinen Karabinern direkt an den Ringen der div. "nicht englischen" Sättel.

Drei der oben genannten habe ich und finde sie alle großartig !

Silke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Faesschen für den Beitrag:
Lucie (Montag 7. Oktober 2019, 09:59)

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 490
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 09:13

Beitragvon Leasusanne » Montag 7. Oktober 2019, 09:13

Faesschen hat geschrieben:Back on Track, Conny Dörr, Tajara Horseware ... und dann gibt es noch so eine mit unten Flies und oben dünnes Softshell .... von irgendeinem der Distanzausrüster .... ist komplett eckig geschnitten, hat Reflektoren und an jeder Seite ein Klettband, mit dem man die Decke auch vom Sattel aus schenll und einfach aus- oder einrollen kann ... wird nicht an den Gurtstrupfen befestigt, sondern mit kleinen Karabinern direkt an den Ringen der div. "nicht englischen" Sättel.

Drei der oben genannten habe ich und finde sie alle großartig !

Silke


Der Distanz Ausrüster heißt Distanzreiter.de
Die Softshell Fleece Decke ist spitze und Katharina fertigt auch Sondergrößen!

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 932
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 09:19

Beitragvon Faesschen » Montag 7. Oktober 2019, 09:19

Leasusanne hat geschrieben:Der Distanz Ausrüster heißt Distanzreiter.de
Die Softshell Fleece Decke ist spitze und Katharina fertigt auch Sondergrößen!



Danke Susanne ... genau die meine ich :wink:

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 220
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 07 10:01

Beitragvon Lucie » Montag 7. Oktober 2019, 10:01

Danke.
Die Decke von Distanzreiter.de ist die mit den Kanten, die das Pony nicht mag. *seufz*

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3756
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 08 20:43

Beitragvon sundance » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:43

Ich schwöre auf Bucas!

Erfüllt alle Deine Kriterien. Hat darüberdarüber hinaus Reflektoren und ist vor dem Sattel über einen breiten Klett zu verschließen. Das bedeuted, dass man die Decke, so denn man da möchte, auch um die Taille herum schließen kann und somit die Oberschenkel schön warm und wasserdicht geschützt sind.

Gebe meine Bucas ab, da sie arg knapp saß (war einfach eine Nummer zu klein) und ich inzwischen eine größere gekauft habe.

VG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sundance für den Beitrag:
Lucie (Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:04)
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
Keksi
High Poster
High Poster
Beiträge: 298
Registriert seit: Donnerstag 3. Januar 2013, 13:25
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 09 10:25

Beitragvon Keksi » Mittwoch 9. Oktober 2019, 10:25

Ich hab für Mr. Superfrostbeule eine BoT gekauft.. Die ist muggelig warm. Ist noch eine der alten Generation und ich hab ne Nummer größer genommen damit der poppi auch ja warm ist.
Es sind Bänder dran zum an sattelgurt anschlaufen. Ich hab die Decke sowohl am Dressur sattel und auch am Roc Distanz sattel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Keksi für den Beitrag:
Lucie (Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:04)

Benutzeravatar
Lucie
High Poster
High Poster
Beiträge: 220
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 20:00
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 09 17:04

Beitragvon Lucie » Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:04

Sundance - danke. Aber mit Bucas hab ich bei den Ponies immer ein Größenproblem. Und wenn die bei dir (einem Araber) knapp war, wird das für das dicke Pony auch eher nix. Außerdem tendiere ich eher zu einer Decke, die man nicht vorm Sattel schließt.

Keksi - wie ist die BoT denn geschnitten? Soweit ich gesehen habe gibt es eine nicht so warme als Decke nur hinterm Sattel und eine dickere, die aber wieder vorm Sattel mit Klett geschlossen wird.

Momentan tendiere ich zu Conny Dörr und werde das Pony mal vermessen.

Benutzeravatar
Keksi
High Poster
High Poster
Beiträge: 298
Registriert seit: Donnerstag 3. Januar 2013, 13:25
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 09 18:01

Beitragvon Keksi » Mittwoch 9. Oktober 2019, 18:01

Ich habe die für hinter den Sattel. Ich würde es als Standart Schnitt bezeichnen. Unten eher rund... Hab aber auch die alte Variante. Die Seiten sind tief was meinem verfroren Vieh genau taugt.

Benutzeravatar
christi
High Poster
High Poster
Beiträge: 256
Registriert seit: Donnerstag 19. Februar 2004, 11:46
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 10 13:59

Beitragvon christi » Donnerstag 10. Oktober 2019, 13:59

Ich habe die BoT für "nur hinter dem Sattel" und finde sie schon sehr warm und kuschelig. Außerdem ist sie wasserdicht.
Ach ja, abgerundete Ecken hat sie auch....
Viele Grüße,
Christina

When nothing goes right ... Turn left!

sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3756
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Status:
Offline

Re: Welche Nierendecke für Winter?

Okt 2019 11 09:38

Beitragvon sundance » Freitag 11. Oktober 2019, 09:38

Lucie hat geschrieben:Sundance - danke. Aber mit Bucas hab ich bei den Ponies immer ein Größenproblem. Und wenn die bei dir (einem Araber) knapp war, wird das für das dicke Pony auch eher nix. Außerdem tendiere ich eher zu einer Decke, die man nicht vorm Sattel schließt...


@Lucie: nicht, dass hier der falsche Eindruck entsteht....

.... mein VA ist groß und sehr kräftig; ich hatte einfach nur eine Nummer zu klein gewählt. Beim EnglischSattel war es kein Problem, aber ROC plus Gepäck "ging gerade so", war halt nicht geschmeidig. Eine
Nummer größer, Problem gelöst :wink:

LG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden