Neu-anfanger fragen...

Hier können Distanz Neulinge Fragen stellen.

Moderatoren: distanzcheck, bettina, tofffeee, sundance, Moderator

Benutzeravatar
FriesenMark
High Poster
High Poster
Beiträge: 261
Registriert seit: Dienstag 29. April 2008, 10:01
Danksagung erhalten: 14 Mal
Status:
Offline

Neu-anfanger fragen...

Mai 2019 13 16:28

Beitragvon FriesenMark » Montag 13. Mai 2019, 16:28

Hallo ihr alle.....

Ich werde bald, endlich, nach viele Jahre, mal wider einen KDR in Deutschland starten....
Aber weil das letzte mal jetzt schon wider viele Jahre her ist, habe ich noch einige Fragen bzgl. Ritt-ablauf:

Morgens ankommen:
Erstmal anmelden an die Meldestelle, Voruntersuchung, usw, und wenn OK, dann kann ich einen Startzeit anfragen, oder?
Wenn es z.B. schon eine Gruppe von 3 gibt, und ich möchte gerne mit zwei Pferden am gleichen Zeit starten, kann das? Oder muss ich einen "freien" Startzeit suchen?

Beim Ankunft in die Vetgate:
Muss ich dan direkt den Puls messen lassen? Oder kan ich warten (und: wie lange darf ich max. Warten?) Wie hoch darf der Puls sein?
Und wenn dann in die Vetgate alles OK, ist, dan höre ich wenn ich wider "raus" darf, oder?
Darf ich für den Vetgate zum Trailer (wie z.B. in Belgien)? Oder ist es eine bestimmte Stelle vor Ort wie ich "drin" bleiben muss, also wie bei uns in die NL.? Dan muss ich nur alle meine Sachen dahin schleppen…

Und dann endlich im Ziel:
Auch wider: muss ich direkt Puls messen lassen, oder kann ich da warten? Und auch wider: wie lange darf ich Warten und wie hoch darf den Puls sein?

Nachuntersuchung ist immer noch zwei Stunden nach Zieleinlauf, oder?

Und beim Siegerehrung: darf ich dann einen Vertreter schicken (z.B. meine Freundin) die dann für mich die Check-karten mit zurückbringt? Oder muss ich unbedingt selbst anwesend sein? Sonst kann ich ja inzwischen die Pferden nach Hause bringen…

Viele viele Fragen…. Für Jahre her wusste ich dass alles, aber inzwischen… :oops: :?
Auch ins Euregio Endurance Team:
Lang und Schwarz - LangstreckenFriesen!
Silke fan Simir: 562km. / Tjeerd E: 407 km. / Joukje W und Ymkje fan Simir: Ich werde euch nie vergessen..

Paxi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1029
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 57 Mal
Status:
Offline

Re: Neu-anfanger fragen...

Mai 2019 13 16:37

Beitragvon Paxi » Montag 13. Mai 2019, 16:37

Hängt fast alles von den Vorlieben der einzelnen Veranstaltenden ab, müsste alles in den Ausschreibungen stehen. Zur Sicherheit würde ich, wenn die A. nicht alle Deine Fragen beantwortet, mal kurz dort anrufen, die meisten V. sind nett und auskunftsfreudig.

Puls gleich oder später: Hängt von der Regelung Pause/Vercheck/Gate ab. Nachuntersuchung wie gehabt. Teilnahme an Siegerehrung: Meist wird die gern gesehen, bei Massenversanstaltungen (ü30, 50 ...) ist es wohl eher egal.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3102
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Status:
Online

Re: Neu-anfanger fragen...

Mai 2019 13 17:02

Beitragvon Sigrun » Montag 13. Mai 2019, 17:02

FriesenMark hat geschrieben:Hallo ihr alle.....

Ich werde bald, endlich, nach viele Jahre, mal wider einen KDR in Deutschland starten....
Aber weil das letzte mal jetzt schon wider viele Jahre her ist, habe ich noch einige Fragen bzgl. Ritt-ablauf:

Morgens ankommen:
Erstmal anmelden an die Meldestelle, Voruntersuchung, usw, und wenn OK, dann kann ich einen Startzeit anfragen, oder?
Wenn es z.B. schon eine Gruppe von 3 gibt, und ich möchte gerne mit zwei Pferden am gleichen Zeit starten, kann das? Oder muss ich einen "freien" Startzeit suchen?


