Pulsfrage

Hier können Distanz Neulinge Fragen stellen.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, sundance, Moderator

Benutzeravatar
Entayaa
High Poster
High Poster
Beiträge: 226
Registriert seit: Dienstag 6. Oktober 2009, 16:32
Status:
Offline

Pulsfrage

Jul 2017 24 08:57

Beitragvon Entayaa » Montag 24. Juli 2017, 08:57

Hallo ihr Lieben. Ich reite nun seit 10 Jahren Distanzritte und seit 3 Jahren nun mit meinem Knabstrupper Balu. Seit 3 distanzritten in folge (41,41,61) war sein Puls in der Nachuntersuchung höher als der Puls mach dem Zieleinlauf 20 Minuten wert. Gestern waren es nach 20 Minuten 52 und in der Nachuntersuchung 60. Ich habe nichts verändert und auch Balu ist ein sehr ruhiges pferd, er trinkt und isst, macht pipi und döst. .
Woran kann das liegen ?

LG maja

Gesendet von meinem GT-N7105 mit Tapatalk
Dass mir mein Pferd das Liebste sei sagtest du "oh Mensch sei Sünde" doch mein Pferd blieb mir im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde.

Benutzeravatar
Wurzl
Insider
Insider
Beiträge: 470
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 10:03

Beitragvon Wurzl » Montag 24. Juli 2017, 10:03

Pulswerte sind doch oft eine Momentaufnahme ...
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Benutzeravatar
Rennsemmel
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2134
Registriert seit: Montag 7. Juni 2004, 13:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 12:00

Beitragvon Rennsemmel » Montag 24. Juli 2017, 12:00

Wie warm war es in der Zeit bis zur NU? Je nach Temperatur kann ein so hoher Puls schlicht ein Ruhepuls sein, weil das Pferd innerlich kocht. Meinem Nchwuchspony ist auch immer eher warm und der hat bei Hitze einen sehr hohen Ruhepuls.
Gruß von Doro mit neuem Motto:

wer den Weg kennt, braucht kein schnelles Pferd.

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 374
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 12:13

Beitragvon susiM » Montag 24. Juli 2017, 12:13

Hatte das gleiche letztes Jahr bei meinem Isländer. Immer bei sehr warmem Wetter.
Seitdem kühle ich nach Rittende weiter. Z.B. alle 20-30 Min. Beine nochmal mit Schwamm abwaschen. Gern auch mal
ein nasses Handtuch über den Hals o.ä.
Seitdem ist der Puls bei der NU auch wieder unten.
lg susi

Benutzeravatar
Wurzl
Insider
Insider
Beiträge: 470
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 12:22

Beitragvon Wurzl » Montag 24. Juli 2017, 12:22

Hmmm, stimmt ... hab ich noch nie so richtig drüber nachgedacht. Aber wenn man sich selbst beobachtet, ist es einem z.B. nach einer Bergwanderung oder Joggen gehen auch noch recht lange ziemlich warm. Die Muskeln arbeiten nach sozusagen.
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

Benutzeravatar
greenorest
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 938
Registriert seit: Dienstag 24. Februar 2004, 18:46
Danksagung erhalten: 22 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 12:23

Beitragvon greenorest » Montag 24. Juli 2017, 12:23

Hallo,
hier das gleiche "Problem": Mein Pony (Shetty) hatte in der NU auch schon Puls 64, da hatte ich noch Glück, nicht rauszufliegen. Er ist Ekzemer und trug zwischen Zieleinlauf und NU wieder seine Decke, dazu war es sonnig. Erholwerte auf der Strecke immer super. Fazit: Es ist einfach zu warm gewesen. Maßnahme: Ca. 15-20 min vor der NU in den Schatten gehen und Pferd nochmal kühlen. Selbst kurz messen, ob der Puls niedrig ist --> jetzt passt alles.
Dem Pferd ging es übrigens immer gut, es waren also keine "echten" metabolischen Probleme.

Gruß Tina
* http://www.pro-barhuf.de -Vollständig überarbeitete Auflage des Hufbuchs erschienen *

Benutzeravatar
Ikarus
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 853
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 19:46
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 13:16

Beitragvon Ikarus » Montag 24. Juli 2017, 13:16

für den warmen Ponies ist evtl. so etwas geeignet
https://www.kraemer.de/COOL-HEALTH-Body ... &ci=247534
to remember http://www.allbreedpedigree.com/komet+ii 11.03.1992 bis 30.09.2015

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 374
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 13:23

Beitragvon susiM » Montag 24. Juli 2017, 13:23

habe beim letzten sehr warmen Ritt ganz einfach die Fliegendecke immer mal wieder nass gemacht...
Pony fand es klasse! (Der Araber wäre wohl erfroren :wink: )
Als Besitzer sowohl eines sehr empfindlichen arabischen Niedrigpulsers als auch eines Isländers ist es jedenfalls sehr interessant herauszufinden,
was welchem Pferd zu welchem Zeitpunkt am besten hilft...

Benutzeravatar
Entayaa
High Poster
High Poster
Beiträge: 226
Registriert seit: Dienstag 6. Oktober 2009, 16:32
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 16:36

Beitragvon Entayaa » Montag 24. Juli 2017, 16:36

Balu hat sonst immer einen ruhepuls von 40. Und kommt auf dem ritt nie höher als 64.
Nur in der NU war es jetzt immer so dass er deutlich höher war als beim Zieleinlauf nach 20 Minuten. Beine kühle ich, wenn ich das Pferd komplett kühle habe ich Angst dass die Muskeln sich verhärten oder rückenprobleme kommen. Die letzten male war es (fand ich) nicht sehr warm, 20 Grad und auch bewölkt

Gesendet von meinem GT-N7105 mit Tapatalk
Dass mir mein Pferd das Liebste sei sagtest du "oh Mensch sei Sünde" doch mein Pferd blieb mir im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde.

