"TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Meinung- und Erfahrungsaustausch zu den Ritten

Moderatoren: bettina, distanzcheck, tofffeee, Aylan, sundance, Sepia, Moderator

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 24 17:05

Beitragvon DrSabine » Freitag 24. Mai 2019, 17:05

Kurzes Update: Am Sonntag geht es in Richtung Allgäu, Startplatz inspizieren und schauen, wie man so nach Norden kommt...

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3327
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 24 20:42

Beitragvon Sigrun » Freitag 24. Mai 2019, 20:42

Viel Spaß!
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Benutzeravatar
Pat
HopTop
HopTop
Beiträge: 1472
Registriert seit: Dienstag 17. Februar 2004, 22:15
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 24 20:52

Beitragvon Pat » Freitag 24. Mai 2019, 20:52

DrSabine hat geschrieben:Kurzes Update: Am Sonntag geht es in Richtung Allgäu, Startplatz inspizieren und schauen, wie man so nach Norden kommt...


Oh, toll! Berichte doch zwischendurch mal - büdde :D
www.hoof-to-move.de

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 27 16:46

Beitragvon DrSabine » Montag 27. Mai 2019, 16:46

Der Alpenrand, vor meiner Nase... schneebedeckte Gipfel. 10 Stunden Fahrt, verteilt auf zwei Tage. Wir machen nachher noch ein paar Fotos. Schön ist es hier im Allgäu, richtig malerisch.

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 30 20:38

Beitragvon DrSabine » Donnerstag 30. Mai 2019, 20:38

Im Allgäu sind die Böden hart, steinig oder asphaltiert. Allerdings sind viele Wiesen nicht eingezäunt. Wenn sie frisch gemäht sind, kann man an vielen Stellen ins Grün ausweichen. 2024 sollte es aber besser nicht so viel regnen, mein Stahlross und ich sind diverse Male im Schlamm versunken - da weiß man, warum fast alle Wege befestigt sind. Heute hab ich viele Pferde und noch mehr Hufspuren und Äppel gesehen. Wir sind in Ottobeuren, je weiter es nach Norden geht, um so bereitbarer werden die Wege.

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3327
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 30 21:09

Beitragvon Sigrun » Donnerstag 30. Mai 2019, 21:09

Nicht umsonst haben schon Leute aus dem Süden die ersten Kilometer der Heidedistanz für sandige Galoppstrecken gehalten, nur weil da zwischen den Steinen auch Sand zu sehen ist :lol:
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

Paxi
HopTop
HopTop
Beiträge: 1087
Registriert seit: Dienstag 31. Januar 2012, 13:32
Danksagung erhalten: 59 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 31 08:24

Beitragvon Paxi » Freitag 31. Mai 2019, 08:24

"... je weiter es nach Norden geht, um so bereitbarer werden die Wege" - das ist doch gut, dann wird umso umsichtiger gestartet. Und am Schluss ist auf den besten Wegen (?) noch Power für ein grandioses Finish (so ab Höhe Hannover).

Benutzeravatar
Sigrun
ForenSpezialist
ForenSpezialist
Beiträge: 3327
Registriert seit: Sonntag 8. Februar 2004, 09:19
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 31 11:47

Beitragvon Sigrun » Freitag 31. Mai 2019, 11:47

Befestigte Wege sparen Kraft.
"Nicht das Reitsystem als solches ist ausschlaggebend, ob sich die Reiterei auf einem Wellenberg oder in einem Wellental befindet, sondern ausschließlich die Art, wie es vom Menschen gehandhabt wird. (Kurt Albrecht)

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 31 16:36

Beitragvon DrSabine » Freitag 31. Mai 2019, 16:36

Heute hingegen kilometerlange flache Wiesenwege, da hab ich mir das echte Pferd herbeigewünscht. Dass da bloß die Reiter nicht übermütig werden, ist immer noch Tag 2.

Nirak
ForenGuru
ForenGuru
Beiträge: 2612
Registriert seit: Montag 12. Juli 2004, 09:38
Danksagung erhalten: 208 Mal
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Mai 2019 31 16:59

Beitragvon Nirak » Freitag 31. Mai 2019, 16:59

Hach, Sabine - da wird man ganz jibbelig :-)

Am 19. Juni habe ich Kontrolltermin in der Klinik und würde danach dann nennen, ist das o.k.?
Ansonsten macht sich mein Lütter super beim Einreiten - auch wenn wir dank Silkes Schulterverletzung wesentlich langsamer vorankommen als geplant..
Aber immer langsam mit den jungen Pferden, gelle?

LG und weiter viel Spaß, Hadshi-Karin

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jun 2019 10 12:04

Beitragvon DrSabine » Montag 10. Juni 2019, 12:04

Wieviel PS braucht man, um im Allgäu eine transgermanische Strecke zu suchen?

app.php/gallery/image/10060

Das Vilstal in Pfronten, angedachter Startort.

app.php/gallery/image/10061

app.php/gallery/image/10062

Alpenrand...

app.php/gallery/image/10064
Zuletzt geändert von DrSabine am Montag 10. Juni 2019, 14:44, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Wurzl
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 562
Registriert seit: Donnerstag 20. Oktober 2011, 21:42
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jun 2019 10 12:55

Beitragvon Wurzl » Montag 10. Juni 2019, 12:55

Sabine - die Links gehen alle in's leere ...
"If you don't try to live your dreams ... you just as well could be a vegetable ... a cabbage, yes, I think a cabbage."

DrSabine
HopTop
HopTop
Beiträge: 1149
Registriert seit: Dienstag 10. Februar 2004, 18:51
Danksagung erhalten: 250 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jun 2019 10 14:23

Beitragvon DrSabine » Montag 10. Juni 2019, 14:23

Mist. Da kann vermutlich nur ich reinschauen... muss ich mal anders probieren.

Jetzt über die Gallerie, nicht schön, aber zumindest sollte man jetzt was sehen können...

Benutzeravatar
knickreiterin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 609
Registriert seit: Mittwoch 15. Februar 2012, 09:14
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jul 2019 01 14:56

Beitragvon knickreiterin » Montag 1. Juli 2019, 14:56

Sigrun hat geschrieben:Befestigte Wege sparen Kraft.


Das würde mein ganz persönlicher Mr. TransGermania sofort unterschreiben. Er liebt sie. Besonders die feingeschotterten und meist gut gepflegten der Bayrischen Staatsforsten. :mrgreen:

Benutzeravatar
knickreiterin
Schnellschreiber
Schnellschreiber
Beiträge: 609
Registriert seit: Mittwoch 15. Februar 2012, 09:14
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Status:
Offline

Re: "TransGermania - vom Alpenrand zum Meeresstrand"

Jul 2019 30 14:18

Beitragvon knickreiterin » Dienstag 30. Juli 2019, 14:18

Paxi hat geschrieben:So wird der Ritt aber ganz schön lang - weit über 1500km, schätze ich.
...


Tatsächlich "nur" 1.200km / 10.500m Anstieg / 9.700m Abstieg / 36 Reittage / 13 Pausentage = 49 Reisetage
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.