Woher kommen metabolische Probleme?

Hier können Distanz Neulinge Fragen stellen.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Moderator

Benutzeravatar
prinzessin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 670
Registriert seit: Donnerstag 2. Januar 2014, 17:49
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Status:
Offline

Re: Woher kommen metabolische Probleme?

Aug 2016 31 07:04

Beitragvon prinzessin » Mittwoch 31. August 2016, 07:04

Oh, da war ich ja auf der völlig falschen Fährte...

Benutzeravatar
Shettymanager
Insider
Insider
Beiträge: 305
Registriert seit: Samstag 16. August 2014, 17:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Status:
Offline

Re: Woher kommen metabolische Probleme?

Aug 2016 31 08:31

Beitragvon Shettymanager » Mittwoch 31. August 2016, 08:31

@prinzessin
Du meinst bestimmt Grumt oder Grummet
....je nach Region heißt das wohl so

LG Annette
Amy: 80km EFF & 567km KDF & 64 km MDF :P
Ronja: 1168 km i.d.W :D ...mein DM-Fahrshetty :bier

Benutzeravatar
Chris
Poster
Poster
Beiträge: 23
Registriert seit: Mittwoch 25. März 2009, 19:27
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Woher kommen metabolische Probleme?

Aug 2016 31 09:06

Beitragvon Chris » Mittwoch 31. August 2016, 09:06

@Jolly, vielen Dank für den Hinweis mit den Checkkarten. Ich bin davon ausgegangen, dass die Reihenfolge der Angaben immer gleich ist. Aber ist sie offenbar nicht. Jetzt habe ich die englische Version übersetzt, und das sind die Werte nach 30 km:
Schleimhaut AB
Rekapillarisierunszeit 2-3
Rücken/Gurt AB (wobei der Rücken i. O. war. Es lag an der Gurtlage.)
Hautfalte 1
Darmgeräusche B
Muskeltonus AB
Gang A
Gesamteindruck B
Also verändert haben sich die Werte vom Gang und den Schleimhäuten.

Das Gurbe-Futter habe ich mir ergooglet. Das klingt interessant. Zur Zeit füttere ich zum Hafer das St. Hyppolyt, Reform G. Was füttert ihr denn?

Benutzeravatar
Jolly
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2270
Registriert seit: Samstag 7. Februar 2004, 17:20
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Status:
Offline

Re: Woher kommen metabolische Probleme?

Aug 2016 31 09:49

Beitragvon Jolly » Mittwoch 31. August 2016, 09:49

die Woche davor nicht weniger reiten, sondern langsamer ... Es ist gut, lange unterwegs zu sein und den Stoffwechsel auf die kommende Leistung einzustellen. Also "schonen" im Sinn von nicht oder wenig reiten macht keinen Sinn. Lange aber langsam.
Die Werte sehen für mich aus, als wenn das Pferd evtl. schon vorm Start dehydriert war (Transport, fremdes Wasser) oder als wenn das Tempo zu hoch war und das Pferd stark geschwitzt hat. Wenn man das Reittempo so wählt, dass das Pferd wenig schwitzt, dann hat man gute Chancen gut anzukommen. Evtl. ist auch der Elektrolyt-Haushalt nicht optimal gewesen, vielleicht mal die Mineralstoffversorgung der Fütterung überprüfen (bei der Streckenlänge würde ich nicht über ELektrolyte im Wettkampf nachdenken, aber die Grundfütterung mal checken).

Benutzeravatar
SannyB
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 714
Registriert seit: Freitag 12. Dezember 2008, 11:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Woher kommen metabolische Probleme?

Sep 2016 22 10:32

Beitragvon SannyB » Donnerstag 22. September 2016, 10:32

polldi hat geschrieben:Erstes Pinkeln unterwegs = 1 (!) Keks.
Neues Problem: Wir stehen unterwegs auf JEDEM weichen Untergrund bergauf und begeben uns in Pinkelposition. Keksgesicht.
Es gab danach nie wieder einen Keks! Was nicht daran hindert, es immer wieder zu versuchen. Weiterziehen zwecklos, hat sie auch raus, beim 5. stehen bleiben quält sie sich dann 3 Tropfen raus "Siehste, ich mußte doch - KEEEEEEKS?????"





:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wenn dein Pferd "NEIN" sagt,
hast du entweder die falsche Frage gestellt oder die Frage falsch gestellt.


Sandra
mit Orpheus (426 km)

und mit Pia ab 2017 (30 km)