Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Rund um Sattel, Trense usw.

Moderatoren: bettina, distanzcheck, sundance, Sepia, Moderator

Castano
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 90
Registriert seit: Dienstag 17. Januar 2012, 18:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 18 09:22

Beitragvon Castano » Freitag 18. Mai 2018, 09:22

...mein Senf...

Jedes Pferd ist ja leider anders... oder zum Glück? Egal..

Ich finde tatsächlich gute, ganz schlichte Ledergurte am besten! Halten lange, nehmen keine Feuchtigkeit auf - und das Leder gleitet i.d.R. gut über das Fell - d.h. wenn sich etwas bewegen soll, bewegt es sich. Da hat bei mir noch nie was gequetscht oder so...

Ausserdem einfach zu säubern und immer wieder gut zu trocknen... diese nassen Lammfell Gurte... ihhhh....

Die einfachen Dinge sind ja leider doch oft auch die Besten... anatomisch geformt find ich gut!

Schnürgurte find ich auch klasse - evtl. guckst du mal auf der Equitana? Da hast du ja alles auf einem Haufen :-)

_______________________________________

Ich würde einfach im Freundes- Bekanntenkreis mal gucken, was du dir an Gurten zusammen leihen kannst und dann in Ruhe jede Woche einen testen.


Ein Freund von "locker" gurten bin ich bei Scheuerstellen allerdings nicht - wenn ich mir Blasen gelaufen habe, z.B. - dann scheuern die in lockeren Schuhen noch mehr.

Also zu fest natürlich nicht, aber eben auch nicht locker.


Im Wettkampf, da bin ich ehrlich gurte ich eher fester... (mag aber auch am wilden Pferdchen liegen...)

Benutzeravatar
Mareike
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 603
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 08:01
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 18 12:12

Beitragvon Mareike » Freitag 18. Mai 2018, 12:12

Bei meinem scheuert auch fast alles, am schlimmsten im Fellwechsel. Am besten funktioniert bei ihm momentan ein locker gegurteter Picasso Gurt und Vorderzeug Lammfell geht gar nicht, zu dick. Gurtlage weit vorne. Ich suche immer noch einen schmalen und dünnen, weichen Lederkurzgurt... dick und anatomisch geht auch gar nicht, Schnurengurt fand er auch nicht gut. Da hilft nur probieren... wir können ja mal eine Gurttauschbörse für scheuergeplagte aufmachen :roll: .
Ich habe noch einen teuren anatomischen Ledergurt irgendwo herum fliegen...
Gruß,
Mareike

"Warum fallen wir? Damit wir lernen, uns wieder aufzurichten!"
Sie wird unvergessen bleiben: Roxette 1997 - 2010

Benutzeravatar
Sigrun
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2567
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 18 12:16

Beitragvon Sigrun » Freitag 18. Mai 2018, 12:16

Die Anatomie meines Pferdes passt irgendwie nicht zu den anatomisch geformten Gurten. Bei uns funktioniert auch Picasso am besten, und wenn gerade kein Fellwechsel ist und kein Hochsommer geht auch Medicheval. Allerdings sind wir ja noch nie so richtig weit geritten.

Locker gurten hilft nicht gegen Scheuerstellen, sondern gegen Ödeme!

Richtig interessant wird der lose Gurt sowieso erst, wenn man beim Dressursattel eine aufgestellte Faust dazwischen stecken kann (in der Bahn, Reitkurs) oder dazu Torsion und Elastosteps verwendet und dann ins Bergige reitet. Alles andere ist eh für Anfänger :lol: (liebe Kinder, nicht nachmachen, und wenn, dann nur mit einem guten Vorderzeug auf einem braven Pferd - ein paar Seithüpfer gehen aber auch). Man muss dann nur aufpassen, dass einem nicht hilfreiche Menschen beim Start beispringen und den Gurt fest ziehen, ist mir 2x passiert, einmal bin ich so los = Schwellungen in der ersten Pause, die dann zum Glück wieder weggingen. Beim anderen Mal hab ich bei der ersten kleinen Pause den Gurt wieder gelockert.

Gegen Scheuerstellen hilft alles, was nicht aufträgt, plus die diversen Schmiermittel.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Karima
Insider
Insider
Beiträge: 476
Registriert seit: Mittwoch 14. September 2005, 10:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 18 14:23

Beitragvon Karima » Freitag 18. Mai 2018, 14:23

Wer im Gleichgewicht sitzt braucht keinen Gurt :biggrin
Ich habe gute Erfahrungen mit den günstigen Gurten aus PVC Gitterschaum gemacht. Die sind pflegeleicht und schön glatt :wink:
Reiten macht Spaß - viel reiten macht viel Spaß :lol:
LG Doro

Fea
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 141
Registriert seit: Samstag 23. November 2013, 22:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 14:40

Beitragvon Fea » Dienstag 22. Mai 2018, 14:40

Hallo Ihr Lieben und vielen Dank für die vielen, vielen Antworten. Die Beulen sind schon nach dem ersten Auftragen von Heparingel komplett verschwunden, allerdings sind immer noch flache, feste Stellen dort wo die Knubbel waren. Die sitzen genau in der Falte die sich vom Bein her diagonal nach oben in die Gurtlage zieht. Ich werde morgen das erste mal wieder kurz Satteln, locker Gurten und sehen was passiert. Je nachdem wie es läuft werde ich mich Gurtmäsig durch probieren. Bestellt ist erstmal ein günstiger Schnurengurt. Wenn der vom Pferd das ok bekommt hohle ich mir wohl den von Stübben und lasse vom Schuster einen Ring für's Vorderzeug hin machen (das war ein super Tipp. Danke!) Die Strohschnuridee ist mir zwar symphatisch aber bei einem Schnurengurt hab ich da Angst dass es noch mehr "Einzwickpotential" als eh schon gibt.
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich mit dem schnellen Absattel/gurten das Problem wenigstens sehr begünstigt habe und werde da dran schrauben. An alle "in-Pausen-nicht-absattler": Wie macht ihr das dann auf Ritten? Super gemütlich über 45 Minuten Schritt führen und immer lockerer Gurten bietet sich da ja nicht immer an. AUf langen Wanderritten biete ich meinem Pferd schon auch gerne die Möglichkeit sich in der großen Pause zu Wälzen und sich frei zu bewegen desshalb muss man da ja absattel, hat aber auch eher Zeit um almählich lockerer zu Gurten.
Das Pferd ist bald mit dem Fellwechsel komplett durch, eventuell hilft ja das aleine schon. Vielen Dank Euch schon mal und ich berichte was bei uns funktioniert.

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3259
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 15:04

Beitragvon sundance » Dienstag 22. Mai 2018, 15:04

also falls Du einen 08/15 Schnurengurt benötigst, da hätte ich einen abzugeben. So weit ich das in Erinnerung habe, ist der ziemlich gut erhalten + ohne nennenswerte Mängel wie Rost o.ä. Wenn Du ernsthaftes Interesse hast, krame ich ihn raus + gebe detailliertere Rückmeldung.

VG
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Fea
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 141
Registriert seit: Samstag 23. November 2013, 22:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 15:06

Beitragvon Fea » Dienstag 22. Mai 2018, 15:06

Sundance, schau gerne mal. Ich brauche aber ne komische Länge 70 cm +- 5 cm.

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3259
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 15:09

Beitragvon sundance » Dienstag 22. Mai 2018, 15:09

ich gehe gleich mal guggen; melde mich sofort wieder.........
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Benutzeravatar
sundance
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 3259
Registriert seit: Mittwoch 6. Oktober 2004, 20:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 15:15

Beitragvon sundance » Dienstag 22. Mai 2018, 15:15

aaaaalso, der Gurt ist, glaube ich, neu? Ich habe ihn im Mai 2017 mit unserem neuen Pferd "gekauft", deswegen kann ich nicht 100% ig sagen, ob er jemals benutzt wurde, sieht aber nicht so aus. Er hat keinerlei Flugrost, es ist nix aufgefädelt o.ä., sehr angenehm weiches, anschmiegsames Material. Ich messe von Schnalle zu Schnalle ca. 97 cm. Das wird dann wohl zu lang sein?
Es gibt Pferdemenschen und Menschen mit Pferden

Fea
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 141
Registriert seit: Samstag 23. November 2013, 22:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 22 15:22

Beitragvon Fea » Dienstag 22. Mai 2018, 15:22

Ja Sundance, vielen Dank für's nachmessen aber das sit definitive zu lang.

Fea
Super Poster
Super Poster
Beiträge: 141
Registriert seit: Samstag 23. November 2013, 22:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 28 22:21

Beitragvon Fea » Montag 28. Mai 2018, 22:21

Puuuuh, bis jetzt hab ich noch nicht das richtige gefunden und die Knubbel werden eher mehr als weniger. Bei sehr kurzem oder sehr lockererm Gurten passiert nichts. Am Sonntag war ich 20 km unterwegs mit ganz weichem, hochwertigem Ledergurt, habe super langsam locker geschnallt, wie immer mit Essig Wasser abgeschwammt und mich lauthals gefreut weil die Gurtlage so gut aussah. 30 Minuten später am Paddock -> wieder Ödeme in der gesamten Gurtlage.

Benutzeravatar
Leasusanne
Insider
Insider
Beiträge: 354
Registriert seit: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:59
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 29 01:09

Beitragvon Leasusanne » Dienstag 29. Mai 2018, 01:09

Gegen die Ödeme hilft ggf ein Gummi-Deckengurt nach dem Reiten: feste drumschnallen und kalte nasse Schwämme damit in die Gurtlage drücken. Ist zwar nur an den Symptomen gearbeitet, aber vielleicht hilft es erst einmal.
In so einem Fall würde ich nicht absatteln in den Pausen. Und,auf keinen Fall den Gurt lockern unterwegs.
Viel Erfolg,
Susanne

Ani
High Poster
High Poster
Beiträge: 167
Registriert seit: Freitag 7. Mai 2004, 19:44
Status:
Offline

Re: Gurtdruck die fünfzehnte und Schnurengurt

Mai 2018 29 09:18

Beitragvon Ani » Dienstag 29. Mai 2018, 09:18

Habe mal gehört, dass ein Nylonstrumpf um den Gurt helfen soll. Ähnlich wie bei aufgescheuerten Knien.