Wird meist vom Veranstalter schon vorher festgelegt und Dir beim Melden mitgeteilt. Man kann bei der Nennung einen Wunsch äußern, mit wem zusammen man starten möchte. Vor Ort noch etwas daran zu ändern, birgt die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und macht dem Veranstalter Arbeit, weil er dann ggf. alle Listen noch mal ändern muss, daher lieber vorher klären (-> Anruf beim Veranstalter)

FriesenMark hat geschrieben:Beim Ankunft in die Vetgate: Muss ich dan direkt den Puls messen lassen? Oder kan ich warten (und: wie lange darf ich max. Warten?) Wie hoch darf der Puls sein? Und wenn dann in die Vetgate alles OK, ist, dan höre ich wenn ich wider "raus" darf, oder? Darf ich für den Vetgate zum Trailer (wie z.B. in Belgien)? Oder ist es eine bestimmte Stelle vor Ort wie ich "drin" bleiben muss, also wie bei uns in die NL.? Dan muss ich nur alle meine Sachen dahin schleppen…


Kommt darauf an, ob mit "Pause" oder "Vet-Gate" ausgeschrieben ist

Vet-Gate = Zeit läuft bis In-Time bzw. Puls 64, daher so bald messen lassen wie möglich. Puls muss innherhalb 20 Min. auf 64 sein, also so schnell wie möglich messen lassen, aber nicht zu früh.

Pause = Zeit läuft nicht weiter, Puls kann gemessen werden, wenn Du so weit bist, muss allerdings auch innerhalb 20 Min. auf 64 sein, nachmessen ist meist möglich. Also gehst Du am besten zu Deinen Sachen, sattelst ab und gehst dann so zum Tierarzt, dass ggf. noch etwas Zeit ist, falls der Puls nicht unten sein sollte.

Deine Sachen sind nicht im Vet-Gate, sondern davor und / oder dahinter. Ob man zwischendurch / im Gate / beim Anstehen beim Tierarzt zu seinen Sachen kann, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Mit Trosser ist es einfacher, der kann einem auch mal was holen.

FriesenMark hat geschrieben:Und dann endlich im Ziel: Auch wider: muss ich direkt Puls messen lassen, oder kann ich da warten? Und auch wider: wie lange darf ich Warten und wie hoch darf den Puls sein?


Alles genauso wie in allen anderen Gates, Puls 64 innerhalb 20 Min. nach Zieleinlauf. Der Ein-Puls wird i.d.R. nicht gemessen. Du reitest ins Ziel, die Zeit wird gestoppt, Du hast 20 Min. Zeit um vorzustellen, dann muss der Puls aber auch unten sein. Wie oben: am besten mit etwas Reserve hingehen, damit ggf. noch Zeit zum Nachmessen / Nachkühlen bleibt.

FriesenMark hat geschrieben:Nachuntersuchung ist immer noch zwei Stunden nach Zieleinlauf, oder?

Frühestens nach 2 Stunden! Aus organisatorischen Gründen wird es aber meist gern gesehen, wenn man auch etwa nach 2 Std. parat steht. Bei vielen Teilnehmern oder langen Startzeiten kann es sein, dass der Tierarzt erst später kommt.

FriesenMark hat geschrieben:Und beim Siegerehrung: darf ich dann einen Vertreter schicken (z.B. meine Freundin) die dann für mich die Check-karten mit zurückbringt? Oder muss ich unbedingt selbst anwesend sein? Sonst kann ich ja inzwischen die Pferden nach Hause bringen…


Am besten vorher mit dem Veranstalter absprechen, es wird nicht gern gesehen, wenn der Reiter und ggf. auch die Pferde nicht mehr vor Ort sind zur Siegerehrung, aber wenn es gute Gründe gibt, lassen sich die meisten darauf ein.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)