Benutzeravatar
susiM
Insider
Insider
Beiträge: 374
Registriert seit: Donnerstag 8. Dezember 2005, 10:57
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 24 18:09

Beitragvon susiM » Montag 24. Juli 2017, 18:09

Herr Isländer bei besagtem letztem Distanzritt in der VU nen Puls von 32 trotz Wärme :-)
Während des Rittes auch nie mehr als 64.....Ziel auch ....und trotzdem geht der Puls nach dem Ritt nicht weiter runter - außer
ich kühle deutlich nach. Muskulatur und Rücken immer top....denke, man kann vorsichtig ausprobieren, wieviel kühlen
noch gut tut.

Paxi
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 948
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 25 09:35

Beitragvon Paxi » Dienstag 25. Juli 2017, 09:35

Nach (zu?) hoher Belastung bleibt der Puls gern stehen. Ich hatte es selbst schon öfter, extrem nach einem Ritt bei heißem Wetter im Mittelgebirge. Noch Stunden nach Ankunft half auch das Stehen in einer Wasserbütt nichts (zu dritt - hat viel Spaß gemacht), Puls blieb bei 90.

Was bei Pferden außer Kühlen hilft, scheint sehr individuell: Bei den einen leichte Bewegung, also nicht im Paddock fixieren. Evtl. leichte Massage der großen Muskeln, um das heiße Blut in Bewegung zu halten, damit es an der Oberfläche abkühlen kann. Andere möchten Ruhe und Gras/Heu. (Kraftfutter ohnehin erst nach zwei Stunden.) Bei manchen Pferden bleibt der Puls aber bei stärkerer Magenbeladung besonders lange hoch, da wird ein Teil des Bluts, dass eigentlich in den Muskeln und an der Peripherie zirkulieren sollte, für die Innereien umgeleitet. Besser: Spaziergang mit Naschphasen. Früher sah man nach Hundertmeilern Menschen mit Heunetzen auf dem Rücken herumwandern, aus denen sich die Pferde bedienten. Scheint nicht mehr in Mode.

Noch mal Kühlung: Martin Grell schrieb mal in einer DA, die effizienteste Kühlung liefe über die Schultermuskeln. Nach meinen Erfahrungen sind die Beininnenseiten auch nicht schlecht. Ganzkörperwaschungen bei weniger empfindlichen Pferden immer - solange sie warm sind. Niere/Kruppe würde ich aber bald wieder auf Normaltemperatur bringen (eindecken, und wenn es nur leicht ist; die Kühldeckenwerbung finde ich problematisch). Bei Fahrern sah ich einmal den Einsatz eines Pumpsprühers, sie schworen drauf. Vielleicht bildet sich bei sachtem Sprühen (und schneller Verdunstung) kein isolierender Wasserfilm, der die Wärme im Muskel hält.

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 707
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 25 11:16

Beitragvon andrea hassel » Dienstag 25. Juli 2017, 11:16

Wie sind denn die anderen Parameter, Hautfalte, Schleimhäute, Kapillarfüllung, Darm? Hast Du Deine Beobachtungen mal mit dem Ritttierarzt besprochen? Das würde ich auf jeden Fall machen, da bekommst Du die kompetentesten, und direkt auf die Leistung und Rittbedingungen bezogenen Antworten.

@Paxi: Wenn bei meinem Pferd Stunden nach der Zielankunft bei einem Ritt der Puls immer noch bei 90 hängt, würde ich schon längst den Tierarzt geholt haben und nicht Spaß in einer Wasserbütt haben... :shock: :confused

Andrea
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

Benutzeravatar
eiko
Insider
Insider
Beiträge: 485
Registriert seit: Freitag 11. Februar 2005, 16:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 25 13:50

Beitragvon eiko » Dienstag 25. Juli 2017, 13:50

andrea hassel hat geschrieben:
@Paxi: Wenn bei meinem Pferd Stunden nach der Zielankunft bei einem Ritt der Puls immer noch bei 90 hängt, würde ich schon längst den Tierarzt geholt haben und nicht Spaß in einer Wasserbütt haben... :shock: :confused



Ich glaube sie meinte ihren eigenen Puls. :wink:
Ist zumindest mir bei heissem Wetter auch schonmal so ergangen...
572 km i.d.W., MDR, zur Zeit Rentnerreiter...

andrea hassel
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 707
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 16:11
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 25 14:04

Beitragvon andrea hassel » Dienstag 25. Juli 2017, 14:04

Stimmt, könnte man auch so lesen... Damit würde ich dann auch nicht zum Tierarzt gehen :wink:

Andrea
Angekommen ist angekommen ... :biggrin

Benutzeravatar
Faesschen
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 798
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 13:55
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Status:
Offline

Re: Pulsfrage

Jul 2017 25 14:09

Beitragvon Faesschen » Dienstag 25. Juli 2017, 14:09

:mrgreen: denke auch da war der Mensch gemeint ... den drei Pferde mit den "Füßen" in einer Bütt ..... :roll: ... das kann ich mir nicht vorstellen.